Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: T4Forum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Chulian

Mitglied

  • »Chulian« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 39

Registrierungsdatum: 21. Februar 2017

Wohnort: Kreis Gütersloh

Motor: T4 - ACV Diesel 2461ccm 75kW

Grundversion: Transporter

Erstzulassung: 1. Oktober 2000

Kilometerstand: 92000

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 15. Mai 2018, 15:21

Erste eigene Inspektion - kaufe ich das richtige?

Moin zusammen,

da ich mir etwas unsicher bin, frage ich doch lieber nochmal nach.
Und zwar möchte ich die Tage mal folgende Wartungsarbeiten durchführen:
1) Öl wechseln
2) Luftfilter wechseln
3) Dieselfilter entwässern

Für 1) brauche ich - klar - Öl. Da habe ich mich für 5W-40 entschieden (und ich habe mir die ganzen Öl Diskussionen durchgelesen), und benötige laut Aufkleber ein Öl mit Norm 506 00, so wie ich das gelesen hab geht aber auch 505 00, ich habe eh vor den Ölwechsel jährlich durchzuführen.
Daher würde ich einfach das Castrol Magnatec C3 hier kaufen: https://oeldepot24.de/castrol-magnatec-5w-40-c3-5-liter.html
Das Ölablassventil hab ich schon.
Dann brauche ich ja noch einen Ölfilter, so wie ich gelesen habe auf jeden Fall eins der bekannten Marken.
Da frage ich mich, kann ich auch so ein Set nehmen? Oder spricht gegen irgendwelche Teile was gegen?
http://www.bandel-online.de/FILTER/Luftf…ByABEgIZH_D_BwE

Ist ja alles von Bosch, spricht da irgendwas gegen?

Für 2) nehme ich dann entweder den Bosch Filter aus dem Set, ansonsten würde ich mir den C 29 198/1 von Mann kaufen.

3) Da brauche ich ja nur laut T4 Wiki den Runddichtring, den würde ich einfach direkt bei VW bestellen.


Wäre super, wenn da mal kurz einer sagen könnte ob es bei meinen Überlegungen irgendwo noch Bedenken gibt, oder ob ich das so machen kann :)
Achja, ich habe einen Transporter mit ACV Motor aus 2000.

Vielen Dank schonmal!
Chulian

yellowone

ohne "st"

  • »yellowone« ist männlich

Beiträge: 19 452

Registrierungsdatum: 8. März 2011

Motor: T4 - ACV Diesel 2461ccm 75kW

Grundversion: -

Erstzulassung: 1. Januar 1997

Kilometerstand: 500000

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 15. Mai 2018, 15:29

3) Da brauche ich ja nur laut T4 Wiki den Runddichtring, den würde ich einfach direkt bei VW bestellen.


Der Ölfilter hat immer schon die Dichtung.

Bulli500

König

B U L
-
L I * * *
  • »Bulli500« ist männlich

Beiträge: 982

Registrierungsdatum: 2. April 2009

Wohnort: Land der Sonne (LDS)

Motor: T4 - AVT Benzin 2461ccm 85kW

Grundversion: Transporter

Sondermodell: Bundespolizei PKW-Zulassung (2xSchiebetür)

Erstzulassung: 30. November 2000

Kilometerstand: 155000

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 15. Mai 2018, 15:31

Nicht den Innenraum- bzw. Pollenfilter vergessen. Warum nur den Dieselfilter entwässern und nicht gleich einen neuen kaufen? Dann wären da noch die Scheibenwischer. Öl, Ölfilter usw. , da scheiden sich die Geister. Ich nehme halbwegs günstiges aber Markenöl (Shell) und die Filter überwiegend von Mann.
... und mein orangefarbenes Arbeitstier mit AJA (ohne alles)

Chulian

Mitglied

  • »Chulian« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 39

Registrierungsdatum: 21. Februar 2017

Wohnort: Kreis Gütersloh

Motor: T4 - ACV Diesel 2461ccm 75kW

Grundversion: Transporter

Erstzulassung: 1. Oktober 2000

Kilometerstand: 92000

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 15. Mai 2018, 17:29

3) Da brauche ich ja nur laut T4 Wiki den Runddichtring, den würde ich einfach direkt bei VW bestellen.


Der Ölfilter hat immer schon die Dichtung.
Da ging es mir um den Kraftstofffilter, den ich entwässern will ;)


Nicht den Innenraum- bzw. Pollenfilter vergessen. Warum nur den Dieselfilter entwässern und nicht gleich einen neuen kaufen? Dann wären da noch die Scheibenwischer. Öl, Ölfilter usw. , da scheiden sich die Geister. Ich nehme halbwegs günstiges aber Markenöl (Shell) und die Filter überwiegend von Mann.
Ja, Pollenfilter hatte ich nicht explizit mir vorgenommen, aber wenn ich so ein Set bestelle wäre der ja auch dabei ;)
Dieselfilter wurde vor ziemlich genau einem Jahr getauscht, so wie ich es gelesen hatte ist es nicht notwendig den jetzt schon wieder zu tauschen - oder doch?
Scheibenwischer liegen schon neue im Bus, aktuell tuns die alten aber noch ganz gut :)

Bulli500

König

B U L
-
L I * * *
  • »Bulli500« ist männlich

Beiträge: 982

Registrierungsdatum: 2. April 2009

Wohnort: Land der Sonne (LDS)

Motor: T4 - AVT Benzin 2461ccm 85kW

Grundversion: Transporter

Sondermodell: Bundespolizei PKW-Zulassung (2xSchiebetür)

Erstzulassung: 30. November 2000

Kilometerstand: 155000

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 15. Mai 2018, 18:13

Wenn der Dieselfilter erst ein Jahr drin ist, dann reicht natürlich entwässern. Von solchen SET´s halte ich nicht viel. Lieber einzeln und von einen gewerblichen Anbieter (am Besten noch mit einem Aktionsrabatt) kaufen. Was für ein Ölablassventil hast du dir gekauft? Den Bochumer Stopfen? Den Innenraumfilter sollte man schon alle 1-2 Jahre wechseln.
... und mein orangefarbenes Arbeitstier mit AJA (ohne alles)

Manfred2

Routinier

Beiträge: 390

Registrierungsdatum: 1. Juni 2017

Motor: T4 - AAB Diesel 2370ccm 57kW

Grundversion: Multivan

Erstzulassung: 1. April 1992

Kilometerstand: 340000

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 15. Mai 2018, 19:06

Hallo Chulian,

ob du die Filter im Set oder einzeln kaufst - m.M.n. vollkommen egal, solange es Markenfilter sind. Die Filter sind ja die gleichen. Bosch oder Mann sollte immer okay sein.

Noch ein persönlicher Tipp: Motoröl im Internet zu kaufen, macht nach meiner Erfahrung wenig Sinn. Die Literpreise sind zwar etwas günstiger, aber du bezahlst den Versand und kannst dein Altöl nicht in der Verkaufsstelle zurückgeben. Das kann ziemlich problematisch sein, bei uns kann man z.B. Motoröl nur an einem Schadstoffbus abgeben, der einmal im Monat jede Gemeinde anfährt (z.B. Mittwoch 11-12 Uhr). Am Wertstoffhof kostet die Entsorgung ca. 2€ pro Liter. Ich hatte das Öl über Amazon gekauft und hätte mein Altöl natürlich beim Händler abgeben können - leider war der 500km entfernt. Daher kaufe ich mein Öl jetzt wieder im Baumarkt, es ist im Endeffekt nicht teurer und deutlich entspannter.

Zum Entwässern des Dieselfilters brauchst du keine neue Dichtung, lass die alte drin. Einfach Knackfrosch ab, Schraube auf, Schraube zu, Knackfrosch wieder drauf. Fertig.

LG, Manfred2
"Der 2,4l SD (Saugdiesel) Motor im VW T4 trägt stolz die Motorkennbuchstaben AAB. Leider ist dies keine Ratingkennzahl für das Abgasverhalten." (Quelle)


Chulian

Mitglied

  • »Chulian« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 39

Registrierungsdatum: 21. Februar 2017

Wohnort: Kreis Gütersloh

Motor: T4 - ACV Diesel 2461ccm 75kW

Grundversion: Transporter

Erstzulassung: 1. Oktober 2000

Kilometerstand: 92000

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 16. Mai 2018, 10:13

Von solchen SET´s halte ich nicht viel. Lieber einzeln und von einen gewerblichen Anbieter (am Besten noch mit einem Aktionsrabatt) kaufen.
Ich weiß nicht genau was du jetzt meinst. Das Angebot stammt doch auch von einem gewerblichen Anbieter? ?(
Was für ein Ölablassventil hast du dir gekauft? Den Bochumer Stopfen?
Ja genau, hier habe ich das gekauft: https://hermansdorfer.com/index.php/onli…elablassventile


Noch ein persönlicher Tipp: Motoröl im Internet zu kaufen, macht nach meiner Erfahrung wenig Sinn. Die Literpreise sind zwar etwas günstiger, aber du bezahlst den Versand und kannst dein Altöl nicht in der Verkaufsstelle zurückgeben. Das kann ziemlich problematisch sein, bei uns kann man z.B. Motoröl nur an einem Schadstoffbus abgeben, der einmal im Monat jede Gemeinde anfährt (z.B. Mittwoch 11-12 Uhr). Am Wertstoffhof kostet die Entsorgung ca. 2€ pro Liter. Ich hatte das Öl über Amazon gekauft und hätte mein Altöl natürlich beim Händler abgeben können - leider war der 500km entfernt. Daher kaufe ich mein Öl jetzt wieder im Baumarkt, es ist im Endeffekt nicht teurer und deutlich entspannter.
Danke für den Tipp :) In dem Fall ist der Lagerverkauf von dem Öldepot24 quasi "um die Ecke", daher kann ich es direkt da holen fahren und spare mir auch die Versandkosten :thumbsup:
Ansonsten stimmt das natürlich.

yellowone

ohne "st"

  • »yellowone« ist männlich

Beiträge: 19 452

Registrierungsdatum: 8. März 2011

Motor: T4 - ACV Diesel 2461ccm 75kW

Grundversion: -

Erstzulassung: 1. Januar 1997

Kilometerstand: 500000

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 16. Mai 2018, 10:17

Ja genau, hier habe ich das gekauft: https://hermansdorfer.com/index.php/onli…elablassventile

Um damit Öl ABLASSEN zu können, brauchst Du aber noch den Ablass-Stutzen.

Chulian

Mitglied

  • »Chulian« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 39

Registrierungsdatum: 21. Februar 2017

Wohnort: Kreis Gütersloh

Motor: T4 - ACV Diesel 2461ccm 75kW

Grundversion: Transporter

Erstzulassung: 1. Oktober 2000

Kilometerstand: 92000

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 16. Mai 2018, 10:27

Ja genau, hier habe ich das gekauft: https://hermansdorfer.com/index.php/onli…elablassventile

Um damit Öl ABLASSEN zu können, brauchst Du aber noch den Ablass-Stutzen.
Hätte ich vielleicht genauer schreiben sollen ;) Habe natürlich beides zusammen bestellt :thumbup:

Chulian

Mitglied

  • »Chulian« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 39

Registrierungsdatum: 21. Februar 2017

Wohnort: Kreis Gütersloh

Motor: T4 - ACV Diesel 2461ccm 75kW

Grundversion: Transporter

Erstzulassung: 1. Oktober 2000

Kilometerstand: 92000

  • Nachricht senden

10

Freitag, 18. Mai 2018, 11:11

Ich hatte das Öl über Amazon gekauft.
Bin ich zufällig eben drauf gestoßen, vielleicht ja noch für wen interessant:
https://www.amazon.de/gp/help/customer/d…odeId=201819420
Man kann also anscheinend bei Amazon gekauftes Öl bei ATU zurückgeben.

T4ACV99

Eroberer

  • »T4ACV99« ist männlich

Beiträge: 60

Registrierungsdatum: 19. Juli 2015

Wohnort: Saerbeck

Motor: T4 - ACV Diesel 2461ccm 75kW

Grundversion: Multivan

Erstzulassung: 3. Januar 1999

Kilometerstand: 357000

  • Nachricht senden

11

Freitag, 18. Mai 2018, 12:02

Warum die ganzen Filter im Netz bestellen. Örtliche Teilehändler sind meist auch recht preiswert. Und wenn man freundlich nachfragt gibts auch meistens direkt den passenden Kupferring für die Ablassschraube gratis dabei. Bei den Onlineölhändler stimmt zwar meistens der Preis jedoch hast du das Altöl zuhause stehen und darfst dich um die Entsorgung kümmern. Zurücksenden geht nicht, da es sich um einen Gefahrstoff handelt. Nicht jede Gemeinde nimmt dieses Kostenlos entgegen.

Chulian

Mitglied

  • »Chulian« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 39

Registrierungsdatum: 21. Februar 2017

Wohnort: Kreis Gütersloh

Motor: T4 - ACV Diesel 2461ccm 75kW

Grundversion: Transporter

Erstzulassung: 1. Oktober 2000

Kilometerstand: 92000

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 29. Mai 2018, 09:29

Wie gesagt, ich hab es nicht im Internet gekauft. Bin nur drüber gestolpert, dass man es bei Amazon gekauften Ölen auch bei ATU zurückgeben kann und dachte es interessiert evtl wen ;)

Ich wollte nur nochmal ein kurzes Update geben.
Ich habe das oben verlinkte Set eingebaut, Öl gewechselt und das Castrol Magnatec 5W40 C3 reingeschüttet. Für zukünftige Erleichterungen dann noch den Bochumer Stopfen montiert (wobei ich echt sagen muss, das Öl ablassen ging relativ sauber, erst der Ölfilter hat so richtig rumgeschmiert bei mir, und das wird sich ja leider nicht ändern).


Dieselfilter habe ich auch entlüftet, da musste ich dann aber doch die Dichtung tauschen, da ich danach Luft in der Leitung hatte..

Dann noch ein paar Sachen gemacht, die ich eh noch auf dem Plan stehen hatte: Druckschläuche getauscht, AGR Reinigung, und die großen Schellen alle durch Schlauchschellen ersetzt.
Da es an der Kurbelgehäuseentlüftung auch undicht schien, habe ich da direkt auch die Dichtung gewechselt und das Rohr auch mit Schellen festgezogen.


Also danke für eure Antworten, der Wagen läuft noch hervorragend :thumbsup: