Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: T4Forum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Alpine

Kaiser

  • »Alpine« ist männlich
  • »Alpine« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 074

Registrierungsdatum: 14. Oktober 2004

Motor: -

Grundversion: Multivan

Sondermodell: Cross Camper

Erstzulassung: 10. Juli 2000

Kilometerstand: 193000

  • Nachricht senden

1

Samstag, 11. September 2010, 00:14

Defekt an der MFA? - Lösung gefunden - Erledigt

Hallo,

Irgendwie spinnt meine MFA!

Egal welche Stellung ich den Schalter stelle 1 oder 2, sie zeigt sporadisch immer das an was sie will aber nicht das was eingestellt ist.

Auswählen kann ich es auch nicht, keine Reaktion.

Seit ihr der selben Meinung das es am Schalter liegt?

Kann man den reparieren und selbst ausbauen bzw. wechseln (mit Airbag)?

Was kostet ein neuer?

Stellenweise habe ich auch schon Fehlfunktionen am Heckscheibenwischer festgestellt, läßt sich z.b nach dem einschalten nicht mehr ausschalten und wischt permanent.

Grüße Alpine

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Alpine« (16. Februar 2011, 15:51)


yps77

tornadorot

Beiträge: 1 323

Registrierungsdatum: 3. März 2007

Wohnort: Dortmund

Motor: T4 - ACV Diesel 2461ccm 75kW

Grundversion: Multivan

Erstzulassung: 11. August 2000

Kilometerstand: 275000

  • Nachricht senden

2

Samstag, 11. September 2010, 12:20

Wenn es wirklich am Schalter liegt, wirst du den ganzen Lenkstockschalter tauschen müssen:

7D0 953 519 C
Schalter für Scheibenwischer, Wischer-Wasser und Multifunktionsanzeigebetätigung mit Speicherhebel Regelschalter
ca. 60 Euro

Der Austausch ist recht leicht, allerdings muss dafür das Lenkrad ab und der Airbag ausgebaut werden. Letzteres darf eigentlich nur die Werkstatt, es ist aber kein Problem das selbst zu machen, wenn man ein paar Sicherheitsmaßnahmen beachtet:

- Vorher Batterie abklemmen!

- Airbag vorsichtig behandeln und während der Arbeit sicher deponieren

- Nach getaner Arbeit, erst die Zündung einschalten, dann die Batterie anklemmen! Grund: Es gab defekte Airbagsteuergeräte (auch im T4?), die beim ersten Zündung-Ein versehentlich ausgelöst haben. Also sollte man lieber nicht auf dem Fahrersitz sitzen, wenn die Zündung das erste Mal wieder Saft bekommt ;)

Im Wiki steht auch eine Menge dazu.

Übrigens: Unsere MFA ist auch kaputt. Zeigt nur noch die Speicherebene 2 an. Ab Schiebeschalter liegt es aber nicht, den hab ich durchgemessen. Eher am KI. Mach dich also darauf gefasst, dass es nicht (nur) der Schalter sein könnte, der bei dir eine Macke hat.

tigerfoot

T4 Individual

  • »tigerfoot« ist männlich

Beiträge: 6 159

Registrierungsdatum: 24. November 2008

Wohnort: 26624 Südbrookmerland

Grundversion: Multivan

Sondermodell: Atlantis Individual

Erstzulassung: 27. August 2001

  • Nachricht senden

3

Samstag, 11. September 2010, 12:48

@Alpine Bau doch mal die untere Lenkradverkleidung ab und kontrollier die Isolation der Adern, die zum Lenkstockschalter gehen, bzw. wo sie in die ZE gehen.

Airbag runter geht relativ einfach, wenn man es schon mal gemacht hat. Beim ersten Mal ist ein wenig fummelig!! ;) Am Besten machst du es so, wie in der Wiki beschrieben. :thumbup:
ABER IMMER die Batterie abklemmen und etwa 30Sek. warten, da das Airbagsteuergerät einen Restenergiespeicher hat, der sich selbstständig in der Wartezeit entläd! :prof:
Meinen Lenkstockschalter habe ich aus der Bucht für etwa 15€ bekommen, werden dort des öfteren angeboten!
Viel Erolg! :thumbsup:
Gruß Arne
:yeah: Wer zu schnell fährt, fliegt nur zu tief!! :erster:

:devil: Zu schnell ist nur eine andere Definition von langsam! :devil:

Mein Bolide in seiner ganzen Pracht!

Alpine

Kaiser

  • »Alpine« ist männlich
  • »Alpine« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 074

Registrierungsdatum: 14. Oktober 2004

Motor: -

Grundversion: Multivan

Sondermodell: Cross Camper

Erstzulassung: 10. Juli 2000

Kilometerstand: 193000

  • Nachricht senden

4

Samstag, 11. September 2010, 16:49

Danke schon mal, den Tip mit den Kabeln werde ich die nächste Woche mal durchgehen.

Alpine

Kaiser

  • »Alpine« ist männlich
  • »Alpine« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 074

Registrierungsdatum: 14. Oktober 2004

Motor: -

Grundversion: Multivan

Sondermodell: Cross Camper

Erstzulassung: 10. Juli 2000

Kilometerstand: 193000

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 16. Februar 2011, 15:04

Hallo,

LÖSUNG

Das Problem war wirklich das KI, getauscht und alles funktioniert wieder!

drjockel

Grünschnabel

Beiträge: 4

Registrierungsdatum: 4. August 2012

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 21. April 2016, 14:34

Neue Lösung:
Bei spinnender MFA Verbrauchsanzeige: KI reparieren!
Auf der Platine vom KI sind 4 Elektrolytkondensatorten. 1 x 220, 2 x 680, 1 x 47µF. Alle erneuern. Fehler behoben!

Fridschi

Grünschnabel

  • »Fridschi« ist männlich

Beiträge: 1

Registrierungsdatum: 24. November 2016

Motor: T4 - ACV Diesel 2461ccm 75kW

Grundversion: Multivan

Erstzulassung: 1. November 2000

Kilometerstand: 285000

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 24. November 2016, 16:29

Neue Lösung:
Bei spinnender MFA Verbrauchsanzeige: KI reparieren!
Auf der Platine vom KI sind 4 Elektrolytkondensatorten. 1 x 220, 2 x 680, 1 x 47µF. Alle erneuern. Fehler behoben!
[/url][/img]

http://img5.fotos-hochladen.net/uploads/mfa1bci6fsvm7d.jpg

Meinst du diese Kondensatoren? Ist das möglich als Leihe (ich habe bisher einmal gelötet) die alte Kondensatoren zu ersetzen?
(Ich habe ein ACV 102 PS mit Automatik-Getriebe)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Fridschi« (24. November 2016, 16:30) aus folgendem Grund: Bild wird nicht angezeigt


mario712m

Tripel-As

  • »mario712m« ist männlich

Beiträge: 173

Registrierungsdatum: 27. Juni 2013

Wohnort: Treffling

Motor: T4 - ACV Diesel 2461ccm 75kW

Grundversion: Transporter

Sondermodell: Krankenwagen/ Feuerwehrauto

Erstzulassung: 1. Mai 1997

Kilometerstand: 400

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 24. November 2016, 19:52

Ja genau kann jeder machen der einen Lötkolben hat. Aber auf die Polarität achten. Der weiße Strich und das Kürzere Beinchen sind Minus.

Gesendet von meinem B15Q mit Tapatalk

  • »Speed Freak« ist männlich

Beiträge: 1 587

Registrierungsdatum: 17. November 2009

Motor: T4 - AJT Diesel 2461ccm 65kW

Grundversion: Transporter

Sondermodell: Traravelle

Erstzulassung: 22. Mai 2003

Kilometerstand: 170000

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 24. November 2016, 20:43

Und wegen dem Lenkstockschalter... Würde mir nie wieder einen gebrauchten KAUFEN nachdem in Lupo und Arosa in der Familie jeweils bei 80000km einer abgebrannt ist, beim Lupo 10000km später auch noch der zweite.
Internetrecherchen ergaben, dass das Problem nicht nur beim Lupo/Arosa/Polo Schalter vorkommt sondern auch bei anderen u.a. auch beim T4.
Bei beiden Autos exakt gleich, komisches Blinkverhalten mit einem ratternden Relais gepaart mit gelegentlichen Rauchfahnen.
Beim Lupo dann ein plötzlich unaufgefordert wischender Heckscheibenwischer, kurze Zeit nur sporadisch (Bodenwellen, etwas angekommen), kurz darauf immer öfter ohne Außeneinfluss und 100km nachdem es wirklich auffällig wurde gabs eine nicht "abstellbare" Rauchwolke die wohl ohne sofortiges Handeln zu einem Fahrzeugbrand geworden wäre (zum Glück 1km vor der Wohnung - Sicherung raus auf der auch die Blinker hängen und damit war Ruhe, aber halt Blinkerfreie Fahrt)

Von daher bin ich ganz froh, dass ich durch Tempomat und MFA Nachrüstung 2 neue Schalter verbaut habe.

DasOgir

Tripel-As

  • »DasOgir« ist männlich

Beiträge: 171

Registrierungsdatum: 2. Mai 2008

Motor: T4 - AHY Diesel 2461ccm 111kW

Grundversion: California

Kilometerstand: 300000

  • Nachricht senden

10

Montag, 9. Januar 2017, 09:16

Neue Lösung:
Bei spinnender MFA Verbrauchsanzeige: KI reparieren!
Auf der Platine vom KI sind 4 Elektrolytkondensatorten. 1 x 220, 2 x 680, 1 x 47µF. Alle erneuern. Fehler behoben!
Hi, würden diese (220µF, 680µF, 47µF) Kondensatoren passen?
Bei mir funktioniert die Umschaltung leider auch nicht mehr. :thumbdown:

Zusätzlich habe ich noch das Problem, dass mein Display bei bestimmten Temperaturen komplett rot ist. Vermutlich irgendwelche Kontaktprobleme. Kennt jemand das Problem bzw. die passende Lösung? :thumbsup:
»DasOgir« hat folgendes Bild angehängt:
  • MFA.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »DasOgir« (9. Januar 2017, 10:54)


otann

Mitglied

Beiträge: 44

Registrierungsdatum: 24. Mai 2015

  • Nachricht senden

11

Montag, 9. Januar 2017, 12:13

Hallo,wenn die Schaltung komplett tot ist hat es erstmal mit ELKOS nichts zu tun,da würde ich erstmal das Kabel vom Blinkerhebel unter die Lupe nehmen... ;) Mit dem Display sieht es ähnlich aus,bei Streifen liegt es am Display selbst,wenn komplett rot ist wahrscheinlich die Steuerung vom Display kaputt,da hilft ein 220V Lötkolben nicht wirklich weiter..... :( :( :( Gruß

P.S. ev. Nach VW-Teilenummer googlen,für den T4 gibt es heutzutage gute Angebote (vor allem bei Ebay) ,ich habe mir selbst ein überholtes Instrument gegönnt,bin auch damit vollkommen zufrieden..... :) :) :) :)

P.P.S. bloß nicht auf billige Ebay 100EUR-Reparaturangebote reinfallen-da zahlst du im Endeffekt mehrere Hundert EURO,bin da erstmal selbst auf die Schnauze gefallen... :( :( :( :(

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »otann« (9. Januar 2017, 13:13)


DasOgir

Tripel-As

  • »DasOgir« ist männlich

Beiträge: 171

Registrierungsdatum: 2. Mai 2008

Motor: T4 - AHY Diesel 2461ccm 111kW

Grundversion: California

Kilometerstand: 300000

  • Nachricht senden

12

Montag, 9. Januar 2017, 13:24

Hi, vielen Dank für deine Antwort.

Komplett tot ist die MFA nicht. Nach einigen Minuten sieht das Display wieder ganz normal aus.

Und manchmal kann ich auch über den Blinkerhebel umschalten. Aber halt nur manchmal ;( .
Und manchmal schaltet es auch von alleine um :S.

Den Hebel habe ich schon einmal geprüft - war in Ordnung.

otann

Mitglied

Beiträge: 44

Registrierungsdatum: 24. Mai 2015

  • Nachricht senden

13

Montag, 9. Januar 2017, 14:53

Hi, ja dann verabschiedet dein Kombi sich langsam...hat immerhin fast 15 Jahre duchgehalten-auf so eine lange Lebensdauer wurde diese Technik bestimmt nicht konzipiert,wer wusste damals schon dass ein T4 selbst nach 20 Jahren im Betrieb immer noch ein begehrtes Fahrzeug bleibt.. ;)

DasOgir

Tripel-As

  • »DasOgir« ist männlich

Beiträge: 171

Registrierungsdatum: 2. Mai 2008

Motor: T4 - AHY Diesel 2461ccm 111kW

Grundversion: California

Kilometerstand: 300000

  • Nachricht senden

14

Montag, 9. Januar 2017, 17:10

Hi, ja dann verabschiedet dein Kombi sich langsam...
Ja ja, das Gefühl hab ich auch ;)
Aber bevor ich ein neues gebrauchtes kaputtes kaufe, werde ich die 3 € in die Kondensatoren investieren.
Passen die oben genannten denn nun? ?(

otann

Mitglied

Beiträge: 44

Registrierungsdatum: 24. Mai 2015

  • Nachricht senden

15

Montag, 9. Januar 2017, 19:48

das mit ELKOS habe ich auch ausprobiert...nur danach war der Tacho endgültig Schrott... ;( ;( ;( nach langem hin und her und bitteren Erfahrungen mit Ebay-Geiern müsste ich mich dann doch für ein generalüberholtes KI entscheiden,erst seitdem herrscht wieder Ruhe im Cockpit..... :) :) :)

jobinski

Routinier

  • »jobinski« ist männlich

Beiträge: 257

Registrierungsdatum: 19. März 2013

Wohnort: Düsseldorf

Motor: T4 - ACV Diesel 2461ccm 75kW

Grundversion: Multivan

Erstzulassung: 2. Februar 2000

Kilometerstand: 235000

  • Nachricht senden

16

Montag, 20. März 2017, 22:40

Moin.

Kann mir jemand bitte sagen, welche Spannung die Kondensatoren haben sollten?

VG

Joachim

PölChris

Power User

Beiträge: 9 802

Registrierungsdatum: 5. Oktober 2006

Motor: -

Grundversion: -

Sondermodell: -

  • Nachricht senden

17

Dienstag, 21. März 2017, 07:35

Das hängt davon ab, wie weit sie aufgeladen werden. Ich nehme an, Du wolltest die Kapazität wissen.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »PölChris« (21. März 2017, 08:25)


jobinski

Routinier

  • »jobinski« ist männlich

Beiträge: 257

Registrierungsdatum: 19. März 2013

Wohnort: Düsseldorf

Motor: T4 - ACV Diesel 2461ccm 75kW

Grundversion: Multivan

Erstzulassung: 2. Februar 2000

Kilometerstand: 235000

  • Nachricht senden

18

Dienstag, 21. März 2017, 12:21

Ich würde gerne wissen wollen, mit bis zu welcher Spannung die von Werk eingebauten Kondensatoren versehen sind. Ich dachte, es wäre für Langelebigkeit von Vorteil etwas aufzustocken.

Danke und Grüße

Raini

Routinier

  • »Raini« ist männlich

Beiträge: 388

Registrierungsdatum: 16. März 2012

Wohnort: Lauchringen

Motor: T4 - ACV Diesel 2461ccm 75kW

Grundversion: California

Sondermodell: Freestyle

Erstzulassung: 25. Februar 2004

Kilometerstand: 999905

  • Nachricht senden

19

Dienstag, 21. März 2017, 15:46

Ich weiß nicht, was für welche verbaut sind, allerdings würde ich wieder die Original-Kapazität verbauen.
Die Spannung dürfte wohl bei 25 Volt liegen.

Was nicht zu verachten ist, ist der Temperaturbereich. Da würde ich auf jeden Fall die 105 Grad Celsius verwenden.
Gruß,

Raini
T4-Stammtisch Breisgau-Baden
geklaut bei Harle’s T4

jobinski

Routinier

  • »jobinski« ist männlich

Beiträge: 257

Registrierungsdatum: 19. März 2013

Wohnort: Düsseldorf

Motor: T4 - ACV Diesel 2461ccm 75kW

Grundversion: Multivan

Erstzulassung: 2. Februar 2000

Kilometerstand: 235000

  • Nachricht senden

20

Dienstag, 21. März 2017, 20:20

merci :thumbup: