Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: T4Forum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Grummelgrufti

Total verbastelt!

  • »Grummelgrufti« ist männlich

Beiträge: 8 780

Registrierungsdatum: 3. April 2011

Wohnort: Bei Reinfeld

Motor: T4 - AUF Diesel 2461ccm 75kW

Grundversion: Caravelle

Sondermodell: Einzelbestellung

Erstzulassung: 4. Juni 2002

Kilometerstand: 191000

  • Nachricht senden

41

Donnerstag, 30. August 2018, 10:51

Du schreibst echt klasse. :applaus:

So ein Summer war bei meiner Luftfederung auch dabei. Und einstellbare Druckwächter für Über und Unterdruck. Auf dem Gutachten steht auch, was die Anlage für einen Druck braucht.
Alternativ war auch eine LED dabei. Habe mich für die LED entschieden, was auch gut war. Denn je nach fahrsituation, blitzt die LED schon mal auf.

Aber schön, wenn man den Fehler endlich gefunden hat.


Hatte auch jahrelang ein schnarrendes Relais, was sporadisch "britzelte" hat auch ewig gedauert, die Suche. :wacko:
Gruß :)






Ein Tippfehler kann alles urinieren.

  • »Holgiontherocks« ist männlich
  • »Holgiontherocks« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 859

Registrierungsdatum: 19. Januar 2015

Wohnort: Lemwerder

Motor: T4 - AXG Diesel 2461ccm 111kW

Grundversion: Karmann

Sondermodell: Pritsche

Erstzulassung: 2. Februar 2002

Kilometerstand: 180000

  • Nachricht senden

42

Freitag, 16. November 2018, 11:07

Der zerstörte Truma Kamin.

Moin zusammen,

ich war am Freitag einkaufen.
Kommt mal vor.
Beim Lidl, diesmal.
Und da haut mir doch einer, mit seinem Einkaufswagen, den Truma Kamin in Stücke!?
Kleine Stücke. Ganz kleine Stücke.
Ich habe es erst zu Hause bemerkt.
Ärgerlich….
Ich zaudere und fluche, beruhige mich aber wieder und bestelle mir mal einen neuen.
32€.
An dieser Stelle ein herzliches „Dankeschön“ an den Einkaufwagenfahranfängerarsch.
Ein paar Tage später habe ich dann die Benachrichtigungskarte von GLS im Briefkasten.
Man hat mich nicht angetroffen und das Paket wurde beim „EWE Service Point“ in der Weserstr.28 hinterlegt.
Ich Google das mal.
Ist ja gleich um die Ecke.
Allerdings wusste ich gar nicht dass dort ein „EWE Service Point“ ist?
Ich dachte dort ist ein reines Wohngebiet?
Nun, ich fahr da am nächsten Abend mal vorbei.
„Torben Schau“ (oder so, Namen von der Redaktion geändert) steht an der Klingel.
Ich schelle.
Nix.
Ich warte und schelle nochmal.
Kinder Geschrei.
Klingt jetzt nicht nach „Service point“….
Torben macht die Tür auf und fragt „Jo? Wat gibbet denn?“
Ich erklär mich mal und dann auch gleich mein Anliegen.
„Moin, ich wohn hier um die Ecke und hatte ne Karte vom „GLS Mann“ in meinem Briefkasten.
Auf der steht, dass ich hier mein Paket abholen kann.“
Er dreht sich um und schaut auf die Treppe.
Aber da liegt nix.
„Nö“ sacht er „ Ich hab nix bekommen.“
Ich sach „ Na, sieht auch nicht wirklich wie ein EWE Service Point aus, hier“
„Ach? Service point? Das hatten wir schon mal. Der meint wohl den Service Point in Berne“
(Anmerkung der Redaktion: Berne ist von Lemwerder ca. 10km weg.)
Ich schaue nochmal auf die Karte vom „GLS Mann“.
Nö, einen „Ort“ hat der GLS Mann da sicherheitshalber mal gar nicht hingeschrieben.
Nur „EWE Service Point“ und Weserstr 28.
Zu Hause Google ich das.
Na Toll, 10 km weit weg.
Wie kommen die da drauf dass ein Kunde sein Paket in einem Shop abholen will, der in einem ganz anderen Ort ist?
Brennt denen der Helm?
Ich bestell dass doch extra zu mir nach Hause, damit ich NICHT so weit fahren muss.
Nun denn, es ist wie es ist.
Der Shop hat natürlich, unter der Woche, nur bis 18:00 Uhr auf.
Da der Colorado mit meiner Frau, unter der Woche, erst so um 17:45- 17:50 Uhr aufschlägt, schaffe ich das dann wohl erst am Samstag dahin.
„Samstag von 09:00-13:00 Uhr.“ steht auf der Homepage, vom Shop.
Also ist der Plan, ich fahr ich da mal am Samstag hin.
Als meine Frau davon hört, will Sie mit.
„ Kannst Du mich dann ja vorher bei der „Pusteblume“ rausschmeißen. Ich schau dann da schon mal nach Adventgestecken.“
„Rausschmeißen?“ sach ich „Bei welcher Geschwindigkeit? Und Adventsgestecke? Wir haben den 7 November und draußen sind 15 Grad!“
Sie Googelt.
„Also gut, die haben noch gar keine Adventsgestecke….“
Aber so schnell gibt Sie nicht auf.
„ Ich habe aber noch meinen Gutschein von Ostmann!“
„Dann können wir doch danach, dahin fahren?“
„Klar“ sach ich.
„Gibt es vielleicht auch einen Blumenladen der nicht in der genau entgegengesetzten Richtung liegt?“
(Anmerkung der Redaktion: von Lemwerder nach Stuhr (Ostmann) 23 km.. Von Berne nach Stuhr 32 Km.)
„Nö.“

Samstag:

Wir fahren also nach dem Frühstück los.
Das wiederrum war Super:
Erst mal schön Speck mit Rührei.
Erst den Speck in der Pfanne auslassen.
Derweil zwei Eier aufschlagen.
Die reingefallene Schale rauspulen.
Dann Pfeffer, Salz und Schnittlauchröllchen rein.
Mit ner Gabel aufschlagen.
Zum Schluss noch einen Schluck Mineralwasser mit Blubberperlen hinein geben.
Mach das Rührei schön fluffig.
Cappuccino und Tee kochen.
Brötchen und Croissants vom Bäcker.
Auf Croissant Philadelphia und selbstgemachtes Lemoncurt.
Auf die Brötchen, Hackepeter und Fischsalat.
Also, jetzt nicht gleichzeitig….
Erst ein Brötchen mit Hackepeter und dann…..
Wäre ja sonst schon ein wenig ekelig…
Aber so, war das Herrlich. ;-)
Los geht die große Fahrt.
Ich fahre mal über die Deichstraße.
Schöne Häuser stehen hier.
Wir fahren die Strecke zwar öfters, dann allerdings meist aus der anderen Richtung kommend.
Aus dieser Richtung sieht das wieder mal ganz anders aus.
Schön.

Der „EWE Service Point“ liegt mit auf dem Gelände von Edeka und der Volksbank und lauter anderen kleinen Läden.
Parken geht hier nur für Einkaufswagen und Kleinstwagen.
Klar, wegen den großen Parkplatz Schwierigkeiten auf dem Land, fahren die hier alle auch nur kleine Autos.
Ich stell mal den Colorado mitten im Weg ab.
Scheint ja so gewollt.
Ich pass mich nur an.
Ich steig aus und sach zum Schatz, „Wenn einer meckert, fährste halt ne Runde.“
Der „Blick“ den ich dafür bekam, war voller Dankbarkeit. ;-)
Ich stehe also so auf dem „Parkplatz“ und schau mich um.
Wo soll den hier der „Point“ sein?
Dahinten? Neben der Bank?
Da wo die Weiber, mit Ihren Rädern, vorstehen und tratschen?
Ich gehe mal näher ran.
Jo, stimmt schon. Die tratschen.
Aber wie kommt man da rein?
Ich sehe gar keine Tür?
Wie soll das denn gehen?
Ich frag die Damen:
„ Moin, sagen sie mal bitte, wie kommt man da den hinein?“
„Durch die Bank“ sagt die linke.
„Hat heute aber zu“ sagt die rechte.
„ Die Bank?“ frage ich.
„ Nee, ja die auch, aber der Service Point hat zu. Technische Probleme.“
Stimmt, an der Tür hängt ein Schild und auf dem steht:

„Wegen Technischer Probleme hat der Service Point am Samstag den 10.08.2018 geschlossen.
Bei wichtigen Dingen bitte melden unter 0800-3932000“

Technische Probleme wären mir ja Wurscht. Ich ja will nur mein Paket.
Nun, aber wenn der Mitarbeiter nicht daddel kann, dann kommt der erst gar nicht zur Arbeit.
Verstehe ich.
Also war das heute dann mal nix.
Umsonst hergefahren.
Fahren wir also mal zu Ostmann.
Ich kenn da ne Abkürzung.
Ist ganz schön die Strecke, führt so über Land.
Vorbei an der Storchenstation.
Da laufen immer noch ca. 50 Störche ohne Flugschein rum.
Im November.
Die bleiben diesen Winter wohl noch hier.
Zu Fuß ist einfach zu weit, nach Afrika. Auch für nen Stroch.


Ostmann macht dieses Jahr seinem Namen alle Ehre und verkauft außer ein paar Topfpflanzen nur billigkram aus dem Osten.
Dem Osten Chinas.
Selten eine so enorm große Ansammlung von China Müll auf einem Haufen gesehen.
Artikel die vielleicht 5€ wert sind sollen hier für 50€ an den mündigen aber behämmerten Bürger gebracht werden.
Wohl weil der sich sacht:
„Jetzt bin schon extra den ganzen weg hergekommen, nun kauf ich auch was.“
Klappt aber bei mir nicht.
Ich kaufe nur Spinatsamen und Grünkohlsamen.
Kann man immer brauchen.
Und Erde. Erde kaufe ich auch.
Während meine Frau Topfpflanzen shoppt, checke ich die Preise der Erde.
Brauche ich ja für die Spinat und Grünkohlsamen.
Ich such nach „Bückware“.
Kennt man ja aus dem Supermarkt, der Artikel in Augenhöhe ist immer der Teuerste.
Also unten im Regal schauen, da wird’s billiger.
Bei Pflanzenerde funktioniert das allerdings mit dem „Regal“ nicht so gut.
Könnte mit dem Gewicht derselben, zusammenhängen.
Also schaue ich nach dem Ort wo man an beknacktesten hinkommt.
Meist sind diese Orte hinter irgendwas versteckt, wo man sich schon voll die Klamotten einsaut wenn man da nur mal kurz hin schauen will.
So auch hier, die Hose kann nun wohl in die Wäsche…..
Aber dafür gibt es hier den Liter Erde für „nur“ 5 Cent.
Ja, wirklich billig ist das jetzt auch nicht.
Habe ich doch letztes Mal, für 3 m³ nur 60€ bezahlt.
Macht dann 0,2 Cent pro Liter.
Die 3m³ haben sie mir damals allerdings auch einfach so auf meine Auffahrt gekippt.
Als wir dann abends um 21:00 Uhr nach Hause kamen, durfte ich noch 2 Std. lang Erde schippen, damit ich dann endlich mal meinen Autobus parken kann.
Wollte ich so schnell nicht wieder tun.
Außerdem ist die Schubkarre platt.

Und „Vorne“ kostet der Liter Erde hier zwischen 15 und 35 Cent.
Also scheint der Preis OK zu sein.
Also schaue nochmal kurz ob die Erde aus China kommt. Kommt sie aber nicht.
Kommt auch aus „Torffrei“ wie so oft.
Ein Sack 1,99€ .
Ab drei Sack, nur noch 1,66€
Deal.
Ich shoppe mal 6 Sack a 40 Liter.
Einkaufswagen schiebt sich schon durchaus langsamer mit 240 Litern Erde drauf.
Ansonsten shoppt die Frau noch drei Topfpflanzen und ein paar Bodenstecker Sterne.
Sie hat ja auch noch einen „GUTSCHEIN“ vom Geburtstag, vom letztes Jahr.
Also aus 2017.
Waren lange nicht hier.
Sie hat auch an Ihr Punktealbum gedacht.
Da klebt Sie seit Jahren immer Ihre Bonuspunkte rein.
Hat Sie mit.
Ist jetzt voll, endlich nach vier Jahren.
Ich hätte das schon lange verbummelt oder verloren.
Aber Sie ist da ganz gewissenhaft.
Nun zeigt sie es an der Kasse ganz stolz vor und sacht:
„ Hier, das habe ich jetzt auch endlich voll, ich hätte dann gerne die versprochenen 10€ Preisreduktion“.
Die Dame an der Kasse schaut gar nicht richtig hoch und nuschelt nur:
„ Gibt es schon seit Dezember 2017 nicht mehr. Sie waren wohl schon länger nicht mehr hier?“
Läuft bei uns.
Beim Hinausgehen nuschelt meine Frau „Die hätte mir wenigstens ne Flasche Dünger schenken können, die olle Zippe.“
Ich schmeiß mal die Erde in den Bus und meine Frau stopft währenddessen, die Pflanzen hinten rein.
Nun erst mal wieder nach hus.
Ich schau nochmal auf die Karte vom „GLS Mann“:
„ liegt im GLS Shop ab dem Folgetag des Zustellversuchs 8 Arbeitstage zur Abholung bereit.*“
(Kann man ohne Kommas schreiben…..muss man aber nicht…..)
Ich will hier nix riskieren also warte ich mal nicht bis nächsten Samstag.
Sonst ist vielleicht mal der Shop auf, aber das Paket dafür schon wieder wech.
Ich denke dass ich dann mal Dienstag, mit dem Fahrrad, zu dem Shop nach Berne fahr.
20 km, okay aber ich hab ja ein E-Bike. Dann geht das schon.
Montag schaff ich das wohl nicht.
Am Montag muss ich erst zum Arzt, mein Blutdrucktablettenrezept abholen.


Montag.

Was dann auch falsch war.
Das Rezept.
Merkte ich aber erst als die Apothekerin sagte „ Jeden Abend eine halbe, bitte“
„ Es heißt einen „halben“. ;-)“ Sach ich noch. Da dämmert mir, hier stimmt was nicht.
„Die „Halben“ für Abends, habe ich noch“ sach ich „ich brauch doch die „Ganzen halben“ für morgens.“
„ Nö“ sacht Sie „ hier stehen nur die halben „halben“ drauf.“
Supi, dann ist das falsch.
Also wieder zurück zum Arzt und das Rezept umtauschen.
Dann wieder zurück zur Apotheke.
Ich sach doch, ich schaff nicht beides an einem Abend…..

Dienstag.

Damit mir diese ganze Scheiße nicht noch einmal passiert habe ich mir heute mal den „Ablageort Berechtigungsschein“ ausgedruckt und ausgefüllt.
Der Kunde, also ich, soll den ausfüllen und an sein zuständiges Depot schicken. Oder dem Fahrer in die Hand drücken.
Den „Fahrer“ krieg ich ja nicht zu fassen. Das ist schon schwierig.
Gut, ich schaue auf der Homepage vom GLS wo mein zuständiges Depot so wohnt. Muss ja ne Adresse auf das Briefkuvert draufschreiben.
Ich schreib wo ich wohn und GLS schreibt mir meine zwei zuständigen Depots.
Mist, wieso denn jetzt zwei?
Eines in Oldenburg und eines in Bremen.
Na ja, hätte ja auch klappen können.

Ich denke nach und schmiede einen Plan. Und der Plan der geht so:
Ich nehme “den Zettel“ mit in den Service Point, knall den da auf den Tisch und sach:
„ Wenn Du diesen beknackten GLS Typen siehst, Tacker Ihm diesen Zettel bitte an die Stirn.
Soll er mal bitte, in dem für mich zuständigem Depot abgeben.“
Dann wäre dieses Problem für die Zukunft gleich gelöst.
Soweit bin ich aber leider noch nicht.
Zur Sicherheit Google ich erstmal den Shop.
„Zurzeit geöffnet bis 18:00Uhr“
Um 16:30 ist Feierabend.
Ich düs dann mal los.
Mit der Fähre über die Weser um 16:45 Uhr.
Ich bleib hier gleich auf der Hauptstraße und fahr von hier nach Berne.
Am Anfang ist die Strecke Scheiße.
An jedem Haus ist ne Autoeinfahrt.
Mit Runter-Rauf Pflasterung.
Geht mit dem Rad also an jedem Haus immer wieder runter und dann wieder hoch.
Mir ist schon ganz schlecht.
Komme dann endlich wieder an den Deich.
Hier geht das viel besser.
Hier ist alles flach.
Nächstes Mal fahr ich gleich am Deich lang.
Dann komme ich zwar auch bei mir zu Hause vorbei, und da ich die Stecke ja jeden Wochentag fahre halt auch ein wenig Langweilig mittlerweile, fährt sich aber besser.
Als ich nach 30 Minuten in Berne ankomme, sehe ich schon vom Parkplatz aus, da brennt kein Licht im Service Point….
Unmut macht sich breit in mir.
Ich roll mal so auf die Tür zu.
Neues Schild.
Auf dem steht nun:
„Wegen Technischer Reparaturen
12.11.2018 - 18.11.2018
vorübergehend geschlossen.
Bei wichtigen Dingen bitte melden unter: 0800-3932000
Ihr Service-Point-Team“

Ich werde langsam echt sauer.
Da ich finde, dass mein Paket schon wichtig ist, ruf ich also mal diese Nummer an.
„Herzlich Willkommen bei EWE“ begrüßt mich die digitale Stimme.
„Bitte drücken Sie die 1, wenn Sie Probleme mit ihrem Strom- oder Gasanschluss haben.“
In mir fängt es leicht an zu brodeln…
„Bitte drücken Sie die 2 wenn Sie Probleme mit Ihrem Internet- oder Telefonanschluss haben.“
Habe ich nicht, ich habe mein Paket nicht…..
„Bitte drücken Sie die 3 wenn Sie wissen möchten wo Ihre Bestellung bleibt“
oder so ähnlich, ab hier versagte Zeitweise mein internes Aufzeichnungsgerät da mein Blut so laut durch meine Ohren rauschte.
Ich bleib mal dran, entweder kommt ja noch ne Nummer oder man wird zu einem richtigen echten Menschen durchgestellt.
Kennt man ja.
Dachte ich.
Hier und heute aber nicht.
„Herzlich Willkommen bei EWE“
„Bitte drücken Sie die 1, wenn Sie Probleme mit ihrem Strom- oder Gasanschluss haben.“
Kenn ich schon. Hilft nicht. Macht mich nur sauer. Das ist doch Mist so.
Totaler Drecksmist.
Ich goggel nochmal den Drecksshop…
Da steht doch tatsächlich:
„schließt bald…“
Gleich platzte ich hier, mitten auf dem Parkplatz.
Aber da, eine andere Telefonnummer.
Die ruf ich jetzt mal an.
Nix mit Herzlich Willkommen aus der Retorte.
Gleich ein Typ dran.
Ich schildere Ihm ganz ruhig, mit zittriger Stimme die Sachlage:
„Moin mein Lieber,
ich bin gerade hier mit dem Fahrrad 10km durch die Nacht gefahren um hier mein scheiß Paket abzuholen.
Aber dieser verfickte Scheißdrecksladen hat schon wieder die Türen zu.
Obwohl im Internet steht das hier geöffnet ist!?
Und das drecks Licht ist auch aus.
Scheiße hier, ich möchte gerne sofort wo reinschlagen, können Sie mir bitte sagen wo ich Sie und mein Paket finde?“

Aber das geht natürlich nicht.
Also sage ich:
„Moin,
ich bin hier mit dem Fahrrad gerade 10 km durch die Nacht gefahren um hier mein Paket abzuholen.
Aber dieser Service Point hat ja leider die Türen zu.
Und das Licht ist leider auch aus.
Können Sie mir bitte sagen wo ich mein Paket finde?“
„In diesem Service Point können Sie keine Pakete abholen.“
Ich bereue es sofort, nicht doch Satz 1 gesagt zu haben…..
„Ja, habe ich bemerkt“ „ Wo ist Paket?“ „Warum steht Internet das ist auf, ist aber zu?“
Merke wie ich langsam die Kontrolle verliere.
„ Auf das Internet haben wir keinen Einfluss“ sagt er.
Was sicherlich auch irgendwie ganz gut so ist.
„ Wo ist Paket jetzt?
Sach jetzt..
los….
ich krieg hier langsam ungesunden Puls!“
„Die Pakete wurden alle in das GLS Depot zurückgebracht“
Ich höre mich noch leise fragen „In welches denn?“
Ich höre noch, dass er das auch nicht wisse, und lege dann auf.
Ohne Sinn hier.
Bin deprimiert.
Setz mich aufs Rad und fahre nach Hause.
30 Minuten an der frischen Luft bringen mich und meinen Puls wieder auf ein gesundes Level.
Als ich zu Hause ankomme ist die Frau schon da.
Vielmehr, Sie ist gerade angekommen.
Hat noch die Jacke an.
Und hat ne Karte von DHL in der Hand.
Will mich schon wechschmeißen, aber Stopp, bei DHL haben wir ja eine Abstellerlaubnis abgegeben.
Also wird das Paket in der sicheren Box sein.
Is auch so.
IHR Paket ist natürlich da.
Ich stell erstmal das Rad weg und dampfe ein wenig.
Höre wie die Frau sagt:
„Da ist für dich auch ein Paket gekommen. Liegt in der Küche.“
Da ich gerade eigentlich auf nix anderes warte, wird es sicher das GLS Paket sein und meine kleine Fahrradtour war völlig umsonst.
Wäre ich auf dem Hinweg nicht obenrum gefahren hätte ich das sicher gesehen.
Ganz umsonst aufgeregt.
Den Samstag umsonst vertrödelt.
Ach was hätte man nicht mit der ganzen schönen Lebenszeit anfangen können?
Und das nur weil so ein Penner nicht auf seinen Einkaufswagen aufpassen kann.
Ich traue mich gar nicht reinzugehen und nachzuschauen.
Beliebe hier nochmal 10 Minuten stehen.

Irgendwann muss ich dann doch mal rein.
Es ist wie gedacht.
Der GLS Fahrer hatte wohl kein Lust das Paket zurück zu „dem Depot“ zu bringen und hat es „einfach“ in unseren Briefkasten gesteckt.
Das passte da auch wunderbar rein.
Was Ihn wohl gehindert hat das am letzten Dienstag zu tun?
Ich werde es wohl nie erfahren.
Ich pack aus, fehlt ja nun noch das der Kamin kaputt ist oder etwas fehlt.
Obwohl fehlt…
Was soll da schon fehlen?
Ein Plastikteil, zwei Schrauben. Mehr braucht es ja nicht.
Ich packe weiter aus.
Ein Plastikteil.
Eine Schraube.
Sage ganz leise „ Eine Schraube fehlt……mimimi“
Habe ja noch Schrauben im Schuppen, aber, na ja, ist auch nicht immer leicht da die passende zu finden.
Denke schon, „Dann nehme ich halt die Alten wieder, wenn die beim Versuch die rauszuschrauben, nicht abreißen.
Mache ich besser nicht heute. Scheint heut nicht der Tag dafür zu sein.“



Meine Frau schaut auf und sagt „ Wieso da sind doch zwei Schrauben?“
Ich sehe nur eine.
„Doch“ sagt Sie. „ Liegt auf der anderen Seite der Erdhalbkugel“



Ach? Konnte ich also gar nicht sehen.
Nun gut, wenn dann alles da ist, dann schraub ich das auch am Wochenende dran.
Man braucht ja Aufgaben.

Holger
Die dämlichsten Ideen beginnen immer mit: " Halt mal eben mein Bier".
Mein "Umbau" Trööt. Reparaturen und andere Katastrophen

PeZe

lmg(t4)tfy

  • »PeZe« ist männlich

Beiträge: 16 627

Registrierungsdatum: 11. Juni 2008

Wohnort: Winsen(Luhe)

Motor: T4 - ACV Diesel 2461ccm 75kW

Grundversion: California

Sondermodell: Coach

Erstzulassung: 3. November 1999

Kilometerstand: 385000

  • Nachricht senden

43

Freitag, 16. November 2018, 11:21

„Doch“ sagt Sie. „ Liegt auf der anderen Seite der Erdhalbkugel“

:)
Ah ja...
Informationen zur Forums-Stellplatzliste und zur Notrufliste

Wenn ich sage, dass ich das repariere, dann mach ich das auch.
Da brauchst Du mich nicht alle 6 Monate dran zu erinnern!

  • »Holgiontherocks« ist männlich
  • »Holgiontherocks« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 859

Registrierungsdatum: 19. Januar 2015

Wohnort: Lemwerder

Motor: T4 - AXG Diesel 2461ccm 111kW

Grundversion: Karmann

Sondermodell: Pritsche

Erstzulassung: 2. Februar 2002

Kilometerstand: 180000

  • Nachricht senden

44

Freitag, 16. November 2018, 11:28

I wish those were tits. :D
Die dämlichsten Ideen beginnen immer mit: " Halt mal eben mein Bier".
Mein "Umbau" Trööt. Reparaturen und andere Katastrophen

Möms-chen

Moderator...Exclusive

  • »Möms-chen« ist männlich

Beiträge: 28 222

Registrierungsdatum: 9. September 2005

Wohnort: Bad Zwischenahn

Motor: T4 - AXG Diesel 2461ccm 111kW

Grundversion: California

Sondermodell: Exclusive Motor: T5 - CAAC Diesel 1968ccm 103kw . Grundversion: Caravelle Trendline

  • Nachricht senden

45

Freitag, 16. November 2018, 11:52

Oh Holger :D

Ich wusste garnicht wieviel Zeilen das Forum für Truma bereit hält :thumbsup:
Grüße aus dem Ammerland - Marc
Mein California Exclusive und Mein Caravelle T5.2

Erst wenn man VW Bus fährt...merkt man wie eng es draußen ist!

DePrinte

Routinier

  • »DePrinte« ist männlich

Beiträge: 491

Registrierungsdatum: 12. August 2008

Wohnort: Hamburg

Motor: T4 - AJT Diesel 2461ccm 65kW

Grundversion: Transporter

Erstzulassung: 5. August 2002

Kilometerstand: 279999

  • Nachricht senden

46

Freitag, 16. November 2018, 11:57

Danke für diesen Beitrag, Holger!
Made my day!
Gruß, Julian