Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: T4Forum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Nightshark

Mitglied

  • »Nightshark« ist männlich
  • »Nightshark« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 38

Registrierungsdatum: 27. Oktober 2016

Wohnort: Hennef

Motor: T4 - AAC Benzin 1968ccm 62kW

Grundversion: Multivan

Erstzulassung: 11. Mai 1995

Kilometerstand: 350000

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 6. Dezember 2017, 20:15

Stecker Zündspule AAC Bj.95

Hallo Gemeinde,

ich mal wieder mit unserer Scully, dem Problem Kind hier im Hause.

Sie hat sich mal wieder überlegt da sie Lange Zeit ohne gravierende Problem gelaufen ist, einfach so 800 m vor ihrem zu Hause auf der Hauptstrasse auszugehen.
Mitten im fahren wohl bemerkt.
Sprang nicht mehr an.

Nun ja die Zündspule hat sich verabschiedet nach einem 3/4 Jahr, also neue rein und siehe da sie sprang wieder an.
Jetzt aber zu meinem Problem, beim wechseln ist mir aufgefallen das der Gummidichtring im dreipoligen Stecker nicht mehr da ist.
Hat jemand eine Ahnung wo ma sowas herbekommt?


Beim freundlichen habe ich nur einen nichtssagenden, dann unwissenden Gesichtsausdruck und ein Kopfschütteln bekommen.
Danach noch die Aussage "So etwas gab es noch nie, ich sollte einen neuen Kabelbaum kaufen".
Ich kenn das noch das es für die Stecker wenn man die Teilenummer hat komplette Rep. Sätze gab.....naja vor 20 Jahren war das jedenfalls noch so.(Ich fühl mich grad irgendwie alt :opa: )
i reject your reality and substitute my own... :idiot:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Nightshark« (6. Dezember 2017, 20:16)


Nightshark

Mitglied

  • »Nightshark« ist männlich
  • »Nightshark« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 38

Registrierungsdatum: 27. Oktober 2016

Wohnort: Hennef

Motor: T4 - AAC Benzin 1968ccm 62kW

Grundversion: Multivan

Erstzulassung: 11. Mai 1995

Kilometerstand: 350000

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 6. Dezember 2017, 20:52

denke mal das ich meine Frage gerade selbst beantwortet habe.

VW 357 972 753 JPT Reparatursatz, 3-poliges Buchsengehäuse, mit JPT Kontakten und Seals

Bestell den jetzt und hoffe das es der Richtige ist.
i reject your reality and substitute my own... :idiot:

Tornador

Haudegen

Beiträge: 638

Registrierungsdatum: 25. Juni 2015

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 6. Dezember 2017, 21:06

Die Dichtugn hätte ich beim nächsten Schrotti aus dem Stecker gepult

Nightshark

Mitglied

  • »Nightshark« ist männlich
  • »Nightshark« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 38

Registrierungsdatum: 27. Oktober 2016

Wohnort: Hennef

Motor: T4 - AAC Benzin 1968ccm 62kW

Grundversion: Multivan

Erstzulassung: 11. Mai 1995

Kilometerstand: 350000

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 6. Dezember 2017, 21:44

Jo war auch mein Gedanke.
Die Schrotter in der Umgebung haben keine Benziner am Hof stehen.
Diesel wäre kein Problem.
Und Ehrlich bevor ich durch die Gegend fahre bezahl ich lieber 10 € für den Stecker als 20 € Sprit zu verfahren auf der Suche nach einer Dichtung die in den Stecker passt.
i reject your reality and substitute my own... :idiot: