Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: T4Forum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Bulli500

Tripel-As

  • »Bulli500« ist männlich
  • »Bulli500« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 238

Registrierungsdatum: 2. April 2009

Wohnort: Land der Sonne (LDS)

Motor: T4 - AVT Benzin 2461ccm 85kW

Grundversion: Transporter

Sondermodell: Bundespolizei

Erstzulassung: 30. November 2000

Kilometerstand: 150000

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 12. Oktober 2017, 05:31

Rostfraß am Dach - bitte um Profimeinung

Problem:



Hatte mir nun folgendes gedacht;

Erstmal mit Rundbürste soweit möglich entrosten. Dann Rostumwandler drauf und drunter (von Innen). Anschließend würde ich ein Stückchen Blech (würde gern verzinktes nehmen) von unten mit Sikaflex gegenkleben. Nun mit Polyester-Feinspachtel oder Glasfaserspachtel (glaube ich wäre besser) so langsam Lage für Lage drauf.
Zum Ende entsprechend glatt schleifen und mit Filler und 1-K-Lack drüber.
Wird bestimmt an dieser Stelle etwas beulig, würde mir aber ausreichen.

Auf der anderen Dachseite ist auch ein ca. 5cm großes rundes Loch. Hier aber ohne Rost. Da würde ich mit einem geklebten Blech usw. vorgehen.

Was sagen die ´Profis´ - machbar?



Natürlich wäre großflächig rausschneiden und Blech rein besser. Aber mangels Möglichkeiten und Kenntnis müsste meine Variante doch auch klappen.
Habe jetzt (um über den Winter zu kommen) großzügig mit Panzertape abgeklebt.



Zutrauen würde ich mir das auf jeden Fall. Habe früher schon ganze Motorräder mit der Sprühdose lackiert und das Ergebnis sah perfekt aus.


PS: Theoretisch würde ich im Istzustand einfach Sprühlack aus der Dose über das Panzertape machen. Sieht mir aber dann doch zu sehr nach Pfusch aus.
..................................................................................................................................................................................................................................
Der Umwelt zuliebe fahre ich BUS.

_Luc_As_

Tripel-As

  • »_Luc_As_« ist männlich

Beiträge: 190

Registrierungsdatum: 19. Februar 2017

Wohnort: Dortmund

Motor: T4 - ACV Diesel 2461ccm 75kW

Grundversion: Multivan

Erstzulassung: 14. November 1996

Kilometerstand: 487000

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 12. Oktober 2017, 06:18

Also vllt bist du mit schweißen ein bischen besser bedient. Aber wie du schon sagtest auf jedenfall Rost runter und gut einpinseln.
Dein Panzertape wird nicht sehr viel nutzen. Rost ist rost der verbreitet sich ähnlich so schnell und unbeliebt wie unkraut. Jetzt regnet es halt nur nicht mehr rein :whistling:
PS: Theoretisch würde ich im Istzustand einfach Sprühlack aus der Dose über das Panzertape machen. Sieht mir aber dann doch zu sehr nach Pfusch aus

Zumal du das Problem dann immernoch nicht beseitigt hast und es drunter fleißig weiter rostet. damit wäre der Sinn gleich null.

Frank1604

Dengelkönig

H P
-
* * * * * *
  • »Frank1604« ist männlich

Beiträge: 1 275

Registrierungsdatum: 21. April 2009

Wohnort: Bensheim

Motor: T4 - ACV Diesel 2461ccm 75kW

Grundversion: Multivan

Sondermodell: Atlantis

Erstzulassung: 3. Mai 2001

Kilometerstand: 235000

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 12. Oktober 2017, 07:33

Schneit den Rost raus, mach den Rest schön blank (lieber CSD-Scheibe als Rundbürste nehmen). Für die Löcher baust du dir ein Blech. Alles schön mit Rostschutz behandeln und die Bleche mit Sika einkleben. Dann hast du da oben erst mal Ruhe.
Wie kommen die Roststellen eigentlich zustande, war da ein Leuchtbalken montiert?

Tornador

Haudegen

Beiträge: 635

Registrierungsdatum: 25. Juni 2015

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 12. Oktober 2017, 07:46

Flex, rausschneiden Blech sauber einschweißen und übliche Nacharbeiten, alles andere ist totaler Murks und fördert den Rost noch, am schlimmsten ist das mit dem Tape, da drunter ist es wie in einem Gewächshaus für Rost

fabian_s

Doppel-As

  • »fabian_s« ist männlich

Beiträge: 129

Registrierungsdatum: 2. Oktober 2015

Wohnort: Regensburg

Motor: T4 - AAB Diesel 2370ccm 57kW

Grundversion: Multivan

Erstzulassung: 1. September 1991

Kilometerstand: 263000

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 12. Oktober 2017, 07:55

Ich hatte bei mir auch jeweils 2-3 so Löcher einmal vorne einmal hinten. Dort war eine Signalanlage installiert..

Habe ebenfalls wie du nicht die Kenntnisse da zu schweißen...

Zum Säubern habe ich von unten stabile Folie "hängend" gegengeklebt, dann von oben Sandgestrahlt. Im Anschluss großflächig alles mit Rostfraß raus geschnitten.
Nächster Schritt war alles mit Rostschutzprimer zu lackieren, von oben und von unten. Dann habe ich mir ein verzinktes Karosserieblech rechtwinklig zurecht geschnitten, dieses ebenfalls lackiert und mit Korroflex (vom Rostschutzdepo) verklebt, oben schön die Kanten verschließen damit da kein Wasser mehr rein kann. Das hält nun wirklich extrem fest!

Dieses Wochenende wird jetzt noch verspachtelt (erst Faser, dann fein) und dann Lackiert.

Sollte da nochmal was an Rost rauskommen, dann kann man immer noch einschweißen denke ich, ist ja nix verschlimmert worden nun.

Frank1604

Dengelkönig

H P
-
* * * * * *
  • »Frank1604« ist männlich

Beiträge: 1 275

Registrierungsdatum: 21. April 2009

Wohnort: Bensheim

Motor: T4 - ACV Diesel 2461ccm 75kW

Grundversion: Multivan

Sondermodell: Atlantis

Erstzulassung: 3. Mai 2001

Kilometerstand: 235000

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 12. Oktober 2017, 07:57

Genau so hatte ich das gemeint. Kleben hat zusätzlich noch den Vorteil, dass du dir nicht den Rostschutz an den Schweißstellen wieder weg brennst.

tomster

Kaiser

  • »tomster« ist männlich

Beiträge: 1 966

Registrierungsdatum: 3. Juni 2009

Motor: -

Grundversion: Multivan

Sondermodell: Allstar

Erstzulassung: 1. November 1995

Kilometerstand: 400000

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 12. Oktober 2017, 07:58

Die Idee von innen zu kleben ist gar nicht so verkehrt :thumbup:

Du mußt nur den Rost zu 100% weg bringen 8o

Das ginge so :!: Von außen erst mit der rotierenden Bürste/Flex entrosten............und dann unbedingt noch Strahlen :!: :!:

Dann klebst von innen und lackst von außen :thumbup:

Das mit dem Strahlen ist nicht zu unterschätzen, da Du nur so die Scheixxe wegkriegst. Umwandler sind auf Dauer MIST :thumbdown:

Ich mach das nur noch mit Strahlen. Guckst Du 8o Eine kleine Pistole reicht zum Nachstrahlen.....

Ah ja,......und Grundieren tu ich nur noch mit 2K-Epoxy :!: :!: :!:
»tomster« hat folgende Bilder angehängt:
  • str.jpg
  • ep_mip_sa.jpg
T4 Multivan, Bj.95, 1,9 TDI

1Z - TDI-Umbau

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »tomster« (12. Oktober 2017, 08:03)


fabian_s

Doppel-As

  • »fabian_s« ist männlich

Beiträge: 129

Registrierungsdatum: 2. Oktober 2015

Wohnort: Regensburg

Motor: T4 - AAB Diesel 2370ccm 57kW

Grundversion: Multivan

Erstzulassung: 1. September 1991

Kilometerstand: 263000

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 12. Oktober 2017, 08:01

Mit Langzeiterfahrung kann ich noch nicht dienen, der Bus stand mit den verklebten Blechen jetzt etwa 4 Monate in der Garage, aber bei mir sahen die betroffenen Dachstellen nach dem Strahlen dann genau so aus wie bei tomster.

Nur wirklich nach unten gut abkleben, da sonst der ganze Bus schön voll ist mit Strahlgut..:D

cLa$h3r

Doppel-As

  • »cLa$h3r« ist männlich

Beiträge: 121

Registrierungsdatum: 4. Dezember 2016

Wohnort: Aschaffenburg

Motor: T4 - ACV Diesel 2461ccm 75kW

Grundversion: Multivan

Erstzulassung: 26. Juli 1996

Kilometerstand: 447000

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 12. Oktober 2017, 10:17

Was benutzt ihr denn für Pistolen und Strahlgut?
Habe eine Becherpistole und Schlacke, würde aber gerne etwas kaufen das gescheit funktioniert.
Gruß oLLi

tomster

Kaiser

  • »tomster« ist männlich

Beiträge: 1 966

Registrierungsdatum: 3. Juni 2009

Motor: -

Grundversion: Multivan

Sondermodell: Allstar

Erstzulassung: 1. November 1995

Kilometerstand: 400000

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 12. Oktober 2017, 11:37

Was benutzt ihr denn für Pistolen und Strahlgut?...


This ONE....
»tomster« hat folgende Bilder angehängt:
  • 01.jpg
  • 02.jpg
  • 03.jpg
T4 Multivan, Bj.95, 1,9 TDI

1Z - TDI-Umbau

Bulli500

Tripel-As

  • »Bulli500« ist männlich
  • »Bulli500« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 238

Registrierungsdatum: 2. April 2009

Wohnort: Land der Sonne (LDS)

Motor: T4 - AVT Benzin 2461ccm 85kW

Grundversion: Transporter

Sondermodell: Bundespolizei

Erstzulassung: 30. November 2000

Kilometerstand: 150000

  • Nachricht senden

11

Donnerstag, 12. Oktober 2017, 11:45

Danke soweit an alle bisher.

Das mit der CSD Scheibe hört schonmal ganz gut an.

Wenn man den Rost so gut wie möglich abschleift und dann mit Rostwandler nachbearbeitet, müsste doch eigentlich das größte Problem erledigt sein. Dann mit Rostschutz einpinseln(oder sprühen) und von unten das Blech (was bestimmt 5cm an den Rändern übersteht) kleben.
Das Blech muss ich ja von unten nur kleben, damit der Glasfaserspachtel nicht durchfällt. Feuchtigkeit sollte von Innen ja auch nicht dran kommen. Zur Not kann ich von unten auch noch Farbe/Rostschutz dranpinseln (übers geklebte Blech).
Mit einem Blech einschweißen - habe da persönlich nicht die Möglichkeit und müsste auf Fremdhilfe zugreifen. Da wäre zum einen der bestimmt höhere Kostenfaktor (keine Ahnung was das kostet) und unter dem Loch geht eine Querstrebe entlang (ist auf dem Foto eigentlich ganz gut zu erkennen). Zum Anderen habe ich so einiges gelesen über Verformungen bei Hitze (Schweißen).
..................................................................................................................................................................................................................................
Der Umwelt zuliebe fahre ich BUS.

bullinator

Man bin ich blau

B L
-
U E 1 H
  • »bullinator« ist männlich

Beiträge: 9 174

Registrierungsdatum: 12. Dezember 2010

Wohnort: Münster

Motor: T4 - ACV Diesel 2461ccm 75kW

Grundversion: Multivan

Sondermodell: Atlantis 96 kW

Erstzulassung: 14. März 1999

Kilometerstand: 202000

  • Nachricht senden

12

Donnerstag, 12. Oktober 2017, 11:55

Machs nicht so schwer, schneid einfach den kompletten Rost raus, ist das Loch halt ein wenig größer.

Neues Blech oben drauf kleben, verspachteln, lacken, fertig.

Die kleine Erhöhung fällt nicht wircklich auf, sonst legste den Bus höher :D
Ich bin Der, der auf das H - Kennzeichen wartet :thumbup:
1985: T2 b - 1988: T3 TD - 1996:T4 ABL Caravelle - 2000: T4 MV1, und Der bleibt auch. :geil: :taetschel:

. Meiner <<<<< zum Bus, hier sanft drücken :love:

Ellig

Cruiserbusfahrer u. Bastelbussammler

  • »Ellig« ist männlich

Beiträge: 1 768

Registrierungsdatum: 30. April 2013

Wohnort: Landkreis Oberhavel

Motor: T4 - ABL Diesel 1896ccm 50kW

Grundversion: Transporter

Sondermodell: Eigenbau Motor: T4 - ACV Diesel 2461ccm 75kW + Grundversion: Transporter KR Sondermodell: 'Economy' (Ex-ABL, Baufahrzeug in Rente) Motor: T4 - ACV Diesel 2461ccm 75kW Grundversion: Transporter LR

  • Nachricht senden

13

Donnerstag, 12. Oktober 2017, 12:43

Dachblech in der schönen Farbe weiß habe ich noch hier bzw. fällt demnächst beim Dacheinbau auch wieder neu an und kann gegen eine Getränkespende im Berliner Norden abgeholt werden. ;)
Gruß

Gerd

OCTOBUS

Haudegen

  • »OCTOBUS« ist männlich

Beiträge: 585

Registrierungsdatum: 28. Juni 2016

Motor: T4 - ABL Diesel 1896ccm 50kW

Grundversion: Multivan

Sondermodell: Westfalia

Kilometerstand: 400000

  • Nachricht senden

14

Donnerstag, 12. Oktober 2017, 14:00

Ich hab so ein Problem mal gelöst...und Bilder gemacht.
Allerdings ordentlich geschweißt.

Bilder gibts in meinem Thread,
der ist in der Signatur verlinkt.
Müsste relativ am Ende sein.

Vllt hilft es jemand

Problematisch war der Rost in der Falz,
der ging vor bis in der Scheibenrahmen.

Grüße und viel erfolg!
Man kann alles reparieren, ausser Dummheit 8)


Bulli500

Tripel-As

  • »Bulli500« ist männlich
  • »Bulli500« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 238

Registrierungsdatum: 2. April 2009

Wohnort: Land der Sonne (LDS)

Motor: T4 - AVT Benzin 2461ccm 85kW

Grundversion: Transporter

Sondermodell: Bundespolizei

Erstzulassung: 30. November 2000

Kilometerstand: 150000

  • Nachricht senden

15

Samstag, 14. Oktober 2017, 19:03

Habe mir alles durchgelesen. :applaus:

Ich lass jetzt auch schweißen - werde berichten.
..................................................................................................................................................................................................................................
Der Umwelt zuliebe fahre ich BUS.

Bulli500

Tripel-As

  • »Bulli500« ist männlich
  • »Bulli500« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 238

Registrierungsdatum: 2. April 2009

Wohnort: Land der Sonne (LDS)

Motor: T4 - AVT Benzin 2461ccm 85kW

Grundversion: Transporter

Sondermodell: Bundespolizei

Erstzulassung: 30. November 2000

Kilometerstand: 150000

  • Nachricht senden

16

Freitag, 20. Oktober 2017, 09:06

Ging nun doch etwas schneller.
Hier das Ergebnis:



Es ist dicht - mehr wollte ich nicht. Geschweißt, verspachtelt und etwas Farbe drauf.
..................................................................................................................................................................................................................................
Der Umwelt zuliebe fahre ich BUS.