Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: T4Forum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Jonny_T4

Jungspund

  • »Jonny_T4« ist männlich
  • »Jonny_T4« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 12

Registrierungsdatum: 14. Juli 2018

Wohnort: Hamburg

Motor: T4 - AJT Diesel 2461ccm 65kW

Grundversion: California

Erstzulassung: 11. April 2003

Kilometerstand: 257000

  • Nachricht senden

1

Montag, 16. Juli 2018, 02:26

Spiritus Kocher - Endlich kein Gestank mehr dank 100% reinem Bio Ethanol (2€/l)

Bin mega happy endlich dieses Zeug gefunden zu haben:

Bio Ethanol Premium 100% von Höfer Chemie GmbH
https://www.amazon.de/gp/product/B005ELB…0?ie=UTF8&psc=1

brauch nun doch nicht mit riesem Aufwand auf Gas umrüsten. (Hab einfach noch nen mini kleinen hochleistungs Campingkocher mit Einwegkartusche zum Wasserkochen etc dabei)

Absolut kein Gestank mehr. Nichtmal mehr nach dem Ausmachen. Könnte nun bei geschlossenen Türen und Fenstern kochen oder sogar die Standheizung damit ersetzen. Bei 2€/l und 100% Wirkungsgrad wahrscheinlich sogar wirtschaftlich?!

Dachte es hilft vielleicht dem ein oder anderen.

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Jonny_T4« (16. Juli 2018, 02:45)


Headi

Haudegen

  • »Headi« ist männlich

Beiträge: 744

Registrierungsdatum: 25. Oktober 2011

Wohnort: Holzkirchen

Motor: T4 - ACV Diesel 2461ccm 75kW

Grundversion: Kombi

Sondermodell: LR

Erstzulassung: 31. August 2001

Kilometerstand: 134000

  • Nachricht senden

2

Montag, 16. Juli 2018, 06:35

Oh ja spitzen Idee mit der Standheizung. Und dann sanft entschlafen, Kohlenmonoxid sei Dank. Das ist kein Feld für Experimente. Tür auf beim Kochen im Bus! Ansonsten eine gute Sache mit dem Ethanol!

Gruß Flo

-Ralf

Vogelsdorfer

M O L
-
* * * *
- S R B
-
* * *
  • »-Ralf« ist männlich

Beiträge: 949

Registrierungsdatum: 31. Dezember 2017

Wohnort: 15370 Vogelsdorf

Motor: T4 - ACV Diesel 2461ccm 75kW

Grundversion: Multivan

Sondermodell: Zuheizer zur Standheizung aufgerüstet, 2,81t mit WoMo-Zulassung, bei mir seit 18.02.2005

Erstzulassung: 11. Oktober 1996

Kilometerstand: 347000

  • Nachricht senden

3

Montag, 16. Juli 2018, 07:08

Könnte nun bei geschlossenen Türen und Fenstern kochen oder sogar die Standheizung damit ersetzen
Ich hoffe mal das war nur sinnbildlich und nicht ernst gemeint ! :schlechteidee:
Grüße aus Vogelsdorf :winker:
am östlichen Stadtrand von Berlin
VW Tiguan 2,0TDI 4Motion 7-DSG Bj.2014



Da ich aus gesundheitlichen Gründen nur noch selten mit dem Bus fahre, steht der (nach 14 Jahren bei mir) demnächst zum Verkauf :(

yonnik

Mitglied

Beiträge: 49

Registrierungsdatum: 1. Juli 2018

  • Nachricht senden

4

Montag, 16. Juli 2018, 08:56

Hi, zeig mal den Kocher den du dazu verwendest bitte grüße
Yonnik

Haumoaster

Eigenbau-Syncro

-- P A F
-
B AE R
  • »Haumoaster« ist männlich

Beiträge: 2 842

Registrierungsdatum: 16. Januar 2011

Wohnort: 85301 Schweitenkirchen

Motor: T4 - AAB Diesel 2370ccm 57kW

Grundversion: Transporter

Sondermodell: 2,4 TD SYNCRO Wohnmobil

Erstzulassung: 26. April 1994

Kilometerstand: 531420

  • Nachricht senden

5

Montag, 16. Juli 2018, 09:00

Ja, Bio Ethanol hab ich auch schon seit 2 jahren im Einsatz
beste grüße aus der Holledau Michel

Münchener Bulli Stammtisch

Meine Umbaustory zum Grünen Bären hier
Der Trend geht zum 2. BUS :D 95er ABL Trapo
Der Trend geht zum 3. BUS 91er AAB Pritsche

  • »Holgiontherocks« ist männlich

Beiträge: 849

Registrierungsdatum: 19. Januar 2015

Wohnort: Lemwerder

Motor: T4 - AXG Diesel 2461ccm 111kW

Grundversion: Karmann

Sondermodell: Pritsche

Erstzulassung: 2. Februar 2002

Kilometerstand: 180000

  • Nachricht senden

6

Montag, 16. Juli 2018, 09:56

Kohlenmonoxid sei Dank.


Klugscheixermodus AN:

Beim verbrennen von Ethanol ensteht gar kein Kohlenmonoxid, sonder nur Kohlendioxid und Wasser, wie beim Ausatmen.
Das bringt dich nicht um.
Man müsste ja auch "im Schlaf" immer nachkippen.
Da geht ja gar nicht nicht genug Ethanol in den Tank um dich umzubringen.
Macht aber auf Dauer auch "schlechte Luft".

Und Fenster auf beim Kochen sollte Standard sein, irgendwo muss ja auch der Wasserdampf hin.
Soll ja nicht von innen durchrosten das Wägelchen...

Klugscheisxermodus AU..AU..Mist, Schalter abgebrochen...

mfg
Holger
Die dämlichsten Ideen beginnen immer mit: " Halt mal eben mein Bier".
Mein "Umbau" Trööt. Reparaturen und andere Katastrophen

KNOX

Routinier

  • »KNOX« ist männlich

Beiträge: 486

Registrierungsdatum: 18. Mai 2010

Motor: -

Grundversion: -

  • Nachricht senden

7

Montag, 16. Juli 2018, 10:36


Beim verbrennen von Ethanol ensteht gar kein Kohlenmonoxid, sonder nur Kohlendioxid und Wasser, wie beim Ausatmen.
Das bringt dich nicht um.
Man müsste ja auch "im Schlaf" immer nachkippen.
Da geht ja gar nicht nicht genug Ethanol in den Tank um dich umzubringen.
Macht aber auf Dauer auch "schlechte Luft".


In den Tank gehen 1,2 Liter Ethanol. Das sind etwa 950 g bzw. 20,5 Mol. Für die Verbrennung werden 61,5 Mol O2 benötigt.

1 Kubikmeter Luft hat etwa 9,4 Mol O2. Bei einem Busvolumen von etwa 8 m³ stehen also 75 Mol O2 zur Verfügung. Wenn davon 60 Mol verbrennen, wird die Luft "dünn"...
Wer nie vom Weg abkommt, der bleibt auf der Strecke

KNOX

Routinier

  • »KNOX« ist männlich

Beiträge: 486

Registrierungsdatum: 18. Mai 2010

Motor: -

Grundversion: -

  • Nachricht senden

8

Montag, 16. Juli 2018, 10:45

@Jonny_T4: Danke für den Tipp! Ich habe das Zeug mal bestellt. In der Bucht ist es etwas günstiger als am Fluss: 15 x 1L für 28,45

Dann kann ich mir hoffentlich demnächst den Neopren-Geruchsverschluß sparen.
Wer nie vom Weg abkommt, der bleibt auf der Strecke

  • »Holgiontherocks« ist männlich

Beiträge: 849

Registrierungsdatum: 19. Januar 2015

Wohnort: Lemwerder

Motor: T4 - AXG Diesel 2461ccm 111kW

Grundversion: Karmann

Sondermodell: Pritsche

Erstzulassung: 2. Februar 2002

Kilometerstand: 180000

  • Nachricht senden

9

Montag, 16. Juli 2018, 11:13

Zitat

Bei einem Busvolumen von etwa 8 m³ stehen also 75 Mol O2 zur Verfügung.


Wenn der Bus ein "Geschlossener Raum " wäre.
Ist er aber nicht.

Ich will das auch gar nicht "schönreden".
Aber lasst doch mal bitte die Kirche im Dorf und bleibt realistisch.
Der VW-Bus ist halt kein geschlossener Raum, wenn man beim zum Camper-Umbau keine zu großen Fehler macht.
Es findet ständig über die vorderen Lüftungsdüsen und die hinteren Luftauslässe ein Luftaustausch statt.
Wenn man dann im Bus mal zwei Nächte mit zwei Personen verbracht hat, merkt man schnell das da schon die Luft schlecht wird.
Aber schlechte Luft allein, bringt niemanden um.
Dann ist doch bei den meisten sowieso schon ein Fenster noch einen Spalt auf. Eben wegen der "verbrauchten" Luft.
Mache schlafen sogar mit 4 Personen + Hund in einem Bus. Und der Hund stirbt nicht.
Und beim Verbrennen von Ethanol entsteht eben gar kein Kohlenmonoxid.
Das ist Bildzeitungsniveau UND schlecht recherchiert.


Also, was ich sagen wollte , war nur : Macht hier keine Panik, nur weil da ne Kerze brennt.
Sonst will bald gar keiner mehr im Bus schlafen, weil er Angst hat zu sterben, nur weil der andere gerade mal flatuliert.
(Methan ist in zu hoher Konzentration auch tödlich....)


Munter bleiben.

Holger.
Die dämlichsten Ideen beginnen immer mit: " Halt mal eben mein Bier".
Mein "Umbau" Trööt. Reparaturen und andere Katastrophen

KNOX

Routinier

  • »KNOX« ist männlich

Beiträge: 486

Registrierungsdatum: 18. Mai 2010

Motor: -

Grundversion: -

  • Nachricht senden

10

Montag, 16. Juli 2018, 11:24


Und beim Verbrennen von Ethanol entsteht eben gar kein Kohlenmonoxid.
Das ist Bildzeitungsniveau UND schlecht recherchiert.


Und selbst das Frauenhoferinstitut begibt sich schon auf Blödzeitungsniveau herab!
Wer nie vom Weg abkommt, der bleibt auf der Strecke

cLa$h3r

Doppel-As

  • »cLa$h3r« ist männlich

Beiträge: 136

Registrierungsdatum: 4. Dezember 2016

Wohnort: Aschaffenburg

Motor: T4 - ACV Diesel 2461ccm 75kW

Grundversion: Multivan

Erstzulassung: 26. Juli 1996

Kilometerstand: 447000

  • Nachricht senden

11

Montag, 16. Juli 2018, 11:25

Wie ist das mit dem Ethanol an den Fingern?
Beim Spiritus stört mich immer dass man sich 2 mal die Hände waschen muss damit das essen nicht bitter schmeckt.
Gruß oLLi

KNOX

Routinier

  • »KNOX« ist männlich

Beiträge: 486

Registrierungsdatum: 18. Mai 2010

Motor: -

Grundversion: -

  • Nachricht senden

12

Montag, 16. Juli 2018, 11:27

Wie ist das mit dem Ethanol an den Fingern?
Beim Spiritus stört mich immer dass man sich 2 mal die Hände waschen muss damit das essen nicht bitter schmeckt.
Gruß oLLi

Ich schütte den Spiritus immer direkt in den Tank. Nicht erst in die Hand :D
Wer nie vom Weg abkommt, der bleibt auf der Strecke

  • »Nussfjord« ist männlich

Beiträge: 1 504

Registrierungsdatum: 31. Mai 2013

Wohnort: 78462 Konstanz

Motor: T4 - AAB Diesel 2370ccm 57kW

Grundversion: California

Sondermodell: Original

Erstzulassung: 11. September 1992

Kilometerstand: 217200

  • Nachricht senden

13

Montag, 16. Juli 2018, 11:29

Ist denn "Bio Ethanol Premium 100%" mit Brennspiritus gleichzusetzen? Ich bin nicht sooo der Chemiker.

Absolut kein Gestank mehr. Nichtmal mehr nach dem Ausmachen.

Das Thema der Geruchsbelästigung ist nicht von der Hand zu weisen. Aber mit einem Stück Moosgummi ist das relativ leicht in den Griff zu bekommen.

Das Moosgummi verwende ich auch, aber vorwiegend wg dem Verdunsten. Geruchsprobleme habe ich nicht.
Allerdings habe ich festgestellt, dass es enorme Unterschiede bei Brennspiritus gibt.

Anfänglich hatte ich Probleme mit Geruch und viel schlimmer mit weißlichen Ablagerungen an den Töpfen, Pfannen und dem Kocher.
Es waren vermutlich Verunreinigungen im (Baumarkt-) Spiritus.

Seit ca. 20 Jahren verwende ich Spiritus aus der Schweiz und habe keine Probleme mehr. Weder mit Geruch noch mit Ablagerungen.

Dann kann ich mir hoffentlich demnächst den Neopren-Geruchsverschluß sparen.
Ich würde den trotzdem beibehalten wg der Verdunstung.
Gruß vom Bodensee, Norbert :opa: :coffee: :weg:

IrgendwannIrgendwo

Grünschnabel

Beiträge: 6

Registrierungsdatum: 16. Juli 2015

Motor: T4 - ACV Diesel 2461ccm 75kW

Grundversion: Transporter

  • Nachricht senden

14

Montag, 16. Juli 2018, 11:32

Wie ist das mit dem Ethanol an den Fingern?
Beim Spiritus stört mich immer dass man sich 2 mal die Hände waschen muss damit das essen nicht bitter schmeckt.
Gruß oLLi

Mit der richtigen Flasche sollte das kein Problem sein, ich mag die Trangia Sicherheitsflasche, da werden normal auch beim Auffüllen keine Finger nass.

Gruss, Max

KNOX

Routinier

  • »KNOX« ist männlich

Beiträge: 486

Registrierungsdatum: 18. Mai 2010

Motor: -

Grundversion: -

  • Nachricht senden

15

Montag, 16. Juli 2018, 11:34



Seit ca. 20 Jahren verwende ich Spiritus aus der Schweiz und habe keine Probleme mehr. Weder mit Geruch noch mit Ablagerungen.

Dann kann ich mir hoffentlich demnächst den Neopren-Geruchsverschluß sparen.
Ich würde den trotzdem beibehalten wg der Verdunstung.


Das hab ich auch vor. Mindesten dann, wenn der Kocher längere Zeit nicht in Gebrauch ist. Während dem Campingurlaub würde ich mir das wohl sparen.

Wegen Spiritus aus der Schweiz: Du wohnst ja auch ganz in der Nähe. Von Radolfzell ist das schon ein bißchen weiter :D
Wer nie vom Weg abkommt, der bleibt auf der Strecke

  • »Nussfjord« ist männlich

Beiträge: 1 504

Registrierungsdatum: 31. Mai 2013

Wohnort: 78462 Konstanz

Motor: T4 - AAB Diesel 2370ccm 57kW

Grundversion: California

Sondermodell: Original

Erstzulassung: 11. September 1992

Kilometerstand: 217200

  • Nachricht senden

16

Montag, 16. Juli 2018, 12:07

Wegen Spiritus aus der Schweiz: Du wohnst ja auch ganz in der Nähe. Von Radolfzell ist das schon ein bißchen weiter
20 km :kratz:
Viel kann man ja nicht mehr in der Schweiz kaufen (wg dem Wechselkurs und den Preisen).
Wenn man schon mal da ist (beim großen M) kann man ja mehr als eine Flasche kaufen.

Sicherlich gibt es auch woanderst Rückstandsfrei und Geruchsarm verbrennenden Brennspiritus. das muss man eben ausprobieren.
Nur, wenn man dann den "idealen" gefunden hat, will man auch nicht mehr wechseln.
Gruß vom Bodensee, Norbert :opa: :coffee: :weg:

  • »Holgiontherocks« ist männlich

Beiträge: 849

Registrierungsdatum: 19. Januar 2015

Wohnort: Lemwerder

Motor: T4 - AXG Diesel 2461ccm 111kW

Grundversion: Karmann

Sondermodell: Pritsche

Erstzulassung: 2. Februar 2002

Kilometerstand: 180000

  • Nachricht senden

17

Montag, 16. Juli 2018, 12:14

Und selbst das Frauenhoferinstitut begibt sich schon auf Blödzeitungsniveau herab!

Ja und?
Da steht jetzt auch auch nicht das man dann stirbt.
Und Kohlenmonoxid entsteht hier nur durch die Verbrennung von den anderen Zusatzstoffen(beim verlinkten Artikel aus Post#1 unter 0,5%).
Auch im Fraunhofer Institut entsteht beim Verbrennen vom Ethanol kein Kohlenmonoxid.
Kohlenmonoxid entsteht in so geringem Ausmaß das es weiter unten schon gar nicht mehr aufgeführt wird.

Also nochmal, ich bestreite gar nicht, das das verbrennen von Ethanol im Bus ( bei allen Luken zu) eine schlechte Idee ist.
Da sind wir uns doch alle einig.

Ich sach nur: Davon stirbste nicht.
Und schon mal gar nicht am Kohlenmonoxid.

Und die Sicherheitshinweise beachtet ja auch jeder.
Damit mal nicht plötzlich mal blind ist:

Zitat

Sicherheitshinweise:
P210 Von Hitze / Funken / offener Flamme / heißen Oberflächen fernhalten. Nicht rauchen
P280 Schutzhandschuhe / Schutzkleidung / Augenschutz / Gesichtsschutz tragen.
P305+P351+P338 Bei Kontakt mit der Kleidung: Kontaminierte Kleidung und Haut sofort mit viel Wasser abwaschen und danach Kleidung ausziehen.
P337+P313 Bei anhaltender Augenreizung: Ärztlichen Rat einholen / ärztliche Hilfe hinzuziehen.
P403+P233 Behälter dicht verschlossen an einem gut belüfteten Ort aufbewahren.
P501 Behälter bzw. Inhalt entsprechend der örtlichen, nationalen oder internationalen Bestimmungen entsorgen.


Ich koch auf Gas. Gefällt mir besser. Den Gastank kann man beim T4 auch Unterflur auf der Fahrerseite montieren.
Dann brauchst nur noch einen Absperrhahn innen und ein Gaskochfeld.
Ist doch easypiesy.

mfg
Holger
Die dämlichsten Ideen beginnen immer mit: " Halt mal eben mein Bier".
Mein "Umbau" Trööt. Reparaturen und andere Katastrophen

Headi

Haudegen

  • »Headi« ist männlich

Beiträge: 744

Registrierungsdatum: 25. Oktober 2011

Wohnort: Holzkirchen

Motor: T4 - ACV Diesel 2461ccm 75kW

Grundversion: Kombi

Sondermodell: LR

Erstzulassung: 31. August 2001

Kilometerstand: 134000

  • Nachricht senden

18

Montag, 16. Juli 2018, 23:16

Bildzeitungsniveau? Vllt dann, wenn die Schlagzeile kommt: "Familiendrama am Gardasee" mit unverpixelten Fotos vom Forenserver.
Offenes Feuer hat in geschlossenen Schlafbereichen nichts zu suchen. Es reicht eine Plastiktüte, die sich entzündet. Aus die Maus. So kontrolliert sind die Bedingungen eben nicht, ein kleiner Fehler und das wars.


Gruß Florian

Jonny_T4

Jungspund

  • »Jonny_T4« ist männlich
  • »Jonny_T4« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 12

Registrierungsdatum: 14. Juli 2018

Wohnort: Hamburg

Motor: T4 - AJT Diesel 2461ccm 65kW

Grundversion: California

Erstzulassung: 11. April 2003

Kilometerstand: 257000

  • Nachricht senden

19

Dienstag, 17. Juli 2018, 01:18

Aaaalso

1. war das mit dem standheizungsersatz nur halb ernst gemeint. Aber wenns nachm surfen in eiskaltem wasser mal schnell warm werden muss, werd ichs auf jedenfall mal ausprobieren.

2. Entsteht kein CO bei der Verbrennung von Bio Ethanol, sonst wäre das zeug auch nicht für schornsteinlose wohnzimmer kamine zugelassen

3. Kerzen erzeugen CO und millionen haushalte haben jedes jahr an weihnachten endlos viele davon gleichzeitig am brennen ohne das fenster aufzumachen und trotzdem stirbt daran niemand (unter 10ppm ist CO unbedenklich)

4. Offenes feuer beim schlafen?! wer hat denn davon geredet?! So bescheuert bin ich nun auch wieder nicht... ;)

5. Ja, CO ist in sehr geringen mengen (>200-400ppm) bereits lebensgefährlich! daher nehm ich ja Bio Ethanol und nicht grillkohle oder weiß der geier was...


P.s.: ist ein kurzes anlaufen lassen der standheizung nicht mega schädlich, wenn man nur kurz wärme braucht und sie schnell wieder ausmacht? stichwort verrußen der brennkammer?! Würde es in so einem fall nicht tatsächlich viel mehr sinn machen, kurz mit Ethanol zu heizen?

Dieser Beitrag wurde bereits 6 mal editiert, zuletzt von »Jonny_T4« (17. Juli 2018, 01:32)


maxum

Haudegen

  • »maxum« ist männlich

Beiträge: 640

Registrierungsdatum: 8. September 2003

Motor: -

Grundversion: Transporter

Sondermodell: Blechtrommel weils so dröhnt

  • Nachricht senden

20

Dienstag, 17. Juli 2018, 08:03

Hallo,

wenn ich ne Stangheizung hätte würde ich die auch immer und ewig benutzen und nicht mit anderem Kram rumexperimentieren ,

spart auch wieder Platz und Gewicht denn alles andere ist ja schon on Bord.
Viele Grüße aus Berlin Sven

Ein Lächeln...
- kostet nichts und bringt viel ein;
- bereichert den Empfänger ohne den Gebenden ärmer zu machen;
- kann man weder kaufen, noch verlangen, noch leihen oder stehlen;
-es bekommt erst dann seinen Wert, wenn es verschenkt wird.
Keiner ist so reich, daß er darauf verzichten könnte und keiner so arm, daß er es sich nicht leisten könnte.

Ähnliche Themen