Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: T4Forum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

r0ter0ktober

Jungspund

  • »r0ter0ktober« ist männlich
  • »r0ter0ktober« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 24

Registrierungsdatum: 18. Mai 2013

Wohnort: Rostock

Motor: T4 - ACV Diesel 2461ccm 75kW

Grundversion: Sonderumbau

Sondermodell: Rettungsfahrzeug

Erstzulassung: 6. Juli 1999

Kilometerstand: 315000

  • Nachricht senden

1

Montag, 9. Oktober 2017, 18:00

Unruhiger Leerlauf ACV

Hallo Forum,

ich habe das Problem, dass mein Motor seit Samstag im Leerlauf extrem unruhig läuft. Das Problem kam von jetzt auf gleich.

Sobald die Drehzahl über ca. 1100 1/m steigt scheint es als verhalte sicher Motor normal. Auch erneutes Starten nach dem Warmfahren brachte keine Besserung. Es scheint als würde er nur auf 4 Zylindern laufen. Aber wenn eine Glühkerze defekt wäre müsste es ja nach dem Warmfahren sauber laufen. Oder liege ich da falsch?

Gibt es Mögliche (hoffentlich einfach zu lösende) Erklärungen für das Phänomen?

Danke schonmal für eure Hilfe

VG

André

2

Montag, 9. Oktober 2017, 18:09

Erster Kandidat: G62.
Aber ausnahmsweise den originalen von VW - die Sensoren aus dem Zubehör sind oft "suboptimal".

r0ter0ktober

Jungspund

  • »r0ter0ktober« ist männlich
  • »r0ter0ktober« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 24

Registrierungsdatum: 18. Mai 2013

Wohnort: Rostock

Motor: T4 - ACV Diesel 2461ccm 75kW

Grundversion: Sonderumbau

Sondermodell: Rettungsfahrzeug

Erstzulassung: 6. Juli 1999

Kilometerstand: 315000

  • Nachricht senden

3

Montag, 9. Oktober 2017, 18:25

Würde, wenn der Geber Defekt wäre nicht auch die Temperaturanzeige spinnen?

Danke für den Tip, werde ich morgen trotzdem gleich bestellen.

VG

4

Montag, 9. Oktober 2017, 19:12

Würde, wenn der Geber Defekt wäre nicht auch die Temperaturanzeige spinnen?

Die kommt von einem anderen Geber.

PölChris

Power User

Beiträge: 9 658

Registrierungsdatum: 5. Oktober 2006

Motor: -

Grundversion: -

Sondermodell: -

  • Nachricht senden

5

Montag, 9. Oktober 2017, 21:28

Zms? Was sagt denn die Laufruheregelung in der Diagnose?

  • »Atlantis1965« ist männlich

Beiträge: 54

Registrierungsdatum: 29. August 2015

Wohnort: Bei Kiel

Motor: T4 - ACV Diesel 2461ccm 75kW

Grundversion: Multivan

Sondermodell: Atlantis 95KW

Erstzulassung: 3. März 1999

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 10. Oktober 2017, 08:56

Veränderung bei ausgeschalteter Clima?

r0ter0ktober

Jungspund

  • »r0ter0ktober« ist männlich
  • »r0ter0ktober« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 24

Registrierungsdatum: 18. Mai 2013

Wohnort: Rostock

Motor: T4 - ACV Diesel 2461ccm 75kW

Grundversion: Sonderumbau

Sondermodell: Rettungsfahrzeug

Erstzulassung: 6. Juli 1999

Kilometerstand: 315000

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 11. Oktober 2017, 07:24

Hallo,

Erster Kandidat: G62.
Aber ausnahmsweise den originalen von VW - die Sensoren aus dem Zubehör sind oft "suboptimal".
Habe einen neuen Geber, den gestern mal unverbaut kurz angesteckt - keine Änderung. Werde ihn heute nach Feierabend komplett tauschen.

Zitat

Zms? Was sagt denn die Laufruheregelung in der Diagnose?

Kupplung ist vor 20.000km inkl. ZMS neu gekommen, daher würde ich das erstmal hinten anstellen.

Wie kann ich die Laufruheregelung prüfen? Habe ein OBD Kabel und VCds Lite aber noch nicht viel Zeit gehabt mich damit zu beschäftigen.

Zitat

Veränderung bei ausgeschalteter Clima?
keine Veränderung...



Ich bekam noch den Tip, dass es sich um die Hydrolager handeln könnte. Wäre das eine plausible Erklärung für das Verhalten oder würde sich das anders auswirken?

Danke

André

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »r0ter0ktober« (11. Oktober 2017, 07:33)


8

Mittwoch, 11. Oktober 2017, 10:45

Ich bekam noch den Tip, dass es sich um die Hydrolager handeln könnte.


Schon ... bei der Laufleistung käme aber als nächstes eher eine Einspritzdüse in Betracht.

PeMu

Kaiser

  • »PeMu« ist männlich

Beiträge: 1 862

Registrierungsdatum: 3. Dezember 2005

Wohnort: 70806 Kornwestheim

Motor: T4 - ACV Diesel 2461ccm 75kW

Grundversion: Multivan

Sondermodell: -

Erstzulassung: 23. Oktober 1996

Kilometerstand: 436000

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 11. Oktober 2017, 10:55

Der TE sollte wohl mal "unruhiger Leerlauf" näher erläutern.

wackelt, schüttelt sich der Karren? sieht man bei offener Motorhaube
vibrieren - wen man verstärkt Vibrationen spürt, könne es die Motor/Getriebelager sein.

Normal kommt das alles schleichend, nur manchmal ändert sich auch das Empfinden.

Düse, undichten Zylinder erkennt man meist an der Leerlaufruheregelung.

wird's ohne Keilrippenriemen besser?
Hauptsache die Kiste fährt.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »PeMu« (11. Oktober 2017, 10:56)


10

Mittwoch, 11. Oktober 2017, 11:07

Hat er ja schon

Es scheint als würde er nur auf 4 Zylindern laufen ... Sobald die Drehzahl über ca. 1100 1/m steigt scheint es als verhalte sich der Motor normal.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »yellowone« (11. Oktober 2017, 11:08)


r0ter0ktober

Jungspund

  • »r0ter0ktober« ist männlich
  • »r0ter0ktober« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 24

Registrierungsdatum: 18. Mai 2013

Wohnort: Rostock

Motor: T4 - ACV Diesel 2461ccm 75kW

Grundversion: Sonderumbau

Sondermodell: Rettungsfahrzeug

Erstzulassung: 6. Juli 1999

Kilometerstand: 315000

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 11. Oktober 2017, 13:28

Zitat

Der TE sollte wohl mal "unruhiger Leerlauf" näher erläutern.


Drehzahl ist konstant bei ca. 900, kein Schwanken des Zeigers aber sehr starke Vibrationen

Zitat

Normal kommt das alles schleichend, nur manchmal ändert sich auch das Empfinden.
meinem Empfinden nach war es plötzlich.. hatte vor 2-3 Wochen noch "angegeben" wie ruhig der Motor läuft, mit seinen fast 350000 km.

Zitat

Düse, undichten Zylinder erkennt man meist an der Leerlaufruheregelung.
Heißt, hier würde die Drehzahl im Leerlauf schwanken?

Zitat

wird's ohne Keilrippenriemen besser?
muss ich probieren..


Danke schonmal

PeMu

Kaiser

  • »PeMu« ist männlich

Beiträge: 1 862

Registrierungsdatum: 3. Dezember 2005

Wohnort: 70806 Kornwestheim

Motor: T4 - ACV Diesel 2461ccm 75kW

Grundversion: Multivan

Sondermodell: -

Erstzulassung: 23. Oktober 1996

Kilometerstand: 436000

  • Nachricht senden

12

Mittwoch, 11. Oktober 2017, 13:57

Leerlaufruheregelung heißt nicht Drehzahlstabilisierung, sondern dass sich alle Zylinder gleichmäßiger an der Kraftentfaltung beteiligen.
Das wird innerhalb jeweils 2 Umdrehungen verregelt. Merkt man nicht (wenns funktioniert).
Leerlaufsägen - Drehzahlschwankugen sind eher über 20-30 Umdrehungen (900 U/min = 15 U/sec)

900 U/min ist etwas hoch ... was ergeben die ausgelesenen Werte?
Hauptsache die Kiste fährt.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »PeMu« (11. Oktober 2017, 13:58)


r0ter0ktober

Jungspund

  • »r0ter0ktober« ist männlich
  • »r0ter0ktober« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 24

Registrierungsdatum: 18. Mai 2013

Wohnort: Rostock

Motor: T4 - ACV Diesel 2461ccm 75kW

Grundversion: Sonderumbau

Sondermodell: Rettungsfahrzeug

Erstzulassung: 6. Juli 1999

Kilometerstand: 315000

  • Nachricht senden

13

Mittwoch, 11. Oktober 2017, 16:53

Moin
Leerlaufruheregelung heißt nicht Drehzahlstabilisierung, sondern dass sich alle Zylinder gleichmäßiger an der Kraftentfaltung beteiligen.
Das wird innerhalb jeweils 2 Umdrehungen verregelt. Merkt man nicht (wenns funktioniert).
Leerlaufsägen - Drehzahlschwankugen sind eher über 20-30 Umdrehungen (900 U/min = 15 U/sec)

900 U/min ist etwas hoch ... was ergeben die ausgelesenen Werte?
Anbei mal Screenshots der Werte @ Betriebstemperatur:

Leerlaufwerte (Motor war schon etwas kälter weil ich die Nachträglich gemacht habe)


Leerlaufruheregelung im Standgas (Laut wiki bis +/- 2 mg/str i.O. obwohl Zylinder 4 doch deutlich ausschlägt)



Leerlaufruheregelung bei ca. 2500 Umdrehungen --> wenn der Motor deutlich ruhiger läuft.




Ich hoffe das hilft aufzuklären :)

Danke

PS: Wechseln des Gebers G62 brachte keien Erfolg und den Keilrippenriemen bekomme ich erst am Wochenende ab..
»r0ter0ktober« hat folgende Bilder angehängt:
  • leerlaufwerte.png
  • Leerlauf____ ACV - Wartung _ Instandsetzung _ Bullimängel - T4Forum.de.png
  • fahrt.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »r0ter0ktober« (11. Oktober 2017, 17:43)


PeMu

Kaiser

  • »PeMu« ist männlich

Beiträge: 1 862

Registrierungsdatum: 3. Dezember 2005

Wohnort: 70806 Kornwestheim

Motor: T4 - ACV Diesel 2461ccm 75kW

Grundversion: Multivan

Sondermodell: -

Erstzulassung: 23. Oktober 1996

Kilometerstand: 436000

  • Nachricht senden

14

Mittwoch, 11. Oktober 2017, 20:48

Nö, die Werte sind im Rahmen. Wegen den Werten wackeln andere Busse nicht....
Hauptsache die Kiste fährt.

r0ter0ktober

Jungspund

  • »r0ter0ktober« ist männlich
  • »r0ter0ktober« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 24

Registrierungsdatum: 18. Mai 2013

Wohnort: Rostock

Motor: T4 - ACV Diesel 2461ccm 75kW

Grundversion: Sonderumbau

Sondermodell: Rettungsfahrzeug

Erstzulassung: 6. Juli 1999

Kilometerstand: 315000

  • Nachricht senden

15

Donnerstag, 12. Oktober 2017, 10:06

Super, danke.. das ist ja erstmal beruhigend.

Dann werde ich mir erstmal die Hydrolager anschauen und tauschen

VG


Ich habe eben nochmal den Laptop angestöpselt und Fesgestellt, dass die Einspritzmenge im Leerlauf höher ist als wenn ich Gas gebe.

das kann doch nciht normal sein, oder? Des Weiteren ist die klakulierte Luftmasse nur halb so hoch wie die tatsächliche.... Ist das normal? Oder ist da der LLM defekt und daher ist die Einpritzmenge Unsinn?




Doppelte Drehzahl, weniger Einspritzmenge..



Könnte das ein Profi bitte interpretieren :)

Danke
»r0ter0ktober« hat folgende Bilder angehängt:
  • Werte2.png
  • Werte1.png

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »r0ter0ktober« (12. Oktober 2017, 16:04)


r0ter0ktober

Jungspund

  • »r0ter0ktober« ist männlich
  • »r0ter0ktober« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 24

Registrierungsdatum: 18. Mai 2013

Wohnort: Rostock

Motor: T4 - ACV Diesel 2461ccm 75kW

Grundversion: Sonderumbau

Sondermodell: Rettungsfahrzeug

Erstzulassung: 6. Juli 1999

Kilometerstand: 315000

  • Nachricht senden

16

Freitag, 13. Oktober 2017, 11:05

*Push

Beiträge: 11

Registrierungsdatum: 17. Dezember 2016

Wohnort: Paderborn

Motor: T4 - ACV Diesel 2461ccm 75kW

Grundversion: -

Kilometerstand: 270000

  • Nachricht senden

17

Freitag, 13. Oktober 2017, 18:41

Ich klink mich hier mal ein. Ich hab ebenfalls einen ACV und das Problem, dass er sich im Leerlauf schüttelt. Bei mir tritt es aber nur manchmal auf und dann auch nur wenn er warm ist bzw. anfängt warm zu werden. Solange er kalt ist, ist alles prima. Auch wenn man nur ein Prozent Gas gibt, läuft er wieder ganz sauber. Möglicherweise spinnt ein Geber rum. Ich hab es dann jetzt auch mal hinbekommen auszulesen.

Daher erstmal zum Problem des TE (momentan gehe ich davon aus, dass es nicht das gleiche ist):
Der Einspritzwert - wenn es bei mir nicht schüttelt - ist bei mir viel, viel niedriger und liegt bei 775 upm so zwischen 0,8 und 1 mg/str. Da läuft er dann auch ganz sauber und ruhig.
Luftmasse ist bei mir sogar noch etwas höher, so bei 505.

Wenn meiner dann die Schüttelei anfängt, springt die Drehzahl und die Einspritzmenge bei verschiedenen Werten zwischen 0 und 7 mg/str rum. Vielleicht hilft es Dir ja weiter.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »MopedTransporter« (13. Oktober 2017, 18:56)


PeMu

Kaiser

  • »PeMu« ist männlich

Beiträge: 1 862

Registrierungsdatum: 3. Dezember 2005

Wohnort: 70806 Kornwestheim

Motor: T4 - ACV Diesel 2461ccm 75kW

Grundversion: Multivan

Sondermodell: -

Erstzulassung: 23. Oktober 1996

Kilometerstand: 436000

  • Nachricht senden

18

Freitag, 13. Oktober 2017, 18:57

an den Kaperer: 0,8..1 - läuft der mit Luft und Liebe? sehr niedrig.

Wenn der springt von 0..7 ist da etwas im Argen - Einspritzung.

an den TE: leider kein aussagekräftiges Indiz, sonst müsste der Keilrippenriemen ab.
Je nach Aggregat ist bis 10 alles im Rahmen - Lima, Klima. Ja die Lima hat eine andere Ladecharacteristik als man denkt. Die kann das verursachen.
Hauptsache die Kiste fährt.

Beiträge: 11

Registrierungsdatum: 17. Dezember 2016

Wohnort: Paderborn

Motor: T4 - ACV Diesel 2461ccm 75kW

Grundversion: -

Kilometerstand: 270000

  • Nachricht senden

19

Samstag, 14. Oktober 2017, 00:21

Ja, so sind die Werte, die mir angezeigt werden. Siehe hier:



Damit läuft er ja rund, nur eben nicht immer. Und dann fängt es an zu springen. Meinst Du das ist generell zu wenig Treibstoff, dass es daher kommt?

Ich hab auch noch ein Video gemacht, wo man die Unterschiede mal sieht bzw. hört zwischen dem ruhigen und unruhigem Leerlauf: https://youtu.be/nvlsXbTAvDo

PeMu

Kaiser

  • »PeMu« ist männlich

Beiträge: 1 862

Registrierungsdatum: 3. Dezember 2005

Wohnort: 70806 Kornwestheim

Motor: T4 - ACV Diesel 2461ccm 75kW

Grundversion: Multivan

Sondermodell: -

Erstzulassung: 23. Oktober 1996

Kilometerstand: 436000

  • Nachricht senden

20

Samstag, 14. Oktober 2017, 13:41

Dann sehe dir mal die Werte darunter an.

Ist es der Wert für Zyl 1: dann läuft der 2. Zylinder mit fast nix.
Ist es der Mittelwert : dann saugt die Pumpe in Zyl 2 was ab....

Ergo 1,0 kann nicht plausibel sein.
Hauptsache die Kiste fährt.