Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: T4Forum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Bergdeu

Mitglied

  • »Bergdeu« ist männlich
  • »Bergdeu« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 25

Registrierungsdatum: 22. Juni 2009

Wohnort: 48465 Quendorf

Motor: T4 - ACV Diesel 2461ccm 75kW

Grundversion: Multivan

Sondermodell: Classic

Erstzulassung: 1. Juli 1996

Kilometerstand: 240000

  • Nachricht senden

1

Freitag, 25. August 2017, 12:37

T4 Multivan Motorproblem

ich habe ein

Problem mit meinen Multivan Baujahr 1996, Beim anlassen im Warmen

zustand gibt der Motor kurz selbständig gas und es entseht kurz eine

schwarze Rauchwolke ,und die Leistung desTurboladers fehlt .Fahrzeug ist

zur Zeit beim Bosch Dienst und die "Experten " können den Fehler

einfach nicht finden.
Fehlerspeicher sagt:Mechanischer Fehler , vor 2 Jahren wurde bei dem selben Problen ein Druckmagnet gewechselt, waraber leider diesmal nicht der Fall , was könnte das sein ??

MfG F. Bergjan ?(

PölChris

Power User

Beiträge: 9 801

Registrierungsdatum: 5. Oktober 2006

Motor: -

Grundversion: -

Sondermodell: -

  • Nachricht senden

2

Freitag, 25. August 2017, 12:51

Welcher Motor, welcher Fehlerspeichereintrag (Fehlercode!)?

Bergdeu

Mitglied

  • »Bergdeu« ist männlich
  • »Bergdeu« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 25

Registrierungsdatum: 22. Juni 2009

Wohnort: 48465 Quendorf

Motor: T4 - ACV Diesel 2461ccm 75kW

Grundversion: Multivan

Sondermodell: Classic

Erstzulassung: 1. Juli 1996

Kilometerstand: 240000

  • Nachricht senden

3

Freitag, 25. August 2017, 13:20

2,5 TDI 102 PS Das Blatt mitFehlercode ist zuer Zeit beim Bosch Dienst setzte ich heute Abend rein , irgendwas mit Mechanischer Fehler

PölChris

Power User

Beiträge: 9 801

Registrierungsdatum: 5. Oktober 2006

Motor: -

Grundversion: -

Sondermodell: -

  • Nachricht senden

4

Freitag, 25. August 2017, 13:21

Syncro? Dann ACV oder AXL?

Bergdeu

Mitglied

  • »Bergdeu« ist männlich
  • »Bergdeu« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 25

Registrierungsdatum: 22. Juni 2009

Wohnort: 48465 Quendorf

Motor: T4 - ACV Diesel 2461ccm 75kW

Grundversion: Multivan

Sondermodell: Classic

Erstzulassung: 1. Juli 1996

Kilometerstand: 240000

  • Nachricht senden

5

Freitag, 25. August 2017, 13:43

Kein Syncro, das andere verstehe ich nicht

PölChris

Power User

Beiträge: 9 801

Registrierungsdatum: 5. Oktober 2006

Motor: -

Grundversion: -

Sondermodell: -

  • Nachricht senden

6

Freitag, 25. August 2017, 13:44

Ist ok, dann hast Du einen Motor mit Kennbuchstaben ACV und damit den Ladeluftkühler oben über dem Motorraum und nicht in der Front im Kühlerblock.

Bergdeu

Mitglied

  • »Bergdeu« ist männlich
  • »Bergdeu« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 25

Registrierungsdatum: 22. Juni 2009

Wohnort: 48465 Quendorf

Motor: T4 - ACV Diesel 2461ccm 75kW

Grundversion: Multivan

Sondermodell: Classic

Erstzulassung: 1. Juli 1996

Kilometerstand: 240000

  • Nachricht senden

7

Freitag, 25. August 2017, 13:53

Ja ,aber was zum Teufel kann da defekt sein das die das beim Bosch Dienst nicht finden können , die haben doch Messgeräte, es muss was mit dem Ladedruck oder die Luftzufür des Turboladers zu tun haben , da ja schon mal ein Druckmagnetventil gewechselt wurde als der Wagen vor 2 Jahren exakt dasselbe Problem hatte

PölChris

Power User

Beiträge: 9 801

Registrierungsdatum: 5. Oktober 2006

Motor: -

Grundversion: -

Sondermodell: -

  • Nachricht senden

8

Freitag, 25. August 2017, 13:55

Systematisch vorgehen.
Erstmal den Fehlercode wissen, abhängig davon dann geeignet vorgehen.
Alles andere ist Kaffesatzlesen und wird teuer.

Zum Selbständig Gasgeben fällt mir ein: was steht für ein Temepraturwert im Kühlwassertemperaturgeber des Motorsteuergeräts? Ist der halbwegs plausibel? Wenn nicht, würde das so eine Wolke und Drehzahlschwankung erklären.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »PölChris« (25. August 2017, 13:57)


Bergdeu

Mitglied

  • »Bergdeu« ist männlich
  • »Bergdeu« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 25

Registrierungsdatum: 22. Juni 2009

Wohnort: 48465 Quendorf

Motor: T4 - ACV Diesel 2461ccm 75kW

Grundversion: Multivan

Sondermodell: Classic

Erstzulassung: 1. Juli 1996

Kilometerstand: 240000

  • Nachricht senden

9

Freitag, 25. August 2017, 14:03

Ja das kann ich leider nicht sagen das können die beim Bosch Dienst sicher rausfinden , ich musste ne Werkstatt finden die fähig sind das alle zu kennen , ich selber bin da total blöd

_Luc_As_

Tripel-As

  • »_Luc_As_« ist männlich

Beiträge: 161

Registrierungsdatum: 19. Februar 2017

Wohnort: Dortmund

Motor: T4 - ACV Diesel 2461ccm 75kW

Grundversion: Multivan

Erstzulassung: 14. November 1996

Kilometerstand: 482500

  • Nachricht senden

10

Freitag, 25. August 2017, 14:15

Bosch Service ist da auf jeden Fall die richtige Adresse mein Hugo ist da schon Stammkunde.
Aber Qualität hat seinen Preis...

Bergdeu

Mitglied

  • »Bergdeu« ist männlich
  • »Bergdeu« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 25

Registrierungsdatum: 22. Juni 2009

Wohnort: 48465 Quendorf

Motor: T4 - ACV Diesel 2461ccm 75kW

Grundversion: Multivan

Sondermodell: Classic

Erstzulassung: 1. Juli 1996

Kilometerstand: 240000

  • Nachricht senden

11

Freitag, 25. August 2017, 15:37

Bosch Dienst hat angerufen , Luftmassenmesser soll angeblich defekt sein

PölChris

Power User

Beiträge: 9 801

Registrierungsdatum: 5. Oktober 2006

Motor: -

Grundversion: -

Sondermodell: -

  • Nachricht senden

12

Freitag, 25. August 2017, 15:44

Und wie ist der Fehlercode?

Bergdeu

Mitglied

  • »Bergdeu« ist männlich
  • »Bergdeu« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 25

Registrierungsdatum: 22. Juni 2009

Wohnort: 48465 Quendorf

Motor: T4 - ACV Diesel 2461ccm 75kW

Grundversion: Multivan

Sondermodell: Classic

Erstzulassung: 1. Juli 1996

Kilometerstand: 240000

  • Nachricht senden

13

Freitag, 25. August 2017, 17:28

Fehlercode 04D5 ELAB Mechanischer Fehler

PölChris

Power User

Beiträge: 9 801

Registrierungsdatum: 5. Oktober 2006

Motor: -

Grundversion: -

Sondermodell: -

  • Nachricht senden

14

Samstag, 26. August 2017, 10:10

Ohne den Fehlercode nachgeprüft zu haben: na dann sucht halt den Fehler beim elab.
Der kann ja durchaus auch elektrisch sein.

axelb

Team-Mitglied und Nexialist

  • »axelb« ist männlich

Beiträge: 22 260

Registrierungsdatum: 26. September 2003

Wohnort: 30627 Hannover

Motor: T4 - AXL RMT opt. 2461ccm 99kW

Grundversion: Kombi

Sondermodell: T4 plus - für die Generation ab 50

Erstzulassung: 4. Januar 2000

Kilometerstand: 434000

  • Nachricht senden

15

Samstag, 26. August 2017, 11:19

Den Luftmassenmesser könnten die ja mal "auf Verdacht" wechseln, und wenns das nicht ist auch wieder in den Karton packen.
Würde meine Werkstatt zumindest so machen, wenn sie den Defekt nicht genau bestimmen können.
Irgendwie eine "Ehrensache" bei der Fehlersuche und -beseitigung.

LMM ist ja immer mal wieder ein Problem; könnte also durchaus sein.

ELAB (elektrische Abstellung) ... hatten die 96er sowas überhaupt schon :kratz:
und dann "mechanischer Fehler" ...
@PölChris: könnte da eine Klappe hängen?

aber vermutlich wird es lediglich das Magnetventil am ELAB sein, dass ersetzt werden muß,
auch wenn das schon mal ersetzt wurde.
Vielleicht gibt es ja auch eine Ursache für den erneut auftretenden Defekt ... der wäre dann zu finden und zu beseitigen.
..
„Den Abrieb von Bremsen, Reifen und die Wiederaufwirbelung gibt es beim E-Auto genauso wie bei Autos mit Verbrennungsmotor“
"Gegen den Feinstaub bringt das Elektroauto nicht allzu viel."

Clemens Klinke - DEKRA

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »axelb« (26. August 2017, 11:25)


v6arthur

König

  • »v6arthur« ist männlich

Beiträge: 919

Registrierungsdatum: 2. Januar 2010

Wohnort: Freiberg

Motor: -

Grundversion: Doppelkabine

Sondermodell: Handmade-Syncro

  • Nachricht senden

16

Samstag, 26. August 2017, 11:39

Moin!

Zum anspringen mit selbsständigem Gasgeben würde ich den Geber G62 verdächtigen, der sorgt bei Defekt oft auch für einen schwankenden Leerlauf und hinterlässt auch keinen Fehlereintrag.

http://www.t4-wiki.de/wiki/Geber_G62_(K%…itteltemperatur)


Gruß Steffen

axelb

Team-Mitglied und Nexialist

  • »axelb« ist männlich

Beiträge: 22 260

Registrierungsdatum: 26. September 2003

Wohnort: 30627 Hannover

Motor: T4 - AXL RMT opt. 2461ccm 99kW

Grundversion: Kombi

Sondermodell: T4 plus - für die Generation ab 50

Erstzulassung: 4. Januar 2000

Kilometerstand: 434000

  • Nachricht senden

17

Samstag, 26. August 2017, 21:16

Zum anspringen mit selbsständigem Gasgeben würde ich den Geber G62 verdächtigen,

Sofern der einen falschen Wert ans MSG weiter schicken würde.
Das kann man aber wiederum in der Diagnose auslesen. ;)
..
„Den Abrieb von Bremsen, Reifen und die Wiederaufwirbelung gibt es beim E-Auto genauso wie bei Autos mit Verbrennungsmotor“
"Gegen den Feinstaub bringt das Elektroauto nicht allzu viel."

Clemens Klinke - DEKRA

PeMu

Kaiser

  • »PeMu« ist männlich

Beiträge: 1 924

Registrierungsdatum: 3. Dezember 2005

Wohnort: 70806 Kornwestheim

Motor: T4 - ACV Diesel 2461ccm 75kW

Grundversion: Multivan

Sondermodell: -

Erstzulassung: 23. Oktober 1996

Kilometerstand: 436000

  • Nachricht senden

18

Samstag, 26. August 2017, 21:56

Der alte 96 hat noch keine Abstellklappe. Kann wenn der Fehlercode real ist, dann nur der Absteller n der Einspritzpumpe sein. Bei dem Symptom aber eher das Mengenstellwerk. Irgend wie passt das noch nicht zusammen.

Diese blöden Kältetemperatursensoren nerven. Solange ein verarbeitbares Signal kommt, gibt es keinen Fehler. Der Bus könnte ja gerade am Nordkap im Winter oder im Sommer im Death valley stehen....
Und wenns ein schwankender Fehler ist, müsste man ständig mit loggen. Aber welche Werkstatt sucht schon systematisch und mit Logik?
Hauptsache die Kiste fährt.

PölChris

Power User

Beiträge: 9 801

Registrierungsdatum: 5. Oktober 2006

Motor: -

Grundversion: -

Sondermodell: -

  • Nachricht senden

19

Sonntag, 27. August 2017, 08:53

Natürlich ist elab das Abstellventil der Einspritzpumpe. Wie gesagt, Fehler suchen, abstellen, Speicher löschen, verhalten beobachten.

PölChris

Power User

Beiträge: 9 801

Registrierungsdatum: 5. Oktober 2006

Motor: -

Grundversion: -

Sondermodell: -

  • Nachricht senden

20

Montag, 28. August 2017, 08:34

So, nun sitz ich an einer komfortablen Tastatur:
das otorsteuergerät testet ab und zu, ob das Abstellventil der EInspritzpumpe (vulgo: ELAB) seinen Dienst tut. Tut es das nicht, macht sich das MSG durch schräge Fehler bemerkbar. Ich hab schon gehört von reduzierter Leistung und plötzlichen Gasstößen. Also: erstmal den Fehler beim ELAB suchen (und wenn das schonmal getauscht wurde ist es wohl nicht oder wenig wahrscheinlich das ELAB selbst sondern eher was elektrisches im Umfeld oder irgendwo im SPritsystem geistert Dreck rum der das ELAB blockiert oder was in der Art), beheben, Fehler löschen und dann nochmal das Verhalten anschaun.
Nebenbei, weils so gut passt auch noch die Werte des Kühlmitteltemperatursensors checken, der ist auch verdächtig bei Gaßstß und Wolke nach dem Anlassen (und falscher Leerlaufdrehzahl).

Gibts Neuigkeiten?