Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: T4Forum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Patar

Routinier

- M S P
-
T X * *
  • »Patar« ist männlich
  • »Patar« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 486

Registrierungsdatum: 19. Februar 2015

Wohnort: Lohr a. Main

Motor: T4 - ABL Diesel 1896ccm 50kW

Grundversion: Kombi

Sondermodell: Endurotransporter

Erstzulassung: 27. März 1994

Kilometerstand: 307000

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 11. April 2017, 12:35

TÜV überziehen oder doch erstmal abmelden?

Hallo,

leider leider ist mein Bus ja immernoch beim schweißer... Ich sollte ihn Ende März bekommen, war aber selbst skeptisch und auf nochmalige Nachfrage sagte er "spätestens Mitte April". Da der Mann seine Arbeit aber sehr ordentlich macht und unglaublich viel zu machen ist, denke ich, dass es noch etwas länger dauern wird. Nun ist aber seit 08/16 der TÜV abgelaufen (ist damals nicht durchgekommen). Jetzt war er ja durch Saisonkennzeichen sowieso ab 10/16 abgemeldet und wurde automatisch 04/17 wieder zugelassen. Solange ist die Überziehungszeit ja eingefroren.

Nur, wenn der Bus jetzt kommt, ich dann erst kucken kann warum der Motor nicht anspringt, und DANN erst zum TÜV komme, bin ich mir nicht sicher, was das für folgen haben kann... Die vertiefte HU gibt es ja meines Wissens nur, wenn man von der Polizei angehalten wird und der TÜV überzogen ist, oder?

Was wäre also eurer Meinung nach schlauer? Die Kiste gleich nochmal abmelden und warten bis alles Tüvbereit ist und dann wieder anmelden? Geht das überhaupt mit abgelaufenem TÜV?
Oder soll ich ihn einfach angemeldet lassen, hoffen, dass ich ihn möglichst bald bekomme, der Motor schnell wieder läuft und dann direkt ab zum TÜV?

Ich bin etwas ratlos gerade... ?(

Gruß Thomas

FranzBus

König

Beiträge: 894

Registrierungsdatum: 31. Januar 2014

Motor: T4 - AUF Diesel 2461ccm 75kW

Grundversion: Sonderumbau

Sondermodell: Frischdienst-Einrichtung

Erstzulassung: 13. Juni 2002

Kilometerstand: 201000

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 11. April 2017, 12:39

Ich würde ihn angemeldet lassen.
Sparst dir ein Haufen Gerenne ...

Pernod89

Doppel-As

  • »Pernod89« ist männlich

Beiträge: 120

Registrierungsdatum: 27. Oktober 2016

Wohnort: Schleswig-Holstein

Motor: T4 - ACV Diesel 2461ccm 75kW

Grundversion: Transporter

Erstzulassung: 8. August 1996

Kilometerstand: 250000

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 11. April 2017, 12:45

Ich würde ihn angemeldet lassen.
Sparst dir ein Haufen Gerenne ...
genau! Und Geld sparst du dir auch... und Nerven auch ;-)

Vertiefte HU, habe ich noch nicht gehört. Was ist das?

Mit abgelaufenem TÜV bekommst du den nicht wieder zugelassen. Erst TÜV dann Zulassung.
-Bald im Umbau: 96er LR Trapo ACV
-Eigentlich als Spender und nun doch wieder auf der Straße: 97er Caravelle ABL

maffi

Routinier

P W
-
  • »maffi« ist männlich

Beiträge: 349

Registrierungsdatum: 23. April 2014

Wohnort: Tutow, wo der legendäre Senf her kam

Motor: T4 - AAB Diesel 2370ccm 57kW

Grundversion: Transporter

Erstzulassung: 22. März 1995

Kilometerstand: 285000

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 11. April 2017, 12:49

Mahlzeit Thomas,

nach dem was du schreibst, würde ich ihn angemeldet lassen. So lange er beim Schweißer steht, passiert nix. Hast du ein geschlossenes Grundstück oder Garage, dann passiert auch nix, wenn du ihn nicht im öffentlichen Straßenverkehr bewegst. Versuche ihn in Gang zu bekommen, wenn er wieder da ist, alle Mängel behoben sind vom durchgefallenen TÜV und ab mit ihm, zum TÜV, neuen machen lassen. Sollten die netten Herren in blau dich anhalten, kannst du immer sagen, du bist gerade auf dem Weg zum TÜV. Geht natürlich nicht, wenn du irgendwo in Deutschland umher cruist ;)

Die TÜV Überziehung kann ein paar Euro mehr kosten, ich hab für 8 Monate Überziehung 15 Euro mehr bezahlt, allerdings bei der KÜS.

Anmelden ohne gültigen TÜV geht nicht, genauso wenig bekommst du ein Kurzzeitkennzeichen ohne TÜV. Also angemeldet lassen derzeit.

viele Grüße und erfolg beim Motor überprüfen.

maffi
Der frühe Vogel fängt vielleicht den Wurm, aber die zweite Maus bekommt den Käse :lol:

Jeder Mensch in unserem Leben ist entweder ein Test, eine Strafe oder ein Geschenk :winker:

Paulitho

Doppel-As

  • »Paulitho« ist männlich

Beiträge: 115

Registrierungsdatum: 23. August 2016

Motor: T4 - AVT Benzin 2461ccm 85kW

Grundversion: Transporter

Sondermodell: Syncro

Erstzulassung: 8. September 2001

Kilometerstand: 110000

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 11. April 2017, 13:13

Am besten bei der finalen Fahrt zum TÜV die Terminbestätigung ausgedruckt mitnehmen, dann kannst du die den Herren in blau eventuell noch vorlegen. Wenn du ihn abmeldest hast du das Problem, dass du den Bus theoretisch mit dem Hänger zum TÜV bringen musst, da er ja nicht auf einer öffentlichen Straße bewegt werden darf.

Malte4

Routinier

  • »Malte4« ist männlich

Beiträge: 279

Registrierungsdatum: 19. Mai 2016

Wohnort: Köln

Motor: T4 - ACV Diesel 2461ccm 75kW

Grundversion: Caravelle

Erstzulassung: 1. Dezember 1997

Kilometerstand: 530000

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 11. April 2017, 13:16

Es heisst, dass durch die neue Reform ab einer Überziehung von mehr als 2 Monaten ein Aufschlag von 20% einzurechnen ist. Warum auch immer. Dafür gibts aber auch keine Rückdatierung mehr.

Ich habe neulich erst um 2 Monate überzogen. Der Tüv-Onkel meinte aber, dass auch nach 2 Monaten (zumindest bei denen) nicht mehr bezahlt werden müsse.


Die TÜV Überziehung kann ein paar Euro mehr kosten, ich hab für 8 Monate Überziehung 15 Euro mehr bezahlt, allerdings bei der KÜS.
Ab 8 Monaten gibts in Flensburg sogar ein extra Stern. Sofern man erwischt wird. Wusste aber nicht, dass das den Tüv interessiert....
Gruß aus Köln

Malte

step

reality distortion field

- N
-
C V 9 0 6
  • »step« ist männlich

Beiträge: 10 525

Registrierungsdatum: 6. August 2004

Wohnort: Südzipfel Berlin

Motor: -

Grundversion: Kasten

Sondermodell: Cannabus

Erstzulassung: 5. August 2010

Kilometerstand: 196000

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 11. April 2017, 13:18

Vertiefte HU, habe ich noch nicht gehört. Was ist das?


Erweiterte HU. Die HU muss innerhalb des Anmeldezeitraums durchgeführt werden.
Passiert das nicht wird erweitert geprüft. Kostet mehr und führt zu keinerlei Ersparnis, wenn mancher meint, auf diese Weise den HU Zeitraum zu erweitern.


maffi hat recht.
Lass den Kasten angemeldet.
Die Begriffe "unabhängig", "NGO" und "Fakten" in einem Satz zu vereinen halte ich für ein verschachteltes Oxymoron.

race_king

Multivelle

* *
-
* * * *
  • »race_king« ist männlich

Beiträge: 8 657

Registrierungsdatum: 12. Dezember 2007

Wohnort: 45481 Mülheim

Motor: T4 - ACU Benzin 2461ccm 81kW

Grundversion: Caravelle

Sondermodell: Multivellfornia

Erstzulassung: 1. August 1995

Kilometerstand: 300000

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 11. April 2017, 13:21

angemeldet lassen!
1. erst ab 8 monate drüber gibt es einen punkt und wird teurer! (die wintermonate sind ja offenbar nicht mitgezählt...)
2. die "erweiterte HU", die eine ganz normale ist, nur etwas teurer, gibt es immer ab 2 monate zu spät!
Satzzeichen retten Leben. "Wir essen jetzt Opa!"

Suche: doppelsitzbank und zugehörige Türverkleidung in Neptunblau ;)

:drive: Der weiße Multivelle: Ein Protokoll der must-haves und nice-to-haves

Malte4

Routinier

  • »Malte4« ist männlich

Beiträge: 279

Registrierungsdatum: 19. Mai 2016

Wohnort: Köln

Motor: T4 - ACV Diesel 2461ccm 75kW

Grundversion: Caravelle

Erstzulassung: 1. Dezember 1997

Kilometerstand: 530000

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 11. April 2017, 13:25

Passiert das nicht wird erweitert geprüft. Kostet mehr und führt zu keinerlei Ersparnis, wenn mancher meint, auf diese Weise den HU Zeitraum zu erweitern.
Je nach Prüfer schon. Und zwei Monate kann ich immer. Also rein theoretisch kann ich 26 Monate TÜV für knapp 100€ bekommen.
angemeldet lassen!
1. erst ab 8 monate drüber gibt es einen punkt und wird teurer! (die wintermonate sind ja offenbar nicht mitgezählt...)

Vorausgesetzt er wird von den Ordnungshütern erwischt.
Gruß aus Köln

Malte

maffi

Routinier

P W
-
  • »maffi« ist männlich

Beiträge: 349

Registrierungsdatum: 23. April 2014

Wohnort: Tutow, wo der legendäre Senf her kam

Motor: T4 - AAB Diesel 2370ccm 57kW

Grundversion: Transporter

Erstzulassung: 22. März 1995

Kilometerstand: 285000

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 11. April 2017, 13:27

Am besten bei der finalen Fahrt zum TÜV die Terminbestätigung ausgedruckt mitnehmen, dann kannst du die den Herren in blau eventuell noch vorlegen. Wenn du ihn abmeldest hast du das Problem, dass du den Bus theoretisch mit dem Hänger zum TÜV bringen musst, da er ja nicht auf einer öffentlichen Straße bewegt werden darf.
Stimmt so nicht ganz. Für diese Fahrt würde der TE ein Kurzzeitkennzeichen bekommen, aber eben nur für DIESE genau definierte Fahrt, auf direktem Wege. Es sind aber alles nur unnötige Kosten, da ein Kurzzeitkennzeichen mit dem Amtsakt, den Kennzeichen - ohne Versicherung wohlgemerkt - schon über 50 Euro kostet. Dazu kommt eventuell noch Versicherung für die kennzeichen, was von der jeweiligen Versicherung abhängig ist und nicht zu verallgemeinern ist.

Die "erweiterte" HU sollte beinhalten, daß noch intensiver inspiziert wird und ab ner bestimmten Monatsanzahl der Überschreitung kostet es etwas mehr (die Zahl der Monate hab ich grad nicht im Kopf).

Mir war es persönlich nicht aufgeallen, daß mein Bulli kein TÜV mehr hatte. Wer guckt auch ständig auf das Kennzeichen 8| :nixpeil: :tear: mein Kumpel mit der Werkstatt meinte irgendwann mal: "Du, willst du nicht mal zum TÜV kommen?" worauf ich ihn verdattert angesehen haben muß und er meinte, ich solle doch richtig hinsehen :patsch: Die Farbe der Plakette hatte ja noch gestimmt für das Jahr :weg:
Der frühe Vogel fängt vielleicht den Wurm, aber die zweite Maus bekommt den Käse :lol:

Jeder Mensch in unserem Leben ist entweder ein Test, eine Strafe oder ein Geschenk :winker:

Paulitho

Doppel-As

  • »Paulitho« ist männlich

Beiträge: 115

Registrierungsdatum: 23. August 2016

Motor: T4 - AVT Benzin 2461ccm 85kW

Grundversion: Transporter

Sondermodell: Syncro

Erstzulassung: 8. September 2001

Kilometerstand: 110000

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 11. April 2017, 13:32

Stimmt so nicht ganz.
Ja, korrekt ist natürlich anders, das Schriftstück soll eher zum Besänftigen dienen.

maffi

Routinier

P W
-
  • »maffi« ist männlich

Beiträge: 349

Registrierungsdatum: 23. April 2014

Wohnort: Tutow, wo der legendäre Senf her kam

Motor: T4 - AAB Diesel 2370ccm 57kW

Grundversion: Transporter

Erstzulassung: 22. März 1995

Kilometerstand: 285000

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 11. April 2017, 13:38

Ohh sorry, Es war nur auf diesen Teil:

"Wenn du ihn abmeldest hast du das Problem, dass du den Bus theoretisch
mit dem Hänger zum TÜV bringen musst, da er ja nicht auf einer
öffentlichen Straße bewegt werden darf" bezogen ;)

mit dem Schriftstück hast du natürlich vollkommen recht :!: :D
Der frühe Vogel fängt vielleicht den Wurm, aber die zweite Maus bekommt den Käse :lol:

Jeder Mensch in unserem Leben ist entweder ein Test, eine Strafe oder ein Geschenk :winker:

Patar

Routinier

- M S P
-
T X * *
  • »Patar« ist männlich
  • »Patar« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 486

Registrierungsdatum: 19. Februar 2015

Wohnort: Lohr a. Main

Motor: T4 - ABL Diesel 1896ccm 50kW

Grundversion: Kombi

Sondermodell: Endurotransporter

Erstzulassung: 27. März 1994

Kilometerstand: 307000

  • Nachricht senden

13

Dienstag, 11. April 2017, 13:46

Vielen Dank für die Antworten. Das spart in der Tat viel Zeit und Nerven. Denn Zulassungsstelle heißt bei uns automatisch "1 Tag Urlaub opfern" oder einen anderen bitten hin zu gehen.

Vertiefte HU, habe ich noch nicht gehört. Was ist das?


Wenn man über 2 Monate überzogen hat und die grünen/blauen einen sehen, dann gibt's nen Hinweis dass man zum TÜV muss, 15€ Strafe UND eine vertiefte HU. Das bedeutet wohl, dass der TÜV einfach genauer hinkuckt. Bei den Bremsleitungen nicht nur ne Sichtprüfung macht, sondern auch bissl dran rumkratzt ob das wirklich alles noch fest und gut ist. (Das Beispiel hatte ich irgendwo gelesen).

Dann lass ich das ganze so weiterlaufen, bekomme hoffentlich in den nächsten Wochen mein Auto zu mir getrailert und darf dann endlich nach der Einspritzpumpe kucken.
Dann TÜV, dann Lackieren/Folieren (mal kucken wie die Leute so sind und was preislich bei rauskommt). Teuer wird's so und so, aber jetzt ist das Kind in den Brunnen gefallen :whistling:

race_king

Multivelle

* *
-
* * * *
  • »race_king« ist männlich

Beiträge: 8 657

Registrierungsdatum: 12. Dezember 2007

Wohnort: 45481 Mülheim

Motor: T4 - ACU Benzin 2461ccm 81kW

Grundversion: Caravelle

Sondermodell: Multivellfornia

Erstzulassung: 1. August 1995

Kilometerstand: 300000

  • Nachricht senden

14

Dienstag, 11. April 2017, 14:11

Wenn man über 2 Monate überzogen hat und die grünen/blauen einen sehen, dann gibt's nen Hinweis dass man zum TÜV muss, 15€ Strafe UND eine vertiefte HU. Das bedeutet wohl, dass der TÜV einfach genauer hinkuckt. Bei den Bremsleitungen nicht nur ne Sichtprüfung macht, sondern auch bissl dran rumkratzt ob das wirklich alles noch fest und gut ist. (Das Beispiel hatte ich irgendwo gelesen).
Das ist quatsch. die "vertiefte" HU bekommt man auch ohne Hinweis. Die bekommt man, sobald man 2 Monate drüber ist...

HU ist HU, da wird das Fahrzeigt auf herz und nieren geprüft, Im umkehrschluss würde das ja bedeuten, dass man bei einer normalen HU nicht wirklich gründlich wäre, und die nur halbherzig macht.. ;)
Satzzeichen retten Leben. "Wir essen jetzt Opa!"

Suche: doppelsitzbank und zugehörige Türverkleidung in Neptunblau ;)

:drive: Der weiße Multivelle: Ein Protokoll der must-haves und nice-to-haves

Pernod89

Doppel-As

  • »Pernod89« ist männlich

Beiträge: 120

Registrierungsdatum: 27. Oktober 2016

Wohnort: Schleswig-Holstein

Motor: T4 - ACV Diesel 2461ccm 75kW

Grundversion: Transporter

Erstzulassung: 8. August 1996

Kilometerstand: 250000

  • Nachricht senden

15

Dienstag, 11. April 2017, 14:26

1. erst ab 8 monate drüber gibt es einen punkt und wird teurer! (die wintermonate sind ja offenbar nicht mitgezählt...)
Bist du dir da noch sicher?Das Thema hatteb wir aktuell in einer Diskussion. Ich war der Meinung es seinen 8 Monate, mehrere andere wollten mir erzählen das es nur 4 (oder sogar 2, ich bin mir nicht mehr sicher) sind.
Wenn man über 2 Monate überzogen hat und die grünen/blauen einen sehen, dann gibt's nen Hinweis dass man zum TÜV muss, 15€ Strafe UND eine vertiefte HU. Das bedeutet wohl, dass der TÜV einfach genauer hinkuckt.
Ok, aus eigener Erfahrung? Genauer hingucken kann ich mir nicht vorstellen ;-)
Was für eine Frist hat man dann für eine HU, nachdem die Polizei dich erwischt hat??
HU ist HU, da wird das Fahrzeigt auf herz und nieren geprüft
Das denke ich doch auch. Und auf den Bremsleitungen wird bei mir auch drauf rum geschrabt wenn die nicht Tip Top aussehen.
-Bald im Umbau: 96er LR Trapo ACV
-Eigentlich als Spender und nun doch wieder auf der Straße: 97er Caravelle ABL

maffi

Routinier

P W
-
  • »maffi« ist männlich

Beiträge: 349

Registrierungsdatum: 23. April 2014

Wohnort: Tutow, wo der legendäre Senf her kam

Motor: T4 - AAB Diesel 2370ccm 57kW

Grundversion: Transporter

Erstzulassung: 22. März 1995

Kilometerstand: 285000

  • Nachricht senden

16

Dienstag, 11. April 2017, 14:32


Was für eine Frist hat man dann für eine HU, nachdem die Polizei dich erwischt hat??

Meistens 7-10 Tage bis zur Wiedervorführung bei den Damen und Herren in blau oder abmelden.
Der frühe Vogel fängt vielleicht den Wurm, aber die zweite Maus bekommt den Käse :lol:

Jeder Mensch in unserem Leben ist entweder ein Test, eine Strafe oder ein Geschenk :winker:

Patar

Routinier

- M S P
-
T X * *
  • »Patar« ist männlich
  • »Patar« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 486

Registrierungsdatum: 19. Februar 2015

Wohnort: Lohr a. Main

Motor: T4 - ABL Diesel 1896ccm 50kW

Grundversion: Kombi

Sondermodell: Endurotransporter

Erstzulassung: 27. März 1994

Kilometerstand: 307000

  • Nachricht senden

17

Dienstag, 11. April 2017, 14:40

Zur vertieften HU hab ich eben nochmal kurz gegoogelt:

QUELLE: Focus.de

Was heißt eigentlich „vertiefte Hauptuntersuchung“?

Autofahrer werden beim ersten Änderungspunkt die Stirn runzeln – schaut der Prüfer normalerweise nicht richtig hin? Der TÜV gibt ein Beispiel, was unter einer vertieften Untersuchung zu verstehen sei: „Beim normalen Check der Bremsschläuche leuchtet der Prüfer den Schlauch mit einer Lampe ab und schaut nach Undichtigkeiten. Beim vertieften Check gibt es zusätzliche Dreh- und Knickprüfungen, mit denen nach porösen Stellen geforscht wird“, so ein TÜV-Sprecher. Da bleibt immer noch die Frage, welchen Wert die „normale“ Untersuchung hat, wenn bestimmte Mängel eben erst bei ganz genauem Hinsehen entdeckt werden.

Das hab ich bei letztem Gesuche auch öfter gelesen. Falls einer die Quelle kritisieren will.. :D

Oli-P

Routinier

  • »Oli-P« ist männlich

Beiträge: 435

Registrierungsdatum: 21. November 2004

Wohnort: Ulm

Motor: T4 - AXG Diesel 2461ccm 111kW

Grundversion: Multivan

Sondermodell: Highline

Erstzulassung: 5. März 2003

Kilometerstand: 223000

  • Nachricht senden

18

Dienstag, 11. April 2017, 17:45

Ich habe 6 Monate drüber gemacht, der Tüv Mensch hat nicht
mehr geschaut als sonst.

Also Geld gespart. :thumbsup:
Beim Essen nach vorne lehnen, beim Trinken nach hinten lehnen, beim Arbeiten zur Seite gehen.

axelb

Team-Mitglied und Nexialist

  • »axelb« ist männlich

Beiträge: 21 264

Registrierungsdatum: 26. September 2003

Wohnort: 30627 Hannover

Motor: T4 - AXL RMT opt. 2461ccm 99kW

Grundversion: Kombi

Sondermodell: T4 plus - für die Generation ab 50

Erstzulassung: 4. Januar 2000

Kilometerstand: 421000

  • Nachricht senden

19

Mittwoch, 12. April 2017, 07:55

Angemeldet lassen,
es sei denn, dass Du jetzt noch ein oder mehrere weitere Jahre das Auto nicht nutzt.

Mit abgelaufenem TÜV bekommst du den nicht wieder zugelassen. Erst TÜV dann Zulassung.


Genau das ist ein großes Problem, denn man bekommt ja nicht mal Kurzzeitkennzeichen, wenn man keine gültige HU vorweisen kann.

Die Prüfer machen bei überzogenem TÜV eine "erweiterte Hauptuntersuchung", so steht es jedenfalls auf dem Papier.
In der Praxis bedeutet das, dass der Rechnungsbetrag ein wenig höher ausfällt, mehr nicht. ;)
..
die Vorteile des Diesels für die CO2-Senkung müssten stärker bewusst gemacht werden
„Wer Ja sagt zum Klimaschutz, muss auch Ja sagen zum Diesel“

VDA-Präsident Matthias Wissmann (Verband der Automobilindustrie) & Ulrike Scharf (bayerische Staatsministerin für Umwelt)

Pernod89

Doppel-As

  • »Pernod89« ist männlich

Beiträge: 120

Registrierungsdatum: 27. Oktober 2016

Wohnort: Schleswig-Holstein

Motor: T4 - ACV Diesel 2461ccm 75kW

Grundversion: Transporter

Erstzulassung: 8. August 1996

Kilometerstand: 250000

  • Nachricht senden

20

Mittwoch, 12. April 2017, 08:52

Alles schön und gut, aber was sagt denn jetzt der Gesetzgeber? Ab wann gibt das Überziehen der HU Punkte? (Bitte keine Vermutungen, davon habe ich selber genug :-P )
-Bald im Umbau: 96er LR Trapo ACV
-Eigentlich als Spender und nun doch wieder auf der Straße: 97er Caravelle ABL