Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: T4Forum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Tuono

Mitglied

  • »Tuono« ist männlich
  • »Tuono« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 39

Registrierungsdatum: 23. Oktober 2015

Motor: T4 - ACV Diesel 2461ccm 75kW

Grundversion: California

Sondermodell: Exclusive

Erstzulassung: 7. November 1996

Kilometerstand: 278000

  • Nachricht senden

1

Montag, 6. November 2017, 09:29

CE kein Laden der Bordbatterie, Ladegerät aber in Ordnung

Hallo zusammen,

ich habe folgendes Problem bei meinem CE:

- bei angeschlossenem Landstrom werden die 230V- Steckdosen versorgt, aber kein Ladesymbol in der Anzeige und keine typische Ladespannungsanzeige (14,4 V)

- Bordbatterie ist neu (EXIDE ES1600), hält nach Laden mit dem CTEC auch die Spannung

- bis vor einigen Wochen war das Laden mit Landstrom ohne Probleme möglich, danach nur noch "sporadisch", habe dann mit CTEC nachgeholfen

- original Westfalia Ladegerät (A10) ist geprüft und i.O.

- FI- Sicherung war zwischendurch mal draußen (Grund dafür unbekannt), nach einschalten bleibt diese auch drin aber trotzdem kein Laden möglich



Kann es sein dass der Shunt (D- Säule Fahrerseite) dafür verantwortlich ist? Ich habe noch nicht gecheckt, ob überhaupt Strom am Kaltgerätestecker

für das Ladegerät ankommt. Oder was kann ich noch prüfen?
Grüße vom Deister und munter bleiben.

Jörg

Holger mit CE

Don Castillo

  • »Holger mit CE« ist männlich

Beiträge: 1 531

Registrierungsdatum: 14. Juni 2011

Wohnort: Bad Oldesloe

Motor: T4 - ACV Diesel 2461ccm 75kW

Grundversion: California

Sondermodell: Exclusive

Erstzulassung: 1. Mai 2000

Kilometerstand: 290000

  • Nachricht senden

2

Montag, 6. November 2017, 09:46

Moin !

Kann es sein dass der Shunt (D- Säule Fahrerseite) dafür verantwortlich ist? Ich habe noch nicht gecheckt, ob überhaupt Strom am Kaltgerätestecker


Der Shunt kann es nicht sein, wäre der nicht in Ordnung würde von der Batterie gar kein Strom in die Aufbauelektrik fließen.

Woher weißt Du denn dass das Ladegerät heil ist, wenn Du schon Zweifel hast ob an der 230V Eingangsbuchse überhaupt Spannung anliegt???

Salve! Don Castillo
Alle Menschen sind klug ! Die Einen vorher und die Anderen nachher :-)

Tuono

Mitglied

  • »Tuono« ist männlich
  • »Tuono« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 39

Registrierungsdatum: 23. Oktober 2015

Motor: T4 - ACV Diesel 2461ccm 75kW

Grundversion: California

Sondermodell: Exclusive

Erstzulassung: 7. November 1996

Kilometerstand: 278000

  • Nachricht senden

3

Montag, 6. November 2017, 11:21

Moin Moin,

das Ladegerät wurde von einem Bekannten durchgemessen, an allen Ausgängen an der 6poligen Steckerleiste kommt eine Spannung an - daher gehe ich von einem

Fehler an anderer Stelle aus.

Gibt es eine andere Sicherung für die Funktion des Ladegerätes ausser die Glassicherungen auf der Platine selbst und die FI- Sicherung?
Grüße vom Deister und munter bleiben.

Jörg

  • »Nussfjord« ist männlich

Beiträge: 1 252

Registrierungsdatum: 31. Mai 2013

Wohnort: 78462 Konstanz

Motor: T4 - AAB Diesel 2370ccm 57kW

Grundversion: California

Sondermodell: Original

Erstzulassung: 11. September 1992

Kilometerstand: 214700

  • Nachricht senden

4

Montag, 6. November 2017, 11:27

Hallo @Tuono:

Gibt es eine andere Sicherung für die Funktion des Ladegerätes ausser die Glassicherungen auf der Platine selbst und die FI- Sicherung?
Es sind 3 (drei) Glasrohrsicherungen.

Ich habe noch nicht gecheckt, ob überhaupt Strom am Kaltgerätestecker für das Ladegerät ankommt.
Das sollte der erste Check sein.

Edit:
2 x Glasrohr Träge 3,2A (5x20mm) und
1 x Glasrohr Träge 15A (6,3x32mm)
Gruß vom Bodensee, Norbert :opa: :coffee: :weg:

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Nussfjord« (23. März 2018, 11:07)


Holger mit CE

Don Castillo

  • »Holger mit CE« ist männlich

Beiträge: 1 531

Registrierungsdatum: 14. Juni 2011

Wohnort: Bad Oldesloe

Motor: T4 - ACV Diesel 2461ccm 75kW

Grundversion: California

Sondermodell: Exclusive

Erstzulassung: 1. Mai 2000

Kilometerstand: 290000

  • Nachricht senden

5

Montag, 6. November 2017, 17:04

Moin Jörg!

an allen Ausgängen an der 6poligen Steckerleiste kommt eine Spannung an


Das kann so nicht angehen.

Zumindest einer dieser Pole ist ja Minus, dazu kommt noch der 2-polige Anschluss für den Temperaturfühler, auch da liegt keine Spannung an.

Primär sollte man auch nicht das Anliegen einer Spannung prüfen, sondern ob bei angeschlossenem Akku überhaupt ein Strom fliesst.

Daher gehe ich von einem Fehler am Ladegerät aus.

Salve! Don Castillo
Alle Menschen sind klug ! Die Einen vorher und die Anderen nachher :-)

amicar

Foren Gott

  • »amicar« ist männlich

Beiträge: 5 241

Registrierungsdatum: 1. Mai 2005

Wohnort: Sachen Anhalt

Motor: T4 - ACV Diesel 2461ccm 75kW

Grundversion: Multivan

Sondermodell: Allstar

Erstzulassung: 10. Januar 1997

Kilometerstand: 111111

  • Nachricht senden

6

Montag, 6. November 2017, 22:39

Das Ladegerät vom California lässt sich im ausgebauten Zustand nicht ohne weiteres prüfen. Wenn der Stecker Symbol oben im Display nicht leuchtet würde ich zu 90 % davon ausgehen dass das Ladegerät defekt es. Einfach mal im eingebauten Zustand messen. Belegung ist im Internet zu finden.
Du möchtest den Bus mit einer Alarmanlage für oringinal FFB Funkfernbedienung absichern ?

dann schau mal hier: Sammelbestellung T4 Alarmanlage für oringinal FFB Funkfernbedienung plug and play für starren und klappbaren Funkschlüssel

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »amicar« (12. Januar 2018, 20:06)


hemisoft

... der mit dem Multibully 2.0

  • »hemisoft« ist männlich

Beiträge: 14 998

Registrierungsdatum: 9. April 2011

Wohnort: St. Ingbert

Motor: T4 - ACV Diesel 2461ccm 75kW

Grundversion: Sonderumbau

Sondermodell: Multibully 2.0 (ehem. KTW, jetzt ähnl. Caravelle mit Camping-Ausbau)

Erstzulassung: 17. Januar 2001

Kilometerstand: 346000

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 7. November 2017, 09:01

Das Ladegerät vom California lässt sich im eingebauten Zustand nicht ohne weiteres prüfen.
Na indirekt doch bestimmt schon ... einfach die Batteriespannung im Leerlauf messen (also wirklich an der Batterie messen - nicht das eingebaute Instrument nutzen) (irgendwas unter 13 Volt) und bei angeschlossenem Landstrom messen (irgendwas über 13 Volt) - dann funktioniert das Ladegerät schon mal grundsätzlich.

Ist die Spannung bei angelegtem Landstrom aber nicht über 13 Volt, dann kann es das defekte Ladegerät sein, es kann aber auch andere Ursachen geben ...

Gruß, Jörg

Tuono

Mitglied

  • »Tuono« ist männlich
  • »Tuono« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 39

Registrierungsdatum: 23. Oktober 2015

Motor: T4 - ACV Diesel 2461ccm 75kW

Grundversion: California

Sondermodell: Exclusive

Erstzulassung: 7. November 1996

Kilometerstand: 278000

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 12. November 2017, 12:29

Ich bin leider jetzt erst zum Nachmessen am Kaltgerätestecker gekommen.
Tatsächlich liegt hier nur eine Spannung von 0,130 V an, erwartet hätte ich 230V.

Jetzt wird es für mich spannend, wo geht die Leitung vom Kaltgerätestecker hin?
Kann mir jemand verraten wie ich jetzt weiter vorgehen sollte?
Ich werde auf jeden Fall zunächst separat einen Kaltgerätestecker an das Ladegerät
anschliessen, um zumindest die Frage geklärt bekomme, ob das Ladegerät nun i.O.
ist oder auch nicht.
Grüße vom Deister und munter bleiben.

Jörg

  • »Nussfjord« ist männlich

Beiträge: 1 252

Registrierungsdatum: 31. Mai 2013

Wohnort: 78462 Konstanz

Motor: T4 - AAB Diesel 2370ccm 57kW

Grundversion: California

Sondermodell: Original

Erstzulassung: 11. September 1992

Kilometerstand: 214700

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 12. November 2017, 14:00

Hallo @Tuono:

Ich werde auf jeden Fall zunächst separat einen Kaltgerätestecker an das Ladegerät
anschliessen, um zumindest die Frage geklärt bekomme, ob das Ladegerät nun i.O.
ist oder auch nicht.
Das ist gut und sinnvoll.
Jetzt wird es für mich spannend, wo geht die Leitung vom Kaltgerätestecker hin?
Kann mir jemand verraten wie ich jetzt weiter vorgehen sollte?
Wie der Kabelverlauf beim CE ist kann ich nicht sagen. Vielleicht weiß ein CE Fahrer etwas näheres.

Bei meinem Cali ist der FI in der B-Säule links eingebaut. Vom FI gehen 3 Kabel ab: je eines für die Steckdosen (braune 4 polige Buchsen) und das dritte Kabel läuft hinter dem Küchenschrank zum Ladegerät (unter der Kühlbox).
Ich würde jetzt den Ausgang FI kontrollieren ob alle Drähte (blau, braun und gelb/grün) der 3 Kabel angeschlossen sind.

So sieht es bei mir aus:

- bei angeschlossenem Landstrom werden die 230V- Steckdosen versorgt
Bis zum FI muss deshalb alles i.O. sein.
Wenn auf der FI Seite alles in Ordnung ist bleibt nur eine Unterbrechung auf dem Weg zum Ladegerät.

Falls das so sein sollte unbedingt die Drähte des defekten Kabels aus den FI-Klemmen entfernen und ein neues Kabel verlegen.
Gruß vom Bodensee, Norbert :opa: :coffee: :weg:

Tuono

Mitglied

  • »Tuono« ist männlich
  • »Tuono« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 39

Registrierungsdatum: 23. Oktober 2015

Motor: T4 - ACV Diesel 2461ccm 75kW

Grundversion: California

Sondermodell: Exclusive

Erstzulassung: 7. November 1996

Kilometerstand: 278000

  • Nachricht senden

10

Sonntag, 12. November 2017, 17:59

Ich hatte mich tatsächlich vermessen, am Kaltgerätestecker kommt
die volle Spannung an, die Verkabelung zur Aufbaubatterie zum Ladegerät
habe ich ebenfalls nach T4Wiki gecheckt - es ist wohl doch das
Ladegerät - jetzt habe ich wenigstens Gewissheit.
Grüße vom Deister und munter bleiben.

Jörg

amicar

Foren Gott

  • »amicar« ist männlich

Beiträge: 5 241

Registrierungsdatum: 1. Mai 2005

Wohnort: Sachen Anhalt

Motor: T4 - ACV Diesel 2461ccm 75kW

Grundversion: Multivan

Sondermodell: Allstar

Erstzulassung: 10. Januar 1997

Kilometerstand: 111111

  • Nachricht senden

11

Sonntag, 12. November 2017, 18:27

Das Ladegerät vom California lässt sich im eingebauten Zustand nicht ohne weiteres prüfen.
Na indirekt doch bestimmt schon ... einfach die Batteriespannung im Leerlauf messen (also wirklich an der Batterie messen - nicht das eingebaute Instrument nutzen) (irgendwas unter 13 Volt) und bei angeschlossenem Landstrom messen (irgendwas über 13 Volt) - dann funktioniert das Ladegerät schon mal grundsätzlich.

Ist die Spannung bei angelegtem Landstrom aber nicht über 13 Volt, dann kann es das defekte Ladegerät sein, es kann aber auch andere Ursachen geben ...

Gruß, Jörg


... mein Fehler, sollte im ausgebauten Zustand heißen.

Mit freundlichen Grüßen der Kay
Du möchtest den Bus mit einer Alarmanlage für oringinal FFB Funkfernbedienung absichern ?

dann schau mal hier: Sammelbestellung T4 Alarmanlage für oringinal FFB Funkfernbedienung plug and play für starren und klappbaren Funkschlüssel

  • »Nussfjord« ist männlich

Beiträge: 1 252

Registrierungsdatum: 31. Mai 2013

Wohnort: 78462 Konstanz

Motor: T4 - AAB Diesel 2370ccm 57kW

Grundversion: California

Sondermodell: Original

Erstzulassung: 11. September 1992

Kilometerstand: 214700

  • Nachricht senden

12

Sonntag, 12. November 2017, 18:28

es ist wohl doch das Ladegerät - jetzt habe ich wenigstens Gewissheit.
Na dann...

Die 3 Sicherungen im Ladegerät hast Du überprüft?
Gruß vom Bodensee, Norbert :opa: :coffee: :weg:

  • »Nussfjord« ist männlich

Beiträge: 1 252

Registrierungsdatum: 31. Mai 2013

Wohnort: 78462 Konstanz

Motor: T4 - AAB Diesel 2370ccm 57kW

Grundversion: California

Sondermodell: Original

Erstzulassung: 11. September 1992

Kilometerstand: 214700

  • Nachricht senden

13

Montag, 20. November 2017, 11:43

Hallo @Tuono:

Bist Du denn weitergekommen?

Kann das LG repariert werden?
Gruß vom Bodensee, Norbert :opa: :coffee: :weg:

Tuono

Mitglied

  • »Tuono« ist männlich
  • »Tuono« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 39

Registrierungsdatum: 23. Oktober 2015

Motor: T4 - ACV Diesel 2461ccm 75kW

Grundversion: California

Sondermodell: Exclusive

Erstzulassung: 7. November 1996

Kilometerstand: 278000

  • Nachricht senden

14

Dienstag, 9. Januar 2018, 12:13

Kurzer Status:

Nein, ich bin nicht wirklich weitergekommen. Habe jetzt über den Winter ein CTEC angeschlossen, welches über die 230V- Steckdose innen und Landstrom versorgt wird - wird wohl meine temporäre Dauerlösung bleiben ?(

Leider findet sich auch niemand, der das Ladegerät mal fachgerecht prüfen kann.
Grüße vom Deister und munter bleiben.

Jörg

  • »Nussfjord« ist männlich

Beiträge: 1 252

Registrierungsdatum: 31. Mai 2013

Wohnort: 78462 Konstanz

Motor: T4 - AAB Diesel 2370ccm 57kW

Grundversion: California

Sondermodell: Original

Erstzulassung: 11. September 1992

Kilometerstand: 214700

  • Nachricht senden

15

Dienstag, 9. Januar 2018, 17:14

Hallo @Tuono:

Leider findet sich auch niemand, der das Ladegerät mal fachgerecht prüfen kann.
Wenn ich jetzt wüsste wo Du herkommst? :kratz:
Gruß vom Bodensee, Norbert :opa: :coffee: :weg:

Möms-chen

Moderator...Exclusive

  • »Möms-chen« ist männlich

Beiträge: 27 957

Registrierungsdatum: 9. September 2005

Wohnort: Bad Zwischenahn

Motor: T4 - AXG Diesel 2461ccm 111kW

Grundversion: California

Sondermodell: Exclusive Motor: T5 - CAAC Diesel 1968ccm 103kw . Grundversion: Caravelle Trendline

  • Nachricht senden

16

Dienstag, 9. Januar 2018, 17:39

Leider findet sich auch niemand, der das Ladegerät mal fachgerecht prüfen kann.

Selber prüfen ;)

Mit Multimeter an der Batterie messen ob sich die Spannungen mit 230V und ohne 230V ändern ;)
Grüße aus dem Ammerland - Marc
Mein California Exclusive und Mein Caravelle T5.2

Erst wenn man VW Bus fährt...merkt man wie eng es draußen ist!

Tuono

Mitglied

  • »Tuono« ist männlich
  • »Tuono« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 39

Registrierungsdatum: 23. Oktober 2015

Motor: T4 - ACV Diesel 2461ccm 75kW

Grundversion: California

Sondermodell: Exclusive

Erstzulassung: 7. November 1996

Kilometerstand: 278000

  • Nachricht senden

17

Dienstag, 9. Januar 2018, 18:20

@Nussfjord: Komme aus Barsinghausen Nähe Hannover

@Möms-chen: Das habe ich getan, die Spannung bleibt unverändert, eigentlich
müsste ja die Ladespannung rasch auf 14,4 V steigen, tut sie ber nicht.

... und nach Öffnen des Gerätes ist auch nichts Verschmortes sichtbar ...
Grüße vom Deister und munter bleiben.

Jörg

  • »Nussfjord« ist männlich

Beiträge: 1 252

Registrierungsdatum: 31. Mai 2013

Wohnort: 78462 Konstanz

Motor: T4 - AAB Diesel 2370ccm 57kW

Grundversion: California

Sondermodell: Original

Erstzulassung: 11. September 1992

Kilometerstand: 214700

  • Nachricht senden

18

Donnerstag, 11. Januar 2018, 15:24

Hallo @Tuono:

Die 3 Sicherungen im Ladegerät hast Du überprüft?
Hast Du?
Kannst Du mal ein Bild vom LG einstellen?
Gruß vom Bodensee, Norbert :opa: :coffee: :weg:

Tuono

Mitglied

  • »Tuono« ist männlich
  • »Tuono« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 39

Registrierungsdatum: 23. Oktober 2015

Motor: T4 - ACV Diesel 2461ccm 75kW

Grundversion: California

Sondermodell: Exclusive

Erstzulassung: 7. November 1996

Kilometerstand: 278000

  • Nachricht senden

19

Freitag, 12. Januar 2018, 16:51

Hallo Nussfjord,
bin momentan etwas gesundheitlich gebeutelt und gerade nicht so oft am Rechner.
Die 3 Sicherungen wurden von einem Kollegen durchgemessen, alles ok.

An der Platine kann ich bis auf den durchgeschmorten und via Bypass reparierten Massekontakt der Steckerleiste keine Schmorstellen entdecken, sieht äußerlich alles unauffällig aus.
»Tuono« hat folgendes Bild angehängt:
  • IMG_2451.JPG
Grüße vom Deister und munter bleiben.

Jörg

  • »Nussfjord« ist männlich

Beiträge: 1 252

Registrierungsdatum: 31. Mai 2013

Wohnort: 78462 Konstanz

Motor: T4 - AAB Diesel 2370ccm 57kW

Grundversion: California

Sondermodell: Original

Erstzulassung: 11. September 1992

Kilometerstand: 214700

  • Nachricht senden

20

Freitag, 23. März 2018, 14:27

Hallo Jörg @Tuono:

Das Ladegerät ist überprüft und in Ordnung.
Das Ladegerät hat geladen, bei fast leerer Batterie (12,27V) mit >10 A, später (bei höherem Ladestand) nimmt der Ladestrom ab, was auch richtig ist.
Am Anschluß für die Anzeige (Steckersymbol) liegen ca. 11,5 V an.

Du solltest als erstes (Ohne LG und ohne Netzanschluß) am abgezogenen 6 pol. Stecker die 3 Spannungen gemäß T4Wiki prüfen, wobei "CONV.POS." dein Bypass ist.
Test der Verkabelung
Alle 3 Spannungen müssen vorhanden sein.

Wenn das in Ordnung ist, das LG wieder einbauen und folgendes nochmals überprüfen:
1. Spannung an den Aufbaubatterien messen: a) ohne Netzanschluß und b) mit Netzanschluß.
Bei b) sollte sich die Spannungsanzeige erhöhen. Messen bitte direkt an den Batteriepolen.
Gruß vom Bodensee, Norbert :opa: :coffee: :weg: