Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: T4Forum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

race_king

Multivelle

* *
-
* * * *
  • »race_king« ist männlich
  • »race_king« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8 891

Registrierungsdatum: 12. Dezember 2007

Wohnort: 45481 Mülheim

Motor: T4 - ACU Benzin 2461ccm 81kW

Grundversion: Caravelle

Sondermodell: Multivellfornia

Erstzulassung: 1. August 1995

Kilometerstand: 330000

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 11. Oktober 2017, 09:42

Kaufberatung: Wie Automatikgetriebe testen?

Es geht um eine 98er verml. AET Benziner Automatik mit 215tkm, 5k€ für einen Kumpel.
Klar eigentlich war ein Schalter gewünscht, aber der steht so ganz gut und günstig da.

Automatik spülung hatter gerad ebekommen, kenne mich mich automaten ja so gar nicht aus... Wie teste ich die bei einer Probefahrt?
Satzzeichen retten Leben. "Wir essen jetzt Opa!"

Suche: doppelsitzbank und zugehörige Türverkleidung in Neptunblau ;)

:drive: Der weiße Multivelle: Ein Protokoll der must-haves und nice-to-haves

Bulli500

Foren-As

  • »Bulli500« ist männlich

Beiträge: 77

Registrierungsdatum: 2. April 2009

Wohnort: Land der Sonne (LDS)

Motor: T4 - AVT Benzin 2461ccm 85kW

Grundversion: Sonderumbau

Sondermodell: Bundespolizei

Erstzulassung: 30. November 2000

Kilometerstand: 150000

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 11. Oktober 2017, 10:46

Wenn er gerade eine Spülung bekommen hat, dann wurde wahrscheinlich auch gleich das Steuergerät dafür resetet. Damit sollte er dann sehr gut schalten. Sollte er immer noch rucken oder gar Geräusche von sich geben, dann Finger weg oder entsprechend handeln.
Das Öl sollte sehr sauber und verschmorter Geruch aus dem Peilstab nicht riechbar sein.
..................................................................................................................................................................................................................................
Der Umwelt zuliebe fahre ich BUS.

Grummelgrufti

Total verbastelt!

  • »Grummelgrufti« ist männlich

Beiträge: 7 710

Registrierungsdatum: 3. April 2011

Wohnort: bei Reinfeld

Motor: T4 - AUF Diesel 2461ccm 75kW

Grundversion: Caravelle

Sondermodell: Einzelbestellung

Erstzulassung: 4. Juni 2002

Kilometerstand: 183000

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 11. Oktober 2017, 10:46

Wenn er gerade eine Spülung bekommen hat, würde ich definitiv die Finger von lassen. Die lassen die meisten nämlich erst dann machen, wenn es schon Probleme gibt.
Nach einer Spülung funktioniert es dann ein paar tausend km wieder und dann ist es noch mehr kaputt.

Nur, wenn der Verkäufer nachweisen kann/ zusichert, dass er die Spülung und oder Tausch des Öls regelmäßig gemacht hat, würde ich den in Betracht ziehen.

Südwind

Mitglied

  • »Südwind« ist männlich

Beiträge: 29

Registrierungsdatum: 21. Juli 2017

Wohnort: Großraum Hamburg

Motor: T4 - AET Benzin 2461ccm 85kW

Grundversion: Kombi

Sondermodell: Ex Bundespolizei

Erstzulassung: 2. Februar 1999

Kilometerstand: 147500

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 11. Oktober 2017, 11:11

Wenn er gerade eine Spülung bekommen hat, würde ich definitiv die Finger von lassen. Die lassen die meisten nämlich erst dann machen, wenn es schon Probleme gibt.
Das wäre auch mein Ansatz und ich bin sicher kein Automatikhasser...! :)

Gruss Frank

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Südwind« (11. Oktober 2017, 11:25)


Nobbe le fou

Alter Schalter

  • »Nobbe le fou« ist männlich

Beiträge: 6 137

Registrierungsdatum: 14. November 2013

Wohnort: D-97078 Würzburg Unterfranken quasi im Mittelpunkt der Welt

Motor: T4 - AES Benzin 2792ccm 103kW

Grundversion: Multivan

Sondermodell: Platzistinderkleinstenhütte

Erstzulassung: 16. Februar 1999

Kilometerstand: 300000

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 11. Oktober 2017, 11:16

Wenn er gerade eine Spülung bekommen hat, würde ich definitiv die Finger von lassen. Die lassen die meisten nämlich erst dann machen, wenn es schon Probleme gibt.

Das wäre auch mein Ansatz und ich bin sicher kein Automatikhasser...! :)


Dito, Finger weg. Spülen und dann verkaufen ist wie eine Lackdusche.
Sari fahri :coffee:

Bulli fahren ist keine Tätigkeit ! Bulli fahren ist Philosophie !

Auch wenn ich einen gelben Bus fahre bin ich kein Postsammler !


Nützliches für den Bulli

Südwind

Mitglied

  • »Südwind« ist männlich

Beiträge: 29

Registrierungsdatum: 21. Juli 2017

Wohnort: Großraum Hamburg

Motor: T4 - AET Benzin 2461ccm 85kW

Grundversion: Kombi

Sondermodell: Ex Bundespolizei

Erstzulassung: 2. Februar 1999

Kilometerstand: 147500

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 11. Oktober 2017, 11:27

Ich würde noch weiter gehen und beim T4 grundsätzlich die Finger vom Automatik lassen...

Warum? Weil die Frage nicht ist ob es kaputt geht sonder wann...

Gruss Frank

Multi-Fanfare

Lebendes Inventar

  • »Multi-Fanfare« ist männlich

Beiträge: 24 501

Registrierungsdatum: 1. Februar 2006

Wohnort: Hannover & Los Baños de Fortuna

Motor: -

Grundversion: -

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 11. Oktober 2017, 11:47

nun übertreibt mal nicht, er kann die Automatic doch selber prüfen............aber er muss wirklich ohne Geräusche und ruckfrei laufen nach der Spülung.....kann die Automatic das trotz der Spülung nicht, steht bald eine teure Reparatur aN:
Brauchst du denn eine Automatic wegen Behinderung oder kannst du auch Schaltwagen fahren. Dann würde ich bei einer Leistung von 215 000 die Schaltung bevorzugen.
:D mit freundlichem Gruss Horst :thumbup:
:thumbsup: Hola, Si quieres ser bien servido, sírvete a ti mismo

..Unus pro omnibus, omnes pro uno 8o En la duda, ten la lengua muda

race_king

Multivelle

* *
-
* * * *
  • »race_king« ist männlich
  • »race_king« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8 891

Registrierungsdatum: 12. Dezember 2007

Wohnort: 45481 Mülheim

Motor: T4 - ACU Benzin 2461ccm 81kW

Grundversion: Caravelle

Sondermodell: Multivellfornia

Erstzulassung: 1. August 1995

Kilometerstand: 330000

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 11. Oktober 2017, 12:01

Danke fürs Feedback!
Logo wäre ein Schalter die erste Wahl, Automatik hatte ich bei der suche eigentlich auch ausgeschlossen...
Aber das wisst ihr ja auch, dass ein brauchbarer bus (Benzin, 6 sitze) für den Kurs nicht leicht zu finden ist... Ist nicht so, dass wir erst seit gestern suchen... :S
Zur not gibts halt beim defekt des Automaten nen Schaltgetriebe! :thumbsup:


Aber mit den regelmäßigen Spülungen / service ist ein guter hinweis, wie ist denn das wechselintervall? 60tkm?
Satzzeichen retten Leben. "Wir essen jetzt Opa!"

Suche: doppelsitzbank und zugehörige Türverkleidung in Neptunblau ;)

:drive: Der weiße Multivelle: Ein Protokoll der must-haves und nice-to-haves

Multi-Fanfare

Lebendes Inventar

  • »Multi-Fanfare« ist männlich

Beiträge: 24 501

Registrierungsdatum: 1. Februar 2006

Wohnort: Hannover & Los Baños de Fortuna

Motor: -

Grundversion: -

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 11. Oktober 2017, 12:13

60.000 km, ja
besser ist eine Spülung alle 60.000, dann dann kommt der Dreck alles raus und alles Öl hwird neu............bei einem Öl wechsel wird nu die Hälfte des Öl erneuert. Deshalb mach ich liebe ne Spülung, auch wenn sie doppelt so viel kostet.
.
Beim Automatikgetriebe zwei Mal hinschauen und ausgiebig probefahreen. Alle Fahrsituationen zu simulieren versuchen. Vollgasbeschleunigung, bei 140km/h abrupt auf 100km/h 'runterbremsen, dann wieder stark drauftreten. Starkes Abbremsen, danach in eine Kurve und wieder drauftreten, der Automat muss sauber hoch- und runterschalten, ohne ruckartig zu arbeiten. Anhalten an einer schiefen Ebene, darauf hin abbiegen, d.h. wenn Du also aus einer Seitenstrasse, die nicht topfeben ist, auf eine Hauptstrasse einbiegst. Wenn der Automat in einer dieser Situationen "aushängt", also für einen Moment kein Vortrieb mehr da ist, dann ist was faul. Wenn er länger als einen kurzen Moment "aushängt" dann sogar oberfaul. Wenn Du nur ganz soft mal auf 60km/h beschleunigst, nur Ortsverkehr testest, kann es gut sein, dass der schon saure Automat seine bereits vorhandenen Schwächen verbergen kann. Im Falle eines grossen Fehler schaltet die Automatic auch selbsständig in den Notlauf, läuft dann nur noch eingeschränkt.
Gucke unter das Getruebe ob alles trocken ist und er kein Öl verliert.
saludos amigo
:D mit freundlichem Gruss Horst :thumbup:
:thumbsup: Hola, Si quieres ser bien servido, sírvete a ti mismo

..Unus pro omnibus, omnes pro uno 8o En la duda, ten la lengua muda

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Multi-Fanfare« (11. Oktober 2017, 12:15)


tgroesschen

Fuckin´fast Camper

L M
-
T G * * *
* *
-
* * * *
  • »tgroesschen« ist männlich

Beiträge: 8 777

Registrierungsdatum: 7. August 2004

Wohnort: NRW

Motor: T4 - AMV Benzin 2792ccm 150kW

Grundversion: Multivan

Sondermodell: Generation

Erstzulassung: 16. Oktober 2002

Kilometerstand: 228000

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 11. Oktober 2017, 12:51

Einen vorgeschriebenen Intervall gibbet nicht, aber die Grundregel gilt: Alle 60.000 JA

Testen: Aus dem Ort fahren und bei Tempo 60 langsam hochbeschleunigen (kein Kickdown), wenn er dann sauber den Gang hält ohne wild hin und her zu schalten,
ist das schonmal gut.

Ruckfrei schalten ist auch gut. Wenn er nur lauter, aber nicht schneller wird, ist was im argen.


Grundsätzlich finde ich eine Getriebespülung VOR einem Verkauf auch seltsam, denn die ist nicht billig. ?(
Grüße aus Hessen :)
Thorsten
Lieber Nürburgring als Ehering




race_king

Multivelle

* *
-
* * * *
  • »race_king« ist männlich
  • »race_king« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8 891

Registrierungsdatum: 12. Dezember 2007

Wohnort: 45481 Mülheim

Motor: T4 - ACU Benzin 2461ccm 81kW

Grundversion: Caravelle

Sondermodell: Multivellfornia

Erstzulassung: 1. August 1995

Kilometerstand: 330000

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 11. Oktober 2017, 13:10

Was kost die denn? Ich weiß auch (noch) nicht, wie lange die schon her ist!
Satzzeichen retten Leben. "Wir essen jetzt Opa!"

Suche: doppelsitzbank und zugehörige Türverkleidung in Neptunblau ;)

:drive: Der weiße Multivelle: Ein Protokoll der must-haves und nice-to-haves

derkater

Lebende ForenLegende

  • »derkater« ist männlich

Beiträge: 2 932

Registrierungsdatum: 14. August 2003

Wohnort: Berlin

Motor: T4 - AMV Benzin 2792ccm 150kW

Grundversion: Multivan

Sondermodell: Bigas SGIS

Erstzulassung: 1. März 2002

Kilometerstand: 212212

  • Nachricht senden

12

Mittwoch, 11. Oktober 2017, 13:27

Im Serviceheft stehen bei uns die 60 TKM ausdrücklich drin - für einen Ölwechsel. Von Spülung ist nie nicht die Rede.
Gruß Stephan
V6 mit GAS! - Steckbrief auf www.gaskutsche.de
LPG-Verbrauch: Spritmonitor.de

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »derkater« (11. Oktober 2017, 13:29)


tgroesschen

Fuckin´fast Camper

L M
-
T G * * *
* *
-
* * * *
  • »tgroesschen« ist männlich

Beiträge: 8 777

Registrierungsdatum: 7. August 2004

Wohnort: NRW

Motor: T4 - AMV Benzin 2792ccm 150kW

Grundversion: Multivan

Sondermodell: Generation

Erstzulassung: 16. Oktober 2002

Kilometerstand: 228000

  • Nachricht senden

13

Mittwoch, 11. Oktober 2017, 14:06

Was kost die denn? Ich weiß auch (noch) nicht, wie lange die schon her ist!


Ich habe so 450 EUR bezahlt.
Grüße aus Hessen :)
Thorsten
Lieber Nürburgring als Ehering




race_king

Multivelle

* *
-
* * * *
  • »race_king« ist männlich
  • »race_king« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8 891

Registrierungsdatum: 12. Dezember 2007

Wohnort: 45481 Mülheim

Motor: T4 - ACU Benzin 2461ccm 81kW

Grundversion: Caravelle

Sondermodell: Multivellfornia

Erstzulassung: 1. August 1995

Kilometerstand: 330000

  • Nachricht senden

14

Mittwoch, 11. Oktober 2017, 14:27

Was kost die denn? Ich weiß auch (noch) nicht, wie lange die schon her ist!


Ich habe so 450 EUR bezahlt.
8o
Satzzeichen retten Leben. "Wir essen jetzt Opa!"

Suche: doppelsitzbank und zugehörige Türverkleidung in Neptunblau ;)

:drive: Der weiße Multivelle: Ein Protokoll der must-haves und nice-to-haves

tgroesschen

Fuckin´fast Camper

L M
-
T G * * *
* *
-
* * * *
  • »tgroesschen« ist männlich

Beiträge: 8 777

Registrierungsdatum: 7. August 2004

Wohnort: NRW

Motor: T4 - AMV Benzin 2792ccm 150kW

Grundversion: Multivan

Sondermodell: Generation

Erstzulassung: 16. Oktober 2002

Kilometerstand: 228000

  • Nachricht senden

15

Mittwoch, 11. Oktober 2017, 14:31

Deswegen die Verwunderung über die Spülung VOR dem Verkauf.
Grüße aus Hessen :)
Thorsten
Lieber Nürburgring als Ehering




Tornador

Haudegen

Beiträge: 507

Registrierungsdatum: 25. Juni 2015

  • Nachricht senden

16

Mittwoch, 11. Oktober 2017, 15:06

Wichtig ist das man nach dem Kauf noch ~2500 Euro übrig hat, um das AG4 instandsetzen zu lassen wenn nötig

race_king

Multivelle

* *
-
* * * *
  • »race_king« ist männlich
  • »race_king« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8 891

Registrierungsdatum: 12. Dezember 2007

Wohnort: 45481 Mülheim

Motor: T4 - ACU Benzin 2461ccm 81kW

Grundversion: Caravelle

Sondermodell: Multivellfornia

Erstzulassung: 1. August 1995

Kilometerstand: 330000

  • Nachricht senden

17

Mittwoch, 11. Oktober 2017, 16:49

Wichtig ist das man nach dem Kauf noch ~2500 Euro übrig hat, um das AG4 instandsetzen zu lassen wenn nötig
Auf keinen Fall!

ein Umbau auf Schalter ist da wesentlich günstiger! :whistling:
Satzzeichen retten Leben. "Wir essen jetzt Opa!"

Suche: doppelsitzbank und zugehörige Türverkleidung in Neptunblau ;)

:drive: Der weiße Multivelle: Ein Protokoll der must-haves und nice-to-haves

LL5

Grünschnabel

  • »LL5« ist männlich

Beiträge: 5

Registrierungsdatum: 14. März 2017

Wohnort: Frankfurt am Main

Motor: T4 - ACU Benzin 2461ccm 81kW

Grundversion: Transporter

Sondermodell: Auf Camper umgebaut

Erstzulassung: 22. August 1995

Kilometerstand: 138000

  • Nachricht senden

18

Mittwoch, 11. Oktober 2017, 22:16

...Finger weg...

Moin. Finger weg. Meine Meinung. Hatte 2 Automaten. Beide nie Probleme. Bis Nr. 3 kam. Probefahrt mangels Zulassung nur kurz gemacht. Eindruck gut. Nach 500 Km dann erste Probleme. Dann habe ich spülen lassen. Wieder 500 Km...dann ging fast nichts mehr. Da meine Kiste vom Rost und Km 135000 technisch sehr gut da steht, habe ich dann 3000 brutto in die Hand genommen und Getriebe mit 12 Monaten Garantie komplett überholen lassen. Aber auch nur weil Campingtour mit Tochter anstand und ich generell bei T4 das Cruisen mit Automat bevorzuge. Ist ein 95 er 2,5 Benziner. Nochmal Automat ohne belegte und fachmännische Reparatur würde ich da mir nicht nochmal anschaffen. Ausser der Kurs ist gut und man Macht wie oben beschrieben das vollen Probefahrtprogramm. Am besten noch mit langem Stau im Sommer. Da hat meiner dann nämlich abgeschenkt.

Multi-Fanfare

Lebendes Inventar

  • »Multi-Fanfare« ist männlich

Beiträge: 24 501

Registrierungsdatum: 1. Februar 2006

Wohnort: Hannover & Los Baños de Fortuna

Motor: -

Grundversion: -

  • Nachricht senden

19

Donnerstag, 12. Oktober 2017, 00:10

Im Serviceheft stehen bei uns die 60 TKM ausdrücklich drin - für einen Ölwechsel. Von Spülung ist nie nicht die Rede.

Wie die Betriebsanleitungen gedruckt wurden, da gabs auch noch keine Spülungen. Der Unterschied vom Ölwechsel zur Spülung ist aber enorm.
Beim Ölwechsel werden von rund 6,5 Litern nur 4 Liter erneuert, der Rest sitzt im Wandler und bleibt drin......auch der Dreck im Wandler und im Schaltkasten bleiben drin.
Bei der Spülung wird alles Öl abgepumpt, anschliessend wird eine Reinigungsflüssigkeit durch Automatic und Schaltkasten gepumpt und diese spült den Dreck lose und raus. Schaltprobleme durch festsitzende oder schwergängige Steuerkolben werden dadurch gelöst.
Ansschliessend wird die Automatk mit 6,5 Liter neuem ATF Öl gefüllt.......und deshal bevorzuge ich eine Spülung alle 60.000 Kilometer......wenn man bedenkt das durchschnittlich 15.000 km im Jahr gefahren werden, dann macht man alle 4 Jahre eine Spülung.......wenn diese dann 450 € kostet und der ölwechsel kost 250 €, dann bezahle ich 200 € mehr....für jedes Jahr sind das 50 €.und das Getriebe ist immer sauber...der Dreck kann sich nicht festsetzen und Folgeschäden davon sind auch nicht da..............logisch denke ich dann das die Automatic dadurch auch 400.000 km fahren kann :thumbup:
Meine Automatic im Audi 200 habe ich bis 240.000 gefahren, dann habe ich ihn verkauf und die Automatic war immer noch heil. von den 240.000 habe ich 220.000 km gefahren und habe in der Zeit 5x das ATF öl gewechselt, 60.000 km war Vorschrift...ich habe alle 50.000 gewechselt......selbst gemacht mit kostenlosem ATF aus der Werkstatt. Beim Megane habe ich auch gerade wechseln lassen, also eine Spülung gemacht.
:D mit freundlichem Gruss Horst :thumbup:
:thumbsup: Hola, Si quieres ser bien servido, sírvete a ti mismo

..Unus pro omnibus, omnes pro uno 8o En la duda, ten la lengua muda

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Multi-Fanfare« (12. Oktober 2017, 00:17)


derkater

Lebende ForenLegende

  • »derkater« ist männlich

Beiträge: 2 932

Registrierungsdatum: 14. August 2003

Wohnort: Berlin

Motor: T4 - AMV Benzin 2792ccm 150kW

Grundversion: Multivan

Sondermodell: Bigas SGIS

Erstzulassung: 1. März 2002

Kilometerstand: 212212

  • Nachricht senden

20

Donnerstag, 12. Oktober 2017, 13:30

Spülung geht vor Wechsel. Das leuchtet völlig ein. Trotzdem konnte ich mich bislang nicht dazu durchringen. Vielleicht weil man dazu in irgendeiner Hinterhofkaschemme landet, die (wahrscheinlich unberechtigterweise) keinen sehr einladenden Eindruck macht. Die Ölwechsel habe ich bei einem auf Automatikgetriebe spezialisierten Betrieb durchführen lassen (weiß gar nicht, ob die Spülungen machen), denn - hört, hört - beim :D haben die sich seinerzeit so gut wie geweigert, einen Ölwechsel durchzuführen. Es sei gar nicht nötig. Ich hab's nicht fassen können.
Gruß Stephan
V6 mit GAS! - Steckbrief auf www.gaskutsche.de
LPG-Verbrauch: Spritmonitor.de

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher