Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: T4Forum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »Black Marschall« ist männlich
  • »Black Marschall« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 22

Registrierungsdatum: 30. April 2012

Wohnort: Greifswald

Motor: T4 - ACV Diesel 2461ccm 75kW

Grundversion: Caravelle

Erstzulassung: 7. August 1996

Kilometerstand: 300000

  • Nachricht senden

1

Montag, 16. April 2018, 07:24

Batterie mit 16V laden

Moin Gemeinde,
ich habe mir jetzt einen alten Krankenwagen zugelegt den ich zum Camper ausbauen will.
Nun ist mir erstmal aufgefallen das die eingebaute Ladeeinheit (230V) untem Beifahrersitz die
1. Batterie (Starterbatterie) mit 16V versorrgt. Das find ich doch ein wenig heftig.
Was habt ihr für Erfahrungen mit fest eingebauten Ladeeinheiten gemacht?
Die 2. Batterie ist tot die zeigt nurnoch 4V an.

yellowone

ohne "st"

  • »yellowone« ist männlich

Beiträge: 19 019

Registrierungsdatum: 8. März 2011

Motor: T4 - ACV Diesel 2461ccm 75kW

Grundversion: -

Erstzulassung: 1. Januar 1997

Kilometerstand: 500000

  • Nachricht senden

2

Montag, 16. April 2018, 08:35

Was habt ihr für Erfahrungen mit fest eingebauten Ladeeinheiten gemacht?


Dass sie kaputt gehen können?

hemisoft

... der mit dem Multibully 2.0

  • »hemisoft« ist männlich

Beiträge: 14 998

Registrierungsdatum: 9. April 2011

Wohnort: St. Ingbert

Motor: T4 - ACV Diesel 2461ccm 75kW

Grundversion: Sonderumbau

Sondermodell: Multibully 2.0 (ehem. KTW, jetzt ähnl. Caravelle mit Camping-Ausbau)

Erstzulassung: 17. Januar 2001

Kilometerstand: 346000

  • Nachricht senden

3

Montag, 16. April 2018, 09:15

Nun ist mir erstmal aufgefallen das die eingebaute Ladeeinheit (230V) untem Beifahrersitz die
1. Batterie (Starterbatterie) mit 16V versorrgt.
Um was für eine Batterie handelt es sich bei der Starterbatterie denn? (Mach am besten ein Foto).
Normalerweise sind 16V deutlich zu hoch - bei spätestens 14,4 Volt sollte Schluß sein. Es gibt aber einige spezielle Batterietypen die sich darüber freuen würden - und vielleicht ist bei dem exKTW so ein spezielles Modell verbaut.
Außerdem gibt es einige Ladegeräte die bei Ladungsbeginn und ziemlich leerer Batterie einen Bulk-Lademodus haben aktivieren der nur "Strombegrenzt" ist - je nach Zustand der Batterie kann dann die Spannung auch auf eigentlich zu hohe Werte ansteigen (für kurze Zeit) ...

Aber ich tendiere auch eher zu der Aussage vom vorherigen Beitrag: Ladegerät kaputt. Alternativ könnte auch ein Spannungs oder Temperatursensor des Ladegerätes kaputt sein. Welches Ladegerät ist es denn (genau Typ-Bezeichnung bitte - oder Foto).

Gruß von exKTW-Fahrer zu exKTW-Fahrer,
Jörg

metal-rulez78

Routinier

  • »metal-rulez78« ist männlich

Beiträge: 430

Registrierungsdatum: 28. Juni 2013

Wohnort: gleisdorf Österreich

Motor: T4 - ACU Benzin 2461ccm 81kW

Grundversion: Multivan

Sondermodell: Syncro

Erstzulassung: 7. Juni 1995

Kilometerstand: 200000

  • Nachricht senden

4

Montag, 16. April 2018, 13:08

Hast du die Ladespannung gemessen oder steht 16V am Ladegerät?

  • »Black Marschall« ist männlich
  • »Black Marschall« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 22

Registrierungsdatum: 30. April 2012

Wohnort: Greifswald

Motor: T4 - ACV Diesel 2461ccm 75kW

Grundversion: Caravelle

Erstzulassung: 7. August 1996

Kilometerstand: 300000

  • Nachricht senden

5

Montag, 16. April 2018, 13:56

»Black Marschall« hat folgendes Bild angehängt:
  • DSC_31342.jpg

  • »Black Marschall« ist männlich
  • »Black Marschall« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 22

Registrierungsdatum: 30. April 2012

Wohnort: Greifswald

Motor: T4 - ACV Diesel 2461ccm 75kW

Grundversion: Caravelle

Erstzulassung: 7. August 1996

Kilometerstand: 300000

  • Nachricht senden

6

Montag, 16. April 2018, 14:02

Hast du die Ladespannung gemessen oder steht 16V am Ladegerät?
16 V Ladespannung an der Batterie.
Ich habe das Ladegerät mal geöffnet. Sieht nicht so schön aus. Da sind ein paar Bauteile verschmort. Hat zufällg jemand das gleiche Ladegerät verbaut? Der KKW wurde in Wietmarschen,
Firma W.A.S ausgebaut. Die rücken aber auch mit keinem Schaltplan raus. Ich hab 2 verschmorte Wiederstände und 2 Spannungsregler bei denen ich die Bezeichnung nichtmehr lesen kann.

hemisoft

... der mit dem Multibully 2.0

  • »hemisoft« ist männlich

Beiträge: 14 998

Registrierungsdatum: 9. April 2011

Wohnort: St. Ingbert

Motor: T4 - ACV Diesel 2461ccm 75kW

Grundversion: Sonderumbau

Sondermodell: Multibully 2.0 (ehem. KTW, jetzt ähnl. Caravelle mit Camping-Ausbau)

Erstzulassung: 17. Januar 2001

Kilometerstand: 346000

  • Nachricht senden

7

Montag, 16. April 2018, 14:05

Ich würde empfehlen auf eine neues und modernes Ladegerät mit 2 Ausgängen und IUoU Kennline zu wechseln ...

Das lohnt sich da die neueren Prozessorgesteuerten Ladegeräte die Batterien wesentlich schonender laden wie diese alten Teile die mit diskreten Bauelementen aufgebaut sind.

Es handelt sich dabei um eine Ladegerät der Fa TransWatt - es gibt auch gerade eins in der Bucht zu kaufen (aber nicht hier in DE): https://www.ebay.co.uk/itm/TWBO-02-KFZ-B…S-/173102733122

Gruß, Jörg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »hemisoft« (16. April 2018, 14:09)


  • »Black Marschall« ist männlich
  • »Black Marschall« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 22

Registrierungsdatum: 30. April 2012

Wohnort: Greifswald

Motor: T4 - ACV Diesel 2461ccm 75kW

Grundversion: Caravelle

Erstzulassung: 7. August 1996

Kilometerstand: 300000

  • Nachricht senden

8

Montag, 16. April 2018, 14:42

Nicht schlecht, das du das so schnell gefunden hast. Ja ein neues Ladegerät kling auch nicht schlecht. Aber bei diesem waren so schone Gadgets verbaut. Laden der 2. Ba. bei Laufendem Motor. Notstart Taste falls die Starterba. mal schwächelt. Ich weis das kann man alles selbst nachrüst, aber wozu wenn es schon vorhanden ist.
Welches Ladegerät würdest du denn empfehlen?