Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: T4Forum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

driver.87

Doppel-As

  • »driver.87« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 138

Registrierungsdatum: 29. Mai 2018

Wohnort: Großraum Stuttgart

Motor: T4 - AAF Benzin 2461ccm 81kW

Grundversion: California

Erstzulassung: 10. Juni 1991

Kilometerstand: 256000

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 25. September 2018, 17:23

Wohin geht der Überlauf Frischwassertank California?

Hallo zusammen,

beim Einbau meines Frischwassertankes ist mir aufgefallen, dass der Überkaul steil nach oben weg geht (siehe Foto).Wie ist das bei euch? Ist ein 91er Cali.

Danke und Gruß,driver.87
»driver.87« hat folgendes Bild angehängt:
  • Überlauf.jpg

Flou

Routinier

  • »Flou« ist männlich

Beiträge: 384

Registrierungsdatum: 14. November 2017

Wohnort: Düsseldorf

Motor: T4 - ABL Diesel 1896ccm 50kW

Grundversion: California

Sondermodell: Tour (LR)

Erstzulassung: 25. Mai 1993

Kilometerstand: 233333

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 25. September 2018, 19:27

Ist normal. Dient auch eher der Entlüftung, als einem Überlauf.
Willkommen im Kreis der Reise-Individualisten
:drive:
aktuelles Umbauprojekt: How to Restore a '93er California


driver.87

Doppel-As

  • »driver.87« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 138

Registrierungsdatum: 29. Mai 2018

Wohnort: Großraum Stuttgart

Motor: T4 - AAF Benzin 2461ccm 81kW

Grundversion: California

Erstzulassung: 10. Juni 1991

Kilometerstand: 256000

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 25. September 2018, 22:03

Hallo Flou,
dann hast du unsere Einschätzung bestätigt. :thumbup:

Wir haben dann nämlich die Verkleidung abgeschraubt und den ganzen Schlauch mal rausgezogen und sind ebenfalls zu dem Ergebnis gekommen, dass es eine Tankent- bzw. Tankbelüftung ist. Wichtig fürs Befüllen des Tanks.
Meine Frage kam deswegen auf, weil das in dem "Selbststudium Konstruktion und Funktion" auf Seite 14 völlig falsch abgebildet ist. Da geht die Überlaufleitung ganz klar in Richtung Fahrzeugboden, was man bei der Bezeichnung auch vermuten würde.

  • »Nussfjord« ist männlich

Beiträge: 1 467

Registrierungsdatum: 31. Mai 2013

Wohnort: 78462 Konstanz

Motor: T4 - AAB Diesel 2370ccm 57kW

Grundversion: California

Sondermodell: Original

Erstzulassung: 11. September 1992

Kilometerstand: 215500

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 26. September 2018, 10:31

Hallo Sven @driver.87:

die Verkleidung abgeschraubt und den ganzen Schlauch mal rausgezogen
Und wo endet der?
Bei mir geht der Schlauch auch nach oben, die andere Art nach SSP 136 habe ich auch gesehen.

Bei der Tankentleerung muss aber auch noch eine Entwässerungsröhrchen sein, wenn man den Hahn zum Leitungen entwässern öffnet.
Gruß vom Bodensee, Norbert :opa: :coffee: :weg:

powersocke

Jungspund

  • »powersocke« ist männlich

Beiträge: 12

Registrierungsdatum: 11. September 2018

Wohnort: Iserlohn

Motor: T4 - AAB Diesel 2370ccm 57kW

Grundversion: California

Erstzulassung: 19. Juli 1992

Kilometerstand: 245000

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 26. September 2018, 23:44

....und ich hab das heute zum reinigen alles ausgebaut und mich gefragt was das ist und wo das hin geht....


Manchmal kriegt man antworten bevor man Frage stellt!

:thumbup: :thumbsup: 8o

driver.87

Doppel-As

  • »driver.87« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 138

Registrierungsdatum: 29. Mai 2018

Wohnort: Großraum Stuttgart

Motor: T4 - AAF Benzin 2461ccm 81kW

Grundversion: California

Erstzulassung: 10. Juni 1991

Kilometerstand: 256000

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 27. September 2018, 08:59

@Nussfjord: Hallo Norbert, der Schlauch endet in der D-Säule auf ca. der Höhe des Dachschranks. Die Entwickler haben den also quasi einfach im Hohlraum der D-Säule nach oben geschoben, das war´s.
Das Entwässerungsröhrchen für die Schläuche incl. Ventil ist bei mir da und funktioniert auch einwandfrei. Insgesamt habe ich den Eindruck, dass das gesamte Wassersystem im Cali recht simpel und langlebig ist. :thumbup:

Viele Grüße,
driver.87

Bussi 91

Doppel-As

Beiträge: 140

Registrierungsdatum: 27. Juli 2013

Motor: T4 - AAB Diesel 2370ccm 57kW

Grundversion: -

Sondermodell: Fühe verzinkte Karosse sonst keine Angeben , Diebe lesen mit !!

  • Nachricht senden

7

Samstag, 6. Oktober 2018, 08:52

Hallo Driver
bau gleich eine neue Wasserpumpe ein............
Grüsse Werni

axelb

Team-Mitglied und Nexialist

  • »axelb« ist männlich

Beiträge: 24 183

Registrierungsdatum: 26. September 2003

Wohnort: 30627 Hannover

Motor: T4 - AXL RMT opt. 2461ccm 99kW

Grundversion: Kombi

Sondermodell: T4 plus - für die Generation ab 50

Erstzulassung: 4. Januar 2000

Kilometerstand: 453000

  • Nachricht senden

8

Samstag, 6. Oktober 2018, 09:55

bau gleich eine neue Wasserpumpe ein

an dieser Stelle wäre ein Vorschlag zur Beschaffung ganz hilfreich.

Ohne die Kriterien zu kennen (Baurat, Durchmesser Anschlüsse, Förderleistung etc.), ist die Auswahl eher unübersichtlich.
EInfach so "bau gleich eine neue Wasserpumpe ein", ohne weitere Begründung und Information, ist da nur wenig hilfreich.

CU, Axel
..
„Den Abrieb von Bremsen, Reifen und die Wiederaufwirbelung gibt es beim E-Auto genauso wie bei Autos mit Verbrennungsmotor“
"Gegen den Feinstaub bringt das Elektroauto nicht allzu viel."

Clemens Klinke - DEKRA

  • »Nussfjord« ist männlich

Beiträge: 1 467

Registrierungsdatum: 31. Mai 2013

Wohnort: 78462 Konstanz

Motor: T4 - AAB Diesel 2370ccm 57kW

Grundversion: California

Sondermodell: Original

Erstzulassung: 11. September 1992

Kilometerstand: 215500

  • Nachricht senden

9

Samstag, 6. Oktober 2018, 10:44

Hallo Sven @driver.87:

bau gleich eine neue Wasserpumpe ein............
Falls bei Dir noch die Originalpumpe verbaut ist, würde ich auch zu einer neuen Pumpe raten. Nicht nur wg der fast nicht möglichen Reinigung, sondern auch wegen der Leistung. Ich meine die Original Pumpe hat nur 9 ltr/min, was mir zu wenig war. Ich tausche bei mir die Pumpe so alle 10 Jahre.

Hier mal 3 mögliche Pumpen (ich verwende eine der ersten beiden):
Niedervolt-Tauchpumpe Barwig BWV088 1320 l/h 14 m 29,99 €
Barwig Niedervolt-Tauchpumpe BWV088 1320 l/h 14m 30,03 €
Comet Tauchpumpe Vip Plus 12V 20L, 300/201-1 22,20 €
Gruß vom Bodensee, Norbert :opa: :coffee: :weg:

axelb

Team-Mitglied und Nexialist

  • »axelb« ist männlich

Beiträge: 24 183

Registrierungsdatum: 26. September 2003

Wohnort: 30627 Hannover

Motor: T4 - AXL RMT opt. 2461ccm 99kW

Grundversion: Kombi

Sondermodell: T4 plus - für die Generation ab 50

Erstzulassung: 4. Januar 2000

Kilometerstand: 453000

  • Nachricht senden

10

Samstag, 6. Oktober 2018, 11:36

auch wegen der Leistung

Dann hoffe ich mal, dass die restlichen Komponenten dem erhöhten Wasserdruck Stand halten ;)
..
„Den Abrieb von Bremsen, Reifen und die Wiederaufwirbelung gibt es beim E-Auto genauso wie bei Autos mit Verbrennungsmotor“
"Gegen den Feinstaub bringt das Elektroauto nicht allzu viel."

Clemens Klinke - DEKRA

  • »Nussfjord« ist männlich

Beiträge: 1 467

Registrierungsdatum: 31. Mai 2013

Wohnort: 78462 Konstanz

Motor: T4 - AAB Diesel 2370ccm 57kW

Grundversion: California

Sondermodell: Original

Erstzulassung: 11. September 1992

Kilometerstand: 215500

  • Nachricht senden

11

Samstag, 6. Oktober 2018, 12:22

Dann hoffe ich mal, dass die restlichen Komponenten dem erhöhten Wasserdruck Stand halten
Das tun sie bei mir seit mehr als 15 Jahren :coffee:
Gruß vom Bodensee, Norbert :opa: :coffee: :weg:

driver.87

Doppel-As

  • »driver.87« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 138

Registrierungsdatum: 29. Mai 2018

Wohnort: Großraum Stuttgart

Motor: T4 - AAF Benzin 2461ccm 81kW

Grundversion: California

Erstzulassung: 10. Juni 1991

Kilometerstand: 256000

  • Nachricht senden

12

Sonntag, 7. Oktober 2018, 11:10

Hallo Norbert,
danke für den Tipp! Ich habe mir die Pumpe gar nicht angeschaut, muss ich gestehen. Sie funktioniert und dabei hatte ich es belassen. Aber die Verkleidung vom Wassertank ist ja schnell weg.

Der Wasserdruck reicht mir persönlich aus. Wir waren jetzt 5 Tage unterwegs und haben noch nicht mal 10l aus dem Tank verbraucht. Gespühlt haben wir auf den Campingplätzen und Frischwasser haben wir seperat in PET-Flaschen mitgenommen.
Macht es Sinn, die Pumpe ganz ganz kurz trocken laufen zu lassen, damit sie innen trocken wird und sich keine Keime bilden?

Viele Grüße,driver.87

  • »Nussfjord« ist männlich

Beiträge: 1 467

Registrierungsdatum: 31. Mai 2013

Wohnort: 78462 Konstanz

Motor: T4 - AAB Diesel 2370ccm 57kW

Grundversion: California

Sondermodell: Original

Erstzulassung: 11. September 1992

Kilometerstand: 215500

  • Nachricht senden

13

Sonntag, 7. Oktober 2018, 11:56

Hallo Sven @driver.87:

Macht es Sinn, die Pumpe ganz ganz kurz trocken laufen zu lassen, damit sie innen trocken wird und sich keine Keime bilden?
Das würde ich nicht, die Pumpen halten "Trockenlauf" nur bedingt aus.

Du musst ja die Pumpe nicht gleich austauschen, aber eine in Reserve kann nicht schaden.

Ich lasse das Wasser nach dem Ende der Saison komplett ab, über den Winter ist der Tank und die Leitungen weitgehend trocken.

Zu Beginn der Saison reinige das (Frisch-) Wasser System mechanisch (Tank und Pumpe mit Schwamm und warmem Wasser).
In die Spüle kommt etwas certinox SchleimEx (für den Abwassertank)
danach fülle ich ca 20 Ltr warmes Wasser in den Tank ein (mit Zusatz certinox TankRein), mit der Pumpe ca 10 Ltr durch die Leitungen in den Abwassertank pumpen.
Tank und Leitungen mit klarem Wasser spülen und ablassen.
Das gleiche dann nochmals mit Certinox TankFrisch:
ich fülle nochmal ca 20 Ltr warmes Wasser in den Tank ein (mit Zusatz certinox TankFrisch), mit der Pumpe ca 10 Ltr durch die Leitungen in den Abwassertank pumpen.
Tank und Leitungen mit klarem Wasser spülen und ablassen.

Danach fülle ich den Tank mit 60 Ltr frischem Trinkwasser (Bodenseewasser aus der Leitung)

Klar, etwas viel Aufwand, es muss ja auch nicht jeder so machen, aber mir ist es ein Frischwassersystem wert, aus dem man das Wasser (unabgekocht) trinken kann.
Gruß vom Bodensee, Norbert :opa: :coffee: :weg:

Bussi 91

Doppel-As

Beiträge: 140

Registrierungsdatum: 27. Juli 2013

Motor: T4 - AAB Diesel 2370ccm 57kW

Grundversion: -

Sondermodell: Fühe verzinkte Karosse sonst keine Angeben , Diebe lesen mit !!

  • Nachricht senden

14

Sonntag, 7. Oktober 2018, 12:06

Hallo
neue Reich Pumpe in der Bucht für 18,95
10 Liter reichen pro Min.
Grüsse Werni