Sie sind nicht angemeldet.

race_king

Multivelle

* *
-
* * * *
  • »race_king« ist männlich
  • »race_king« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9 265

Registrierungsdatum: 12. Dezember 2007

Wohnort: 45481 Mülheim

Motor: T4 - ACU Benzin 2461ccm 81kW

Grundversion: Caravelle

Sondermodell: Multivellfornia

Erstzulassung: 1. August 1995

Kilometerstand: 330000

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 13. März 2018, 12:53

LED Retrofit vom ADAC getestet

Ein sehr interessanter Test ist hier zu finden:

https://www.adac.de/infotestrat/technik-…quer=led-lampen



Gerade der Test mit den Phillips LED H4 im Golf 3 ist interessant, da der Scheinwerfer mit dem T4 Vergleichbar ist.


Wichtig ist aber auch zu wissen, dass die Halogenlampen mit 13,2V getestet wurden! (also quasi mit relaisschaltung).


Interassant wäre natürlich jetzt noch, wenn zum Vergleich auch ein +130% Lampe und nicht nur die Standardlampe mitgetetet worden wäre :rolleyes:


Ist die Spannung für die LEDs eigentlich egal!?
Satzzeichen retten Leben. "Wir essen jetzt Opa!"

Suche: doppelsitzbank und zugehörige Türverkleidung in Neptunblau ;)

:drive: Der weiße Multivelle

Rostkiste

Tripel-As

  • »Rostkiste« ist männlich

Beiträge: 208

Registrierungsdatum: 16. Mai 2017

Wohnort: Berlin

Motor: T4 - ACV Diesel 2461ccm 75kW

Grundversion: Caravelle

Erstzulassung: 24. März 1999

Kilometerstand: 372000

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 13. März 2018, 13:28

Der Test wurde schon mal verlinkt, in dem LED H4 Retrotfit Fred.

Und die Spannung an den LEDs ist egal, weil da ein Regler vor sitzt bzw. mit im Gehäuse drin ist, der die Spannung auf das geforderte Niveau bringt.

EDIT: Hier ist der Fred.

hemisoft

... der mit dem Multibully 2.0

  • »hemisoft« ist männlich

Beiträge: 14 998

Registrierungsdatum: 9. April 2011

Wohnort: St. Ingbert

Motor: T4 - ACV Diesel 2461ccm 75kW

Grundversion: Sonderumbau

Sondermodell: Multibully 2.0 (ehem. KTW, jetzt ähnl. Caravelle mit Camping-Ausbau)

Erstzulassung: 17. Januar 2001

Kilometerstand: 346000

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 13. März 2018, 13:30

Und die Spannung an den LEDs ist egal, weil da ein Regler vor sitzt bzw. mit im Gehäuse drin ist, der die Spannung auf das geforderte Niveau bringt.
:thumbup: - daher macht bei LED auch ein Booster keinen Sinn um die Helligkeit anzuheben.

Man kann ihn dennoch nutzen um die Verkabelung bzw die Kontakte der Schalter zu schonen. Aber auch das macht nur begrenzt bis gar keinen Sinn da die LED ja einen geringeren Stromverbrauch als die Halogenleuchtmittel haben und daher an sich schon die Kontakte schonen.

Gruß, Jörg

PölChris

Lebendes Inventar

Beiträge: 10 470

Registrierungsdatum: 5. Oktober 2006

Motor: -

Grundversion: -

Sondermodell: -

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 13. März 2018, 14:01

Lasst mich raten, die haben vor dem Test erstmal die Batterie gewechselt?
SCNR
: weg:

SandBine

Foren-As

-
Z H . 4 5 4 0 9 7
-

Beiträge: 90

Registrierungsdatum: 25. August 2017

Wohnort: Winterthur, Schweiz

Motor: T4 - AXL Diesel 2461ccm 75kW

Grundversion: Caravelle

Erstzulassung: 1. Februar 2002

Kilometerstand: 98000

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 13. März 2018, 14:58

Gibt's denn gute, fertig zu kaufende LED-Scheinwerfer für den T4 die man ohne grosse Elektronik-Verkabelungen etc. zum laufen bekommt?
Unser Bus "Bigsi": Vom Hotelbus zum Wildcamper

tgroesschen

Fuckin´fast Camper

L M
-
T G * * *
* *
-
* * * *
  • »tgroesschen« ist männlich

Beiträge: 9 064

Registrierungsdatum: 7. August 2004

Wohnort: NRW

Motor: T4 - AMV Benzin 2792ccm 150kW

Grundversion: Multivan

Sondermodell: Generation

Erstzulassung: 16. Oktober 2002

Kilometerstand: 228000

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 13. März 2018, 15:06

Gibt's denn gute, fertig zu kaufende LED-Scheinwerfer für den T4 die man ohne grosse Elektronik-Verkabelungen etc. zum laufen bekommt?


Nein, leider nicht.

Lies dich mal hier durch: Clara by eljot-engineering- Geiles Licht für alle (LV)
Grüße aus Hessen :)
Thorsten
Lieber Nürburgring als Ehering




Bullytreter

Allrad in Arbeit

  • »Bullytreter« ist männlich

Beiträge: 10 727

Registrierungsdatum: 23. Januar 2003

Wohnort: Kohlenpott

Motor: -

Grundversion: Transporter

Sondermodell: Verbastelte Ex-Mietschlampe

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 13. März 2018, 15:20

Wenn ich den ADAC Bericht jetzt richtig verstanden habe,
gibt es noch keine Zulassung für die LED-H4 Glühlampen :thumbdown:

race_king

Multivelle

* *
-
* * * *
  • »race_king« ist männlich
  • »race_king« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9 265

Registrierungsdatum: 12. Dezember 2007

Wohnort: 45481 Mülheim

Motor: T4 - ACU Benzin 2461ccm 81kW

Grundversion: Caravelle

Sondermodell: Multivellfornia

Erstzulassung: 1. August 1995

Kilometerstand: 330000

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 13. März 2018, 15:26

OK, Danke! Die von Phillips und Osram kosten ja ne ganze menge, die nighteye sind ja schon erschwinglich, leider auch etwas schlechter im Test...

Hat die denn schonmal jemand getestet? Glaube nämlich nicht, dass es deutlich besser wird als mit relaisschaltung und gescheiten birnen, allenfalls die Lebenddauer wäre ein guten Argument ;)
Satzzeichen retten Leben. "Wir essen jetzt Opa!"

Suche: doppelsitzbank und zugehörige Türverkleidung in Neptunblau ;)

:drive: Der weiße Multivelle

Multi-Fanfare

Lebendes Inventar

  • »Multi-Fanfare« ist männlich

Beiträge: 25 088

Registrierungsdatum: 1. Februar 2006

Wohnort: Hannover & Los Baños de Fortuna

Motor: -

Grundversion: -

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 13. März 2018, 15:52

Im Prinzip gibts ja alles, die Hersteller müssen nur bauen wollen. Der beste heute verfügbare LED-Scheinwerfer enthält 84 LED-Lichter. Der neue enthält 3072 LED-Lichtpunkte, von denen jeder einzeln automatisch angesteuert, aus- und eingeschaltet wird. So kann künftig mit Fernlicht die gesamte Straße voll ausgeleuchtet werden, selbst wenn ein Auto direkt vorausfährt und ein Auto entgegenkommt. Niemand wird mehr geblendet. Denn die neue, "intelligente" LED-Technik nimmt die Rückspiegel des vorausfahrenden Autos und die Köpfe der entgegenkommenden Autoinsassen vom Lichtstrahl aus.
https://www.auto-motor-und-sport.de/led-scheinwerfer/
https://www.n-tv.de/auto/Mehr-Licht-fuer…le18811426.html
.
Noch teurer und heller ist Laserlicht - gerade für den Deutschen Zukunftspreis nominiert. Die Reichweite des hellen Laserspots ist mit 600 Metern doppelt so groß wie die des LED-Fernlichts, "da wird die Nacht zum Tag", sagt Böttcher. Das hilft bei hohem Tempo auf der Autobahn. Der Laser kann keine Konturen vom Lichtstrahl ausnehmen, nur mechanisch wegschwenken. "Und ich kann den Kurvenverlauf kaum noch nachvollziehen", sagt Böttcher.
.
So könnte die Zukunft tatsächlich dem intelligenten LED-Scheinwerfer gehören. Branchenanalysten erwarten, dass 2020 weltweit jedes fünfte Neufahrzeug damit ausgerüstet wird. :!:
:D mit freundlichem Gruss Horst :thumbup:
:thumbsup: Hola, Si quieres ser bien servido, sírvete a ti mismo

..Unus pro omnibus, omnes pro uno 8o En la duda, ten la lengua muda

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Multi-Fanfare« (13. März 2018, 15:57)


TiloS

Lebende ForenLegende

  • »TiloS« ist männlich

Beiträge: 4 053

Registrierungsdatum: 23. März 2002

Wohnort: Eilenburg

Motor: T4 - ABL Diesel 1896ccm 50kW

Grundversion: Sonderumbau

Sondermodell: -Surfwomo serienhochlang LLK-Tuning 60kW Modelljahr94 EZ97 langer5. (-,70) extralanger 6. (-,59)

Kilometerstand: 130000

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 13. März 2018, 16:22

und wie kann verhindert werden, daß einzelne LED ausfallen und statt einer 10,-Glühlampe ein 600,--Scheinwerfer getauscht werden muß?
für etwas besseres Licht so astronomische Mehrkosten
(die Rückfahrleuchten des Golf meines Vaters sind echt ein Scheiß. irgendwas müssen die bei VW da falsch bestellt haben, daß die LED so schnell kaputtgehn)

  • »Vasco Da Gama« ist männlich

Beiträge: 2 420

Registrierungsdatum: 12. Juli 2014

Wohnort: Ostholstein

Motor: T4 - ACV Diesel 2461ccm 75kW

Grundversion: Multivan

Sondermodell: Atlantis konserviert mit Mike Sanders

Erstzulassung: 20. Juli 2001

Kilometerstand: 234450

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 13. März 2018, 16:28

Hat die denn schonmal jemand getestet?

ab hier in diesem Thread

Gen.In.Fest.

Lebende ForenLegende

  • »Gen.In.Fest.« ist männlich

Beiträge: 2 967

Registrierungsdatum: 9. August 2010

Wohnort: Deutsch-Belgischer Naturpark

Motor: T4 - AJA Diesel 2370ccm 55kW

Grundversion: Pritsche

Sondermodell: T5 2.5 TDI 4M, T5 2.0 TDI 4M

Erstzulassung: 2. September 1997

Kilometerstand: 170000

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 13. März 2018, 18:10

Hat die denn schonmal jemand getestet?

ab hier in diesem Thread


Ja, ich teste die im T5 Kombi 2.0 TDI 4Motion. ;)
D5006 2.8d / 1.9TDI-AHF / 2.4d-AJA / DR 650SE / 2.5TDI 4M-BNZ / 2.0TDI 4M-CFCA / 2.5 T AWD-EJ257

  • »Schadddiiieee« ist männlich

Beiträge: 52

Registrierungsdatum: 16. Januar 2017

Wohnort: Saarbrücken

Motor: T4 - ACV Diesel 2461ccm 75kW

Grundversion: Transporter

Erstzulassung: 1. Januar 2000

Kilometerstand: 330000

  • Nachricht senden

13

Dienstag, 13. März 2018, 20:33

Hi,
und wie kann verhindert werden, daß einzelne LED ausfallen und statt einer 10,-Glühlampe ein 600,--Scheinwerfer getauscht werden muß?


ab einer gewissen Preisklasse lohnt es sich ggf schon wieder einen Reparaturservice anzubieten. Ich selbst mache das bei deutlich günstigeren Scheinwerfern bereits. Sind zwar keine KFZ Scheinwerfer, nutzen aber Automotive-LEDs (unter anderem die LED, die im BMW I3 sitzt und als Dreifach-Variante saß sie im 600m-Highbeam von Mercedes.

Im Prinzip gibts ja alles, die Hersteller müssen nur bauen wollen. Der beste heute verfügbare LED-Scheinwerfer enthält 84 LED-Lichter. Der neue enthält 3072 LED-Lichtpunkte, von denen jeder einzeln automatisch angesteuert, aus- und eingeschaltet wird. So kann künftig mit Fernlicht die gesamte Straße voll ausgeleuchtet werden, selbst wenn ein Auto direkt vorausfährt und ein Auto entgegenkommt. Niemand wird mehr geblendet. Denn die neue, "intelligente" LED-Technik nimmt die Rückspiegel des vorausfahrenden Autos und die Köpfe der entgegenkommenden Autoinsassen vom Lichtstrahl aus.
https://www.auto-motor-und-sport.de/led-scheinwerfer/
https://www.n-tv.de/auto/Mehr-Licht-fuer…le18811426.html
.
Noch teurer und heller ist Laserlicht - gerade für den Deutschen Zukunftspreis nominiert. Die Reichweite des hellen Laserspots ist mit 600 Metern doppelt so groß wie die des LED-Fernlichts, "da wird die Nacht zum Tag", sagt Böttcher. Das hilft bei hohem Tempo auf der Autobahn. Der Laser kann keine Konturen vom Lichtstrahl ausnehmen, nur mechanisch wegschwenken. "Und ich kann den Kurvenverlauf kaum noch nachvollziehen", sagt Böttcher.
.
So könnte die Zukunft tatsächlich dem intelligenten LED-Scheinwerfer gehören. Branchenanalysten erwarten, dass 2020 weltweit jedes fünfte Neufahrzeug damit ausgerüstet wird. :!:


Ich ordne das Laserzeug weiterhin eher in die Marketing-Schublade ein. Hört sich deutlich cooler an, aber es gibt in meinen Augen kein sinnvolles Argument dafür. Das LED-Licht von Mercedes funktioniert deutlich besser als das zeitgleich erschienene Laserlicht, für das sich BMW (und zumindest zeitweise) Audi sich entschieden haben. Dieser beschriebene 600m Highbeam ist aber auch schon wieder an die zwei Jahre alt. Aus der gleichen Produktfamilie gibt es auch Module mit 4 und 5 LED. Die 4er habe ich selbst schon 3 mal zwischenzeitlich als Highbeam aufgebaut und die 600m deutlich geschlagen, vorausgesetzt es ist ein Bixenon-Modul verbaut. War dann allerdings geringfügig größer als das Reflektormodul von Mercedes, dafür deutlich kleiner* als eine Laservariante.
Beim Rest vollste Zustimmung.

VG Steffen

*Komplette Modul, nicht der letzte Teil der Optik.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Schadddiiieee« (13. März 2018, 20:55)


Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher