Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: T4Forum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

KNT42.0

Jungspund

  • »KNT42.0« ist männlich
  • »KNT42.0« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11

Registrierungsdatum: 4. April 2015

Wohnort: Radolfzell

Motor: -

Grundversion: -

Erstzulassung: 19. Mai 1992

Kilometerstand: 103000

  • Nachricht senden

1

Montag, 16. April 2018, 10:51

Auto geht in Linkskurven aus

Hallo,

habe folgendes Problem :
wennn ich linkskurven fahre oder im Kreisel fahre dann geht mein komplettes Auto aus und die komplette Elektrik ist tot. Wenn ich zurücklenke geht alles wieder ,die Radiosender sind gelöscht und ich kann weiterfahren .Batteriepole sind fest und können sich nicht lösen ?

Auto ist ein 92 er Benziner 2,0 Liter
Irgendjemand ne Ahnung in welche Richtung ich suchen muss ?

Danke

Mfg

Tornador

Kaiser

Beiträge: 1 116

Registrierungsdatum: 25. Juni 2015

Motor: -

Grundversion: -

  • Nachricht senden

2

Montag, 16. April 2018, 10:54

passiert das beim lenken im Stand auch?

Massekabel an Karosse und Motor auch überprüft?

KNT42.0

Jungspund

  • »KNT42.0« ist männlich
  • »KNT42.0« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11

Registrierungsdatum: 4. April 2015

Wohnort: Radolfzell

Motor: -

Grundversion: -

Erstzulassung: 19. Mai 1992

Kilometerstand: 103000

  • Nachricht senden

3

Montag, 16. April 2018, 10:57

Hallo,

im Stand passiert nix. Nur sichtprüfung bei den Massekabeln.

Tornador

Kaiser

Beiträge: 1 116

Registrierungsdatum: 25. Juni 2015

Motor: -

Grundversion: -

  • Nachricht senden

4

Montag, 16. April 2018, 11:03

Dann schau an den genannten Punkten, das gleiche gilt für die Verbindung Anlasser --> Pluspol Batterie

hemisoft

... der mit dem Multibully 2.0

  • »hemisoft« ist männlich

Beiträge: 14 494

Registrierungsdatum: 9. April 2011

Wohnort: Sankt Ingbert

Motor: T4 - ACV Diesel 2461ccm 75kW

Grundversion: Sonderumbau

Sondermodell: Multibully 2.0 (ehem. KTW, jetzt ähnl. Caravelle mit Camping-Ausbau)

Erstzulassung: 17. Januar 2001

Kilometerstand: 336000

  • Nachricht senden

5

Montag, 16. April 2018, 11:07

Hallo,
Batteriepole sind fest und können sich nicht lösen ?
ist das eine Frage oder eine Aussage?
Natürlich könnten die lose sein - allerdings liegen die normalerweise rundum an den Batteriepolen an und dürften sich nicht durch ne Kurve lösen.
Irgendjemand ne Ahnung in welche Richtung ich suchen muss ?
Ja - an der Elektrik.
Teste als erstes mal (nur um sicher zu gehen) ob das auch auftritt wenn du im Stand ganz nach links lenkst. Wenn ja hat sich vielleicht ein Kabel um deine Lenksäule gewickelt und wird dadurch vom Kontakt hinter der ZE weggezogen.
Edit: habe gesehen das ist schon geklärt - da war ich zu langsam ...)

Als nächstes: tritt es auch auf wenn du ganz langsam durch die Kurve fährst? - Dann liegt es nicht an der Fliehkraft.

Ich glaube aber eher dass eine Leitung auf der Rückseite der Sicherungsleiste (oder an anderer prominenter Stelle) abgefallen ist und beim Kurvenfahren durch die Fliehkraft lose wird.
Versuche mal rauszubekommen was bei Auftreten des Fehlersa alles noch geht und was nicht mehr geht (an elektrischen Verbrauchern).

Geht die Innenbeleuchtung noch?
Geht der Warnblinker noch?
Geht das Fahrlicht noch?

Die Antworten darauf schränken dann die Fehlerstelle schon ganz gut ein.

Gruß, Jörg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »hemisoft« (16. April 2018, 11:08)


raumgleiter

Mitglied

  • »raumgleiter« ist männlich

Beiträge: 32

Registrierungsdatum: 12. Juli 2015

Wohnort: 51491 Overath

Motor: T4 - ACV Diesel 2461ccm 75kW

Grundversion: Transporter

Sondermodell: Syncro

Erstzulassung: 1. Dezember 1999

Kilometerstand: 24200

  • Nachricht senden

6

Montag, 16. April 2018, 14:54

Nur mal kurz einen ganz anderen Gedanken eingeworfen:

Ein Freundin hatte das gleiche Verhalten und es lag an einem viel zu schweren Schlüsselbund am Zündschlüssel. Den Rest erledigte die Fliehkraft. Also eventuell einfach mal nur den einzelnen Zündschlüssel verwenden und beobachten. Anschließend das Zündschloss tauschen...

Viel Erfolg.

Pete
T4 syncro LR HD - das ist mein (S)pace (U)tility (V)ehicle

  • »DE PÄLZER« ist männlich

Beiträge: 949

Registrierungsdatum: 4. November 2013

Wohnort: mittelstes Saarland

Motor: T4 - AAB Diesel 2370ccm 57kW

Grundversion: Doppelkabine

Sondermodell: Syncro Pritsche

Erstzulassung: 1. Dezember 1996

Kilometerstand: 276000

  • Nachricht senden

7

Montag, 16. April 2018, 18:41

Also eventuell einfach mal nur den einzelnen Zündschlüssel verwenden und beobachten
Oder im Stand am ZAS rumfummeln.
Dazu muß die Verkleidung des Lenkrads ab.
Irgendwann fahr ich wieder Bus!

Tornador

Kaiser

Beiträge: 1 116

Registrierungsdatum: 25. Juni 2015

Motor: -

Grundversion: -

  • Nachricht senden

8

Montag, 16. April 2018, 18:43

Bei einem fehler am ZAS geht nur die Zündung und der Motor aus, hier ist aber alles tot, da liegt die Ursache woanders

Bob

Routinier

  • »Bob« ist männlich

Beiträge: 429

Registrierungsdatum: 30. September 2007

Wohnort: Tostedt

Motor: T4 - AES Benzin 2792ccm 103kW

Grundversion: Multivan

Sondermodell: -

Erstzulassung: 25. Juli 1997

Kilometerstand: 389000

  • Nachricht senden

9

Montag, 16. April 2018, 19:37

Kraftstoffpumpenrelais, Nr 167 glaube ich hat einen Wackler, einfach mal im Betrieb mit einem Schraubendrehergriff leicht draufklopfen.
Das Ausgehen des Motors sollte sich bei defekt (meist kalte Lötstellen) reproduzieren lassen.

Guß
Lars
MBK: AAA, Kopf : AES , Getriebe: AFL Schalter,
Aus Fehlern lernt man... und das nicht wenig.

KNT42.0

Jungspund

  • »KNT42.0« ist männlich
  • »KNT42.0« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11

Registrierungsdatum: 4. April 2015

Wohnort: Radolfzell

Motor: -

Grundversion: -

Erstzulassung: 19. Mai 1992

Kilometerstand: 103000

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 17. April 2018, 23:47

Hallo zusammen,

erstmal vielen Dank für die rege Beteiligung.

Also wenn es ausgeht ist alles tot auch das Licht / Warnblinkanlage und alles aus.
Zu der Frage mit dem Schlüssel es ist nur ein einzelner.
Die Batteriepole sind ganz fest geschraubt, Masseverbindungen wurden auch gecheckt und für ok befunden.
Haben noch alle Sicherungen und Relais angeschaut.

Bin noch mal gefahren heute und es war nix mehr hab aber keine genaue Erklärung.
Gruß

Tornador

Kaiser

Beiträge: 1 116

Registrierungsdatum: 25. Juni 2015

Motor: -

Grundversion: -

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 18. April 2018, 05:40

Kraftstoffpumpenrelais, Nr 167 glaube ich hat einen Wackler, einfach mal im Betrieb mit einem Schraubendrehergriff leicht draufklopfen.
Das Ausgehen des Motors sollte sich bei defekt (meist kalte Lötstellen) reproduzieren lassen.

Guß
Lars


Nochmal zu lesen und vestehen, es geht nicht nur der Motor aus sondern die komplette Elektrik ist tot!

Ulrich

Routinier

  • »Ulrich« ist männlich

Beiträge: 379

Registrierungsdatum: 24. Februar 2014

Wohnort: Dresden

Motor: T4 - ACV Diesel 2461ccm 75kW

Grundversion: Multivan

Kilometerstand: 222222

  • Nachricht senden

12

Mittwoch, 18. April 2018, 12:37

Hast du es mal mit langsam Linksrum fahren versucht um die Fliehkraft auszuschließen?

Aber wenn ALLES ausgeht und die Kontakte an der Batterie fest sind dann kann es eigentlich fast nur noch ein defekt in der Batterie selbst sein oder?

Waldmeester

Automessi

* *
-
* * * *
* *
-
* * * * * *
* *
-
* * * * * *
* *
-
* * * * * *
- P E
-
S F * *
  • »Waldmeester« ist männlich

Beiträge: 838

Registrierungsdatum: 15. August 2015

Wohnort: Peine

Motor: T4 - ACV Diesel 2461ccm 75kW

Grundversion: Multivan

Sondermodell: Allstar

Erstzulassung: 16. Juli 1998

Kilometerstand: 280060

  • Nachricht senden

13

Mittwoch, 18. April 2018, 12:39

Oder eine defekte ZE. Hatte ich auch schon mal, aber da war es nicht linkskurvenbezogen, sondern immer beim Treten der Kupplung. Im Golf 3, also gleiche ZE
Henk : :S ^^ :D ;)

Golf 3 Cabrio für schönes Wetter (aus Frankreich, zweite Hand, 88tkm :-) 1.8 75 PS Schalter
T4 Multivan Allstar 2.5 TDI 102 PS Schalter a.k.a. Henk <-- wieder angemeldet :thumbsup:
Audi Q5 2.0 TDI Quattro 170 PS (Frauchens Heiligtum)
!! Citroen C2 1.4 73 PS Sersodrive Alltagsrennwagen <-- demnächst abzugeben !!
Passat 35i Variant GT Facelift 2.0 115 PS Schalter Smokey Winterhobel <--abgemeldet

Tornador

Kaiser

Beiträge: 1 116

Registrierungsdatum: 25. Juni 2015

Motor: -

Grundversion: -

  • Nachricht senden

14

Mittwoch, 18. April 2018, 12:40

oder, oder , oder

Waldmeester

Automessi

* *
-
* * * *
* *
-
* * * * * *
* *
-
* * * * * *
* *
-
* * * * * *
- P E
-
S F * *
  • »Waldmeester« ist männlich

Beiträge: 838

Registrierungsdatum: 15. August 2015

Wohnort: Peine

Motor: T4 - ACV Diesel 2461ccm 75kW

Grundversion: Multivan

Sondermodell: Allstar

Erstzulassung: 16. Juli 1998

Kilometerstand: 280060

  • Nachricht senden

15

Mittwoch, 18. April 2018, 12:47

oder, oder , oder
Ja ? Was soll uns dieser Beitrag sagen ?
Henk : :S ^^ :D ;)

Golf 3 Cabrio für schönes Wetter (aus Frankreich, zweite Hand, 88tkm :-) 1.8 75 PS Schalter
T4 Multivan Allstar 2.5 TDI 102 PS Schalter a.k.a. Henk <-- wieder angemeldet :thumbsup:
Audi Q5 2.0 TDI Quattro 170 PS (Frauchens Heiligtum)
!! Citroen C2 1.4 73 PS Sersodrive Alltagsrennwagen <-- demnächst abzugeben !!
Passat 35i Variant GT Facelift 2.0 115 PS Schalter Smokey Winterhobel <--abgemeldet