Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: T4Forum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Busdreiver

unregistriert

1

Sonntag, 11. Februar 2018, 23:12

88ps vs. 102 ps

Hallo Freunde,
Ich hoffe das passt hier in das Forum rein, ich habe ein gutes Angebot bei ebay kleinanzeigen gesehen. Ein Transporter mit 88 PS in äußerst gutem Zustand mit nur 132 000 km. Für rund 7000 €. Allerdings ohne Umwelt Plakette.
Mein letzter war einer mit 102 PS und meine größte Sorge ist nun, dass mir die 14 PS echt fehlen werden. Natürlich könnte ich probefahren und das einfach ausprobieren. Aber ich dachte mir vielleicht hat jemand von euch längerfristige Erfahrungswerte. Diesel natürlich. Und überhaupt Diesel. Wie ist eure Prognose für Diesel allgemein? Wenn man eine grüne Plakette hat kein Problem oder? Schreib doch mal was ihr so denkt vor allem über den Unterschied von 88 zu 102 PS. Wenn man meistens alleine unterwegs ist.
Vielen Dank für eure Meinungen. Liebe Grüße. Oliver.

PeZe

lmg(t4)tfy

  • »PeZe« ist männlich

Beiträge: 15 582

Registrierungsdatum: 11. Juni 2008

Wohnort: Winsen(Luhe)

Motor: T4 - ACV Diesel 2461ccm 75kW

Grundversion: California

Sondermodell: Coach

Erstzulassung: 3. November 1999

Kilometerstand: 370000

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 11. Februar 2018, 23:24

Beitrag getrennt. Bitte nur eigenen Thread für die Kaufberatung verwenden.
Informationen zur Forums-Stellplatzliste und zur Notrufliste

Drei Dinge sagen immer die Wahrheit:
Kinder, Betrunkene und Leggins.

  • »Blue.Diamond59« ist männlich

Beiträge: 2 566

Registrierungsdatum: 1. Februar 2011

Wohnort: Flensburg

Motor: T4 - AJT Diesel 2461ccm 65kW

Grundversion: Caravelle

Erstzulassung: 3. Januar 1999

Kilometerstand: 222222

  • Nachricht senden

3

Montag, 12. Februar 2018, 04:36

Moin,

ich fahre den TDI mit 88 PS, habe einen Ladeluftkühler nachgerüstet und habe ähnliche Fahrwerte wie der ACV. Bin total zufrieden.

Gruß Blue
Definition von Lernen. "Das Verändern von Verhaltensweisen aufgrund von Erfahrung". Ich habe gelernt und fahre T4

Fahrzeuge:

T4 (siehe Avatar)
BMW R 1100 GS
Audi TT Roadster
Grüße vom Tor zum Norden ( Flensburg )
(Nordherde)
2018 geplant: Stover Strand, Bulli Days, Fehmarn, Hinnerup DK

colorado

Doppel-As

  • »colorado« ist männlich

Beiträge: 123

Registrierungsdatum: 28. Juli 2010

Motor: T4 - AJT Diesel 2461ccm 65kW

Grundversion: Carthago

Erstzulassung: 2. Februar 2002

Kilometerstand: 280000

  • Nachricht senden

4

Montag, 12. Februar 2018, 05:16

Moin,

in der Regel hat der 88PS AJT-Motor auch das schwächere Getriebe drin (EWB). Hier geht es ja nicht nur um die 14 fehlende PS, sondern auch um weniger Drehmoment. Außerdem ist der 5. Gang kürzer übersetzt.
Der 102PS ACV Motor hat in der Regel auch ein stärkeres Getriebe drin (AFK) mit länger übersetztem 5. Gang, das mit den 250Nm Drehmoment besser auskommt.
Seh Dir mal alles genau an, Motor- und Getriebekennbuchstabe, und die Übersetzung des 5. Ganges.

Gruß

Misterblue

Jungspund

  • »Misterblue« ist männlich

Beiträge: 15

Registrierungsdatum: 7. März 2014

Wohnort: Krefeld

Motor: T4 - AJT Diesel 2461ccm 65kW

Grundversion: Kombi

Sondermodell: seit Q3 2017: Ex-Katastrophenschutz / Transporter-Kombi / PKW / DPF / Grüne Plakette

Erstzulassung: 4. Januar 2000

Kilometerstand: 50651

  • Nachricht senden

5

Montag, 12. Februar 2018, 06:47

Helau und Alaaf,

nach 3 Jahren ACV / 102 PS bin ich vor einem halben Jahr umgestiegen auf AJT / 88 PS.

Fahre wie zuvor einen nackten Transporter mit entsprechend wenig Leergewicht.

Ich merke den Unterschied schon, bin aber dennoch nicht unzufrieden.

Das etwas mehr an Bums war schön, es geht aber auch mit 88 PS noch ausreichend gut voran auf der Autobahn.

Edith sagt: Ach ja, grüne Plakette bekam ich nach Nachrüstung eines DPF, allerdings ist hier die Emissionsschlüsselnummer wichtig (bei mir 0427).

Wenn möglich, lass sie dir vorher durchgeben.

Infos dazu hier: http://www.t4-wiki.de/wiki/DPF

LG

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Misterblue« (12. Februar 2018, 06:52)


maxum

Haudegen

  • »maxum« ist männlich

Beiträge: 582

Registrierungsdatum: 8. September 2003

Motor: -

Grundversion: Transporter

Sondermodell: Blechtrommel weils so dröhnt

  • Nachricht senden

6

Montag, 12. Februar 2018, 18:47

Hallo,

der 88er reicht absolut für schon zügiges fahren, fährt sich modern der Motor,

wenn Du mal mit nen AAB gefahren bist merkst den Unterschied richtig,

der Sprung zum 102er ist da gespürt viel geringer.
Viele Grüße aus Berlin Sven

Ein Lächeln...
- kostet nichts und bringt viel ein;
- bereichert den Empfänger ohne den Gebenden ärmer zu machen;
- kann man weder kaufen, noch verlangen, noch leihen oder stehlen;
-es bekommt erst dann seinen Wert, wenn es verschenkt wird.
Keiner ist so reich, daß er darauf verzichten könnte und keiner so arm, daß er es sich nicht leisten könnte.

Sahnepaul

Lebende ForenLegende

Beiträge: 2 826

Registrierungsdatum: 8. Januar 2012

Motor: T4 - ACV Diesel 2461ccm 75kW

Grundversion: Multivan

Sondermodell: Classic

Erstzulassung: 12. August 1997

Kilometerstand: 211000

  • Nachricht senden

7

Montag, 12. Februar 2018, 21:18

Ob 7000€ für einen Transporter ein gutes Angebot ist - 132tkm hin oder her...weiß net. Klima?
Warum nur 132tkm? Kurzstrecke oder Depotfahrzeug?
Und dann noch 88PS. Die nächste Frage wird sein, wer hat nen LLK...
Such dir einen 102PS, da haste noch die Option das Teil auf 130PS zu chippen was Motor und Getriebe mitmachen. Das fährt dann schon sehr ordentlich.
Häng dich nicht so sehr an die Kilometer, mein Abwracker vom Schrottplatz ist mit seinen 310tkm fast besser gelaufen wie mein Bus mit 210tkm.
Prio 1: Rost
Prio 2: Pflegezustand

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Sahnepaul« (12. Februar 2018, 21:20)


cara-wahn

DERCAMPINGKOCHKISTENBAUER

Beiträge: 1 228

Registrierungsdatum: 11. Januar 2005

Motor: -

Grundversion: -

  • Nachricht senden

8

Montag, 12. Februar 2018, 22:35

Das mit dem Getriebe beim AJT liest man hier immer wieder allerdings hab ich hier noch nie was von einem Defekt gelesen . Ich bin jetzt 12 Jahre AJT und 160 000 KM gefahren und das ohne Probleme Er hat jetzt die letzten Jahre immer regelmässig neues Öl bekommen und ist nur noch Kurzstrecke gelaufen und das alles ohne Probleme. Von mir klare Kaufempfehlung :thumbup:

mastermass

Tripel-As

  • »mastermass« ist männlich

Beiträge: 236

Registrierungsdatum: 28. Mai 2017

Wohnort: Bielefeld

Motor: T4 - AJT Diesel 2461ccm 65kW

Grundversion: Multivan

Erstzulassung: 20. September 2002

Kilometerstand: 340000

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 13. Februar 2018, 02:54

mein 88 PS AJTer hat knapp 350.000 auf der Uhr, schnurrt wie nen Kätzchen, macht keine Mukken und rollt halt vorwärts. Klar ist das kein Vergleich zu nem Kleinwagen mit 88 PS oder ner Limo mit 150 PS, aber es ist und bleibt nen Bus, und kein Sportwagen.
Und solange es dir um entspanntes Fahren/Reisen geht, sollte das reichen.
Wenn du jedoch was an die Kupplung hängen willst, macht sich fast jedes PS irgendwann bemerkbar, selbes gilt für "schwere" Aus/Einbauten. Gerade MDF und Multiplex bringen halt doch einiges auf die Waage. Lässt du ihn leer, oder fährst ihn (so wie ich) mit eine Multivan-"ähnlichen" Ausstattung... Wayne.
Man muss keine Angst haben, anne Kassler Berge von den LKWs überholt zu werden.

7000€ scheinen rein von deiner Beschreibung und der Laufleistung her ein gutes Angebot zu sein, doch wie andere schon bemerkten, muss man sich fragen, warum ein so altes Auto doch so wenige Kilometer drauf hat. Immer wichtig: Kupplung und Riemen, wann wurden die gemacht, wurden die gemacht und wenn nicht, wann sind die Fällig. Auch muss klar sein, dass der 88er ohne DPF "nur" eine gelbe Plakette bekommen wird. Und - auch klar - etwas Ausstattung darf er schon haben, denn wenn man Klima, Standheizung, Radio und Sitzbank nachrüsten will (muss), sind 7000 auch kein Schnapper mehr. Ansonsten die üblichen Knackpunkte berücksichtigen (Rost?), im Forum gibt es extra eine Checkliste. :thumbup:
1.21 Gigawatt !

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »mastermass« (13. Februar 2018, 02:55)


Misterblue

Jungspund

  • »Misterblue« ist männlich

Beiträge: 15

Registrierungsdatum: 7. März 2014

Wohnort: Krefeld

Motor: T4 - AJT Diesel 2461ccm 65kW

Grundversion: Kombi

Sondermodell: seit Q3 2017: Ex-Katastrophenschutz / Transporter-Kombi / PKW / DPF / Grüne Plakette

Erstzulassung: 4. Januar 2000

Kilometerstand: 50651

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 13. Februar 2018, 06:44

Für mich wäre in erster Linie der Zustand der Karosserie und dann der Wartungszustand ausschlaggebend.

Wenn das zur Laufleistung passt bzw. aussergewöhnlich gut ist, könnte der Preis wenn auch kein Schnäppchen, dann immer noch marktüblich und damit vertretbar sein.

Um das zu bewerten müsste man abgesehen von der allgemeinen Historie aber mehr über das Fahrzeug wissen, zB. Modelljahr und ob es sich um einen Kombi oder geschlossenen Kasten handelt.

  • »SebastianausKiel« ist männlich

Beiträge: 513

Registrierungsdatum: 7. Oktober 2005

Wohnort: Kiel

Motor: T4 - AJT Diesel 2461ccm 65kW

Grundversion: Doppelkabine

Sondermodell: Pimp my Bauschlampe: lange Front, großer Llk, Chiptuning, Bimobil-Wohnkabine, Tiefpritsche, Hardtop

Erstzulassung: 9. März 1999

Kilometerstand: 405

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 13. Februar 2018, 10:26

Das mit dem Getriebe beim AJT liest man hier immer wieder
allerdings hab ich hier noch nie was von einem Defekt gelesen .

Doch, leider :( Meins ist hinüber, ungefähr bei 380tkm. Im Moment fahre ichs noch, aber das heulen ist lauter als der Motor ....

ABER: Es kommt natürlich auf die Belastung an. Meine DoKa ist in ihrem Vorleben auf Mecklenburgs Baustellen sicher nicht geschont worden. Und ich fahre das Ding teilweise mit Wohnkabine!

Kraft? Naja, der 102er von meiner Frau ist spritziger und braucht ca nen halben Liter weniger Sprit, aber ausreichen tun die 88PS allemal.

Gruß, Sebastian

hemisoft

... der mit dem Multibully 2.0

  • »hemisoft« ist männlich

Beiträge: 14 657

Registrierungsdatum: 9. April 2011

Wohnort: Sankt Ingbert

Motor: T4 - ACV Diesel 2461ccm 75kW

Grundversion: Sonderumbau

Sondermodell: Multibully 2.0 (ehem. KTW, jetzt ähnl. Caravelle mit Camping-Ausbau)

Erstzulassung: 17. Januar 2001

Kilometerstand: 338000

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 13. Februar 2018, 10:38

Hallo Bus Dreiver :thumbsup:
Natürlich könnte ich probefahren und das einfach ausprobieren. Aber ich dachte mir vielleicht hat jemand von euch längerfristige Erfahrungswerte.
Ich bin ja Jahrelang den AAB gefahren (und der hat nochmal 10 PS weniger) und nun mit dem ACV unterwegs.

Meine Erfahrung: auch mit dem AAB bin ich sicher und sehr gut gefahren - und meiner war ausgebaut und hatte ein schweres Hubdachzelt oben drauf und ich war zu viert unterwegs - also ein gutes Stück schwerer als ein leerer Trapo mit einem Insassen.

Wenn man sich an die Reisezeit und Reisegeschwindigkeit gewöhnt hat ist es sehr entspannend und macht echt Spaß. Als ein Verkehrshindernis habe ich mich nie gefühlt. Sehr weite Konvoianfahrten mit mehreren stärker motorisierten T4 habe ich mir aber verkniffen. Zumindest wenn es um Entfernungen jenseits der 300 km und viel Autobahnfahrt ging. Da habe ich mich mit den Mitfahrern dann eher in der Zielnähe getroffen - und bin entsprechend früher losgefahren.

Heute fahre ich ja den ACV und bin auch zufrieden. Den kennst du ja. Wenn ich nun zurück wechseln müsste, dann wäre das machbar. Man muss sich aber schon umstellen. Allerdings muss ich gestehen dass ich es - wenn möglich - vermeiden würde. Man gewöhnt sich durchaus an die Autobahn-Reisegeschwindigkeit jenseits der 120 km/h - bei längeren Anfahrten.
Auf der Landstraße ist es fast egal - da macht es kaum was aus. Das bisschen bessere Beschleunigung und die minimal höhere Endgeschwindigkeit kann man eh nur sehr selten ausnutzen. Beides macht zwar ein bisschen das Gefühl aus dass man schneller ist - aber in Wirklichkeit macht es in der Reisedauer selbst bei 2-300 km Entfernung kaum etwas aus - auf der Landstraße wohlgemerkt.

Da wir auch immer schon die Anreise zum Urlaub dazuzählen passt das - wer aber schnell auf der AB ans Ziel kommen will, dem fehlen die PS schon ...

edit: Kommentar von meinem Sohn (damals 15) nach der ersten Probefahrt im ACV (und der kannte vorher nur den AAB): "Papa, da brauchst du ja gar keine Betten einzubauen - der ist so schnell, damit fahren wir einfach jeden Abend heim ..." 8o

Gruß, Jörg

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »hemisoft« (13. Februar 2018, 10:41)


Busdreiver

unregistriert

13

Dienstag, 13. Februar 2018, 11:29

DAAANKE ihr lieben und hilfsbereiten T4ler

Hey,
Ihr seid genial, danke vielmals für die vielen Ratschläge, die sehr interessant und unterschiedlich sind.
Ihr seid der Hammer!!! Echte Experten eben.


Hier mal der link zum Angebot. Ich bin nun im Kontakt mit dem Verkäufer... ich frag ihn mal aus, bevor ich die anderthalb Stunden fahre vom Bodensee aus :-)

https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anzeige/t4-transporter/768842398-216-8713


Na, was meint ihr?

Ich finde den schon geil. Ne Multi-Ausstattung (halt die ausziehbare Bank plus LEhnensitze) hab ich bereits gefunden.

Grüß euch

Oliver

Sahnepaul

Lebende ForenLegende

Beiträge: 2 826

Registrierungsdatum: 8. Januar 2012

Motor: T4 - ACV Diesel 2461ccm 75kW

Grundversion: Multivan

Sondermodell: Classic

Erstzulassung: 12. August 1997

Kilometerstand: 211000

  • Nachricht senden

14

Dienstag, 13. Februar 2018, 11:53

Ka Dehma.

Im Angebot sehe ich einen silbernen Transporter mit Saisonkennzeichen, Sitzen, dunklen Scheiben, keinen Fensterhebern und keinen elektrischen Spiegeln aber rotem Schlüsselbundschnürla. Neue Frontscheibe?

Frag ihn:
Wie lang im Besitz (erste Hand), für was verwendet, immer Saison (wenn - im Falle von Sommersaison - brauchste nach Rost eigentlich nicht mehr fragen) oder nur das letzte Jahr, Laufleistung nachvollziehbar (Scheckheft, TÜV-Berichte), Rechnungen und Nachweise über Reparaturen vorhanden, Winterreifen vorhanden (Fangfrage :D ), Garagenwagen?, wann ZR fällig, Unfall, ist was nachlackiert. K L I M A hatta? Warum wird verkauft?

Der is teuer, der muss was bieten. Du darfst penibel sein.

Busdreiver

unregistriert

15

Dienstag, 13. Februar 2018, 12:59


Ka Dehma.

Im Angebot sehe ich einen silbernen Transporter mit Saisonkennzeichen, Sitzen, dunklen Scheiben, keinen Fensterhebern und keinen elektrischen Spiegeln aber rotem Schlüsselbundschnürla. Neue Frontscheibe?

Frag ihn:
Wie lang im Besitz (erste Hand), für was verwendet, immer Saison (wenn - im Falle von Sommersaison - brauchste nach Rost eigentlich nicht mehr fragen) oder nur das letzte Jahr, Laufleistung nachvollziehbar (Scheckheft, TÜV-Berichte), Rechnungen und Nachweise über Reparaturen vorhanden, Winterreifen vorhanden (Fangfrage ), Garagenwagen?, wann ZR fällig, Unfall, ist was nachlackiert. K L I M A hatta? Warum wird verkauft?

Der is teuer, der muss was bieten. Du darfst penibel sein.
Hey Sahnepaul,

du hast ja nen Röntgenblick mein lieber. Wow. Das Saisonschild ist mir nicht aufgefallen.


der hat doch Fensterheber, mechanisch halt, finde ich persönlich besser weil idR langlebiger und robuster.
Sollte er elektrische Spiegelverstellung haben als Transporter aus 2002?
Wie, rotes Schlüsselbundschnürlä, ist das ein T4-Geheimcode für .... ersetze Frontscheiben? ;)
Wie kommst du auf die ersetzte Frontscheibe?

Ansonsten habe ich deine sehr aufmerksamen Fragen Ihn genau so gefragt. Bin gespannt was er schreibt.

DAAANKE !!!

LG
Olli

mastermass

Tripel-As

  • »mastermass« ist männlich

Beiträge: 236

Registrierungsdatum: 28. Mai 2017

Wohnort: Bielefeld

Motor: T4 - AJT Diesel 2461ccm 65kW

Grundversion: Multivan

Erstzulassung: 20. September 2002

Kilometerstand: 340000

  • Nachricht senden

16

Dienstag, 13. Februar 2018, 20:06

Er fragt nach neuer Scheibe, weil der Scheibenrahmen gerne rostet.
1.21 Gigawatt !

dieboajan

Foren Gott

*
-
* * *
  • »dieboajan« ist männlich

Beiträge: 7 485

Registrierungsdatum: 18. August 2009

Wohnort: 54°11'N 12°5'E

Motor: T4 - ACV Diesel 2461ccm 75kW

Grundversion: Multivan

Sondermodell: Classic

Erstzulassung: 23. Oktober 1997

Kilometerstand: 222000

  • Nachricht senden

17

Dienstag, 13. Februar 2018, 20:24

Hat der NSW? Am Lichtschalter vermag ich das Symbol zu erkennen.
Frage den Verkäufer ob er verstärkte Dämpfer für den Fahrradträger hat.
Finde den Trapo für sehr nackig etwas zu teuer. Positiv dagegen Baujahr und Laufleistung.
Gruß JM
PS: bei den 3 Kindersitzen fällt mir ein: und Schokolade lieber Fritz, landet doch nur auf dem Sitz ;-)

Sahnepaul

Lebende ForenLegende

Beiträge: 2 826

Registrierungsdatum: 8. Januar 2012

Motor: T4 - ACV Diesel 2461ccm 75kW

Grundversion: Multivan

Sondermodell: Classic

Erstzulassung: 12. August 1997

Kilometerstand: 211000

  • Nachricht senden

18

Dienstag, 13. Februar 2018, 21:38

Er fragt nach neuer Scheibe, weil der Scheibenrahmen gerne rostet.
Nein, er fragt nach einer neuen Scheibe, weil die nen Grünkeil hat und sich der Sahnepaul fragt, ob das ab Werk drin war.

Rotes Schlüsselbundschnürla...das ist das einzige was ich auf dem sinnfreien wackeligen Bild erkennen kann, ich seh weder einen noch keinen Klimaknopf, auf einem anderen Bild könnte man erahnen, daß da nur der Umluftknopf ist.
Bin vor Jahren bei Brüllhitze hinten in nem Transporter ohne Schiebefenster, ohne Klima, ohne Dachlüftung mitgefahren...war ich froh wie wir da waren. Vielleicht sind Kinder hitzerobuster :D

Klar hat der Fensterheber, Kurbeln halt. Spiegelverstellung auch manuell. Geht alles, ist aber halt doch recht nackt...hat er wenigstens ABS? Ist beim Transporter nicht Serie.

Was spricht denn nun der Verkäufer?

Ellig

Cruiserbusfahrer u. Bastelbussammler

  • »Ellig« ist männlich

Beiträge: 1 922

Registrierungsdatum: 30. April 2013

Wohnort: Landkreis Oberhavel

Motor: -

Grundversion: Transporter

Sondermodell: Camper-Eigenbauten (ABL, ACV/Syncro)

  • Nachricht senden

19

Mittwoch, 14. Februar 2018, 09:36

Das mit dem Getriebe beim AJT liest man hier immer wieder allerdings hab ich hier noch nie was von einem Defekt gelesen .

Das in meinem AJT Kombi LR hat bis ca. 310 Tkm gehalten und jetzt läuft der Bus mit einem gebrauchten 02G-Getriebe aus einem forumsbekannten, abgebrannten ACV weiter ;)
Auf der Autobahn fehlt etwas Schwung, ist für mich aber absolut ausreichend und kein Vergleich mit dem 1.9 TD. Werde den demnächst auch verkaufen, aber deutlich unter 7. :thumbsup:
Gruß

Gerd

  • »Speed Freak« ist männlich

Beiträge: 1 706

Registrierungsdatum: 17. November 2009

Motor: T4 - AJT Diesel 2461ccm 65kW

Grundversion: Transporter

Sondermodell: Traravelle

Erstzulassung: 22. Mai 2003

Kilometerstand: 170000

  • Nachricht senden

20

Mittwoch, 14. Februar 2018, 11:37

Bin mit dem Motor auch rundum zufrieden.
Gekauft mit 114000km vor inzwischen 4 Jahren.
Außer Kleinzeug gabs nichts zu reparieren, Getriebe schaltet sich noch wie beim Kauf - hat allerdings immer noch unter 200000km.
Chiptuning kommt für mich nicht in Frage wegen dem Getriebe, allerdings schaff ichs nahezu überall auf der Autobahn 130 zu fahren wenn ich das will und mehr darf ich in Österreich ja sowieso nicht.

Preis find ich für Deutschland recht heftig. Bis auf Scheiben und Sitze hinten hat der ja anscheinend wirklich garnichts.
Hab für meinen (Österreich) damals knapp 5 stellig bezahlt - der ist zwar ein Trapo, allerdings hat er LV, ZV, Klima, elektrische Fensterheber/Spiegel und hinten die Caravelle Verkleidung und nicht die Pappe.
Das Schiebefenster ist auch super - wenn man Fahrerfenster und das Schiebefenster dahinter öffnet hat man einen guten und leisen Luftaustausch im Auto. Ohne Schiebefenster hat man immer solche pulsierenden Wirbel.

Würde den wirklich nur in Betracht ziehen wenn der technisch 1A dasteht. Allerdings glaub ich da nicht dran, dass ein so alter T4 nahezu jungfräulich dastehen kann, außer er wurde nur im Sommer betrieben und im Winter richtig abgestellt.

Bin selber davor 92er AAB Caravelle gefahren mit ähnlicher 0 Ausstattung.
Von dem Luxus den ich jetzt im neuen Bus hab möcht ich mich nicht mehr trennen, mehr will ich aber auch nicht haben.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Speed Freak« (14. Februar 2018, 11:40)