Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: T4Forum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

rudebwoy53

Mitglied

H B N
-
X Y * *
  • »rudebwoy53« ist männlich
  • »rudebwoy53« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 33

Registrierungsdatum: 11. August 2017

Wohnort: Auengrund

Motor: T4 - ACV Diesel 2461ccm 75kW

Grundversion: Multivan

Sondermodell: Generation

Kilometerstand: 228000

  • Nachricht senden

1

Freitag, 10. August 2018, 06:36

mein dicker qualmt weiß / schwarz...aber nur ab und zu

Hallo zusammen,

brauche mal eure Hilfe, da mir in der Werkstatt so recht keiner einen Lösungsansatz bringen kann.
Mein Dicker raucht stark weiß, aber nicht immer. Manchmal denkt mein Nachbar das es bei mir brennt, wenn ich rückwärts den Hof hoch fahre.
Ich habe aber volle Leistung. Wasser braucht er so gut wie gar nicht (hab maximal 0,2 Liter die letzten 5000 Km aufgefüllt)
Öl braucht er ein bisschen mehr (ca. 0,2 liter auf 1200-1500 Km - ich führe jetzt ne Liste :D )
Das komische ist das er es nur ab und an macht. Bei Vollast raucht er Schwarz...ich denke aber es ist mehr geworden in der letzten Zeit!? Kein Kat vorhanden als info 8)
Förderbeginn laut VAG 49. Würde gerne mal nach dem Ausschlussverfahren vorgehen...

Hoffe ihr habt paar Tips für mich ?(
Bremsen ist was für Fahranfänger :drive:

Tornador

Kaiser

Beiträge: 1 652

Registrierungsdatum: 25. Juni 2015

Motor: -

Grundversion: -

  • Nachricht senden

2

Freitag, 10. August 2018, 08:07

Ich gehe davon aus das der Luftfilter neu ist und die Einspritzdüsen überprüft wurden

rudebwoy53

Mitglied

H B N
-
X Y * *
  • »rudebwoy53« ist männlich
  • »rudebwoy53« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 33

Registrierungsdatum: 11. August 2017

Wohnort: Auengrund

Motor: T4 - ACV Diesel 2461ccm 75kW

Grundversion: Multivan

Sondermodell: Generation

Kilometerstand: 228000

  • Nachricht senden

3

Freitag, 10. August 2018, 09:20

Luftfilter ist gereinigt (K&N)
Einspritzdüsen wurden nicht überprüft. Geht das im eingebauten Zustand??
Bremsen ist was für Fahranfänger :drive:

Tornador

Kaiser

Beiträge: 1 652

Registrierungsdatum: 25. Juni 2015

Motor: -

Grundversion: -

  • Nachricht senden

4

Freitag, 10. August 2018, 11:21

ausbauen und mit entsprechendem Gerät abdrücken, sollte eine oder mehrere dabei Pipi machen wäre eine Ursache möglicherweise gefunden

Luftfilter würde ich mal einen Papierfilter reinmachen, K&N ist nicht gut für den LMM

rudebwoy53

Mitglied

H B N
-
X Y * *
  • »rudebwoy53« ist männlich
  • »rudebwoy53« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 33

Registrierungsdatum: 11. August 2017

Wohnort: Auengrund

Motor: T4 - ACV Diesel 2461ccm 75kW

Grundversion: Multivan

Sondermodell: Generation

Kilometerstand: 228000

  • Nachricht senden

5

Freitag, 10. August 2018, 11:31

Na das geht ja dann wohl auch nur in der Werkstatt. Ich habe gerade schon mal nachgelesen wie das funktionuckelt. Gibt es vielleicht noch weitere Ideen was der Übeltäter sein könnte??? :wacko:
Bremsen ist was für Fahranfänger :drive:

Tornador

Kaiser

Beiträge: 1 652

Registrierungsdatum: 25. Juni 2015

Motor: -

Grundversion: -

  • Nachricht senden

6

Freitag, 10. August 2018, 15:10

Wenn du keine Möglichkeit hast dann eben Werkstatt, ich habe bei einem ACV 30 Euro in die Kaffekasse bei einem Bosch Betrieb bezahlt und wusste die Düsen sind alle ok

Kannst natürlich auch die Einspritzpumope für xxxx Euro wechseln lassen

Meine Ansätze sind hier eben Luftfilter, Einspritzdüsen, möglicherweise leicht undichte ladeluftstrecke (abdrücken)

rudebwoy53

Mitglied

H B N
-
X Y * *
  • »rudebwoy53« ist männlich
  • »rudebwoy53« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 33

Registrierungsdatum: 11. August 2017

Wohnort: Auengrund

Motor: T4 - ACV Diesel 2461ccm 75kW

Grundversion: Multivan

Sondermodell: Generation

Kilometerstand: 228000

  • Nachricht senden

7

Freitag, 10. August 2018, 15:37

Habe vorhin in der Werkstatt angerufen. Die lassen die Düsen auch bei Bosch prüfen. Da kann ich sie auch selbst ausbauen und hin schaffen. Wie lange dauert die Prüfung? Muss ich dann neue Dichtringe verbauen??
Bremsen ist was für Fahranfänger :drive:

Tornador

Kaiser

Beiträge: 1 652

Registrierungsdatum: 25. Juni 2015

Motor: -

Grundversion: -

  • Nachricht senden

8

Freitag, 10. August 2018, 16:26

Ich habe die hingebracht und den nächsten Tag abgeholt, ich aber eigendlich eine Sache von Minuten pro Düse, es muss nur das Gerät frei sein und jemand Zeit haben

Die CU Ringe gehören erneuert, kosten ja nur ein paar cent, besorg dir gleich noch die Leckölleitungen neu, die gehen gerne kaputt bei solchen Aktionen ich nehme 3,5mm Schlauch von der Rolle als meterware

rudebwoy53

Mitglied

H B N
-
X Y * *
  • »rudebwoy53« ist männlich
  • »rudebwoy53« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 33

Registrierungsdatum: 11. August 2017

Wohnort: Auengrund

Motor: T4 - ACV Diesel 2461ccm 75kW

Grundversion: Multivan

Sondermodell: Generation

Kilometerstand: 228000

  • Nachricht senden

9

Montag, 13. August 2018, 08:10

Danke für den Tipp... Da werde ich mir mal einen Meter besorgen. Gibt es die Dichtringe auch in der Bucht oder lieber zum freundlichen??
Bremsen ist was für Fahranfänger :drive:

Tornador

Kaiser

Beiträge: 1 652

Registrierungsdatum: 25. Juni 2015

Motor: -

Grundversion: -

  • Nachricht senden

10

Montag, 13. August 2018, 09:16

Die habe ich als Verbrauchsmaterial haufenweise, kannste bei jdem Händler kaufen, auch da wo du den Schlauch bekommst

B.Rude

Moderator

  • »B.Rude« ist männlich

Beiträge: 21 947

Registrierungsdatum: 31. Mai 2007

Wohnort: Hamburg

Motor: T4 - ACV Diesel 2461ccm 75kW

Grundversion: California

Sondermodell: Exclusiv Syncro

Erstzulassung: 1. Juni 1999

Kilometerstand: 315

  • Nachricht senden

11

Montag, 13. August 2018, 09:25

Hi,

prüf mal die KGE.

Gruß Frank
Lust zu stöbern ? -> T4Forums Doku

Tornador

Kaiser

Beiträge: 1 652

Registrierungsdatum: 25. Juni 2015

Motor: -

Grundversion: -

  • Nachricht senden

12

Montag, 13. August 2018, 09:40

Die kann man ja schnell ausschließen, CU Blech im Sandwich zwischen zwei Dichtungen, natürlich wegen der legalität nur testweise

B.Rude

Moderator

  • »B.Rude« ist männlich

Beiträge: 21 947

Registrierungsdatum: 31. Mai 2007

Wohnort: Hamburg

Motor: T4 - ACV Diesel 2461ccm 75kW

Grundversion: California

Sondermodell: Exclusiv Syncro

Erstzulassung: 1. Juni 1999

Kilometerstand: 315

  • Nachricht senden

13

Montag, 13. August 2018, 09:42

Hi,

einfacher ist es den Motor laufen zu lassen und zu schauen ob man den Öldeckel einfach öffnen kann. Zieht er zuviel Unterdruck bekommt man den kaum auf.

Gruß Frank
Lust zu stöbern ? -> T4Forums Doku

rudebwoy53

Mitglied

H B N
-
X Y * *
  • »rudebwoy53« ist männlich
  • »rudebwoy53« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 33

Registrierungsdatum: 11. August 2017

Wohnort: Auengrund

Motor: T4 - ACV Diesel 2461ccm 75kW

Grundversion: Multivan

Sondermodell: Generation

Kilometerstand: 228000

  • Nachricht senden

14

Montag, 13. August 2018, 09:44

Wie soll ich das denn überprüfen? Schläuche auf Durchlass bzw. Verstopfung überprüfen geht ja. Aber das Druckregelventil kann man ja nicht überprüfen oder?
Bremsen ist was für Fahranfänger :drive:

Tornador

Kaiser

Beiträge: 1 652

Registrierungsdatum: 25. Juni 2015

Motor: -

Grundversion: -

  • Nachricht senden

15

Montag, 13. August 2018, 09:44

Das kann aber alles und nix bedeuten, wenn man das KGE ausschließen will so muss man es verschließen, kann er ja beim Ausbau der Düsen gleich mitmachen, Dichtungen besorgen und Zwischenplatte dengel ich mir immer selber

B.Rude

Moderator

  • »B.Rude« ist männlich

Beiträge: 21 947

Registrierungsdatum: 31. Mai 2007

Wohnort: Hamburg

Motor: T4 - ACV Diesel 2461ccm 75kW

Grundversion: California

Sondermodell: Exclusiv Syncro

Erstzulassung: 1. Juni 1999

Kilometerstand: 315

  • Nachricht senden

16

Montag, 13. August 2018, 09:57

Hi,

Zitat

wenn man das KGE ausschließen will so muss man es verschließen,


Schlauch abziehen oder Öldeckel öffnen reicht. Die KGE zu verschliessen ist keine gute Idee weill so Überdruck im Kurbelgehäuse entsteht und Öl duch die Simmerringe gedrückt wird. Da der Unterdruck die KGE verschliesst um zu verhindern das durch zuviel Unterdrucl zuviel Öl in den Ansaugbereich gelangt reicht es zu prüfen ob zuviel Unterdruck im Kurbelgehäuse ist. Ist zuviel Unterdruck bekommt man den Öldeckel kaum auf ...

Gruß Frank
Lust zu stöbern ? -> T4Forums Doku

rudebwoy53

Mitglied

H B N
-
X Y * *
  • »rudebwoy53« ist männlich
  • »rudebwoy53« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 33

Registrierungsdatum: 11. August 2017

Wohnort: Auengrund

Motor: T4 - ACV Diesel 2461ccm 75kW

Grundversion: Multivan

Sondermodell: Generation

Kilometerstand: 228000

  • Nachricht senden

17

Montag, 13. August 2018, 11:49

Na dann lass ich ihn dann mal an und schau mal nach :thumbsup:
Bremsen ist was für Fahranfänger :drive:

Tornador

Kaiser

Beiträge: 1 652

Registrierungsdatum: 25. Juni 2015

Motor: -

Grundversion: -

  • Nachricht senden

18

Montag, 13. August 2018, 11:58

Sorry, war am falschen Dampfer habe AGR und KGE verwechselt, meine Beiträge dazu ignorieren

B.Rude

Moderator

  • »B.Rude« ist männlich

Beiträge: 21 947

Registrierungsdatum: 31. Mai 2007

Wohnort: Hamburg

Motor: T4 - ACV Diesel 2461ccm 75kW

Grundversion: California

Sondermodell: Exclusiv Syncro

Erstzulassung: 1. Juni 1999

Kilometerstand: 315

  • Nachricht senden

19

Montag, 13. August 2018, 12:20

Hi,

kein Thema ... passiert mir auch schon mal ...

Gruß Frank
Lust zu stöbern ? -> T4Forums Doku

PölChris

Lebendes Inventar

Beiträge: 10 522

Registrierungsdatum: 5. Oktober 2006

Motor: -

Grundversion: -

Sondermodell: -

  • Nachricht senden

20

Montag, 13. August 2018, 12:40

Wo hab ihr eigenltich immer die Mär her, dass im Kurbelgehäuse Unterdruck herrscht? Hatte ich bei noch keinem meiner Motoren (im Stand).
Und die Kurbelgehäuse_ent_lüftung gibt es genau deswegen: damit die Blow-by-Gase, die etwas Ölnebel mitbringen, kontrolliert Richtung Verbrennung gehen und nicht irgendwo in die Umwelt entweichen.