Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: T4Forum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

WBX21

ex: t4tab

  • »WBX21« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 274

Registrierungsdatum: 27. Oktober 2016

Wohnort: auf d'r Oschtalb

Motor: T4 - ACG Diesel 2461ccm 100kW

Grundversion: Multivan

Sondermodell: Camper für Arme und Alte

Erstzulassung: 9. September 1997

  • Nachricht senden

1

Samstag, 7. Oktober 2017, 23:26

Resüme zu AGM Accus

Hallo, ich bin ja bekannter Maßen ein Fan von AGM Accus.
Nun 3x Bordaccu Banner Runing Bull 70Ah 05/2011 verbaut. Starter ist ist eine Varta Ultra Dynamic AGM 70 Ah, verbaut 06/2011.
Geladen wird über LiMa und Solar mit Büttner/Votronic Regler, regelmäßig Ladung via fest verbautem Reimo Smart Charger 15 A.
Gelegentlich eine Kur mit CTEK Multi XS 7000 (Schnee Flocke).
Heute am späten Nachmittag konnte ich bei meiner freien Werkstatt mit deren Gutmann Tester eine schnell Diagnose durch führen.
Alles im grünen Bereich
Accu Pflege zahlt sich somit aus

Gott behüte mich vor Feuer und Wind und Camper, die keine sind ;)
"völlig schmerzbefreit wart' ich in der Zwischenzeit" :winker:
haste kein Geld über fahr niemals nicht einen alten lieb gewonnen Autowagen "€" :iek: ; bereitet aber auch viel Freude :love:

  • »Verschwindibus« ist männlich

Beiträge: 806

Registrierungsdatum: 24. Oktober 2007

Wohnort: Pforzheim

Motor: T4 - ACV Diesel 2461ccm 75kW

Grundversion: Transporter

Sondermodell: Womo (Verschwindibus)

Erstzulassung: 11. Januar 2002

Kilometerstand: 161000

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 10. Oktober 2017, 22:11

Was für eine Lebenserwartung hat eigentlich eine AGM als Zweitbatterie? Meine ist jetzt knapp zehn Jahre alt und geht ziemlich schnell in die Knie.
Danke und Gruss
Walter
Die Dummen haben es nur deshalb so weit gebracht, weil die Klügeren immer nachgegeben haben.

Mein Ausbau

theodorius123

Routinier

Beiträge: 420

Registrierungsdatum: 12. April 2012

Wohnort: berlin

Motor: T4 - AAF Benzin 2461ccm 81kW

Grundversion: Transporter

Sondermodell: LPG Prins VSI

Erstzulassung: 1. Juni 1994

Kilometerstand: 163000

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 11. Oktober 2017, 00:12

Das hängt mit Sicherheit stark von der Nutzung/Pflege ab. Wahrscheinlich schwer da eine allgemeingültige Aussage zu treffen.

Ich habe ein dickes Solarpanel auf dem Dach mit einem (hoffentlich) guten Regler dran...denke mal, dass meine AGM so noch einige Jahre länger am Leben bleibt.


---- Helft mit das T4-Forum am Leben zu halten! ----
--- (Wie viel € habt ihr durch das Forum schon gespart?!) ---

www.theografie.com

Grummelgrufti

Total verbastelt!

  • »Grummelgrufti« ist männlich

Beiträge: 7 710

Registrierungsdatum: 3. April 2011

Wohnort: bei Reinfeld

Motor: T4 - AUF Diesel 2461ccm 75kW

Grundversion: Caravelle

Sondermodell: Einzelbestellung

Erstzulassung: 4. Juni 2002

Kilometerstand: 183000

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 11. Oktober 2017, 06:05

Meine hat keine 2Jahre gehalten. :thumbdown:
Trotz permanenter Ladung am Ctek

WBX21

ex: t4tab

  • »WBX21« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 274

Registrierungsdatum: 27. Oktober 2016

Wohnort: auf d'r Oschtalb

Motor: T4 - ACG Diesel 2461ccm 100kW

Grundversion: Multivan

Sondermodell: Camper für Arme und Alte

Erstzulassung: 9. September 1997

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 11. Oktober 2017, 07:46

Darf man erfahren welcher Hersteller und welche Ladetechnik ? :winker:

Möglicherweise hängt meine bisherige positive Erfahrung damit zusammen das die Banner's aus der gleichen Charge sind und der Starter Accu (Varta AGM) nur einen Monat später auch neu verbaut wurde. Ich wollte bewußt keinen Nass Accu mehr als Starter.
"völlig schmerzbefreit wart' ich in der Zwischenzeit" :winker:
haste kein Geld über fahr niemals nicht einen alten lieb gewonnen Autowagen "€" :iek: ; bereitet aber auch viel Freude :love:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »WBX21« (11. Oktober 2017, 07:50)


  • »Verschwindibus« ist männlich

Beiträge: 806

Registrierungsdatum: 24. Oktober 2007

Wohnort: Pforzheim

Motor: T4 - ACV Diesel 2461ccm 75kW

Grundversion: Transporter

Sondermodell: Womo (Verschwindibus)

Erstzulassung: 11. Januar 2002

Kilometerstand: 161000

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 11. Oktober 2017, 10:15

Darf man erfahren welcher Hersteller und welche Ladetechnik ? :winker:
Fall deine Frage an mich gerichtet ist, siehe Bild. Das Ladegerät (unten) ist ein WAECO IU0U 12V/15A
»Verschwindibus« hat folgendes Bild angehängt:
  • 0040_1_I.jpg
Die Dummen haben es nur deshalb so weit gebracht, weil die Klügeren immer nachgegeben haben.

Mein Ausbau

Grummelgrufti

Total verbastelt!

  • »Grummelgrufti« ist männlich

Beiträge: 7 710

Registrierungsdatum: 3. April 2011

Wohnort: bei Reinfeld

Motor: T4 - AUF Diesel 2461ccm 75kW

Grundversion: Caravelle

Sondermodell: Einzelbestellung

Erstzulassung: 4. Juni 2002

Kilometerstand: 183000

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 11. Oktober 2017, 10:35



Mit nem ctek mxs 10A mit Temperaturkompensation und AGM Modus.

WBX21

ex: t4tab

  • »WBX21« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 274

Registrierungsdatum: 27. Oktober 2016

Wohnort: auf d'r Oschtalb

Motor: T4 - ACG Diesel 2461ccm 100kW

Grundversion: Multivan

Sondermodell: Camper für Arme und Alte

Erstzulassung: 9. September 1997

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 11. Oktober 2017, 19:48

@Verschwindibus:
Fall deine Frage an mich gerichtet ist, siehe Bild. Das Ladegerät (unten) ist ein WAECO IU0U 12V/15A

Oke, aus meiner bescheidenen (vor ein genommenen) Sicht betrachtet sehe ich "hochwertige" Komponenten. Danke für das Bild :thumbup:
"völlig schmerzbefreit wart' ich in der Zwischenzeit" :winker:
haste kein Geld über fahr niemals nicht einen alten lieb gewonnen Autowagen "€" :iek: ; bereitet aber auch viel Freude :love:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »WBX21« (11. Oktober 2017, 19:51)


Knolle

Power User

* *
-
* * * * *
* *
-
* * * * *
  • »Knolle« ist männlich

Beiträge: 8 535

Registrierungsdatum: 19. März 2009

Wohnort: Duisburg

Motor: T4 - ACG Diesel 2461ccm 100kW

Grundversion: Transporter

Sondermodell: 1. Rostiger, ungewaschener ex-KTW aus Frankreich | 2. AXL Syncro EZ 22.05.2002, 442.000km

Erstzulassung: 18. Februar 2000

Kilometerstand: 292800

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 11. Oktober 2017, 22:23



Mit nem ctek mxs 10A mit Temperaturkompensation und AGM Modus.

Was fehlt ihr oder wie schwächelt sie?
:drive: -->


KTW- Umbauthread :D
2017 geplant: Mammutpark, Edersee, Stover Strand

"Toleranz hat zwei Seiten" (Piet Klocke)

Grummelgrufti

Total verbastelt!

  • »Grummelgrufti« ist männlich

Beiträge: 7 710

Registrierungsdatum: 3. April 2011

Wohnort: bei Reinfeld

Motor: T4 - AUF Diesel 2461ccm 75kW

Grundversion: Caravelle

Sondermodell: Einzelbestellung

Erstzulassung: 4. Juni 2002

Kilometerstand: 183000

  • Nachricht senden
  • »Holgiontherocks« ist männlich

Beiträge: 383

Registrierungsdatum: 19. Januar 2015

Wohnort: lemwerder

Motor: T4 - AXG Diesel 2461ccm 111kW

Grundversion: Karmann

Sondermodell: Pritsche

Erstzulassung: 2. Februar 2002

Kilometerstand: 155000

  • Nachricht senden

11

Donnerstag, 12. Oktober 2017, 07:32

Moin,

:iek:



Bitte kümmere Dich um besseren Kantenschutz.

A = Brandgefahr

B = Lebensgefahr

sollten die Kabel hier mit der Zeit durchscheuern.

Ich meins nur gut. ;)

Mit freundlichen Grüßen aus dem Norden

Holger.
Die dämlichsten Ideen beginnen immer mit: " Halt mal eben mein Bier".
Mein "Umbau" Trööt. Reparturen und andere Katastrophen

  • »Verschwindibus« ist männlich

Beiträge: 806

Registrierungsdatum: 24. Oktober 2007

Wohnort: Pforzheim

Motor: T4 - ACV Diesel 2461ccm 75kW

Grundversion: Transporter

Sondermodell: Womo (Verschwindibus)

Erstzulassung: 11. Januar 2002

Kilometerstand: 161000

  • Nachricht senden

12

Donnerstag, 12. Oktober 2017, 15:46

Hallo Holger,
danke für den Hinweis, aber ich darf dich beruhigen, deine Bedenken sind völlig unbegründet. Sieht auf dem Bild vielleicht so aus als ob die beiden Kabel am Metall anliegen, in Wiklichkeit hat es da aber an beiden Stellen mehrere Zentimeter Luft. Da müsste schon ein Panzer über meinen Bus rollen damit es da einen "Kurzen" gibt. :D
Die Dummen haben es nur deshalb so weit gebracht, weil die Klügeren immer nachgegeben haben.

Mein Ausbau

WBX21

ex: t4tab

  • »WBX21« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 274

Registrierungsdatum: 27. Oktober 2016

Wohnort: auf d'r Oschtalb

Motor: T4 - ACG Diesel 2461ccm 100kW

Grundversion: Multivan

Sondermodell: Camper für Arme und Alte

Erstzulassung: 9. September 1997

  • Nachricht senden

13

Donnerstag, 12. Oktober 2017, 17:17

:thumbup:
"völlig schmerzbefreit wart' ich in der Zwischenzeit" :winker:
haste kein Geld über fahr niemals nicht einen alten lieb gewonnen Autowagen "€" :iek: ; bereitet aber auch viel Freude :love:

  • »Holgiontherocks« ist männlich

Beiträge: 383

Registrierungsdatum: 19. Januar 2015

Wohnort: lemwerder

Motor: T4 - AXG Diesel 2461ccm 111kW

Grundversion: Karmann

Sondermodell: Pritsche

Erstzulassung: 2. Februar 2002

Kilometerstand: 155000

  • Nachricht senden

14

Donnerstag, 12. Oktober 2017, 18:51

:thumbup:
Die dämlichsten Ideen beginnen immer mit: " Halt mal eben mein Bier".
Mein "Umbau" Trööt. Reparturen und andere Katastrophen