Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: T4Forum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Dienstag, 12. Juni 2018, 10:35

Hinten zu hoch, welche Federn brauche ich?

Hallo ihr Lieben,

nach langem Lesen und Suchen, muss ich jetzt trotzdem mal eine Frage stellen, da ich keine passende Antwort gefunden habe. Es geht um die Federn hinten, die ich gern tauschen möchte.

Mein Bolli ist ein Multivan Classic aus dem Jahr 95 und hat den ABL drin. Einer der Vorgänger hat ihm wohl mal stärkere Federn verpasst, auf denen leider nichts zu lesen oder zu erkennen ist. Jedenfalls ist er mir hinten zu hoch (siehe Foto). Also optisch gefällt es mir nicht und ich hätte ihn gern hinten so hoch wie vorn. Vorne hochdrehen kommt nicht in Frage. Ich gebe euch mal nun alle Daten die ich habe.

Laut Fahrzeugschein:

Zulässiges Gesamtgewicht: 2515Kg
Leergewicht: 1705 ( Macht eine Zuladung/Nutzlast von 810Kg )
Achslast VA 1350
Achslast HA 1200


Laut Service-Heft:

Ausstattungsnummer: 0j2 (also Nutzlast 1200Kg)


Und das ganze verwirrt mich... Nach der Ausstattungsnummer zufolge hab ich 1200Kg Nutzlast, laut Fahrzeugschein nur 810Kg.... Ich gehe mal davon aus das der Fahrzeugschein ausschlaggebend ist, richtig?

Welche Feder ist also nun die Richtige? Spielt es kaum eine Rolle, da ich ihn eh nur auf "normale" Höhe haben möchte und die Federn dies alle können? Wollte der Vorgänger mal auflasten? Ich nehme auch eine Verstärkte Feder, Hauptsache sie bringt den Hintern wieder etwas runter auf VA Höhe....

Hoffe ihr könnt da etwas Licht ins Dunkel bringen.

Freue mich auf Eure Antworten und Hilfe

Viele Grüsse
»Kieler2016« hat folgende Bilder angehängt:
  • Austattung.jpg
  • Bild 2.jpg
  • Bild 3.jpg

Greenhorn84

Foren-As

  • »Greenhorn84« ist männlich

Beiträge: 86

Registrierungsdatum: 18. März 2018

Wohnort: Hamburg

Motor: T4 - AXG Diesel 2461ccm 111kW

Grundversion: California

Sondermodell: Event

Erstzulassung: 1. Dezember 2001

Kilometerstand: 226000

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 12. Juni 2018, 10:45

Messe einmal an jedem Rad den Abstand der Kotflügelunterkante zur Radnabenmitte.



Ansonsten steht hier eigentlich alles Wissenswerte zu den Federn. Gaskutsche.de
:thumbup: :thumbup:

3

Dienstag, 12. Juni 2018, 10:57

Hi,

mach ich heute Abend mal. Und blöde, aber ehrliche Frage, was hilft es mir dann, wenn ich es weiß?
Gaskutsche hatte ich auch schon durch, geholfen hatte es mir aber auch nicht. Mein Problem sind, die vielen unterschiedlichen Daten zu meinem Bolli....

Multi-Fanfare

Lebendes Inventar

  • »Multi-Fanfare« ist männlich

Beiträge: 25 126

Registrierungsdatum: 1. Februar 2006

Wohnort: Hannover & Los Baños de Fortuna

Motor: -

Grundversion: -

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 12. Juni 2018, 11:05

Zulässiges Gesamtgewicht: 2515Kg
Leergewicht: 1705 ( Macht eine Zuladung/Nutzlast von 810Kg )
Achslast VA 1350
Achslast HA 1200


Laut Service-Heft:

Ausstattungsnummer: 0j2 (also Nutzlast 1200Kg)


Und das ganze verwirrt mich... Nach der Ausstattungsnummer zufolge hab ich 1200Kg Nutzlast, laut Fahrzeugschein nur 810Kg.... Ich gehe mal davon aus das der Fahrzeugschein ausschlaggebend ist, richtig?

Nein, ausschlaggebend ist das tatsächliche Eigengewicht und der Unterschied zu 2515 kg, denn inzwischen wird dein Multivan sicherlich mehr als 1705 kg wiegen. Wenn du nämlich ein Eigengewicht von 1850 kg hättest, dann hast du nur noch 665 kg Zuladung.........das ist Theorie, denn tragen könnte er mehr, die Federn schaffen 1200 kg , aber es geht auch darum wieviel die Reifen können, denn diese dürfen auf keinen Fall überlastet werden......mit einer Vorderachslast von 1300 kg darf ein Rad 650 kg tragen, das wäre ein Lastindex von 93...das ist wenig. Mein Multivan hatte ein Lastindex von 97 und durfte pro Rad 730 kg tragen und danach hatte ich andere Reifen drauf mit lastindex 100 und 800 kg pro Rad. Das ist das wichtigste, das die Reifen passen, denn der T4 kann allemal mehr tragen und wenn du bei deinem mehr zuladen willst, musst du Reifen mit dem entsprechenden Lastindex fahren.
Mein Multivan stand hinten auch 4 cm höher als vorne und das war gut so, weil er beladen dann grade stand.
:D mit freundlichem Gruss Horst :thumbup:
:thumbsup: Hola, Si quieres ser bien servido, sírvete a ti mismo

..Unus pro omnibus, omnes pro uno 8o En la duda, ten la lengua muda

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Multi-Fanfare« (12. Juni 2018, 11:06)


Greenhorn84

Foren-As

  • »Greenhorn84« ist männlich

Beiträge: 86

Registrierungsdatum: 18. März 2018

Wohnort: Hamburg

Motor: T4 - AXG Diesel 2461ccm 111kW

Grundversion: California

Sondermodell: Event

Erstzulassung: 1. Dezember 2001

Kilometerstand: 226000

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 12. Juni 2018, 11:13

Direkt so eine Wissenschaft würde ich jetzt nicht draus machen.

Fakt ist: Dein Bus ist dir hinten zu hoch und durch die verstärkten Federn wohl auch etwas zu unkomfortabel.

Maßnahme: baue Serienfedern ein (weiße oder lichtblaue) fertig. Die Fahrzeughöhe hinten kannst du dann noch etwas durch Federteller justieren.

Wenn du die Abstände misst, dann kannst du als Anhalt mit der Tabelle bei Gaskutsche vergleichen was die so verbaut haben bei den angegebenen Höhen.
:thumbup: :thumbup:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Greenhorn84« (12. Juni 2018, 11:19)


6

Dienstag, 12. Juni 2018, 11:16

Ich meinte mit ausschlaggebend auch nicht, dass das was im Fahrzeugschein steht, auf das Kilo genau sein muss... Ausschlaggebend halt im Sinne von "aktuell"

Meine Reifen haben 97 Lastindex, das passt also.
Geht mir ja aber auch um die Federn. Aktuell kann ich hinten laden was ich will, der nicht keinen cm Runter....
Will ihn auch nicht mit sonst was beladen, einfach nur eine "normale" Höhe erreichen hinten... Und das aktuelle Höhenverhältnis, passt da nicht in mein Bild.. :-)

7

Dienstag, 12. Juni 2018, 11:17

Direkt so eine Wissenschaft würde ich jetzt nicht draus machen.

Fakt ist: Dein Bus ist dir hinten zu hoch und durch die verstärkten Federn wohl auch etwas zu unkomfortabel.

Maßnahme: baue Serienfedern ein (weiße oder lichtblaue) fertig. Die Fahrzeughöhe hinten kannst du dann noch etwas durch Federteller justieren.

Wenn du die Abstände misst, dann kannst du als Anhalt mit der Tabelle bei Gaskutsche vergleichen was die so verbaut haben bei den angegeben Höhen.



Genau das wollte ich hören bzw. lesen. Denn darum geht es. :-) also kämen weiße oder lichtblaue in Frage, das ist was womit ich "arbeiten" kann :)

ndugu

Tripel-As

  • »ndugu« ist männlich

Beiträge: 193

Registrierungsdatum: 8. Juli 2013

Wohnort: nordheide

Motor: T4 - ACV Diesel 2461ccm 75kW

Grundversion: Caravelle

Erstzulassung: 2. Mai 2003

Kilometerstand: 400000

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 12. Juni 2018, 19:30

Du kannst auch Federn anderer Hersteller verwenden (H & R, Lesjöfors, etc.). Infos gibts hier im Forum!

-Ralf

Vogelsdorfer

M O L
-
* * * *
- S R B
-
* * *
  • »-Ralf« ist männlich

Beiträge: 826

Registrierungsdatum: 31. Dezember 2017

Wohnort: 15370 Vogelsdorf

Motor: T4 - ACV Diesel 2461ccm 75kW

Grundversion: Multivan

Sondermodell: Zuheizer zur Standheizung aufgerüstet, 2,81t mit WoMo-Zulassung, meiner seit 2005

Erstzulassung: 12. Oktober 1996

Kilometerstand: 350000

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 12. Juni 2018, 19:51

Also ich habe auch verstärkte Federn drin und es macht keinen Unterschied zur Ausgangshöhe.

Nur das er eben bei Beladung nicht gleich einbricht 8o

Muß der Haken also ein Anderer sein :nixpeil:

.
.
.
.
.
.

. . . . . . . .
Grüße aus Vogelsdorf :winker:
am östlichen Stadtrand von Berlin
VW Tiguan 2,0TDI 4Motion 7-DSG Bj.2014

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »-Ralf« (12. Juni 2018, 19:55) aus folgendem Grund: Ergänzung


scottie 1969

Tripel-As

  • »scottie 1969« ist männlich

Beiträge: 153

Registrierungsdatum: 27. Februar 2016

Wohnort: Sendenhorst

Motor: T4 - AUF Diesel 2461ccm 75kW

Grundversion: Multivan

Sondermodell: Generation

Erstzulassung: 13. September 2001

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 12. Juni 2018, 19:58

Es kann natürlich auch sein, daß er vorne heruntergedreht wurde und dadurch jetzt vorne zu tief ist. Deswegen u.a. auch der Hinweis mit dem Nachmessen von Radlauf bis Mitte Radnabe
Hab gerade bei mir nachgeschaut. Vorne und hinten hab ich 415 mm, damit ist er aber 40 mm tiefer !
Im Originalzustand müsste er also um die 455 mm haben. :kratz:

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »scottie 1969« (12. Juni 2018, 20:14)


11

Mittwoch, 13. Juni 2018, 06:19

Guten Morgen,

hab ihn gestern Abend hinten gemessen, 460 - 470mm hat er mit normaler Multivanausstattung und hinten mit Bettzeug, Stühle, Grill und Tisch etc. (was man halt so braucht) beladen.
Und ich konnte gestern nach langem suchen und viel raten eine Nummer erkennen auf einer der Federn - 78178 T358817 die ein oder andere Zahl könnte falsch sein, war schwer zu erkennen. Also somit keine Originalfeder wie ich das sehe und somit wohl dann auch der "Fehler".

Aber wie dem auch sei ist er mir hinten zu hoch. Werde mir dann welche nach passender Nutzlast raussuchen und vielleicht noch mal beim :) nachfragen.

Was habt Ihr denn für Federn drin und welche Abstände von Mitte Rad bis Unterkante Radhaus? Vorausgesetzt Ihr habt auch einen Multivan ohne groß schnick schnack so wie ich ihn hab :)

-Ralf

Vogelsdorfer

M O L
-
* * * *
- S R B
-
* * *
  • »-Ralf« ist männlich

Beiträge: 826

Registrierungsdatum: 31. Dezember 2017

Wohnort: 15370 Vogelsdorf

Motor: T4 - ACV Diesel 2461ccm 75kW

Grundversion: Multivan

Sondermodell: Zuheizer zur Standheizung aufgerüstet, 2,81t mit WoMo-Zulassung, meiner seit 2005

Erstzulassung: 12. Oktober 1996

Kilometerstand: 350000

  • Nachricht senden

12

Mittwoch, 13. Juni 2018, 06:49

Habe gerade mal gemessen: 420mm ohne jegliche Beladung. (vorn 400)Wie schon gesagt, ich habe auch verstärkte Federn. Dies alleine ist dann bei dir nicht die Ursache.
Deine Federn gehören so da nicht hin, also wechseln.

Mansch einer (Dein Vorgänger?) fand es mal klasse in Keilform rumzufahren.
.
.Ich lese bei Dir mehrfach von einem Bolli. Ist das der Spitzname von dem Bulli?
.
.
.
Grüße aus Vogelsdorf :winker:
am östlichen Stadtrand von Berlin
VW Tiguan 2,0TDI 4Motion 7-DSG Bj.2014

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »-Ralf« (13. Juni 2018, 06:54) aus folgendem Grund: Ergänzung


Greenhorn84

Foren-As

  • »Greenhorn84« ist männlich

Beiträge: 86

Registrierungsdatum: 18. März 2018

Wohnort: Hamburg

Motor: T4 - AXG Diesel 2461ccm 111kW

Grundversion: California

Sondermodell: Event

Erstzulassung: 1. Dezember 2001

Kilometerstand: 226000

  • Nachricht senden

13

Mittwoch, 13. Juni 2018, 07:01

Vermutung: du hast auch zusätzliche Federteller verbaut. Prüfe das mal bitte (unter und über den Federn!)

Bei der Höhe werden Syncro—Fahrer ja fast neidisch, :D
:thumbup: :thumbup:

14

Mittwoch, 13. Juni 2018, 07:22

Ja er heißt Bolli. Ist ein Zusammenschluss unserer Vornamen :)

Unten hab ich nur eine dünne Gummiauflage und oben der Federteller ist (geschätzt) 7mm oder sowas in der Richtung Dick..

Greenhorn84

Foren-As

  • »Greenhorn84« ist männlich

Beiträge: 86

Registrierungsdatum: 18. März 2018

Wohnort: Hamburg

Motor: T4 - AXG Diesel 2461ccm 111kW

Grundversion: California

Sondermodell: Event

Erstzulassung: 1. Dezember 2001

Kilometerstand: 226000

  • Nachricht senden

15

Mittwoch, 13. Juni 2018, 07:38

Hm, was hast du dann für Federn drin. 8|

Mein California stand mit verstärkten Federn und einem ca. 19mm Federteller oben bei ~ 44cm....
Hätte nicht gedacht das es ohne weitere Federteller noch höher gehen kann! (Fahrkomfort hinten war schon nicht so schön...)
»Greenhorn84« hat folgendes Bild angehängt:
  • Foto 25.04.18, 20 13 09.jpg
:thumbup: :thumbup:

hemisoft

... der mit dem Multibully 2.0

  • »hemisoft« ist männlich

Beiträge: 15 170

Registrierungsdatum: 9. April 2011

Wohnort: St. Ingbert

Motor: T4 - ACV Diesel 2461ccm 75kW

Grundversion: Sonderumbau

Sondermodell: Multibully 2.0 (ehem. KTW, jetzt ähnl. Caravelle mit Camping-Ausbau)

Erstzulassung: 17. Januar 2001

Kilometerstand: 348000

  • Nachricht senden

16

Mittwoch, 13. Juni 2018, 07:41

Normalerweise wird der T4 hinten höhergelegt indem man unter und/oder über der Feder Gummiteller unterlegt.
Diese gibt es im mehreren Stärken beim Freundlichen zu kaufen.

Es wäre also zuerst zu prüfen ob dort nicht bereits ein oder mehrere zusätzliche (einer ist Serie) oder ein dickerer Unterlegteller verbaut sind.
Erst danach würde ich an die Federn gehen und da an einen Austausch denken wollen ...

Gruß, Jörg

ndugu

Tripel-As

  • »ndugu« ist männlich

Beiträge: 193

Registrierungsdatum: 8. Juli 2013

Wohnort: nordheide

Motor: T4 - ACV Diesel 2461ccm 75kW

Grundversion: Caravelle

Erstzulassung: 2. Mai 2003

Kilometerstand: 400000

  • Nachricht senden

17

Mittwoch, 13. Juni 2018, 08:13

Er hat doch schon nachgesehen! Und nur die dünne Platte gefunden! Und: Normalerweise wird die Höhe hinten erst durch andere Federn, und dann, falls es nicht ganz hinkommt, durch Zulage der Gummiteller unterschiedlicher Dicke, eingestellt!

hemisoft

... der mit dem Multibully 2.0

  • »hemisoft« ist männlich

Beiträge: 15 170

Registrierungsdatum: 9. April 2011

Wohnort: St. Ingbert

Motor: T4 - ACV Diesel 2461ccm 75kW

Grundversion: Sonderumbau

Sondermodell: Multibully 2.0 (ehem. KTW, jetzt ähnl. Caravelle mit Camping-Ausbau)

Erstzulassung: 17. Januar 2001

Kilometerstand: 348000

  • Nachricht senden

18

Mittwoch, 13. Juni 2018, 08:16

Uups- sorry. Das habe ich dann überlesen.

Gruß, Jörg

scottie 1969

Tripel-As

  • »scottie 1969« ist männlich

Beiträge: 153

Registrierungsdatum: 27. Februar 2016

Wohnort: Sendenhorst

Motor: T4 - AUF Diesel 2461ccm 75kW

Grundversion: Multivan

Sondermodell: Generation

Erstzulassung: 13. September 2001

  • Nachricht senden

19

Mittwoch, 13. Juni 2018, 08:26


Was habt Ihr denn für Federn drin und welche Abstände von Mitte Rad bis Unterkante Radhaus? Vorausgesetzt Ihr habt auch einen Multivan ohne groß schnick schnack so wie ich ihn hab :)
Wie schon weiter oben geschrieben hab ich bei mir 415mm Abstand. Hab Eibach Federn verbaut mit Bilstein B6 Dämpfern. Würde ich allerdings nicht mehr nehmen, da in deren Gutachten genau die 415mm angegeben sind. Bei anderen Herstellern steht da was von - bis drin. Hab übrigens einen Multivan von 2001

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »scottie 1969« (13. Juni 2018, 08:33)


20

Mittwoch, 13. Juni 2018, 08:36

Hab jetzt nochmal schnell im Vorbeigehen 2 Bilder gemacht.... Mach sonst nachher nochmal bessere. Unten ist die dünne Auflage zu sehen und oben eher schlecht der Federteller. Stärke müsste so bei 7mm sein, vielleicht auch 10mm :)

Aber wenn ihr sagt, dass das nicht normal ist und ich mit Serienfedern (auch mit Verstärkten) wieder auf ein "normales" Maß komme, reicht mir das theoretisch..

Hab natürlich vergessen vorne auch mal zu messen. Das mach ich später nochmal, dann weiß ich auch um wieviel ich runter muss.
»Kieler2016« hat folgende Bilder angehängt:
  • bild1.jpg
  • bild2.jpg