Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: T4Forum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Lumpalke

Jungspund

  • »Lumpalke« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 16

Registrierungsdatum: 10. August 2018

  • Nachricht senden

1

Freitag, 10. August 2018, 11:29

Frage zum Anschluss einer Kühlbox

Hallo erstmal an Alle, hoffe Ihr könnt mir weiterhelfen.

Ich baue gerade eine Solaranlage in meinen Bus. 150w Panel, Victron 75/15 Laderegler, 100 ah Ähm Batterie. Jetzt Frage ich mich wo ich die Kühlbox am besten dranhänge. Ist ne Waeco cdf11. Kann die direkt an den Lastausgang des Reglers oder an die Batterie. Hält der Regler das aus? Die Box hat einen Tiefentladeschutz. Jetzt Frage ich mich aber ob die 11,8 v reichen bei dem die Box abgeschaltet wird? Als Sicherung würde ich eine 20a kfz Sicherung nehmen?

An den Laderegler wurdich ne 12v und USB Steckdose anschließen. Geladen wird nur die Box und Verbraucher wie Smartphone, Tablet, Kamera-Akkus.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Lumpalke« (10. August 2018, 11:49)


hemisoft

... der mit dem Multibully 2.0

  • »hemisoft« ist männlich

Beiträge: 15 168

Registrierungsdatum: 9. April 2011

Wohnort: St. Ingbert

Motor: T4 - ACV Diesel 2461ccm 75kW

Grundversion: Sonderumbau

Sondermodell: Multibully 2.0 (ehem. KTW, jetzt ähnl. Caravelle mit Camping-Ausbau)

Erstzulassung: 17. Januar 2001

Kilometerstand: 348000

  • Nachricht senden

2

Freitag, 10. August 2018, 11:42

Hallo Lumpalke,

willst du deinen Beitrag evtl noch mal lesen und etwas überarbeiten?
Edit: Danke fürs überarbeiten - so ist er besser zu lesen.
Gruß, Jörg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »hemisoft« (10. August 2018, 12:02)


yellowone

ohne "st"

  • »yellowone« ist männlich

Beiträge: 19 218

Registrierungsdatum: 8. März 2011

Motor: T4 - ACV Diesel 2461ccm 75kW

Grundversion: -

Erstzulassung: 1. Januar 1997

Kilometerstand: 500000

  • Nachricht senden

3

Freitag, 10. August 2018, 11:48

Die Box hat einen Tiefentladeschutz.

Das reicht ja auch.
Außerdem vertragen die Lastausgänge meist nur kleine Lasten und in aller Regel keine induktiven Laste (Motoren, Kompressoeren), wegen der hohen Anlaufströme.

Lumpalke

Jungspund

  • »Lumpalke« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 16

Registrierungsdatum: 10. August 2018

  • Nachricht senden

4

Freitag, 10. August 2018, 11:50

Ah sorry diese blöde Selbstvervollständigung....Mein Post ist jetzt editiert.

Fubar

Iron Stallion

  • »Fubar« ist männlich

Beiträge: 5 816

Registrierungsdatum: 8. Januar 2013

Wohnort: Bad Hersfeld

Motor: T4 - AET Benzin 2461ccm 85kW

Grundversion: Multivan

Sondermodell: Edition Snow-White Syncro

Erstzulassung: 20. April 1999

Kilometerstand: 198000

  • Nachricht senden

5

Freitag, 10. August 2018, 11:52

Er meint bestimmt ne Waeco :whistling: Meine Engel hängt an der Zweitbatterie, gut abgesichert. Die wird auch mittels Victron Laderegler am Solarpanel ;)
Greetz Florian
Mein Fuhrpark:
17er Ford Kuga ST-Line AWD TDCI (Alltagsauto)
99er AET Multivan Syncro

PS geben an, wie schnell man in die Mauer einschlägt, Drehmoment wie tief!!!!!

Mein Bus: High Five Syncro Update:Bulli geHeckschuladeD Post 106

Lumpalke

Jungspund

  • »Lumpalke« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 16

Registrierungsdatum: 10. August 2018

  • Nachricht senden

6

Freitag, 10. August 2018, 11:53

Die Box hat einen Tiefentladeschutz.

Das reicht ja auch.
Außerdem vertragen die Lastausgänge meist nur kleine Lasten und in aller Regel keine induktiven Laste (Motoren, Kompressoeren), wegen der hohen Anlaufströme.
Weißt Du zufällig wie hoch der Anlaufstrom ist, habe dazu nichts gefunden.

Also am besten die Kühlbox an die Batterie? Hier auch eine 12v Steckdose nehmen und zwischen Batterie und der Steckdose ne Sicherung?

hemisoft

... der mit dem Multibully 2.0

  • »hemisoft« ist männlich

Beiträge: 15 168

Registrierungsdatum: 9. April 2011

Wohnort: St. Ingbert

Motor: T4 - ACV Diesel 2461ccm 75kW

Grundversion: Sonderumbau

Sondermodell: Multibully 2.0 (ehem. KTW, jetzt ähnl. Caravelle mit Camping-Ausbau)

Erstzulassung: 17. Januar 2001

Kilometerstand: 348000

  • Nachricht senden

7

Freitag, 10. August 2018, 12:02

Jetzt Frage ich mich aber ob die 11,8 v reichen bei dem die Box abgeschaltet wird?

Ja, die 11,8 Volt sind recht gut gewählt.

Denn im Moment in welchem der Unterspannungsschutz abschaltet wird die Batterie ja mit dem Strom der Kühlbox belastet. Dadurch fällt die Batterispannung etwas tiefer als sie "eigentlich" ist. Sobald der Unterspannungsschutz abgeschaltet hat steigt die Batteriespannung der jetzt unbelasteten Batterie wieder etwas an - und alles ist gut.Gruß, Jörg

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »hemisoft« (10. August 2018, 12:03)


yellowone

ohne "st"

  • »yellowone« ist männlich

Beiträge: 19 218

Registrierungsdatum: 8. März 2011

Motor: T4 - ACV Diesel 2461ccm 75kW

Grundversion: -

Erstzulassung: 1. Januar 1997

Kilometerstand: 500000

  • Nachricht senden

8

Freitag, 10. August 2018, 12:03

Weißt Du zufällig wie hoch der Anlaufstrom ist, habe dazu nichts gefunden.

Der kann leicht mal die drei- bis sechsfache Höher des Nennstroms erreichen, also 15...30A als sehr kurzer Impuls - für Kabel und Sicherungen zu kurz, für elektronische Bauteile gefährlich.

Lumpalke

Jungspund

  • »Lumpalke« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 16

Registrierungsdatum: 10. August 2018

  • Nachricht senden

9

Freitag, 10. August 2018, 12:08

Weißt Du zufällig wie hoch der Anlaufstrom ist, habe dazu nichts gefunden.

Der kann leicht mal die drei- bis sechsfache Höher des Nennstroms erreichen, also 15...30A als sehr kurzer Impuls - für Kabel und Sicherungen zu kurz, für elektronische Bauteile gefährlich.
Also lieber eine 30A Sicherung verbauen? Kann ich eine Kfz Sicherung nehmen? Sollte ich eine 12v Steckdose verwenden?

Lumpalke

Jungspund

  • »Lumpalke« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 16

Registrierungsdatum: 10. August 2018

  • Nachricht senden

10

Freitag, 10. August 2018, 12:12

Jetzt Frage ich mich aber ob die 11,8 v reichen bei dem die Box abgeschaltet wird?

Ja, die 11,8 Volt sind recht gut gewählt.

Denn im Moment in welchem der Unterspannungsschutz abschaltet wird die Batterie ja mit dem Strom der Kühlbox belastet. Dadurch fällt die Batterispannung etwas tiefer als sie "eigentlich" ist. Sobald der Unterspannungsschutz abgeschaltet hat steigt die Batteriespannung der jetzt unbelasteten Batterie wieder etwas an - und alles ist gut.Gruß, Jörg
Also kann ich mir einen zusätzlichen Batteriewächter sparen und den von der Kühlbox nutzen. Weißt Du bei welchem Wert die Kühlbox wieder eingeschaltet wird?

Fubar

Iron Stallion

  • »Fubar« ist männlich

Beiträge: 5 816

Registrierungsdatum: 8. Januar 2013

Wohnort: Bad Hersfeld

Motor: T4 - AET Benzin 2461ccm 85kW

Grundversion: Multivan

Sondermodell: Edition Snow-White Syncro

Erstzulassung: 20. April 1999

Kilometerstand: 198000

  • Nachricht senden

11

Freitag, 10. August 2018, 12:16

Bei mir haben wir das so gelöst:

http://www.t4forum.de/wbb3/index.php?pag…564a83d37f903c2

Nach der Stärke der Sicherung kann ich nachher mal schauen, wieviel Ampere die hat.
Greetz Florian
Mein Fuhrpark:
17er Ford Kuga ST-Line AWD TDCI (Alltagsauto)
99er AET Multivan Syncro

PS geben an, wie schnell man in die Mauer einschlägt, Drehmoment wie tief!!!!!

Mein Bus: High Five Syncro Update:Bulli geHeckschuladeD Post 106

hemisoft

... der mit dem Multibully 2.0

  • »hemisoft« ist männlich

Beiträge: 15 168

Registrierungsdatum: 9. April 2011

Wohnort: St. Ingbert

Motor: T4 - ACV Diesel 2461ccm 75kW

Grundversion: Sonderumbau

Sondermodell: Multibully 2.0 (ehem. KTW, jetzt ähnl. Caravelle mit Camping-Ausbau)

Erstzulassung: 17. Januar 2001

Kilometerstand: 348000

  • Nachricht senden

12

Freitag, 10. August 2018, 12:18

Also kann ich mir einen zusätzlichen Batteriewächter sparen und den von der Kühlbox nutzen.
Ja das kannst du.
Weißt Du bei welchem Wert die Kühlbox wieder eingeschaltet wird?

Nein, aber ich gehe davon aus dass die bei etwa 12,4 Volt wieder einschaltet - aber vielleicht weiß das jemand anderes genauer.Gruß, Jörg

Lumpalke

Jungspund

  • »Lumpalke« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 16

Registrierungsdatum: 10. August 2018

  • Nachricht senden

13

Freitag, 10. August 2018, 12:31

Bei mir haben wir das so gelöst:

http://www.t4forum.de/wbb3/index.php?pag…564a83d37f903c2

Nach der Stärke der Sicherung kann ich nachher mal schauen, wieviel Ampere die hat.
Also gehst Du mit dem Kabel der Kühlbox in die 12v Steckdose. Die hast Du mit ner Sicherung dazwischen an die Batterie abgeschlossen?

@hemisoft Super danke. Man sagte mir nämlich mal dass die 11,8 zu niedrig wären. Wobei ich gehe davon aus dass ich eh nicht zu oft, wenn überhaupt, in den Bereichen kommen sollte.

Edit: Habt Ihr Empfehlungen für eine 12v Steckdose?

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Lumpalke« (10. August 2018, 12:43)


hemisoft

... der mit dem Multibully 2.0

  • »hemisoft« ist männlich

Beiträge: 15 168

Registrierungsdatum: 9. April 2011

Wohnort: St. Ingbert

Motor: T4 - ACV Diesel 2461ccm 75kW

Grundversion: Sonderumbau

Sondermodell: Multibully 2.0 (ehem. KTW, jetzt ähnl. Caravelle mit Camping-Ausbau)

Erstzulassung: 17. Januar 2001

Kilometerstand: 348000

  • Nachricht senden

14

Freitag, 10. August 2018, 12:43

Man sagte mir nämlich mal dass die 11,8 zu niedrig wären.

Einen externen Unterspannungsschutz (also einer der nicht in die Kühlbox eingebaut ist) würde ich auch höher (auf 12,0 Volt) einstellen. Denn wenn die Batterie mit einem ganz geringen Strom entladen wird (z.B. nur einem Handyladegerät), dann würde sie wirklich bis 11,8 Volt entladen werden - und das wäre auf Dauer schädlich - zumindest falls sie danach noch länger so rumsteht und nicht zeitnah wieder aufgeladen wird.
Aber bei größeren Verbrauchern (und die Kühlbox ist mit meist um die 4 Ampere ein größerer Verbraucher) passt der Wert gut. Nach dem Abschalten erholt sich die Batterie wieder etwas und die Leerlaufspannung ist dann ziemlich genau bei 12,0 Volt - evtl sogar etwas darüber. Vor allem wenn die Kühlbox über einen Zigarettenanzünderstecker angeschlossen ist. Dort geht nämlich etwas Spannung verloren (durch den schlechten Übergangswiderstand) und die Kühlbox würde (bei einem höheren eingestellten Wert) zu früh abschalten.
Gruß, Jörg

yellowone

ohne "st"

  • »yellowone« ist männlich

Beiträge: 19 218

Registrierungsdatum: 8. März 2011

Motor: T4 - ACV Diesel 2461ccm 75kW

Grundversion: -

Erstzulassung: 1. Januar 1997

Kilometerstand: 500000

  • Nachricht senden

15

Freitag, 10. August 2018, 12:48

Meine WAECO-Box hat einen einstellbaren Batteriewächter - der steht normalerweise auf "high", wenn es aber mal knapp wird und ich die Box unbedingt am arbeiten halten will, stelle ich sie auf "Low" (das sind sogar nur 10,8V, glaube ich).

Lumpalke

Jungspund

  • »Lumpalke« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 16

Registrierungsdatum: 10. August 2018

  • Nachricht senden

16

Freitag, 10. August 2018, 12:52

Es ist dann auch egal dass ich am Laderegler noch zwischendurch noch Verbraucher angeschlossen habe? Den Laderegler kann ich ja entsprechend einstellen dass er früher die Verbraucher abschaltet.

Ich gehe davon aus dass die Batterie nicht länger so stark entladen wird sondern ja durch das Panel immer wieder nachgeladen wird.

Mochte jedoch sicher gehen dass die Batterie nicht nach kurzer Zeit Platz ist, bin nämlich eine Weile mit dem Bus unterwegs.

Edit: wie ist das eigentlich mit bei einem 12 v Ladegerät für Kamera-Akkus? Bzw. Wenn ich ein Microsoft Surface über einen Adapter laden will? Gibt es da auch einen hohen Anlaufstrom? Die würde ich nämlich an den Lastausgang anschließen zum Aufladen.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Lumpalke« (10. August 2018, 12:59)


Fubar

Iron Stallion

  • »Fubar« ist männlich

Beiträge: 5 816

Registrierungsdatum: 8. Januar 2013

Wohnort: Bad Hersfeld

Motor: T4 - AET Benzin 2461ccm 85kW

Grundversion: Multivan

Sondermodell: Edition Snow-White Syncro

Erstzulassung: 20. April 1999

Kilometerstand: 198000

  • Nachricht senden

17

Freitag, 10. August 2018, 12:54

Ja, ich gehe mit der Kühlbox an die im Bild angeschlossene 12V Steckdose, da hängt die Kühlbox und die Wasserpumpe von meinem Küchenblock dran, und es ist eine Sicherung zwischen Steckdose und Batterie verbaut.
Greetz Florian
Mein Fuhrpark:
17er Ford Kuga ST-Line AWD TDCI (Alltagsauto)
99er AET Multivan Syncro

PS geben an, wie schnell man in die Mauer einschlägt, Drehmoment wie tief!!!!!

Mein Bus: High Five Syncro Update:Bulli geHeckschuladeD Post 106

Bernd2605

Eroberer

Beiträge: 51

Registrierungsdatum: 26. Februar 2018

Wohnort: Südküste

Motor: T4 - AVT Benzin 2461ccm 85kW

Grundversion: Transporter

Erstzulassung: 1. Oktober 2001

Kilometerstand: 175000

  • Nachricht senden

18

Freitag, 10. August 2018, 13:01

Würde es sich da nicht anbieten die 12V Steckdose zu übergehen und direkt in einen Sicherungs/Verteilerkasten und an die Batterie? Stichwort Übergangswiderstand.

Nachteil davon ist natürlich, dass man die Box nicht mal eben in einem anderen Auto am Zigarettenanzünder anschließen könnte.

hemisoft

... der mit dem Multibully 2.0

  • »hemisoft« ist männlich

Beiträge: 15 168

Registrierungsdatum: 9. April 2011

Wohnort: St. Ingbert

Motor: T4 - ACV Diesel 2461ccm 75kW

Grundversion: Sonderumbau

Sondermodell: Multibully 2.0 (ehem. KTW, jetzt ähnl. Caravelle mit Camping-Ausbau)

Erstzulassung: 17. Januar 2001

Kilometerstand: 348000

  • Nachricht senden

19

Freitag, 10. August 2018, 13:06

Würde es sich da nicht anbieten die 12V Steckdose zu übergehen und direkt in einen Sicherungs/Verteilerkasten und an die Batterie? Stichwort Übergangswiderstand.

Kann man machen sofern die Kühlbox zu früh abschaltet oder die Steckdose heiß wird.
Solange es funktioniert kann man auch die Steckdose lassen.
Man kann auch elektrisch bessere Steckdosen (<- ich bin ein Link, klick mich an) nehmen - solange es aber mit den "normalen" Steckern funktioniert würde ich das auch nicht machen.
Gruß, Jörg

Lumpalke

Jungspund

  • »Lumpalke« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 16

Registrierungsdatum: 10. August 2018

  • Nachricht senden

20

Freitag, 10. August 2018, 13:13

Jörg hast eine Empfehlung bezüglich der 12v Steckdose?

Zusammengefasst bedeutet das, ich schließe die Kühlbox an die Batterie ohne Batteriewächter an und die anderen Verbraucher an den Lastausgang des Ladereglers?

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher