Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: T4Forum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Gipsyking

Eroberer

  • »Gipsyking« ist männlich
  • »Gipsyking« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 53

Registrierungsdatum: 20. März 2013

Wohnort: Aachen

Motor: T4 - AAB Diesel 2370ccm 57kW

Grundversion: Transporter

Sondermodell: Reimo Ausbau

Erstzulassung: 11. März 1991

Kilometerstand: 220000

  • Nachricht senden

1

Samstag, 10. Februar 2018, 21:09

Wellendichtringe Getriebeseite und Kupplungstausch -- Teile

Hallo Leute,
nächstes Wochenende ist's soweit. Der Bus (91er AAB) soll wieder dicht gemacht werden. Dazu muss der getriebeseitige Motor-WeDi getauscht werden. Wir wollen in dem Zuge den Getriebeeingangs-WeDi und die Kupplung gleich mitrauchen.

Hier mal meine Einkaufsliste:
1x Kupplungssatz Sachs
1x Führungshülse Kupplung
1x Schraube Achswelle Radnabe
8x Schwungradschraube -- M10 x 1 (Güte 12.9); Außensechskant; 19,5mm lang
6x Druckplattenschraube

Fragen: Hab ich was vergessen? Und kennt einer die Maße von den Druckplattenschrauben? Jürgen Stein hat eine ausführliche Anleitung geschrieben. Allerdings steht da zu den Druckplattenschrauben 7mm Gewinde – Innenvielzahn (XZN) Grösse 9 , jetzt bin ich mir nicht sicher mit der Länge. Heißt Größe 9 wohl 9 mm?

Danke für den Support,

Gipsyking

Haumoaster

Eigenbau-Syncro

-- P A F
-
B AE R
  • »Haumoaster« ist männlich

Beiträge: 2 741

Registrierungsdatum: 16. Januar 2011

Wohnort: 85301 Schweitenkirchen

Motor: T4 - AAB Diesel 2370ccm 57kW

Grundversion: Transporter

Sondermodell: 2,4 TD SYNCRO Wohnmobil

Erstzulassung: 26. April 1994

Kilometerstand: 531420

  • Nachricht senden

2

Samstag, 10. Februar 2018, 22:08

Das ist kein Innenvielzahn, sondern ein Aussenvielzahn in Größe 9 also ein 9er Ringschlüssel
es müssten M7 sein


Ja du hast was Vergessen,
Ausrückhebel (die brechen mal ganz gern. Kostet 30€ bei VW)
Und den Kugelzapfen dazu. Auf dem dreht sich der Ausrückhebel. (der ist oft zerbrochen)

Schwungradschrauben kannst wieder hernehmen. Sind keine Dehnschrauben. Und die Druckplattenschrauben ebenso.
Das Geld kannst dir getrost sparen.

Es müssen außerdem beide Antriebswellen raus
beste grüße aus der Holledau Michel

Münchener Bulli Stammtisch

Meine Umbaustory zum Grünen Bären hier
Der Trend geht zum 2. BUS :D 95er ABL Trapo
Der Trend geht zum 3. BUS 91er AAB Pritsche

Gipsyking

Eroberer

  • »Gipsyking« ist männlich
  • »Gipsyking« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 53

Registrierungsdatum: 20. März 2013

Wohnort: Aachen

Motor: T4 - AAB Diesel 2370ccm 57kW

Grundversion: Transporter

Sondermodell: Reimo Ausbau

Erstzulassung: 11. März 1991

Kilometerstand: 220000

  • Nachricht senden

3

Samstag, 10. Februar 2018, 22:40

Super, Danke dir für die Antwort. Meinst du die Ausrückgabel und den Kugelbolzen hier?
Beide Antriebswellen raus, heißt dann wohl auch beide Schrauben am Rad erneuern. Gut dann order ich zwei davon.

Das die Schwungrad-und Druckplattenschrauben keine Dehnschrauben sind und nicht erneuert werden müssen, wusste ich nicht. Interessant. Just in case, Länge der Druckplattenschrauben kennste nicht grad, oder?

HansiT4

><((((*>

  • »HansiT4« ist männlich

Beiträge: 576

Registrierungsdatum: 4. Juni 2014

Wohnort: Hamburg

Motor: T4 - ACU Benzin 2461ccm 81kW

Grundversion: Multivan

Sondermodell: Allstar

Erstzulassung: 14. Mai 1996

Kilometerstand: 212000

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 11. Februar 2018, 00:04

Hi,

ja das sind die Teile die er meinte. Ausrückhebel und Kugelzapfen. Ich frage mich nur warum diese Teile gefühlte 20 verschiedene Bezeichnungen haben.
Da kommt man ja ganz durcheinander. :wacko:

Als Ausrückgabel oder auch Lagerbock oder auch mechanischer Nehmerzylinder kenne ich eher das Teil hier:
http://www.golf1wiki.de/index.php/Datei:…linder-mech.jpg


Für Sportkupplungen empfielt sich ein verstärkter Ausrückhebel.
Haltefeder für den Ausrückhebel nicht vergessen

Ausrücklager auch erneuern (sollte im Sachs Kupplungssatz enthalten sein)

Schwungscheibe erneuern oder nacharbeiten


Grüßle :)
.
Grüßle, HansiT4


Hammer Video: https://www.youtube.com/watch?v=HJtIyKbkpzE
Die Dummen haben es nur soweit gebracht, weil die Klügeren immer nachgegeben haben.
:D

Gipsyking

Eroberer

  • »Gipsyking« ist männlich
  • »Gipsyking« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 53

Registrierungsdatum: 20. März 2013

Wohnort: Aachen

Motor: T4 - AAB Diesel 2370ccm 57kW

Grundversion: Transporter

Sondermodell: Reimo Ausbau

Erstzulassung: 11. März 1991

Kilometerstand: 220000

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 11. Februar 2018, 00:14

Ausrücklager ist im Satz mit dabei.

PeMu

Kaiser

  • »PeMu« ist männlich

Beiträge: 2 273

Registrierungsdatum: 3. Dezember 2005

Wohnort: 70806 Kornwestheim

Motor: T4 - ACV Diesel 2461ccm 75kW

Grundversion: Multivan

Sondermodell: -

Erstzulassung: 23. Oktober 1996

Kilometerstand: 448000

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 11. Februar 2018, 10:06

Was ist sonst noch im Satz dabei?

Die Wellendichtringe stehen nicht auf der Liste...

Kabel Batterie Anlasser Lima und Massekabel kontrollieren, wenn noch die Ersten, dann auch tauschen bei dem Alter.
Hauptsache die Kiste fährt.

Gipsyking

Eroberer

  • »Gipsyking« ist männlich
  • »Gipsyking« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 53

Registrierungsdatum: 20. März 2013

Wohnort: Aachen

Motor: T4 - AAB Diesel 2370ccm 57kW

Grundversion: Transporter

Sondermodell: Reimo Ausbau

Erstzulassung: 11. März 1991

Kilometerstand: 220000

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 11. Februar 2018, 10:58

Uppsa, stimmt, die WeDis hab ich vergessen mit aufzunehmen. Wollte diesen Satz kaufen.

Der Der Kupplungssatz enthält:

1x Kupplungsdruckplatte
1x Kupplungsscheibe
1x Ausrücklager
1x Fett


Also alles nochmal komplett


Hier mal meine Einkaufsliste:
1x Kupplungssatz Sachs (s.o.)
1x WeDI Satz (s.o.)
1x Führungshülse Kupplung
2x Schraube Achswelle Radnabe
1x Ausrückgabel
1x Kugelbolzen
1x Masseband

Klingt das nun vollständig? :)


Das Masseband schaut noch gut aus, meine ich. Aber ich gucke mir nochmal an.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Gipsyking« (11. Februar 2018, 11:55)


PeMu

Kaiser

  • »PeMu« ist männlich

Beiträge: 2 273

Registrierungsdatum: 3. Dezember 2005

Wohnort: 70806 Kornwestheim

Motor: T4 - ACV Diesel 2461ccm 75kW

Grundversion: Multivan

Sondermodell: -

Erstzulassung: 23. Oktober 1996

Kilometerstand: 448000

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 11. Februar 2018, 13:46

Du musst dir auch die Leitung von Lima zu Anlasser und weiter zur Batterie ansehen. Irgendwann ist die Kabelisolierung brüchig. Die Drähte in den Klemmen verrottet.
Wedi Satz? Stehen keine VW Nummern dabei.
Hauptsache die Kiste fährt.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »PeMu« (11. Februar 2018, 13:51)


Gipsyking

Eroberer

  • »Gipsyking« ist männlich
  • »Gipsyking« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 53

Registrierungsdatum: 20. März 2013

Wohnort: Aachen

Motor: T4 - AAB Diesel 2370ccm 57kW

Grundversion: Transporter

Sondermodell: Reimo Ausbau

Erstzulassung: 11. März 1991

Kilometerstand: 220000

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 11. Februar 2018, 14:12

Ja ich ruf morgen beim Händler der Wahl an und frag nach, ob der WeDI-Satz den Motor-WeDI mit Dichtflansch und den Getriebe-WeDI enthält. Ich glaube, es ist auch eine Montagehilfe dabei.

Haumoaster

Eigenbau-Syncro

-- P A F
-
B AE R
  • »Haumoaster« ist männlich

Beiträge: 2 741

Registrierungsdatum: 16. Januar 2011

Wohnort: 85301 Schweitenkirchen

Motor: T4 - AAB Diesel 2370ccm 57kW

Grundversion: Transporter

Sondermodell: 2,4 TD SYNCRO Wohnmobil

Erstzulassung: 26. April 1994

Kilometerstand: 531420

  • Nachricht senden

10

Sonntag, 11. Februar 2018, 15:24

@HansiT4:

Ich habe selber drei T4, aber Schwungscheibe nacharbeiten musste man früher, bzw bei Sinterkupplungen, selbst mein Großer mit über 500tkm und 3 Kupplungen, sieht das Schwungrad noch aus wie neu. (Und ist auch Maßhaltig)
beste grüße aus der Holledau Michel

Münchener Bulli Stammtisch

Meine Umbaustory zum Grünen Bären hier
Der Trend geht zum 2. BUS :D 95er ABL Trapo
Der Trend geht zum 3. BUS 91er AAB Pritsche

Gipsyking

Eroberer

  • »Gipsyking« ist männlich
  • »Gipsyking« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 53

Registrierungsdatum: 20. März 2013

Wohnort: Aachen

Motor: T4 - AAB Diesel 2370ccm 57kW

Grundversion: Transporter

Sondermodell: Reimo Ausbau

Erstzulassung: 11. März 1991

Kilometerstand: 220000

  • Nachricht senden

11

Sonntag, 11. Februar 2018, 18:53

Müssen die Schwungradchrauben bei Wiederverwendung mit einem Dichtmittel versehen werden?

PeMu

Kaiser

  • »PeMu« ist männlich

Beiträge: 2 273

Registrierungsdatum: 3. Dezember 2005

Wohnort: 70806 Kornwestheim

Motor: T4 - ACV Diesel 2461ccm 75kW

Grundversion: Multivan

Sondermodell: -

Erstzulassung: 23. Oktober 1996

Kilometerstand: 448000

  • Nachricht senden

12

Sonntag, 11. Februar 2018, 19:11

Nö.
Hauptsache die Kiste fährt.

HansiT4

><((((*>

  • »HansiT4« ist männlich

Beiträge: 576

Registrierungsdatum: 4. Juni 2014

Wohnort: Hamburg

Motor: T4 - ACU Benzin 2461ccm 81kW

Grundversion: Multivan

Sondermodell: Allstar

Erstzulassung: 14. Mai 1996

Kilometerstand: 212000

  • Nachricht senden

13

Sonntag, 11. Februar 2018, 20:16

Wenn Du die Führungshülse ausbaust, dann auch immer den Rundschnurring ersetzen
Und den Dichtring für die Antriebswelle


An Haumoaster: Okay, das ist interessant. Meine vorherige Werkstatt hatte bei mir in 2016 einen neuen Sachs Kupplungssatz
eingebaut und auf der Rechnung wurde u.a. auch abgerechnet: Schwungscheibe nachgearbeitet

Stand zumindest mit drauf :)

.
Grüßle, HansiT4


Hammer Video: https://www.youtube.com/watch?v=HJtIyKbkpzE
Die Dummen haben es nur soweit gebracht, weil die Klügeren immer nachgegeben haben.
:D

Gipsyking

Eroberer

  • »Gipsyking« ist männlich
  • »Gipsyking« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 53

Registrierungsdatum: 20. März 2013

Wohnort: Aachen

Motor: T4 - AAB Diesel 2370ccm 57kW

Grundversion: Transporter

Sondermodell: Reimo Ausbau

Erstzulassung: 11. März 1991

Kilometerstand: 220000

  • Nachricht senden

14

Sonntag, 11. Februar 2018, 20:17

Und den Dichtring für die Antriebswelle

Meinst du damit den WeDi am Getriebeeingang?

Und gibts für den Rundschnurring noch einen anderen Namen? Oder eine VW Nummer? :)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Gipsyking« (11. Februar 2018, 20:19)


HansiT4

><((((*>

  • »HansiT4« ist männlich

Beiträge: 576

Registrierungsdatum: 4. Juni 2014

Wohnort: Hamburg

Motor: T4 - ACU Benzin 2461ccm 81kW

Grundversion: Multivan

Sondermodell: Allstar

Erstzulassung: 14. Mai 1996

Kilometerstand: 212000

  • Nachricht senden

15

Sonntag, 11. Februar 2018, 20:42

Meinst du damit den WeDi am Getriebeeingang?

Ja, das müsste der sein.
Sag einfach bei dem Anbieter wo Du den ganzen Krempel kaufst, dass Du alle zugehörigen
Dichtringe und alle typischen Verschleißteile dazu benötigst.


.
Grüßle, HansiT4


Hammer Video: https://www.youtube.com/watch?v=HJtIyKbkpzE
Die Dummen haben es nur soweit gebracht, weil die Klügeren immer nachgegeben haben.
:D

PeMu

Kaiser

  • »PeMu« ist männlich

Beiträge: 2 273

Registrierungsdatum: 3. Dezember 2005

Wohnort: 70806 Kornwestheim

Motor: T4 - ACV Diesel 2461ccm 75kW

Grundversion: Multivan

Sondermodell: -

Erstzulassung: 23. Oktober 1996

Kilometerstand: 448000

  • Nachricht senden

16

Sonntag, 11. Februar 2018, 21:26

@Gipsyking: lass dich von hansit4 nicht verrückt machen.
Hauptsache die Kiste fährt.

Haumoaster

Eigenbau-Syncro

-- P A F
-
B AE R
  • »Haumoaster« ist männlich

Beiträge: 2 741

Registrierungsdatum: 16. Januar 2011

Wohnort: 85301 Schweitenkirchen

Motor: T4 - AAB Diesel 2370ccm 57kW

Grundversion: Transporter

Sondermodell: 2,4 TD SYNCRO Wohnmobil

Erstzulassung: 26. April 1994

Kilometerstand: 531420

  • Nachricht senden

17

Montag, 12. Februar 2018, 19:27

Sehe auch so.

Er meint den Simmering Getriebeeingang hinter der Führungshülse.
Aber die wurden bis jetzt eher seeeehr selten undicht
beste grüße aus der Holledau Michel

Münchener Bulli Stammtisch

Meine Umbaustory zum Grünen Bären hier
Der Trend geht zum 2. BUS :D 95er ABL Trapo
Der Trend geht zum 3. BUS 91er AAB Pritsche

  • »Nordhesse« ist männlich

Beiträge: 776

Registrierungsdatum: 12. Mai 2007

Wohnort: Guxhagen

Motor: -

Grundversion: -

  • Nachricht senden

18

Mittwoch, 14. Februar 2018, 07:26

Der Rundschnurring heißt N 903 543 01.
Der Wellendichtring in der Führungshülse heißt 085 311 113. Der ist aber in Normalfall bereits in der Führungshülse drin.

Bei den Führungshülsen gibt es zwei verschiedene Ausführungen, Die alte 02A 141 180 ist noch mit dem extra Rundschnurring (O-Ring). Bei der geänderten Ausführung 02A 141 180 A ist dieser O-Ring bereits auf die Hülse vulkanisiert. Man kann nicht einfach die neue einsetzen, wenn die alte (mit extra O-Ring) drin ist! Dann mußt du den aufvulkanisierten O-Ring vorsichtig entfernen und mit dem extra O-Ring abdichten!

Nur mal so am Rande:
Die Getriebeeingangswelle heißt richtig Antriebswelle.
Die gerne als Antriebswellen bezeichneten Wellen, nämlich die vom Getriebe zu den Rädern gehenden Wellen, heißen richtig Gelenkwellen.
Der Hebel auf dem das Ausrücklager sitzt, heißt Kupplungshebel. Und dieser sitzt auf dem Kugelzapfen.
;)
Sollte ich mich mit meinen Ausführungen irren, nehme ich alles zurück und behaupte das Gegenteil!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Nordhesse« (14. Februar 2018, 08:15)


Gipsyking

Eroberer

  • »Gipsyking« ist männlich
  • »Gipsyking« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 53

Registrierungsdatum: 20. März 2013

Wohnort: Aachen

Motor: T4 - AAB Diesel 2370ccm 57kW

Grundversion: Transporter

Sondermodell: Reimo Ausbau

Erstzulassung: 11. März 1991

Kilometerstand: 220000

  • Nachricht senden

19

Mittwoch, 14. Februar 2018, 09:59

Okay, danke für die ausführliche Antwort. Heute oder morgen werde ich die Teile (insbesondere die Hülse) alle inspizieren und auf Vollständigkeit bzw. Richtigkeit überprüfen. Am Freitag gehts dann wahrscheinlich los. Ich werd dann mal berichten. :)

Gipsyking

Eroberer

  • »Gipsyking« ist männlich
  • »Gipsyking« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 53

Registrierungsdatum: 20. März 2013

Wohnort: Aachen

Motor: T4 - AAB Diesel 2370ccm 57kW

Grundversion: Transporter

Sondermodell: Reimo Ausbau

Erstzulassung: 11. März 1991

Kilometerstand: 220000

  • Nachricht senden

20

Donnerstag, 15. Februar 2018, 12:02

Hi, so die Teile sind jetzt da. Scheint soweit vollständig zu sein, bis auf zwei Sachen:

1) Bei Jürgen Stein stand, dass die getriebeseitigen Achswellenschrauben (2x 6 stück M10 Innenvielzahl) Dehnschrauben seien und ersetzt werden müssen. Stimmt das? Wenn ja, kann mir jemand die Länge nennen?

2) Anbei Bilder der Führungshülse. Wenn ich das richtig sehe, fehlt der O-Ring noch? Wir haben einen 91er AAB, ich tippe also auf die alte Ausführung. Sind einem die Maße des Rings bekannt?

Besten Dank und liebe Grüße

Gipsyking
»Gipsyking« hat folgende Bilder angehängt:
  • fh1.jpg
  • fh2.jpg