Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: T4Forum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Rick James

Mitglied

  • »Rick James« ist männlich
  • »Rick James« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 27

Registrierungsdatum: 16. Februar 2017

Wohnort: Leipzig

Motor: T4 - ACV Diesel 2461ccm 75kW

Grundversion: Kombi

Erstzulassung: 5. Dezember 2000

Kilometerstand: 240000

  • Nachricht senden

1

Montag, 27. November 2017, 23:03

ACV Motor Dieselrücklaufleitungsschlauch gerissen

Guten Abend zusammen!

Letzten Samstag beim Service daheim bemerkte ich, dass bei laufendem Motor (AVC) im vorderen Bereich (unter dem Ladeluftkühler, Gummischlauch an der Hohlschraube hin zur blauen Leitung)Kraftstoff fein versprüht wird. Nach einem Blick unter das Auto stellte sich heraus, dass der ich vermute: Dieselrücklaufleitungsschlauch ein Leck hat. Jedenfalls kommt das meinem Problem recht nahe. Hier ein hoffentlich gutes Vergleichsbild:
http://www.t4-wiki.de/w/images/Kraftstof…leitung_AHY.jpg

Dieses kurze, schwarze Gummistück hat sich an einem Arm des Kühlerlüfters angescheuert. Kam vermutlich schleichend, im Rückblick muss ich sagen, dass der nach längerer Standzeit 1-2 Gedenksekunden beim starten brauchte. Die Auffangwanne war auch gut nass. Beim Versuch der behelfsmäßigen Reparatur die toltale Katatstophe. Aus dem feinen Sprühen, laufender Strahl... Der Überschlauch hat beim Einbau das Loch eher vergrößert.

Nach erster Erstatzteilsuche bin ich wenig erfreut. Muss der gesamte Kraftstoffschlauch ersetzt werden? Gibt es evtl. Adaptionen zum teilweisen Austausch?

Bin um jede Hilfe dankbar!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »PeZe« (28. November 2017, 17:32) aus folgendem Grund: Bild als Link eingebaut


Manfred2

Doppel-As

Beiträge: 115

Registrierungsdatum: 1. Juni 2017

Motor: T4 - AAB Diesel 2370ccm 57kW

Grundversion: Multivan

Erstzulassung: 21. April 1992

Kilometerstand: 340000

  • Nachricht senden

2

Montag, 27. November 2017, 23:26

Hallo,

ich würde das schwarze Schlauchstück einfach heraustrennen und durch ein neues Stück ersetzen. Passenden Schlauch solltest du als Meterware eigentlich überall bekommen, vielleicht sogar im Baumarkt, auf jeden Fall aber im Internet. Zwei Schellen drum - fertig. Viel kann sowieso nicht passieren, im schlimmsten Fall ist er halt nicht dicht.
"Der 2,4l SD (Saugdiesel) Motor im VW T4 trägt stolz die Motorkennbuchstaben AAB. Leider ist dies keine Ratingkennzahl für das Abgasverhalten." (Quelle)


Naseweis

ist voll gesperrt

  • »Naseweis« ist männlich

Beiträge: 4 542

Registrierungsdatum: 24. August 2014

Wohnort: Dresden / Sachsen & Ronneburg /Thüringen

Motor: T4 - AXG Diesel 2461ccm 111kW

Grundversion: Multivan

Sondermodell: Generation Syncro " Voll Gesperrt "

Erstzulassung: 16. Januar 1996

Kilometerstand: 238000

  • Nachricht senden

3

Montag, 27. November 2017, 23:26

Nein musst nur die Verbindung alle neu machen , Unterdruck - oder Benzin - Schlauch egal musste alle paar Jahre wechseln :thumbup:
Gruß Wolfram :weg: :brav: ?( :drive: Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten :evil:

Rick James

Mitglied

  • »Rick James« ist männlich
  • »Rick James« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 27

Registrierungsdatum: 16. Februar 2017

Wohnort: Leipzig

Motor: T4 - ACV Diesel 2461ccm 75kW

Grundversion: Kombi

Erstzulassung: 5. Dezember 2000

Kilometerstand: 240000

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 28. November 2017, 09:18

Super, danke schonmal!

Wisst ihr, welcher Durchmesser dafür benötigt wird?
Ist die rechte Pressschelle zwingend nötigt oder ist eine normale Schraubschelle ausreichend?

Nochmal Danke!


Gesendet von iPhone mit Tapatalk

Naseweis

ist voll gesperrt

  • »Naseweis« ist männlich

Beiträge: 4 542

Registrierungsdatum: 24. August 2014

Wohnort: Dresden / Sachsen & Ronneburg /Thüringen

Motor: T4 - AXG Diesel 2461ccm 111kW

Grundversion: Multivan

Sondermodell: Generation Syncro " Voll Gesperrt "

Erstzulassung: 16. Januar 1996

Kilometerstand: 238000

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 28. November 2017, 11:00

Zwischen den Einspritzdüsen habe ich gar keine Schlauchschelen 8o
Gruß Wolfram :weg: :brav: ?( :drive: Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten :evil:

Manfred2

Doppel-As

Beiträge: 115

Registrierungsdatum: 1. Juni 2017

Motor: T4 - AAB Diesel 2370ccm 57kW

Grundversion: Multivan

Erstzulassung: 21. April 1992

Kilometerstand: 340000

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 28. November 2017, 11:07

Ja, da gehören ja auch keine hin. Den Durchmesser kannst du einfach am alten Schlauch messen, am besten in der Mitte durchschneiden und dort messen, weil er ja an den Enden verformt ist.
Ob die rechte Schelle notwendig ist... Ausprobieren würde ich sagen. Vielleicht ist es ja auch so dicht, wenn der Schlauch stramm sitzt.
"Der 2,4l SD (Saugdiesel) Motor im VW T4 trägt stolz die Motorkennbuchstaben AAB. Leider ist dies keine Ratingkennzahl für das Abgasverhalten." (Quelle)


Rick James

Mitglied

  • »Rick James« ist männlich
  • »Rick James« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 27

Registrierungsdatum: 16. Februar 2017

Wohnort: Leipzig

Motor: T4 - ACV Diesel 2461ccm 75kW

Grundversion: Kombi

Erstzulassung: 5. Dezember 2000

Kilometerstand: 240000

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 28. November 2017, 11:26

Danke!
Komme leider grad nicht hin, bin dienstlich unterwegs und will die Teile im Netz bestellen damit ich Freitag reparieren kann.

Wäre super, wenn jemand die Dimensionen (Innen- und Außendurchmesser) liefern könnte!

Muss anschließend das System entlüftet werden?


Gesendet von iPhone mit Tapatalk

Naseweis

ist voll gesperrt

  • »Naseweis« ist männlich

Beiträge: 4 542

Registrierungsdatum: 24. August 2014

Wohnort: Dresden / Sachsen & Ronneburg /Thüringen

Motor: T4 - AXG Diesel 2461ccm 111kW

Grundversion: Multivan

Sondermodell: Generation Syncro " Voll Gesperrt "

Erstzulassung: 16. Januar 1996

Kilometerstand: 238000

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 28. November 2017, 11:31

Nein , es muss nicht entlüftet wer 8|
Es ist nur der Rücklauf :thumbup:
Gruß Wolfram :weg: :brav: ?( :drive: Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten :evil:

Rick James

Mitglied

  • »Rick James« ist männlich
  • »Rick James« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 27

Registrierungsdatum: 16. Februar 2017

Wohnort: Leipzig

Motor: T4 - ACV Diesel 2461ccm 75kW

Grundversion: Kombi

Erstzulassung: 5. Dezember 2000

Kilometerstand: 240000

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 28. November 2017, 12:14

Saustark, nur erfreuliche Nachrichten heute

Naseweis

ist voll gesperrt

  • »Naseweis« ist männlich

Beiträge: 4 542

Registrierungsdatum: 24. August 2014

Wohnort: Dresden / Sachsen & Ronneburg /Thüringen

Motor: T4 - AXG Diesel 2461ccm 111kW

Grundversion: Multivan

Sondermodell: Generation Syncro " Voll Gesperrt "

Erstzulassung: 16. Januar 1996

Kilometerstand: 238000

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 28. November 2017, 12:18

:thumbup:
Gruß Wolfram :weg: :brav: ?( :drive: Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten :evil:

  • »Multiwolf« ist männlich

Beiträge: 1 729

Registrierungsdatum: 1. März 2005

Wohnort: Land Brandenburg

Motor: T4 - AAB Diesel 2370ccm 57kW

Grundversion: Eurovan

Sondermodell: eigenes Sondermodell

Erstzulassung: 7. Dezember 1994

Kilometerstand: 336000

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 28. November 2017, 17:17

Zwischen den Einspritzdüsen habe ich gar keine Schlauchschelen


versteht ihr euch überhaupt? Er meint die 8er Rücklaufleitung an der Einspritzpumpe, wo anscheinend das anfängliche Gummistück defekt ist. Ob du da eine normale Kraftstoffleitung mit ner Schlauchklemme dicht bekommst musst du versuchen. Könnte sein das du die Kunststoffleitung zusammendrückst. Dann wird das nicht dicht. Alternativ könntest du dir in die Kunststoffleitung ein stramm rein gehendes Metallrörchen stecken und dann dort ein neues Stück Kraftstoffleitung draufsetzen mit ner Ohrschelle oder Schraubschelle. Im Schlimmsten Fall ne gebrauchte Leitung. So lang ist die nicht. Geht doch bloß bis zum Filter.


https://www.ebay.de/itm/VW-T4-Multivan-B…WkAAOSwBahU1FNP
Gruß Multiwolf






John Lennon: "Unsere Gesellschaft wird von
Verrückten geführt, für verrückte Ziele. Ich glaube wir werden von Wahnsinnigen
gelenkt, zu einem wahnsinnigen Ende, und ich glaube ich werde als Wahnsinniger
eingesperrt, weil ich das sage. Das ist das wahnsinnige daran."


PeMu

Kaiser

  • »PeMu« ist männlich

Beiträge: 1 987

Registrierungsdatum: 3. Dezember 2005

Wohnort: 70806 Kornwestheim

Motor: T4 - ACV Diesel 2461ccm 75kW

Grundversion: Multivan

Sondermodell: -

Erstzulassung: 23. Oktober 1996

Kilometerstand: 436000

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 28. November 2017, 17:25

Da mit der Zeit eh was undichter wird, kann man dann lieber die Leitung ersetzen. Ne normale Kraftstoffleitung passt nur nicht mehr durch den Kunststoffschlauch.
Hauptsache die Kiste fährt.

PeZe

lmg(t4)tfy

  • »PeZe« ist männlich

Beiträge: 14 945

Registrierungsdatum: 11. Juni 2008

Wohnort: Winsen(Luhe)

Motor: T4 - ACV Diesel 2461ccm 75kW

Grundversion: California

Sondermodell: Coach

Erstzulassung: 3. November 1999

Kilometerstand: 370000

  • Nachricht senden

13

Dienstag, 28. November 2017, 17:33

@Rick James:
Bitte keine fremden Bilder direkt einbinden, nur verlinken!
Informationen zur Forums-Stellplatzliste und zur Notrufliste

Drei Dinge sagen immer die Wahrheit:
Kinder, Betrunkene und Leggins.

Knolle

Power User

* *
-
* * * * *
* *
-
* * * * *
  • »Knolle« ist männlich

Beiträge: 8 683

Registrierungsdatum: 19. März 2009

Wohnort: Duisburg

Motor: T4 - ACG Diesel 2461ccm 100kW

Grundversion: Transporter

Sondermodell: 1. Rostiger, ungewaschener ex-KTW aus Frankreich | 2. AXL Syncro EZ 22.05.2002, 443.000km

Erstzulassung: 18. Februar 2000

Kilometerstand: 292800

  • Nachricht senden

14

Dienstag, 28. November 2017, 18:20

Den Übergang zum Gummischlauch am transparenten Kunststoff"rohr" abschneiden.
ca 30cm dieselbeständigen Treibstoffschlauch mit 6mm Innendurchmesser auf das Rohr schieben und mit Gleitmittel (Silikonöl) über den nippel an der ESP würgen. Beidseitig eine Mini Schlauchschelle drauf.
Finde grad kein Foto von meiner Reparatur :kratz:
:drive: -->


KTW- Umbauthread :D
2017 geplant: Mammutpark, Edersee, Stover Strand

"Toleranz hat zwei Seiten" (Piet Klocke)

Rick James

Mitglied

  • »Rick James« ist männlich
  • »Rick James« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 27

Registrierungsdatum: 16. Februar 2017

Wohnort: Leipzig

Motor: T4 - ACV Diesel 2461ccm 75kW

Grundversion: Kombi

Erstzulassung: 5. Dezember 2000

Kilometerstand: 240000

  • Nachricht senden

15

Dienstag, 28. November 2017, 18:56

Zwischen den Einspritzdüsen habe ich gar keine Schlauchschelen


versteht ihr euch überhaupt? Er meint die 8er Rücklaufleitung an der Einspritzpumpe, wo anscheinend das anfängliche Gummistück defekt ist. Ob du da eine normale Kraftstoffleitung mit ner Schlauchklemme dicht bekommst musst du versuchen. Könnte sein das du die Kunststoffleitung zusammendrückst. Dann wird das nicht dicht. Alternativ könntest du dir in die Kunststoffleitung ein stramm rein gehendes Metallrörchen stecken und dann dort ein neues Stück Kraftstoffleitung draufsetzen mit ner Ohrschelle oder Schraubschelle. Im Schlimmsten Fall ne gebrauchte Leitung. So lang ist die nicht. Geht doch bloß bis zum Filter.


https://www.ebay.de/itm/VW-T4-Multivan-B…WkAAOSwBahU1FNP

Genau!

Ich brauche Ersatz für das ca. 5cm lange Gummistück im Rücklauf. Auf dem (nun verlinkten, danke für den Hinweis @PeZe) Bild unten rechts zwischen dem Metallrohr und der blauen Kunststoffleitung.

Wenn kein Einspruch kommt, werde ich mir eine ausreichende Menge von Leitungen, Schellen und Verbindern holen (z.B. http://www.autoteile-plauen.de/artikel-335.htm)

Naseweis

ist voll gesperrt

  • »Naseweis« ist männlich

Beiträge: 4 542

Registrierungsdatum: 24. August 2014

Wohnort: Dresden / Sachsen & Ronneburg /Thüringen

Motor: T4 - AXG Diesel 2461ccm 111kW

Grundversion: Multivan

Sondermodell: Generation Syncro " Voll Gesperrt "

Erstzulassung: 16. Januar 1996

Kilometerstand: 238000

  • Nachricht senden

16

Dienstag, 28. November 2017, 19:22

Jetzt wo es nochmal einen Hinweis gab , ist es mir auch aufgefallen das ich etwas daneben lag 8|
Habe mit mehr von Foto leiten lassen :wacko:
Gruß Wolfram :weg: :brav: ?( :drive: Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten :evil:

Manfred2

Doppel-As

Beiträge: 115

Registrierungsdatum: 1. Juni 2017

Motor: T4 - AAB Diesel 2370ccm 57kW

Grundversion: Multivan

Erstzulassung: 21. April 1992

Kilometerstand: 340000

  • Nachricht senden

17

Dienstag, 28. November 2017, 19:23

Ja, genau so wie Knolle habe ich das auch gemeint. Der von dir verlinkte Schlauch sollte passen.
"Der 2,4l SD (Saugdiesel) Motor im VW T4 trägt stolz die Motorkennbuchstaben AAB. Leider ist dies keine Ratingkennzahl für das Abgasverhalten." (Quelle)


florio7

Foren-As

  • »florio7« ist männlich

Beiträge: 84

Registrierungsdatum: 21. November 2012

Wohnort: Bad Oldesloe

Motor: T4 - ABL Diesel 1896ccm 50kW

Grundversion: Multivan

Sondermodell: Grüner Star

Erstzulassung: 3. Mai 1995

Kilometerstand: 395000

  • Nachricht senden

18

Dienstag, 28. November 2017, 22:34

Hehe, da hast du ja aber richtig Glück gehabt. Das Problem ist bei meinem ABL während der HU bzw. AU aufgefallen - wann sonst lässt man den Motor im Stand bei Höchstdrehzahl laufen...
Der nette Prüfer hat dann sofort zum Schraubenzieher gegriffen und die Plakette abgekratzt: Erheblicher Mangel mit Umweltgefährdung! Stilllegung!

...nur als kleine Anekdote dazu.
Gruß,

florio


Das Leben endet in der Mehrzahl der Fälle tödlich!

Rick James

Mitglied

  • »Rick James« ist männlich
  • »Rick James« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 27

Registrierungsdatum: 16. Februar 2017

Wohnort: Leipzig

Motor: T4 - ACV Diesel 2461ccm 75kW

Grundversion: Kombi

Erstzulassung: 5. Dezember 2000

Kilometerstand: 240000

  • Nachricht senden

19

Mittwoch, 29. November 2017, 19:05

Zitat

Hehe, da hast du ja aber richtig Glück gehabt. Das Problem ist bei meinem ABL während der HU bzw. AU aufgefallen - wann sonst lässt man den Motor im Stand bei Höchstdrehzahl laufen...
Der nette Prüfer hat dann sofort zum Schraubenzieher gegriffen und die Plakette abgekratzt: Erheblicher Mangel mit Umweltgefährdung! Stilllegung!

...nur als kleine Anekdote dazu.


Jau, Glück im Unglück. Steht bei mir im neuen Jahr an.

Teile habe ich massig bestellt.
Wenn alles passt und fertig ist kann ich gern eine Art Reparaturanleitung/Erfahrungsbericht posten.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk

Knolle

Power User

* *
-
* * * * *
* *
-
* * * * *
  • »Knolle« ist männlich

Beiträge: 8 683

Registrierungsdatum: 19. März 2009

Wohnort: Duisburg

Motor: T4 - ACG Diesel 2461ccm 100kW

Grundversion: Transporter

Sondermodell: 1. Rostiger, ungewaschener ex-KTW aus Frankreich | 2. AXL Syncro EZ 22.05.2002, 443.000km

Erstzulassung: 18. Februar 2000

Kilometerstand: 292800

  • Nachricht senden

20

Dienstag, 5. Dezember 2017, 21:57

Wollte noch ein Foto nachreichen meiner Lösung:



Der Gummischlauch ist etwa 2cm über das transparente Kunststoffrohr geschoben. Damit es flutscht, habe ich es damals mit ein paar tropfen Silikonöl benetzt.
Die Lösung war so von 2013 bis 2015 schon im Einsatz als der Bus noch auf der Strasse fuhr und es war dicht (hatte dort keine Luft gezogen)!
:drive: -->


KTW- Umbauthread :D
2017 geplant: Mammutpark, Edersee, Stover Strand

"Toleranz hat zwei Seiten" (Piet Klocke)

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Knolle« (5. Dezember 2017, 22:00)