Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: T4Forum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Smarty

Routinier

  • »Smarty« ist männlich
  • »Smarty« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 492

Registrierungsdatum: 5. Februar 2006

Wohnort: Berlin

Motor: T4 - AAC Benzin 1968ccm 62kW

Grundversion: Kombi

Sondermodell: SteKi Style

Erstzulassung: 6. Mai 1996

Kilometerstand: 313000

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 13. September 2017, 07:14

LPG Umbau AAC bei 313000km Lauifleistung noch machen?

Ich habe ja nun seit 3,5 Jahren meinen roten Blitz.

Da ich wesentlich zufriedener bin mit der kargen Ausstattung und der Motorisierung als mit den vorherigen TDIs, überlege ich tatsächlich, ob es noch Sinn macht, den Dicken auf LPG umrüsten zu lassen. Einen Diesel will ich auf keinen Fall wieder haben.

Der AAC verbraucht im Schnitt im Stadtverkehr um die 11 Liter. Stadtverkehr ist bei mir zu 80% der Fall. Mit LPG wird er wohl um die 13 Liter brauchen. Die Umrüstung würde um 2000 Euro kosten. Meine Fahrleistung liegt bei 15000-20000km/Jahr. Laut diversen Rechnern im Weltnetz rechnet sich eine Anlage wohl innerhalb von 2 Jahren.

Frage: Lohnt eine LPG Umrüstung bei einer Laufleistung von 313000km noch? Der Motor, die Zündanlage laufen gut und unauffällig. Laut meiner Werkstatt steht auch für den nächsten TÜV nichts ganz großes an. Karosse ist recht ok. Aber es sind doch ziemlich heftige Kosten. Was, wenn er dann doch die Grätsche macht? Und...es ist eben nur ein Fenstertrapo.
Reizvoll ist der Gedanke schon, für um die 7 Euro pro 100 km zu fahren, die grüne Umweltplakette zu haben und keine Dieselfahrverbote befürchten zu müssen...Euro2 Kat hat er schon.
Was würdet Ihr machen? Machen oder lassen? Wie lange hält so ein Motor?

Sonst müsste ich mich mit einem kleinen sparsamen Stadtflitzer anfreunden und den Bus mehr stehen lassen. Aber ich nutze den Bus gerne als Alltagsfahrzeug. Ist ja kein Museumsstück.
T4 Historie:

2006 - 2007 T4 MV II Generation ACV
2007 - 2013 T4 MV II Highline AXG
2014 - 2017 T4 Fenstertrapo (Kombi) 9 Sitzer AAC

mein rotes Spielmobil

FWB Group

~gewerblicher Anbieter~

  • »FWB Group« ist männlich

Beiträge: 7 892

Registrierungsdatum: 16. November 2005

Wohnort: Meißen

Motor: T4 - AES Benzin 2792ccm 103kW

Grundversion: Eurovan

Sondermodell: Eurovan als Multivan in Schwarz mit Autogas

Erstzulassung: 29. Dezember 2000

Kilometerstand: 136000

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 13. September 2017, 08:04

Hi
Du kannst dir selber die Antwort leicht machen.
Such mal, was dein Motor gebraucht kostet (so um die 400 €).

Schon mit dem Wissen würde ich sofort umbauen und dazu noch die fortwährende Steuerbegünstigung für Flüssiggas.
Hinzu kommt, Umbau auf Gas, das bedeutet fast Null Stickoxide und 25 Prozent weniger Co² gegenüber dem Benzinbetrieb.

Bei der eventuellen Einführung der blauen Plakette wird der Gesetzgeber auch etwas für die Gasfahrer tun müssen.
Haben die doch ihren Stickoxidausstoß durch den Umbau auf Gas, konkret also durch Eigenintiative enorm reduziert.

Zur Sicherheit lass von deinem Motor ein Kompressionsdruckdiagramm machen.

Einmal einfach - über die Kerzenbohrung kurz den Druck pro Zylinder messen. Fragestellung Verschleiß Kolbenringe
und einmal ( etwas zeitintensiver) per Druckluftbeaufschlagung pro Zylinder über Nacht. Fragestellung Ventilsitzpaarung pro Zylinder.

Und schon weisst du über den Zustand deines Motor Bescheid.

Nach meinen Erfahrungen hält so ein Benziner um die 500 000 km. Bei gefühlten 420 000 km fängt er an Öl zu brauchen.
Das ist der Zeitpunkt, wo man über eine Revision des Motor nachdenken sollte.
mfg Frank
10. Gasfahrertreffen in der alterwürdigen Domstadt zu Meißen!
Jetzt preiswert auf Autogas umrüsten - Bei Fragen bitte als Erst-Kontakt gleich die E - Mail nehmen! f.schroeder@freenet.de
Unsere Kontakmöglichkeiten: 03521 45 66 44 oder wenn es fix gehen muß : 0173 91 18 812

tyrannus

Tripel-As

  • »tyrannus« ist männlich

Beiträge: 186

Registrierungsdatum: 26. Juli 2016

Wohnort: Mülheim an der Ruhr

Motor: T4 - ACU Benzin 2461ccm 81kW

Grundversion: Multivan

Sondermodell: Classic

Erstzulassung: 20. Februar 1995

Kilometerstand: 257000

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 13. September 2017, 10:03

Hinzu kommt, Umbau auf Gas, das bedeutet fast Null Stickoxide und 25 Prozent weniger Co² gegenüber dem Benzinbetrieb.

Bei der eventuellen Einführung der blauen Plakette wird der Gesetzgeber auch etwas für die Gasfahrer tun müssen.
Haben die doch ihren Stickoxidausstoß durch den Umbau auf Gas, konkret also durch Eigenintiative enorm reduziert.
Müssen sie? LPG ist ein "Nischenprodukt" und die Autos sind alle Bivalent unterwegs (ich kenne zumindest keine monovalenten LPG Autos). Da sie also noch immer mit Benzin fahren könnten, glaube ich nicht dass der Staat hier überhaupt auch nur über eine Sonderregelung nachdenkt.
Von den Fakten her ist es zwar richtig, dass die Verbrennung auf LPG sauberer abläuft als die von Benzin (ich wunderte mich sehr, als ich das erste mal nen Ventildeckel von nem Motor der schon lange auf LPG läuft, abgenommen hatte, die Ablagerungen vom Öl sind um ein Vielfaches geringer), das interessiert aber eben nur Wenige.
Und ehrlich gesagt: Ich fahre LPG weils günstig ist, die Umweltvorteile sind da nettes Beiwerk aber nicht in meinem Fokus. Ich glaube so denken sehr viele Gasfahrer.

BTT: Wenn der Motor noch taugt (Kompression ok, Ölverbrauch gering) und die Jahresfahrleistung nicht verschwindend gering ist, umrüsten lassen! Mein ACU braucht 15l/100km LPG (fahre auch viel Stadt) und fahre den Bus sehr gerne im Alltag, im letzten Jahr 30tkm. Es kann halt sein, dass du die Verschleißteile der Zündung bei Gasumrüstung trotz momentaner "Unauffälligkeit" mal wechseln musst, aber mal im Ernst: beim AAC kostet das auch echt nicht die Welt, von daher spricht nicht viel dagegen wenn du den Bus noch ein paar Jahre fahren und erhalten möchtest.

race_king

Multivelle

* *
-
* * * *
  • »race_king« ist männlich

Beiträge: 8 923

Registrierungsdatum: 12. Dezember 2007

Wohnort: 45481 Mülheim

Motor: T4 - ACU Benzin 2461ccm 81kW

Grundversion: Caravelle

Sondermodell: Multivellfornia

Erstzulassung: 1. August 1995

Kilometerstand: 330000

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 13. September 2017, 10:59

Jupp und außerdem kan man den locker für ca. 1500€ Umrüsten, teurer muss es nicht sein ;)
Satzzeichen retten Leben. "Wir essen jetzt Opa!"

Suche: doppelsitzbank und zugehörige Türverkleidung in Neptunblau ;)

:drive: Der weiße Multivelle: Ein Protokoll der must-haves und nice-to-haves

Smarty

Routinier

  • »Smarty« ist männlich
  • »Smarty« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 492

Registrierungsdatum: 5. Februar 2006

Wohnort: Berlin

Motor: T4 - AAC Benzin 1968ccm 62kW

Grundversion: Kombi

Sondermodell: SteKi Style

Erstzulassung: 6. Mai 1996

Kilometerstand: 313000

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 13. September 2017, 11:28

Ölverbrauch zwischen den Wechselintervallen: NULL
T4 Historie:

2006 - 2007 T4 MV II Generation ACV
2007 - 2013 T4 MV II Highline AXG
2014 - 2017 T4 Fenstertrapo (Kombi) 9 Sitzer AAC

mein rotes Spielmobil

Südwind

Mitglied

  • »Südwind« ist männlich

Beiträge: 35

Registrierungsdatum: 21. Juli 2017

Wohnort: Großraum Hamburg

Motor: T4 - AET Benzin 2461ccm 85kW

Grundversion: Kombi

Sondermodell: Ex Bundespolizei

Erstzulassung: 2. Februar 1999

Kilometerstand: 147500

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 13. September 2017, 12:08

Jupp und außerdem kan man den locker für ca. 1500€ Umrüsten, teurer muss es nicht sein ;)
Bei einem LPG Umbau ist der Preis erstmal zweitrangig. Entscheidend ist ob der Umrüster sein Handwerk versteht und ob er nachweislich schon den einen oder anderen AAC erfolgreich umgerüstet hat...


Handwerklich ist ekn LPG Umbau relativ anspruchslos aber Konfiguration und Abstimmung sind reine Erfahrungssache mit genau deinem Motortyp...


Gruss Frank

Smarty

Routinier

  • »Smarty« ist männlich
  • »Smarty« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 492

Registrierungsdatum: 5. Februar 2006

Wohnort: Berlin

Motor: T4 - AAC Benzin 1968ccm 62kW

Grundversion: Kombi

Sondermodell: SteKi Style

Erstzulassung: 6. Mai 1996

Kilometerstand: 313000

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 13. September 2017, 12:12

Der Ansatz meiner Frage ist ja eigentlich, ob es bei einem fast 22 Jahre alten Auto und dieser Laufleistung überhaupt noch Sinn macht...es ist eben kein Highline mehr, sondern ein Fenstertrapo. Aber ja, ich möchte ihn noch mindestens 4 Jahre fahren, bis die Kids größer sind.
T4 Historie:

2006 - 2007 T4 MV II Generation ACV
2007 - 2013 T4 MV II Highline AXG
2014 - 2017 T4 Fenstertrapo (Kombi) 9 Sitzer AAC

mein rotes Spielmobil

Südwind

Mitglied

  • »Südwind« ist männlich

Beiträge: 35

Registrierungsdatum: 21. Juli 2017

Wohnort: Großraum Hamburg

Motor: T4 - AET Benzin 2461ccm 85kW

Grundversion: Kombi

Sondermodell: Ex Bundespolizei

Erstzulassung: 2. Februar 1999

Kilometerstand: 147500

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 13. September 2017, 12:28

....ich möchte ihn noch mindestens 4 Jahre fahren, bis die Kids größer sind.
Dann machen! Je eher desto mehr sparst am Ende. Aber such dir einen Umrüster mit Referenzen zum AAC und schiel nicht nur auf den Preis!


Ob das ein Highline ist oder nicht spielt keine Rolle. Die Anlage amortisiert sich nach zwei Jahren und spart dann bares Geld.




Gruss Frank

Smarty

Routinier

  • »Smarty« ist männlich
  • »Smarty« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 492

Registrierungsdatum: 5. Februar 2006

Wohnort: Berlin

Motor: T4 - AAC Benzin 1968ccm 62kW

Grundversion: Kombi

Sondermodell: SteKi Style

Erstzulassung: 6. Mai 1996

Kilometerstand: 313000

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 13. September 2017, 15:03

....ich möchte ihn noch mindestens 4 Jahre fahren, bis die Kids größer sind.
Dann machen! Je eher desto mehr sparst am Ende. Aber such dir einen Umrüster mit Referenzen zum AAC und schiel nicht nur auf den Preis!


Ob das ein Highline ist oder nicht spielt keine Rolle. Die Anlage amortisiert sich nach zwei Jahren und spart dann bares Geld.




Gruss Frank

....ich möchte ihn noch mindestens 4 Jahre fahren, bis die Kids größer sind.
Dann machen! Je eher desto mehr sparst am Ende. Aber such dir einen Umrüster mit Referenzen zum AAC und schiel nicht nur auf den Preis!


Ob das ein Highline ist oder nicht spielt keine Rolle. Die Anlage amortisiert sich nach zwei Jahren und spart dann bares Geld.




Gruss Frank


Ich dachte leider beim Kauf vor 3,5 Jahren, dass die Kiste schon so alt ist, dass sich das kaum noch lohnt...jetzt habe ich 70000km mehr drauf und er läuft wie ein Uhrwerk. Hatte eben wegen des kleinen Benziners und der Laufleistung Bedenken.
T4 Historie:

2006 - 2007 T4 MV II Generation ACV
2007 - 2013 T4 MV II Highline AXG
2014 - 2017 T4 Fenstertrapo (Kombi) 9 Sitzer AAC

mein rotes Spielmobil

Multivan97

Haudegen

  • »Multivan97« ist männlich

Beiträge: 544

Registrierungsdatum: 24. April 2013

Motor: T4 - AAC Benzin 1968ccm 62kW

Grundversion: Multivan

Sondermodell: Allstar

Erstzulassung: 4. April 1997

Kilometerstand: 345000

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 13. September 2017, 15:14

Da ja hier schon öfter so ein Preis für einen gebrauchten AAC Motor in den Raum gestellt wird, würde mich interessieren wo denn diese 400€ Motoren gibt? Für so einen Preis habe ich noch keinen gefunden.

MFG Andre

FWB Group

~gewerblicher Anbieter~

  • »FWB Group« ist männlich

Beiträge: 7 892

Registrierungsdatum: 16. November 2005

Wohnort: Meißen

Motor: T4 - AES Benzin 2792ccm 103kW

Grundversion: Eurovan

Sondermodell: Eurovan als Multivan in Schwarz mit Autogas

Erstzulassung: 29. Dezember 2000

Kilometerstand: 136000

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 13. September 2017, 20:39

Andre,
na ganz einfach mal auf Treffen fahren, da findet man die Freaks und auch Motoren....
Dort hab ich meinen letzten ACU gekauft. Exakt 390 €.
Motor war in einem Polizeiauto drin mit 129 300 km auf der Uhr.

Inzwischen sind das fast 300 000 km und das Ding rennt immer noch wie am 1. Tag.

Oder aber die Arbeit selber machen und einen ganzen Bus, mit 200.000 km gelaufen, in Mobile kaufen und schlachten.
Wenn du es richtig anstellst kostet dich der Motor nach Verkauf aller Teile gar nichts!

https://suchen.mobile.de/fahrzeuge/searc…ay=PS&scopeId=C

Das war ja nun nicht wirklich schwer..... ;)
mfg Frank
10. Gasfahrertreffen in der alterwürdigen Domstadt zu Meißen!
Jetzt preiswert auf Autogas umrüsten - Bei Fragen bitte als Erst-Kontakt gleich die E - Mail nehmen! f.schroeder@freenet.de
Unsere Kontakmöglichkeiten: 03521 45 66 44 oder wenn es fix gehen muß : 0173 91 18 812

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »FWB Group« (13. September 2017, 20:42)


Multivan97

Haudegen

  • »Multivan97« ist männlich

Beiträge: 544

Registrierungsdatum: 24. April 2013

Motor: T4 - AAC Benzin 1968ccm 62kW

Grundversion: Multivan

Sondermodell: Allstar

Erstzulassung: 4. April 1997

Kilometerstand: 345000

  • Nachricht senden

12

Mittwoch, 13. September 2017, 21:52

Wir sprachen von einem Motor. Nur Motor alleine bekommst nicht so einfach. Zumal ich garnicht wüsste was ich mit einem Kompletten Auto soll. Günstig ist nur transporter. Der hat ja auch nix an Ausstattung. ACU bekommst günstig da gebe ich dir recht. Selbst die Stg für ACU sind günstiger. Beim AAC bekommst nicht so günstig das STG. Zumindestens nicht das ab Facelift. Ist auch egal.

MFG Andre

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Multivan97« (13. September 2017, 21:57)


Kapitän_Blaubeer

ex Futzi_UN

- U N
-
I Q * * *
  • »Kapitän_Blaubeer« ist männlich

Beiträge: 945

Registrierungsdatum: 10. März 2012

Wohnort: Welver

Motor: T4 - AAF Benzin 2461ccm 81kW

Grundversion: Multivan

Erstzulassung: 2. Mai 1992

Kilometerstand: 375000

  • Nachricht senden

13

Mittwoch, 13. September 2017, 22:59

Ich mische mich hier kurz ein, Umbau auf Gas bei unserem Perlchen erfolgte vor zwei Jahren bei Kilometerstand 345.000 mit einer KME Anlage.
Aktuell sind es 372.000 km und die Kleine läuft wie ein Uhrwerk.

Smarty

Routinier

  • »Smarty« ist männlich
  • »Smarty« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 492

Registrierungsdatum: 5. Februar 2006

Wohnort: Berlin

Motor: T4 - AAC Benzin 1968ccm 62kW

Grundversion: Kombi

Sondermodell: SteKi Style

Erstzulassung: 6. Mai 1996

Kilometerstand: 313000

  • Nachricht senden

14

Donnerstag, 14. September 2017, 09:13

Ich mische mich hier kurz ein, Umbau auf Gas bei unserem Perlchen erfolgte vor zwei Jahren bei Kilometerstand 345.000 mit einer KME Anlage.
Aktuell sind es 372.000 km und die Kleine läuft wie ein Uhrwerk.



Danke, solche Beiträge helfen mir weiter, genau das war meine Frage :)
T4 Historie:

2006 - 2007 T4 MV II Generation ACV
2007 - 2013 T4 MV II Highline AXG
2014 - 2017 T4 Fenstertrapo (Kombi) 9 Sitzer AAC

mein rotes Spielmobil