Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: T4Forum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

wolfi1a

Mitglied

  • »wolfi1a« ist männlich
  • »wolfi1a« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 29

Registrierungsdatum: 12. Januar 2018

Wohnort: 90403 Nürnberg

Motor: T4 - 1X Diesel 1896ccm 44kW

Grundversion: Pritsche

Erstzulassung: 15. November 1992

Kilometerstand: 351954

  • Nachricht senden

1

Freitag, 12. Januar 2018, 20:11

Kabelbrand VW T4 Pritsche BJ 1992 1,9 D

Hi,
ich bin Gaertner und hab eine T4 Pritsche mit langem Radstand vo 1992. Ich hab schon einiges selber repariert im Laufe der Jahre. Aber keinen Kabelbrand.
Gestern hab ich das Radio ausziehen wollen, leider ohne vorher die Batterie abzuklemmen. Da hats dann stark angefangen zu rauchen, also echt schlimm. Sofort Battrie abgeklemmt.
Jetzt hab ich das Lenkrad runter und auch das Kombiinstrument raus. Wie ich erkennen kann, hat der Strang Richtung Autoradio sich abgeglüht und auch der STran, der die Blinker, Wischer und Zündschloss ansteuert.
Jetzt meine Frage. Kann man das einfach selber reinstecken, also je den Strang besorgen, das Sicherungsding rausbauen und hinten die Stecker einfach reinstecken + anschließen und gut is? Wenn das so geht kann ich das.
Ich bin halt etwas unsicher bei sowas. Wäre cool Hilfestellung zu erhalten.
Achja, und das Zündschloss lässt sich jetzt irgendwie schwerer drehen, muss ich hier sicherheitshalber ein neues Zuendschloss verbauen?
Dankeeeeeeeeee

Wolfgang

brilltech

Routinier

  • »brilltech« ist männlich

Beiträge: 470

Registrierungsdatum: 10. März 2013

Wohnort: Landkreis Leer

Grundversion: Carthago

Sondermodell: Malibu 28.3

Erstzulassung: 23. Mai 1995

Kilometerstand: 165000

  • Nachricht senden

2

Freitag, 12. Januar 2018, 20:16

Hast du eine Teilkasko? Die würde das bezahlen.
Gruß aus Ostfriesland

Jörn :high5:

wolfi1a

Mitglied

  • »wolfi1a« ist männlich
  • »wolfi1a« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 29

Registrierungsdatum: 12. Januar 2018

Wohnort: 90403 Nürnberg

Motor: T4 - 1X Diesel 1896ccm 44kW

Grundversion: Pritsche

Erstzulassung: 15. November 1992

Kilometerstand: 351954

  • Nachricht senden

3

Freitag, 12. Januar 2018, 20:19

Nein, leider nicht. Aber ich bin handwerklich geschickt und ich krieg des hin mit den nötigen Infos von Euch eventuell :S

wolfi1a

Mitglied

  • »wolfi1a« ist männlich
  • »wolfi1a« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 29

Registrierungsdatum: 12. Januar 2018

Wohnort: 90403 Nürnberg

Motor: T4 - 1X Diesel 1896ccm 44kW

Grundversion: Pritsche

Erstzulassung: 15. November 1992

Kilometerstand: 351954

  • Nachricht senden

4

Freitag, 12. Januar 2018, 20:21

Die Kabelstränge sind soweit auch in Ordnung, nicht das Ihr denkt die wären nur noch Plastikschmockel. Es sind "nur" je 2 Kabel verglüht- also die Ummantelung is verdampft. Würde halt gern den ganzen Strang austauschen, nur sicherheitshalber.

axelb

Team-Mitglied und Nexialist

  • »axelb« ist männlich

Beiträge: 23 697

Registrierungsdatum: 26. September 2003

Wohnort: 30627 Hannover

Motor: T4 - AXL RMT opt. 2461ccm 99kW

Grundversion: Kombi

Sondermodell: T4 plus - für die Generation ab 50

Erstzulassung: 4. Januar 2000

Kilometerstand: 446000

  • Nachricht senden

5

Freitag, 12. Januar 2018, 20:27

Hast du eine Teilkasko? Die würde das bezahlen.

Die Frage war nicht "Wer bezahlt das?", sondern "Kann ich das selber?".

Die Antwort lautet: Ja, grundsätzlich ist das kein Hexenwerk, einen einzelnen Leitungssatz zu tauschen.
Es handelt sich primär um "Teilewechseln", kann also jeder Interessierte mit gesundem Verstand.

Das eventuell geschädigte Drumherum solltest Du natürlich auch überprüfen, aber das versteht sich für einen Handwerker (dazu zähle ich natürlich auch die Gärtner!) von selber.

CU, Axel
..
Eigentlich wollte ich ja putzen ...
aber da blitzt es auf dem Weg in die Küche,
nun ist der Lappen weg :huh:

unbekannter Verfasser

wolfi1a

Mitglied

  • »wolfi1a« ist männlich
  • »wolfi1a« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 29

Registrierungsdatum: 12. Januar 2018

Wohnort: 90403 Nürnberg

Motor: T4 - 1X Diesel 1896ccm 44kW

Grundversion: Pritsche

Erstzulassung: 15. November 1992

Kilometerstand: 351954

  • Nachricht senden

6

Freitag, 12. Januar 2018, 20:34

OK danke. Was darf denn so ein Teil in etwa kosten und wo sehe ich die Teilenummer? Bei VW direkt wahrscheinlich unbezahlbar nehme ich mal an :) ?

axelb

Team-Mitglied und Nexialist

  • »axelb« ist männlich

Beiträge: 23 697

Registrierungsdatum: 26. September 2003

Wohnort: 30627 Hannover

Motor: T4 - AXL RMT opt. 2461ccm 99kW

Grundversion: Kombi

Sondermodell: T4 plus - für die Generation ab 50

Erstzulassung: 4. Januar 2000

Kilometerstand: 446000

  • Nachricht senden

7

Freitag, 12. Januar 2018, 20:38

Aktuell werden derart viele T4s geschlachtet, weil als "Dieselprämie" abgestoßen, dass es kaum ein Problem sein dürfte, dieses Leitungssatz gebraucht zu beschaffen.

Es gibt hier einige Spezialisten für T4vorGP im Forum, die den gesuchten Satz vermutlich liegen haben,
oder zumindest Auskunft über die Teilenummern geben können.
..
Eigentlich wollte ich ja putzen ...
aber da blitzt es auf dem Weg in die Küche,
nun ist der Lappen weg :huh:

unbekannter Verfasser

Multi-Fanfare

Lebendes Inventar

  • »Multi-Fanfare« ist männlich

Beiträge: 25 088

Registrierungsdatum: 1. Februar 2006

Wohnort: Hannover & Los Baños de Fortuna

Motor: -

Grundversion: -

  • Nachricht senden

8

Freitag, 12. Januar 2018, 20:44

verfolge das verbrannte Kabel bis hinter die ZE und dort hat das Kabel ein farbigen Stecker, den du rausziehst und dann entfernst du das komplette Kabel.........und wenn andee verbrannt sind auch. Dann besorgst du dir neue Kabel oder gbrauchte, sind bei den T4 alle gleich....vom Radio zum Zündschloss...........von der ZE zum Blink-Schalter und Wischerschalter.
Beim Zündschloss wirds nur der ZAS, der Zündanlassschalter hinten drauf sein.
»Multi-Fanfare« hat folgende Bilder angehängt:
  • 3-5.gif
  • 3-6.gif
  • Bild130.gif
  • Bild131.gif
  • Bild133.gif
»Multi-Fanfare« hat folgende Dateien angehängt:
  • Kabel vorn.pdf (249,4 kB - 4 mal heruntergeladen - zuletzt: 13. Januar 2018, 19:56)
  • ZE + Kabel.pdf (247,38 kB - 4 mal heruntergeladen - zuletzt: 13. Januar 2018, 19:56)
:D mit freundlichem Gruss Horst :thumbup:
:thumbsup: Hola, Si quieres ser bien servido, sírvete a ti mismo

..Unus pro omnibus, omnes pro uno 8o En la duda, ten la lengua muda

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Multi-Fanfare« (12. Januar 2018, 21:09)


Stefan200

Haudegen

  • »Stefan200« ist männlich

Beiträge: 574

Registrierungsdatum: 6. Februar 2015

Wohnort: Vechta

Motor: T4 - AAB Diesel 2370ccm 57kW

Grundversion: Multivan

Sondermodell: Allstar

Erstzulassung: 21. November 1994

Kilometerstand: 340000

  • Nachricht senden

9

Freitag, 12. Januar 2018, 20:50

Hi,
...Achja, und das Zündschloss lässt sich jetzt irgendwie schwerer drehen, muss ich hier sicherheitshalber ein neues Zuendschloss verbauen?
Dankeeeeeeeeee

Wolfgang


Moin.
Jain. Nur den Zündanlaßschalter. Der ist übrigens eh ein häufiger Kanditat, wenns um Probleme beim Starten/ Ruckeln während der Fahrt geht. Und ist nichtmal teuer.
Gruß Stefan

Edith meint, machs, wie Multi-Fanfare es geschrieben hat. Der war schneller und ausführlicher. ;)
Seit ich nen T4 habe, habe ich kein Platz mehr im Auto. :whistling: :D

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Stefan200« (12. Januar 2018, 20:52)


wolfi1a

Mitglied

  • »wolfi1a« ist männlich
  • »wolfi1a« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 29

Registrierungsdatum: 12. Januar 2018

Wohnort: 90403 Nürnberg

Motor: T4 - 1X Diesel 1896ccm 44kW

Grundversion: Pritsche

Erstzulassung: 15. November 1992

Kilometerstand: 351954

  • Nachricht senden

10

Freitag, 12. Januar 2018, 21:17

OK coooool. Des krieg ich hin. Wie's aussieht ist bei mir am
Zuendschlossstecker Klemme 50 (Bild 130) bis 30cm abgeraucht- und eben am Radiostecker das Plus. Da hängt nur noch der
blanke Draht drin. Nebenkabel , auch die Richtung Wischer, teils
angekokelt. Also des ganze Ding raus is mir echt recht. Danke auch für den Hinweis mit der Teilkasko, hätt' ja sein können, dass ich eine hab und es so nichtmal selber machen muesste. Leider hab ich halt keine. Danke auch dafür.

:thumbsup:

wolfi1a

Mitglied

  • »wolfi1a« ist männlich
  • »wolfi1a« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 29

Registrierungsdatum: 12. Januar 2018

Wohnort: 90403 Nürnberg

Motor: T4 - 1X Diesel 1896ccm 44kW

Grundversion: Pritsche

Erstzulassung: 15. November 1992

Kilometerstand: 351954

  • Nachricht senden

11

Samstag, 13. Januar 2018, 17:06

OK,
ich habe heute weitergemacht. Den Sicherungskasten gelöst und hinter die ganze Geschichte geguckt. Dann habe ich die Kabelumwicklung
gelöst von den meiner Meinung nach betroffenen Kabeln. Siehe da, sämtliche Kabel zeigten sich absolut unversehrt, bis auf eines. Zwar hing an
allen geschmolzenes Plastik vom Brandkabel, aber nur eins war komplett im Eimer und blank. Dieses eine Kabel führt vom Stecker der Stromversorgung des
Radios bis runter zum Sicherungskasten, ist aber nicht, wie der Rest des Stranges, in den Stecker Q für die Lüftergeschichte integriert, sondern
nur mit reingewickelt. Ab 30 cm vor dem Stecker kommt dieses Kabel plötzlich wieder solo raus und dort ist eine kleine schwarze Steckerverbindung
dran (Teilenummer 191 972 711). So, und dann gehts von der weiter - diesmal im Kabelstrang der Lenkstockschalter/Zündschloss an Klemme 5 (SU) im Zundanlassschalterschalter.
Einmal voll runtergeraucht.
Ich habe das Gefühl, dass dieses Kabel nach dem Erneuern in Quarantäne geführt werden muss. Wenn das so leicht abraucht, dann
macht mir das nächstes Mal womöglich wirklich was kaputt. Diesmal hab ich Glück gehabt, bei allem Ärger.


Ich frag mich nur was jetzt eigentlich da passiert ist, dass dieses Kabel plötzlich so abraucht?

Zudem hab ich Euren Rat befolgt und einen Zuendanlassschalter bestellt, kostet 18.-€.
Ich sende noch Bilder. Damit ist vielleicht dem nächsten geholfen.
»wolfi1a« hat folgende Bilder angehängt:
  • abgerauchter_Zuendschlossstecker.JPG
  • abgerauchter_Audiostecker_mit blank.JPG
  • abgerauchte_Extraleitung_auf_SU.JPG
  • Blanke Leitung.JPG
  • meingrüneswundermitgroßembruder.JPG
  • bombeneinschlag.JPG

Dieser Beitrag wurde bereits 6 mal editiert, zuletzt von »wolfi1a« (14. Januar 2018, 13:00)


Haumoaster

Eigenbau-Syncro

-- P A F
-
B AE R
  • »Haumoaster« ist männlich

Beiträge: 2 761

Registrierungsdatum: 16. Januar 2011

Wohnort: 85301 Schweitenkirchen

Motor: T4 - AAB Diesel 2370ccm 57kW

Grundversion: Transporter

Sondermodell: 2,4 TD SYNCRO Wohnmobil

Erstzulassung: 26. April 1994

Kilometerstand: 531420

  • Nachricht senden

12

Samstag, 13. Januar 2018, 18:51

@wolfi1a:
Ich hätte noch einen kompletten Kabelbaum von einer 91er Pritsche da; auch 1,9D

Den würde ich auch abgeben ;)
beste grüße aus der Holledau Michel

Münchener Bulli Stammtisch

Meine Umbaustory zum Grünen Bären hier
Der Trend geht zum 2. BUS :D 95er ABL Trapo
Der Trend geht zum 3. BUS 91er AAB Pritsche

wolfi1a

Mitglied

  • »wolfi1a« ist männlich
  • »wolfi1a« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 29

Registrierungsdatum: 12. Januar 2018

Wohnort: 90403 Nürnberg

Motor: T4 - 1X Diesel 1896ccm 44kW

Grundversion: Pritsche

Erstzulassung: 15. November 1992

Kilometerstand: 351954

  • Nachricht senden

13

Sonntag, 14. Januar 2018, 09:43

Hi,
danke, voll gut. Ich komme auf das Angebot zurück, wenn ich jetzt alles angeschlossen
und eingebaut habe und der Bus dann wider Erwarten komplett abraucht. :thumbsup:
Heute bau ich den Zündanlassschalter aus und morgen kommt der neue.

edit: Ich glaube ich weiß jetzt warum das alles passiert ist. Die Klemme SU versorgt auch
den Türsummerrelais mit Strom. An dieses Relais hat einer der Vorbesitzer einen Scheinwerfer
anmontiert via Flachsteckerle in die Relaisschlitze 9. Der Scheinwerfer hat 39 Watt und ich glaub
das war zu viel "Saftsog" in der kleinen Leitung. Das is das ganze Geheimnis.
Wo könnte ich denn diese Scheinwerferleitung idealerweise ranklemmen?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »wolfi1a« (14. Januar 2018, 13:04)


Haumoaster

Eigenbau-Syncro

-- P A F
-
B AE R
  • »Haumoaster« ist männlich

Beiträge: 2 761

Registrierungsdatum: 16. Januar 2011

Wohnort: 85301 Schweitenkirchen

Motor: T4 - AAB Diesel 2370ccm 57kW

Grundversion: Transporter

Sondermodell: 2,4 TD SYNCRO Wohnmobil

Erstzulassung: 26. April 1994

Kilometerstand: 531420

  • Nachricht senden

14

Sonntag, 14. Januar 2018, 20:00

Ähm, du meinst ein kleines graues Kabel mit einem schwarzen Kunstoffteil mit dem Stecker drin ?
beste grüße aus der Holledau Michel

Münchener Bulli Stammtisch

Meine Umbaustory zum Grünen Bären hier
Der Trend geht zum 2. BUS :D 95er ABL Trapo
Der Trend geht zum 3. BUS 91er AAB Pritsche

wolfi1a

Mitglied

  • »wolfi1a« ist männlich
  • »wolfi1a« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 29

Registrierungsdatum: 12. Januar 2018

Wohnort: 90403 Nürnberg

Motor: T4 - 1X Diesel 1896ccm 44kW

Grundversion: Pritsche

Erstzulassung: 15. November 1992

Kilometerstand: 351954

  • Nachricht senden

15

Mittwoch, 17. Januar 2018, 21:13

Das Kabel, das vom Dauerplus des Radios kommt und dann über den Kabelbaum des Lüfter runtergeht Richtung Sicherungskasten. Von dort tauchts solo wieder auf und ist mit einem schwarzen Stecker versehen. Das Kabel dieses Steckers geht über den Kabelstrang der Lenkstockelektrik in den Zuendanlassschalter auf Klemme SU. War der mal grau? Ich weiß es nicht, is ja blank. Hast Du wohl eine Idee noch? LG

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »wolfi1a« (17. Januar 2018, 22:56)