Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: T4Forum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

PeterSpunkt

Mitglied

  • »PeterSpunkt« ist männlich
  • »PeterSpunkt« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 26

Registrierungsdatum: 12. Juli 2017

Wohnort: Freckenfeld

Motor: T4 - AJT Diesel 2461ccm 65kW

Grundversion: Kombi

Erstzulassung: 1. November 2001

Kilometerstand: 180000

  • Nachricht senden

1

Samstag, 9. September 2017, 21:03

Welcher Stecker passt in 12V Dose System 10.000?

Hallo zusammen,

ich habe 12V Steckdosen vom System 10.000 verbaut (sowas hier: #mce_temp_url#)
Der passende Stecker sollte 12V auto sein. Leider habe ich nun festgestellt, dass weder mein USB Adapter noch der Stecker der Waeco Kühlbox so richtig passt. Die Stecker springen wieder raus :evil:

Welche Stecker passen da rein? Und wie heißen die genau?

Danke schon mal an Alle

Schöne Grüße aus der Pfalz

Peter S.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »PeterSpunkt« (9. September 2017, 21:10)


axelb

Team-Mitglied und Nexialist

  • »axelb« ist männlich

Beiträge: 21 874

Registrierungsdatum: 26. September 2003

Wohnort: 30627 Hannover

Motor: T4 - AXL RMT opt. 2461ccm 99kW

Grundversion: Kombi

Sondermodell: T4 plus - für die Generation ab 50

Erstzulassung: 4. Januar 2000

Kilometerstand: 431000

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 10. September 2017, 19:32

Da hilft wohl nur, einen passenden Stecker beim Campingshop24 zu erwerben.
Wenn die schon solche ungebräuchlichen Insellösungen vermarkten, dann sollten die auch das komplette Sortiment im Portfolio haben ;)

Auf dem Bildchen sehen die so aus als würden die für Zigarettenanzünder-Stecker geeignet sein.
Aber die sind ja bekanntermaßen ohnehin eher ungeeignet für größere Leistungen, selbst wenn uns das die Zubehörindustrie glauben machen möchte.

Ich täte aber eher auf handelsübliche Fahrzeug-Steckdosen umbauen :)
..
die Vorteile des Diesels für die CO2-Senkung müssten stärker bewusst gemacht werden
„Wer Ja sagt zum Klimaschutz, muss auch Ja sagen zum Diesel“

VDA-Präsident Matthias Wissmann (Verband der Automobilindustrie) & Ulrike Scharf (bayerische Staatsministerin für Umwelt)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »axelb« (10. September 2017, 19:34)


ElCravale

In the Bus again...

  • »ElCravale« ist männlich

Beiträge: 2 238

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2013

Wohnort: D-26169

Motor: T4 - ACV Diesel 2461ccm 75kW

Grundversion: Caravelle

Sondermodell: Meins, gechipt

Erstzulassung: 29. März 1999

Kilometerstand: 233007

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 10. September 2017, 19:36

Hi,

Wobei ich ja ehrlicherweise sagen muss, dass das System gefälliger erscheint, also zumindest dem Auge schmeichelt, als das einfache Loch einer 12Voltateckdose irgendwo in einer Oberfläche.

Schade nur, dass es offensichtlich nicht sonderlich Praxistauglich ist.

Grüße und DAnk
Klaue nicht...
..... der Staat hasst Konkurrenz!!!




Denn Ihr werdet feststellen, dass wer Bus fährt, mehr fährt, denn die Fahrt im Bus ist mehr wert. (Triplewanker am 16.09.2016)

:thumbsup: Bulli Days: 2014 #265; 2015 #059; 2016 #062; :thumbsup:

PeterSpunkt

Mitglied

  • »PeterSpunkt« ist männlich
  • »PeterSpunkt« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 26

Registrierungsdatum: 12. Juli 2017

Wohnort: Freckenfeld

Motor: T4 - AJT Diesel 2461ccm 65kW

Grundversion: Kombi

Erstzulassung: 1. November 2001

Kilometerstand: 180000

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 10. September 2017, 19:55

Hallo,

ich denke nicht, dass es sich um ein proprietäres System handelt.

Das System 10.000 haben alle gängigen Camping Ausstatter (Reimo, Frankana ...) im Programm. Kommt eigentlich aus dem Möbelbau. Ich schau mir das morgen noch mal genau an und gebe Bescheid. Vielleicht stelle ich mich auf doof an und muss den Stecker fester reindrücken :whistling:


Gruß


Peter S.

axelb

Team-Mitglied und Nexialist

  • »axelb« ist männlich

Beiträge: 21 874

Registrierungsdatum: 26. September 2003

Wohnort: 30627 Hannover

Motor: T4 - AXL RMT opt. 2461ccm 99kW

Grundversion: Kombi

Sondermodell: T4 plus - für die Generation ab 50

Erstzulassung: 4. Januar 2000

Kilometerstand: 431000

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 10. September 2017, 20:58

Das System 10.000 haben alle gängigen Camping Ausstatter (Reimo, Frankana ...) im Programm.

aus dem Möbelbau soll das kommen :nixpeil:
um welche Art Möbel geht es :kratz:

Also: Entweder die Zugarettenanzünderstecker passen da rein und halten oder die "richtigen" Autostecker.
Wenn diese beiden nicht passen bzw. nicht in der Buchse halten, dann ist das System unbrauchbar, oder eben eine Insellösung (eben proprietär, wie Du schreibst).
Ob man sich damit abgeben will, dass muß man selber für sich entscheiden.

@ElCravale: Man kann auch eine handelsübliche Auto-Steckdose in einen hübschen Rahmen packen; dazu braucht man kein System 10.000 ;)
Es gibt jede Menge davon bei den einschlägigen WoMo-Ausstattern.
..
die Vorteile des Diesels für die CO2-Senkung müssten stärker bewusst gemacht werden
„Wer Ja sagt zum Klimaschutz, muss auch Ja sagen zum Diesel“

VDA-Präsident Matthias Wissmann (Verband der Automobilindustrie) & Ulrike Scharf (bayerische Staatsministerin für Umwelt)

ElCravale

In the Bus again...

  • »ElCravale« ist männlich

Beiträge: 2 238

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2013

Wohnort: D-26169

Motor: T4 - ACV Diesel 2461ccm 75kW

Grundversion: Caravelle

Sondermodell: Meins, gechipt

Erstzulassung: 29. März 1999

Kilometerstand: 233007

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 10. September 2017, 21:05

Hi,

Ich kann mir gut vorstellen dass es möglich ist ordentliche Verblendungen oder Rahmen etc. Zu bekommen oder zu erstellen um Steckdosen jeglicher Art stilvoll oder optisch ästhetisch unterzubringen.

Wenn man jedoch handwerklich weniger begabt oder interessiert ist als wir hier, halte ich das angesprochene, und auch andere, Systeme für eine gute Möglichkeit, abgesehen von der offenbaren Praxisuntauglichkeit.

Grüße und DAnk
Klaue nicht...
..... der Staat hasst Konkurrenz!!!




Denn Ihr werdet feststellen, dass wer Bus fährt, mehr fährt, denn die Fahrt im Bus ist mehr wert. (Triplewanker am 16.09.2016)

:thumbsup: Bulli Days: 2014 #265; 2015 #059; 2016 #062; :thumbsup:

PeterSpunkt

Mitglied

  • »PeterSpunkt« ist männlich
  • »PeterSpunkt« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 26

Registrierungsdatum: 12. Juli 2017

Wohnort: Freckenfeld

Motor: T4 - AJT Diesel 2461ccm 65kW

Grundversion: Kombi

Erstzulassung: 1. November 2001

Kilometerstand: 180000

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 10. September 2017, 23:03

Wenn man jedoch handwerklich weniger begabt oder interessiert ist als wir hier ...
Das lasse ich jetzt mal unkommentiert hier stehen, auch wenn es mir wirklich sehr, sehr schwer fällt :!:

Liebe Grüsse
Grüße Peter S.

FranzBus

Kaiser

Beiträge: 1 001

Registrierungsdatum: 31. Januar 2014

Motor: T4 - AUF Diesel 2461ccm 75kW

Grundversion: Sonderumbau

Sondermodell: Frischdienst-Einrichtung

Erstzulassung: 13. Juni 2002

Kilometerstand: 201000

  • Nachricht senden

8

Montag, 11. September 2017, 11:37

...das System gefälliger erscheint, ... als das einfache Loch einer 12Voltateckdose irgendwo in einer Oberfläche.


Das ist wohl Geschmackssache.
Ich finde das "einfache Loch" weit ästhetischer :)

PowerQ

Routinier

  • »PowerQ« ist männlich

Beiträge: 258

Registrierungsdatum: 21. Juli 2011

Wohnort: Am Rand des Allgäu`s

Motor: T4 - AXG Diesel 2461ccm 111kW

Grundversion: Multivan

Sondermodell: Generation/Teilleder

Erstzulassung: 8. Juni 2001

Kilometerstand: 249000

  • Nachricht senden

9

Montag, 11. September 2017, 13:41

Die Dosen gibt es in jedem LKW,bekommst überall !
http://www.ebay.de/itm/DIN-Norm-Adapter-…B0AAOSwjIRZkXHL
Sogar als Adapter!
Hab ich als Ladestation sogar Orginal am BMW Motorrad verbaut!!

Vadder

Doppel-As

  • »Vadder« ist männlich

Beiträge: 141

Registrierungsdatum: 28. September 2014

Wohnort: Unterallgäu

Motor: T4 - AXG Diesel 2461ccm 111kW

Grundversion: Multivan

Erstzulassung: 2. Januar 2001

Kilometerstand: 235000

  • Nachricht senden

10

Montag, 11. September 2017, 17:29

Hallo,

wir haben den Sommer eine Engelbox gekauft. Da waren 2 verschiedene Adapter für Zigarettenanzünderdosen dabei. Laut Anleitung: Einer für Europa und einer für USA. Nur einer davon passt wunderbar in die Steckdosen hinten im MVII, der andere perfekt in den Batteriewächter. Natürlich geht auch ohne Adapter in die "richtige" (kleinere) KFZ-Steckdose.

Vielleicht passt also einer der zwei Steckeradapter in das System 10.000.

Gruß, Christian

FranzBus

Kaiser

Beiträge: 1 001

Registrierungsdatum: 31. Januar 2014

Motor: T4 - AUF Diesel 2461ccm 75kW

Grundversion: Sonderumbau

Sondermodell: Frischdienst-Einrichtung

Erstzulassung: 13. Juni 2002

Kilometerstand: 201000

  • Nachricht senden

11

Montag, 11. September 2017, 18:21



Wobei es als Adapter wenig Sinn macht, da der Vorteil von 12V-DIN ISO 4165 Steckern und Dosen ja gerade ist,
dass sie (im Gegensatz zum amerikanischen "Zigarettenanzünder-Standard"-richtig "SAE J563") sicher einrasten und bis zu 30 A verkraften.

Wurde hier schon öfter, nicht nur von mir, thematisiert...

PeterSpunkt

Mitglied

  • »PeterSpunkt« ist männlich
  • »PeterSpunkt« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 26

Registrierungsdatum: 12. Juli 2017

Wohnort: Freckenfeld

Motor: T4 - AJT Diesel 2461ccm 65kW

Grundversion: Kombi

Erstzulassung: 1. November 2001

Kilometerstand: 180000

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 12. September 2017, 08:33

Ich hab mir die Sache nun noch mal genau angeschaut.
Die Dose vom System 10.000 ist schon normgerecht, aber es rastet nicht so schön wie ich mir das vorgestellt habe.
Schade eigentlich.

Es passen Stecker mit Durchmesser 21,5 und der Kegelförmigen Spitze rein. Diese hier https://www.motorfit.de/documents/image/…480348/R419.jpg

Danke für die Tipps

Grüße aus der momentan sonnigen Pfalz

Peter S.

Grummelgrufti

Total verbastelt!

  • »Grummelgrufti« ist männlich

Beiträge: 7 681

Registrierungsdatum: 3. April 2011

Wohnort: bei Reinfeld

Motor: T4 - AUF Diesel 2461ccm 75kW

Grundversion: Caravelle

Sondermodell: Einzelbestellung

Erstzulassung: 4. Juni 2002

Kilometerstand: 183000

  • Nachricht senden

13

Dienstag, 12. September 2017, 09:12

aber es rastet nicht so schön wie ich mir das vorgestellt habe.
Schade eigentlich.

Dann ist evtl nur die Feder innen verbogen. Da würde ich die Batterie abklemmen, odee Sicherung ziehen, und mit nem Schraubendreher versuchen die Feder wieder nachzudrücken.

FranzBus

Kaiser

Beiträge: 1 001

Registrierungsdatum: 31. Januar 2014

Motor: T4 - AUF Diesel 2461ccm 75kW

Grundversion: Sonderumbau

Sondermodell: Frischdienst-Einrichtung

Erstzulassung: 13. Juni 2002

Kilometerstand: 201000

  • Nachricht senden

14

Dienstag, 12. September 2017, 11:32

Die Dose vom System 10.000 ist schon normgerecht

Kommt halt nur drauf an, WELCHER Norm es gerecht wird :D

Knolle

Power User

* *
-
* * * * *
* *
-
* * * * *
  • »Knolle« ist männlich

Beiträge: 8 506

Registrierungsdatum: 19. März 2009

Wohnort: Duisburg

Motor: T4 - ACG Diesel 2461ccm 100kW

Grundversion: Transporter

Sondermodell: 1. Rostiger, ungewaschener ex-KTW aus Frankreich | 2. AXL Syncro EZ 22.05.2002, 439.000km

Erstzulassung: 18. Februar 2000

Kilometerstand: 292800

  • Nachricht senden

15

Dienstag, 12. September 2017, 12:02

aus dem Möbelbau soll das kommen
um welche Art Möbel geht es

Z.B. die Serie von Berker. Den genauen Namen der Serie habe ich gerade nicht. Aber diese Steckdosen hast du z.B. auch in deinem Bus und mir in Stove gezeigt ;)

Ist auch ab und zu im "Haushalt" anzutreffen, wenn man ein Doppelbett mit integriertem Licht und Konsole hat.... Da ist dann meisst ein Lichtschalter und eine Schuko-Steckdose verbaut.

Man kann eigentlich aus jeder beliebigen Schalterserie eine Blindabdeckung nehmen und dort ein Loch rein bohren für z.B. eine Bord- oder USB Steckdose.
:drive: -->


KTW- Umbauthread :D
2017 geplant: Mammutpark, Edersee, Stover Strand

"Toleranz hat zwei Seiten" (Piet Klocke)

PeterSpunkt

Mitglied

  • »PeterSpunkt« ist männlich
  • »PeterSpunkt« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 26

Registrierungsdatum: 12. Juli 2017

Wohnort: Freckenfeld

Motor: T4 - AJT Diesel 2461ccm 65kW

Grundversion: Kombi

Erstzulassung: 1. November 2001

Kilometerstand: 180000

  • Nachricht senden

16

Dienstag, 12. September 2017, 15:26

Lass mich das für dich Googlen!
Gute Idee, aber wie gesagt sind die Dosen nun ja doch brauchbar.
Sollte sich rausstellen, dass ich dich nicht glücklich damit werde, dann denke ich gerne an deinen Vorschlag.

Grüße

Peter S.

axelb

Team-Mitglied und Nexialist

  • »axelb« ist männlich

Beiträge: 21 874

Registrierungsdatum: 26. September 2003

Wohnort: 30627 Hannover

Motor: T4 - AXL RMT opt. 2461ccm 99kW

Grundversion: Kombi

Sondermodell: T4 plus - für die Generation ab 50

Erstzulassung: 4. Januar 2000

Kilometerstand: 431000

  • Nachricht senden

17

Dienstag, 12. September 2017, 16:06

Aber diese Steckdosen hast du z.B. auch in deinem Bus und mir in Stove gezeigt

Sorry ... ich bin bisher davon ausgegangen, dass eben weder die ordentlichen DIN-Kfz-Stecker dort hinein passen, noch die handelsüblichen Zigarettenanzünderstecker, die meistens bei Kleingeräten (Handys, Navi etc.) mitgeliefert werden.

In den in meinem Auto eingebauten sind die Stecker ordentlich fest und rutschen nicht heraus.
..
die Vorteile des Diesels für die CO2-Senkung müssten stärker bewusst gemacht werden
„Wer Ja sagt zum Klimaschutz, muss auch Ja sagen zum Diesel“

VDA-Präsident Matthias Wissmann (Verband der Automobilindustrie) & Ulrike Scharf (bayerische Staatsministerin für Umwelt)

Knolle

Power User

* *
-
* * * * *
* *
-
* * * * *
  • »Knolle« ist männlich

Beiträge: 8 506

Registrierungsdatum: 19. März 2009

Wohnort: Duisburg

Motor: T4 - ACG Diesel 2461ccm 100kW

Grundversion: Transporter

Sondermodell: 1. Rostiger, ungewaschener ex-KTW aus Frankreich | 2. AXL Syncro EZ 22.05.2002, 439.000km

Erstzulassung: 18. Februar 2000

Kilometerstand: 292800

  • Nachricht senden

18

Mittwoch, 13. September 2017, 22:09

Nee axel, ich meinte die Erklärung, was Möbelsteckdosen sind
Und du hattest doch da gerade zwei leicht verschieden farbige steckdosen für 230V rumliegen ;)

Dass der Zigaretten anzünder zwei verschiedene Normen und passungen hat, war mir aber auch neu...
:drive: -->


KTW- Umbauthread :D
2017 geplant: Mammutpark, Edersee, Stover Strand

"Toleranz hat zwei Seiten" (Piet Klocke)

axelb

Team-Mitglied und Nexialist

  • »axelb« ist männlich

Beiträge: 21 874

Registrierungsdatum: 26. September 2003

Wohnort: 30627 Hannover

Motor: T4 - AXL RMT opt. 2461ccm 99kW

Grundversion: Kombi

Sondermodell: T4 plus - für die Generation ab 50

Erstzulassung: 4. Januar 2000

Kilometerstand: 431000

  • Nachricht senden

19

Mittwoch, 13. September 2017, 22:36

Ach so ... die 230V Teile, die zur Cali-Ausstattung gehören und auch in Sannes Dehler verbaut sind.
Ja, die habe ich auch verbaut.

Im Dehler sind auch "richtige" Kfz-Steckdosen in dieser Form verbaut, aber dass die System 10.000 heißen, das wäre mir neu.
Zudem halten die "richtigen" Stecker darin ganz einwandfrei. ;)
..
die Vorteile des Diesels für die CO2-Senkung müssten stärker bewusst gemacht werden
„Wer Ja sagt zum Klimaschutz, muss auch Ja sagen zum Diesel“

VDA-Präsident Matthias Wissmann (Verband der Automobilindustrie) & Ulrike Scharf (bayerische Staatsministerin für Umwelt)

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher