Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: T4Forum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

PeterSpunkt

Jungspund

  • »PeterSpunkt« ist männlich
  • »PeterSpunkt« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 18

Registrierungsdatum: 12. Juli 2017

Wohnort: Freckenfeld

Motor: T4 - AJT Diesel 2461ccm 65kW

Grundversion: Kombi

Erstzulassung: 1. November 2001

Kilometerstand: 180000

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 10. August 2017, 19:02

Empfehlungen Zweitbatterie, Ladegerät intelligentes Trennrelais (zum tausndsten Mal)

Hallo zusammen,

nachdem ich mich nun wirklich mehrere Abende durch alle möglichen Foren gewühlt habe merke ich, dass ich zu keinem Entschluss komme.
Deshalb wünsche ich mir ein paar Kaufempfehlungen:
- Zweitbatterie
- Ladegerät
- Intelligentes Trennrelais (kein Nachbau der VW Lösung)

Meine Vorraussetzungen:
- Montage unterm Fahrersitz T4 Transporter
- Kapazität 80ah +
- Fahrzeug wird fast täglich bewegt
- Laden auf dem CP über 220v
- Verbraucher Kühlbox, Licht, USB Ladgeräte, evtl. später Umbau Zuheizer zu Standheizung
- Laden wärend Entnahme sollte möglich sein
- Inteigentes Trennrelais (vielleicht Fraron 120A Cyrix-CT?)
- Nicht absolutes Low-Cost aber kein High End (Summe 200 EUR?)

So, nun los!

Danke schon mal im Vorraus

Grüße aus der momentan verregneten Pfalz

Peter S.

hemisoft

... der mit dem Multibully 2.0

  • »hemisoft« ist männlich

Beiträge: 13 010

Registrierungsdatum: 9. April 2011

Wohnort: 66386 St. Ingbert

Motor: T4 - ACV Diesel 2461ccm 75kW

Grundversion: Sonderumbau

Sondermodell: Multibully 2.0 (ehem. KTW, jetzt ähnl. Caravelle mit Camping-Ausbau)

Erstzulassung: 17. Januar 2001

Kilometerstand: 319000

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 10. August 2017, 22:38

- Optima Yellow Top oder (preisgünstiger) zyklenfeste Nassbatterie
- Fraron 20A Dual
- Cytrix 120A - Modell

Gruß, Jörg

PeterSpunkt

Jungspund

  • »PeterSpunkt« ist männlich
  • »PeterSpunkt« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 18

Registrierungsdatum: 12. Juli 2017

Wohnort: Freckenfeld

Motor: T4 - AJT Diesel 2461ccm 65kW

Grundversion: Kombi

Erstzulassung: 1. November 2001

Kilometerstand: 180000

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 10. August 2017, 22:47

Hallo Jörg,

danke für Deinen Tipp.
Diese Produkten hatte ich auch schon aufm Schirm.

Kletterst Du? Ab und an auch bei uns in der Pfalz?

Gruß

Peter

hemisoft

... der mit dem Multibully 2.0

  • »hemisoft« ist männlich

Beiträge: 13 010

Registrierungsdatum: 9. April 2011

Wohnort: 66386 St. Ingbert

Motor: T4 - ACV Diesel 2461ccm 75kW

Grundversion: Sonderumbau

Sondermodell: Multibully 2.0 (ehem. KTW, jetzt ähnl. Caravelle mit Camping-Ausbau)

Erstzulassung: 17. Januar 2001

Kilometerstand: 319000

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 10. August 2017, 23:22

Kletterst Du? Ab und an auch bei uns in der Pfalz?
Hallo Peter,

klettern? - Ja, recht regelmäßig (wieder) - aber in die Pfalz schaffe ich es leider nicht mehr so oft - und wenn dann meistens unter der Woche Abends. Habe viele Termine ... bin aber immer mal beruflich wieder auf der Durchreise und gehe dann ab und zu kurz klettern ...

Aus Zeitgründen bouldere ich in den letzten Jahren aber auch immer wieder - in der Halle und gerade jetzt im Urlaub in Fontainbleau und an der Küste bei Meneham in der Bretagne ...

Aber mein Lieblingsklettergebiet ist die Pfalz (überwiegend um Dahn) schon immer und auch weiterhin :thumbsup:

Da habe ich das Klettern gelernt und genossen. Und meine Junger geht auch mit (manchmal auch Frau und Tochter).

Ich bin bei der Antwort oben nicht weiter ins Detail gegangen, weil - wie du selbst geschrieben hast - die Infos dazu schon vielfach hier im Forum zu finden sind - mit den Bezeichnungen als Suchbegriff wirst du die weiteren Infos dazu finden. Falls du noch Fragen dazu hast, dann immer her damit - es gibt einige die sich hier damit auskennen.

Gruß, Jörg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »hemisoft« (10. August 2017, 23:25)


PeterSpunkt

Jungspund

  • »PeterSpunkt« ist männlich
  • »PeterSpunkt« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 18

Registrierungsdatum: 12. Juli 2017

Wohnort: Freckenfeld

Motor: T4 - AJT Diesel 2461ccm 65kW

Grundversion: Kombi

Erstzulassung: 1. November 2001

Kilometerstand: 180000

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 10. August 2017, 23:39

Das Thema Klettern behandeln wir mal separat. Ist ja off-Topic :-)
Ich bin bei der Antwort oben nicht weiter ins Detail gegangen, weil - wie du selbst geschrieben hast - die Infos dazu schon vielfach hier im Forum zu finden sind - mit den Bezeichnungen als Suchbegriff wirst du die weiteren Infos dazu finden. Falls du noch Fragen dazu hast, dann immer her damit - es gibt einige die sich hier damit auskennen.
Um ehrlich zu sein schmerzen mich die 160,- EUR für das Ladegerät schon einwenig. Ich frage mich zudem ob das Ladegerät tatsächlich 20A bringen muss, oder ob es für mich nicht etwas kleineres/günstigeres tut.

Der größte Verbraucher - die Kühlbox - läuft ja wärend des Ladens auf 220V. So bleibt doch nahezu die gesammte Leistung des Ladegeräts für das Laden übrig, oder verstehe ich etwas falsch?


Tuts zum Beispiel auch die kleine variante von Fraron #mce_temp_url#
Oder das günstige 20A Teil von Carbest #mce_temp_url#

Also, Nassbaterie und das intelligente Trennrelais von Fraron ist schon so gut wie gekauft :thumbsup:

Vielleicht hat jemand einen weiteren Tip für ein günstiges, gutes Ladegerät für eine zyklenfeste Nassbatterie :?:


Danke schon mal

Peter S.

hemisoft

... der mit dem Multibully 2.0

  • »hemisoft« ist männlich

Beiträge: 13 010

Registrierungsdatum: 9. April 2011

Wohnort: 66386 St. Ingbert

Motor: T4 - ACV Diesel 2461ccm 75kW

Grundversion: Sonderumbau

Sondermodell: Multibully 2.0 (ehem. KTW, jetzt ähnl. Caravelle mit Camping-Ausbau)

Erstzulassung: 17. Januar 2001

Kilometerstand: 319000

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 10. August 2017, 23:54

Vielleicht hat jemand einen weiteren Tip für ein günstiges, gutes Ladegerät für eine zyklenfeste Nassbatterie :?:
Wenns preigünstiger sein soll, dann kann es durchaus auch was anderes sein. (CTek-Geräte werden auch oft empfohlen, da habe ich aber keine Erfahrung mit)

Wenn das Ladegerät auch mal länger an der Batterie bleiben soll, dann achte darauf, dass es eine Ladekennlinie vom Typ IUoU hat - das zweite U ist wichtig. Das bedeutet dass die Spannung einige Zeit nach der Volladung noch mal reduziert wird um eine Überladung der Batterie zu verhindern.

Das 20A-Gerät kann halt gleichzeitig auch die Verbraucher versorgen und noch die Batterie laden.
Das kleinere Gerät käme auch in Frage - es hat die IUoU - Kurve und 12A reichen auch aus - sogar noch parallel zur Kühltruhe.

Gruß, Jörg

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »hemisoft« (10. August 2017, 23:57)


DudeX

Mitglied

  • »DudeX« ist männlich

Beiträge: 31

Registrierungsdatum: 16. Juli 2016

Wohnort: Ilmenau

Motor: T4 - AHY Diesel 2461ccm 111kW

Grundversion: Multivan

Erstzulassung: 27. Dezember 1999

Kilometerstand: 332000

  • Nachricht senden

7

Freitag, 11. August 2017, 11:03

Hi Peter,
Welchen Kabelquerschnitt wirst du denn verwendeten und welche Sicherungen? Nur der Vollständigkeit wegen...
Ich muss auch dringend nochmal den Pfusch von einem der Vorbesitzer an der Zweitbatterie aufräumen und finde zum Thema hauptsächlich Thread Leichen ohne vollständige Infos. Und dein Aufbau mit dem Fraron Relais klingt sehr vernünftig ;) Wenn du deinen Kabelquerschnitt und eventuelle Sicherungen noch erwähnst, könnten das viele sicherlich zum Nachbau nutzen :)

LG Christoph

hemisoft

... der mit dem Multibully 2.0

  • »hemisoft« ist männlich

Beiträge: 13 010

Registrierungsdatum: 9. April 2011

Wohnort: 66386 St. Ingbert

Motor: T4 - ACV Diesel 2461ccm 75kW

Grundversion: Sonderumbau

Sondermodell: Multibully 2.0 (ehem. KTW, jetzt ähnl. Caravelle mit Camping-Ausbau)

Erstzulassung: 17. Januar 2001

Kilometerstand: 319000

  • Nachricht senden

8

Freitag, 11. August 2017, 11:13

Wie hier schon oft erwähnt: gute (und auch vollständige) Infos zu dem Thema findet man - neben vielen Beiträgen hier im Forum - auch unter www.gaskutsche.de (das ist XFish hier aus dem Forum) und in der T4-Wiki.de (Die hat überwiegend UdoZ der auch hier ist/war zusammengestellt - er ist aber in letzter Zeit hier kaum noch aktiv)

Gruß, Jörg

Kampferpel

Ich bin gestört fahr T4

-- D L
-
R F 2
  • »Kampferpel« ist männlich

Beiträge: 1 114

Registrierungsdatum: 7. September 2014

Wohnort: Waldheim/Sachsen

Motor: T4 - ACV Diesel 2461ccm 75kW

Grundversion: Kasten

Sondermodell: Bluemotion Luxusausführung

Erstzulassung: 4. Dezember 1996

Kilometerstand: 175000

  • Nachricht senden

9

Freitag, 11. August 2017, 13:17

Hi
Bei der Frage nach dem Querschnitt kommt es drauf an was du noch vorhast.
Ich habe 35mm² Kurzschlussfestes genommen und das Cytrix im Motorraum verbaut. :thumbup:
OK das Kabel wirst nur sehr schwer bekommen lag halt bei mir so rum, aber ich brauch dafür keine extra Sicherungen.
Zweiter Vorteil: Iss die Starterbatt mal in die Knie gegangen kann ich per Schalter das Cytrik schließen und die 2.Batt zum Starten nutzen. :thumbsup:


Mfg
Ronald

Wenn du Fotos möchtest schau mal in: "Mein Blaues Hobby" rein oder sag was dann stell ich noch weitere hier rein.
Achso ich stamm aus sachsen , wer also Schreibfehler findet das sind keine !!! das iss Mundart 8o

Mein "Blaues" Hobby

Ich räume endlich mal auf :thumbsup: alles soll raus :

https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-bestandsliste.html?userId=11975508

PeterSpunkt

Jungspund

  • »PeterSpunkt« ist männlich
  • »PeterSpunkt« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 18

Registrierungsdatum: 12. Juli 2017

Wohnort: Freckenfeld

Motor: T4 - AJT Diesel 2461ccm 65kW

Grundversion: Kombi

Erstzulassung: 1. November 2001

Kilometerstand: 180000

  • Nachricht senden

10

Samstag, 12. August 2017, 17:58

Hi Peter,
Welchen Kabelquerschnitt wirst du denn verwendeten und welche Sicherungen? Nur der Vollständigkeit wegen...
Hmm, ich habe eigentlich vor lediglich 6 mm2 zu verlegen, so wie VW das meines Wissens auch in der Originalausführung tut. Absicherung dann auch keine. Wie beim Original!
Bitte berichtigt mich wenn ich hier quatsch schreibe, aber ich glaube das so gelesen zu haben.

Gruß

Peter S.

Grummelgrufti

Total verbastelt!

  • »Grummelgrufti« ist männlich

Beiträge: 7 606

Registrierungsdatum: 3. April 2011

Wohnort: bei Reinfeld

Motor: T4 - AUF Diesel 2461ccm 75kW

Grundversion: Caravelle

Sondermodell: Einzelbestellung

Erstzulassung: 4. Juni 2002

Kilometerstand: 183000

  • Nachricht senden

11

Samstag, 12. August 2017, 18:57

Aber nur, wenn du das auch genau so wie VW verlegst.
Unterflur im Schutzrohr mit gleicher Kabellänge.
Wenn du das zwischen Boden und Teppich verlegen willst, brauchst du definitiv zwei Sicherungen jeweils direkt nach den Batterien.

PeterSpunkt

Jungspund

  • »PeterSpunkt« ist männlich
  • »PeterSpunkt« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 18

Registrierungsdatum: 12. Juli 2017

Wohnort: Freckenfeld

Motor: T4 - AJT Diesel 2461ccm 65kW

Grundversion: Kombi

Erstzulassung: 1. November 2001

Kilometerstand: 180000

  • Nachricht senden

12

Sonntag, 13. August 2017, 13:00

Aber nur, wenn du das auch genau so wie VW verlegst.
Unterflur im Schutzrohr mit gleicher Kabellänge.
Wenn du das zwischen Boden und Teppich verlegen willst, brauchst du definitiv zwei Sicherungen jeweils direkt nach den Batterien.
Wooooaaaa, danke für den Hinweis! Das hatte ich nicht gewusst!
Werde ich so machen, unter den Teppich und beide Seiten absichern 8)


Hat wer einen Vorschlag wie die Absicherung aussehen kann (Sichreungshalter ... am besten mit Bildern und/oder Arftikelnummer/Lieferant)?
Und wie hoch sollte die 6 mm2 Leitung abgesichert sein?

Danke schon mal für den Support

Gruß

Peter S.

Knolle

Power User

* *
-
* * * * *
* *
-
* * * * *
  • »Knolle« ist männlich

Beiträge: 8 452

Registrierungsdatum: 19. März 2009

Wohnort: Duisburg

Motor: T4 - ACG Diesel 2461ccm 100kW

Grundversion: Transporter

Sondermodell: 1. Rostiger, ungewaschener ex-KTW aus Frankreich | 2. AXL Syncro EZ 22.05.2002, 439.000km

Erstzulassung: 18. Februar 2000

Kilometerstand: 292800

  • Nachricht senden

13

Sonntag, 13. August 2017, 13:54

Das kleinere Gerät käme auch in Frage - es hat die IUoU - Kurve und 12A reichen auch aus - sogar noch parallel zur Kühltruhe.

Es hat leider eine "feste" Eingangsspannung.
Wenn du also mal, wie z.b. am Edersee bist und du dann wegen vieler Kabeltrommeln hintereinander nur noch 200V an deinem Ladegerät bekommst, kann es auch nicht mehr vernünftig arbeiten. Bin damit, zufällig dort auch schon mal damit "reingefallen" und habe meine Zweitbatterie zerstört, da sie nicht geladen wurde. Glaube das war 2013 mit zwei Peltier Kühlboxen. :whistling:
:drive: -->


KTW- Umbauthread :D
2017 geplant: Mammutpark, Edersee, Stover Strand

"Toleranz hat zwei Seiten" (Piet Klocke)

PeterSpunkt

Jungspund

  • »PeterSpunkt« ist männlich
  • »PeterSpunkt« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 18

Registrierungsdatum: 12. Juli 2017

Wohnort: Freckenfeld

Motor: T4 - AJT Diesel 2461ccm 65kW

Grundversion: Kombi

Erstzulassung: 1. November 2001

Kilometerstand: 180000

  • Nachricht senden

14

Sonntag, 13. August 2017, 15:15

Es hat leider eine "feste" Eingangsspannung.
Wenn du also mal, wie z.b. am Edersee bist und du dann wegen vieler Kabeltrommeln hintereinander nur noch 200V an deinem Ladegerät bekommst, kann es auch nicht mehr vernünftig arbeiten. Bin damit, zufällig dort auch schon mal damit "reingefallen" und habe meine Zweitbatterie zerstört, da sie nicht geladen wurde.
Hallo "Knolle",

o.k. verstanden.
Hat jemand Erfahrungen mit diesen Ladegeräten? Paco?
https://www.autobatterienbilliger.de/Bat…ik-Paco-MBC1220

PeterSpunkt

Jungspund

  • »PeterSpunkt« ist männlich
  • »PeterSpunkt« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 18

Registrierungsdatum: 12. Juli 2017

Wohnort: Freckenfeld

Motor: T4 - AJT Diesel 2461ccm 65kW

Grundversion: Kombi

Erstzulassung: 1. November 2001

Kilometerstand: 180000

  • Nachricht senden

15

Montag, 14. August 2017, 20:09

Hallo nochmals,

kann mir irgend jemand noch weitere Meinungen zu den günstigeren Ladern geben?
Ich werde eine Banner Energy Bull oder ähnliche zyklenfeste Nassbatterie verbauen. Das Trennrelais wird das hemisoft empfohlene Cytrix 120A - Modell. Verbindung der Batterien mit 6 mm2 durch den Innenraum und deshalb separat beidseitig abgesichert.


Folgende Lader können es werden:
1. Fraron https://www.fraron.de/batterieladegeraet…pere/a-1812139/
2. Carbest https://www.campingshopwagner.at/product…ige-Ladung.html
3. Paco https://www.autobatterienbilliger.de/Bat…ik-Paco-MBC1212


Bei den Paco ist mir aufgefallen, dass diese absolut baugleich zu den Loadchamp zu sein scheinen. Die Anleitung ist jedenfalls die gleiche.
Loadchamp http://www.loadchamp.de/data/Loadchamp7Sufen-ger.pdf
Paco http://www.ligaopower.com/PIC/PIC/201311282144290.pdf

Ich möchte wirklich nicht nerven 8) , aber ich komme einfach zu keinem Schluss :wacko:

Danke schon mal an Alle

Grüße aus der Pfalz

Peter S.