Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: T4Forum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Nöls

Tripel-As

  • »Nöls« ist männlich
  • »Nöls« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 154

Registrierungsdatum: 30. August 2012

Wohnort: TÖL

Motor: T4 - ACV Diesel 2461ccm 75kW

Grundversion: Multivan

Sondermodell: Generation

Erstzulassung: 8. Juli 2003

Kilometerstand: 311000

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 9. Oktober 2018, 13:47

Fragen zur Öldruckkontrolle beim ACV

Servus miteinander,

jetzt hab ich lange gesucht, und leider immer noch nicht alle Antworten auf meine doofen Fragen zum Öldruck beim ACV gefunden, daher mache ich mal einen Thread dazu auf.

1. Öldruckkontrollleuchte im KI
Ich hab einen 2003er mit dem "großen" KI, also der großen LCD-Anzeige in der Mitte.
Wenn ich den Motor starte, kenne ich das von meinen alten Autos so:
* Zündung an -> Öldruckleuchte leuchtet
* Öldruckleuchte geht nach ein paar Sekunden aus
* Motor gestartet -> Öldruckleuchte bleibt aus
Wie ist das denn eigentlich beim großen KI? Sollte da auch beim Start irgendeine "Leuchte" (oder eben das entsprechende Symbol in der Pixelmatrix in der Mitte) leuchten?
Gibt es eine Öldruckleuchte innerhalb des Drehzahlmessers, da wo auch die Lima-Lampe ist?

2. Kontrolle des Öldrucks
Ich hab mir dieses Jahr so einen lustigen kleinen OBD-II Adapter mit Bluetooth zugelegt und kann damit aufm Tablet mittels Torque alle möglichen Parameter auslesen - bis auf den Öldruck. Klar, der ACV hat eben nur einen Schalter und keinen Geber, der durchgehend den Druck kundtut.
Es scheint, als könnte man den Schalter aber gegen ein entsprechendes Pendant ersetzen.
Hat jemand für mich vielleicht einen Link o.ä. für einen solchen Geber? Und kann man den "einfach so" ersetzen, und dann ist der Wert auslesbar? Oder muss noch mehr getan werden?

3. Warum frag ich das ganze Zeug eigentlich?
Da mein geliebter ACV jetzt bereits gute 308000 km auf der Uhr stehen hat, halte ich es für nicht unklug, Dinge wie den Öldruck etwas unter Beobachtung zu halten. Stimmt ihr mir da zu?
Außerdem habe ich den Eindruck, dass der Motor mittlerweile etwas lauter nagelt, als bisher. Ich glaub, es kommt aus dem Bereich der Nockenwelle und deshalb hab ich mal die Hydros im näheren Verdacht... derzeit ist 5W40 von Liqui Moli drin, in gut 1000 km ist Wechsel angesagt. Werde dann mal auf 10W40 wechseln und noch mal nachlauschen, ob sich etwas verändert.
Aber mal so grundsätzlich: Kann es was mit mangelndem Öldruck zu tun haben? In meinem naiven Kopp bilde ich mir ein, dass die Hydros vielleicht durch mangelnden Druck nicht mehr ausreichend mit Öl versorgt werden, und deshalb klappern. Kann das sein?!

Jetzt aber genug der blöden Fragen, danke euch schonmal!!

LG,
Niels

Leigh

"Donnergott"

  • »Leigh« ist männlich

Beiträge: 15 226

Registrierungsdatum: 7. Juni 2002

Motor: T4 - AHY Diesel 2461ccm 111kW

Grundversion: Multivan

Sondermodell: MEINS

Kilometerstand: 489000

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 9. Oktober 2018, 13:59

Das "Nageln" kann mehrere Ursachen haben.

Die Verbrennung wird mit der Zeit aufgrund der Alterung der Einspritzdüsen rauher.
Lass die mal überholen und die Förderzeiten sauber einstellen, das hilft in der Regel.

Ausserdem kann es auch die Unterdruckpumpe sein. Die mehr klackert.

Zum Punkt Öldruck.
Der Motorblock hat 2 Möglichkeiten einen Geber einzubauen.
Bei den Aktuelleren ist nur 1 Geber verbaut, bei den älteren sind 2 Drin.
Man kann fast sagen, ab KI Blau, nur 1 Geber.

An der stelle könntest Du einen für Dich geeigneten einbauen.
Ich halt das aber für unnötig.
Mit 300.000 bist gerade mal (je nach Fahrweise) ersten Hälfte der Lebensdauer angekommen.
Vielleicht auch noch nich mal.

Zu der ersten Frage.
Die Info zum Öldruck bekommt dein KI vom Motorsteuergerät. Da der eine verbaute Geber direkt mit dem MSG verbunden ist.
Ciao, Leigh

Ich hab kein Plan.....

Forumstour die Erste --> Spanien 2004 - We are back

Forumstour die Zweite --> Spanien 2009

Nöls

Tripel-As

  • »Nöls« ist männlich
  • »Nöls« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 154

Registrierungsdatum: 30. August 2012

Wohnort: TÖL

Motor: T4 - ACV Diesel 2461ccm 75kW

Grundversion: Multivan

Sondermodell: Generation

Erstzulassung: 8. Juli 2003

Kilometerstand: 311000

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 10. Oktober 2018, 20:21

Danke für Deine Antworten @Leigh.

Wertvoll sind dabei eigentlich zwei Aussagen für mich:

> Die Verbrennung wird mit der Zeit aufgrund der Alterung der Einspritzdüsen rauher.
Ok... Ist Dieselsend nach wie vor ne gute Adresse, um die Düsen überholen zu lassen?

> Mit 300.000 bist gerade mal (je nach Fahrweise) ersten Hälfte der Lebensdauer angekommen.
Hehe. Glaubst ja gar nicht, wie gut das tut... Das ist eine meiner größten Sorgen, dass der Motor die komplette Grätsche machen würde. Das ist mein einziges Auto und ich *muss* ne Menge fahren... :/