Sie sind nicht angemeldet.

Zwickl

Foren-As

  • »Zwickl« ist männlich
  • »Zwickl« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 92

Registrierungsdatum: 22. November 2014

Wohnort: Regensburg

Motor: T4 - ACV Diesel 2461ccm 75kW

Grundversion: Transporter

Sondermodell: Syncro

Erstzulassung: 9. Oktober 1999

Kilometerstand: 436600

  • Nachricht senden

1

Samstag, 3. September 2016, 14:24

Messwertblock 002: Erklärung vom Betriebszustand 100 und 110

Hallo zusammen,

ich wende mich an euch, da ich aktuell mit meiner Freundin und unserem Karlchen in Kirgistan nördlich vom ersten Basecamp vom Pik Lenin auf 3600 Meter höhe stehe und ein kleines Problem mit dem geliebten VW Bus habe :-)

Seit Gestern spuckt mir die ECU den Fehler für ein unplausibles Signal für die Gaspedalstellung aus. Diesen Fehler kann ich aktuell sehr gut reproduzieren und ab und an verschwindet dieser auch nach einem "Neustart" wieder. Zusätzlich habe ich in der letzten Stunde mit Carport ein paar Dinge mitgeloggt, unter anderem die Messwertblöcke 002 und 006. Hierzu habe ich speziell zum Messwertblock 002 und zum Anzeigefeld 3 (Betriebszustand) ein paar Fragen.
Auf der Wiki ist der Betriebszustand 010 und 101 dokumentiert, aber nicht der zustand 100 und 110, welche bei mir auftreten, sobald der Fehler mit Gaspedalstellung auftritt.

Wisst ihr was diese zwei Betriebszustände 100 und 110 bedeuten?

Währenddessen versuche ich aktuell den Geber für die Gaspedalstellung zu reinigen, vielleicht ist ja etwas Dreck reingekommen :-)

Schöne grüße aus dem Pamir Gebirge,
Zwickl
Karlchen, mein Syncro
Unser 7-Monatiger Roadtrip mit dem VW-Bus von Deutschland nach Thailand: karlchenkaiser.wordpress.com

Urs137

Sosager

  • »Urs137« ist männlich

Beiträge: 10 512

Registrierungsdatum: 21. Dezember 2003

Wohnort: Kreis Soest

Motor: -

Grundversion: Caravelle

Sondermodell: -

Erstzulassung: 3. August 1994

Kilometerstand: 370000

  • Nachricht senden

2

Samstag, 3. September 2016, 19:35

Hi

1. keine Ahnung :D

Wenn ich so weit weg von zu hause wäre , wär ich froh das alles geht . Ob nun ein Fehler abgelegt ist den ich ohne Auslesegerät garnicht wüsste ?

Bei 380 tkm würde ich dem Poti nicht übel nehmen wenn es aussteigen möchte . Mit etwas Glück bringt es euch ja noch artig bis nach Haus .

Für den Fall der Fälle ein Poti auf dem Reiseweg zur Abholung bestellen ?

Gruß
Urs
multifornia.de

Zwickl

Foren-As

  • »Zwickl« ist männlich
  • »Zwickl« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 92

Registrierungsdatum: 22. November 2014

Wohnort: Regensburg

Motor: T4 - ACV Diesel 2461ccm 75kW

Grundversion: Transporter

Sondermodell: Syncro

Erstzulassung: 9. Oktober 1999

Kilometerstand: 436600

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 4. September 2016, 06:26

Hi,

das Problem ist, dass das Gaspedal streikt und kein Gas mehr annimmt. Der Motor läuft mit 1200 U/min und damit ist es nur sehr schwer die 40km lange Offroad-Piste bis zur nächsten größeren Straße zu bewältigen.

Weiß vielleicht jemand bzw. kann dies vielleicht jemand bei sich nachmessen, wie hoch der Widerstand zwischen Pin 3 und Pin 4 am Gaspedalgeber ist (bei 0% Gas und bei 100% Gas)?
Habe irgendwo gelesen, dass dieser bei 0% Gas zwischen 1000 und 1100 Ohm und bei 100% zwischen 1700 und 1900 Ohm liegen soll.
Meiner ist aktuell bei 960 Ohm bei 0% Gas und ca. 1620 Ohm bei 100% Gas.

Meine Frage bezüglich der Messwertblöcke kam, nachdem ich hier oben eine Probefahrten durchgeführt hatte und es zu diesem Fehler kam.
Bin froh, dass ich das Notebook mit samt dem Auslesekabel und der Software dabei, sonst würde ich hier gar nichts wissen :-)

Danke euch,
Viele Grüße, Zwickl
Karlchen, mein Syncro
Unser 7-Monatiger Roadtrip mit dem VW-Bus von Deutschland nach Thailand: karlchenkaiser.wordpress.com

Jalle91

Routinier

- * *
-
J D * *
  • »Jalle91« ist männlich

Beiträge: 328

Registrierungsdatum: 5. Januar 2015

Wohnort: Trier

Motor: T4 - AXG Diesel 2461ccm 111kW

Grundversion: Caravelle

Sondermodell: LR

Erstzulassung: 1. September 2002

Kilometerstand: 251000

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 4. September 2016, 08:26

Hab da was gefunden:

3) Betriebszustand
X X 1: Klimakompressorsignal => Klimaanlage eingeschaltet
X 1 X: Gaspedalstellung geschlossen
1 X X: Leerlaufdrehzahl erhöht (weil Klimaanlage eingeschaltet)

Daraus kann man sich jetzt jeden beliebigen Wert Bilden so lange es Sinn ergibt. Ist in der Wiki vllt etwas blöd geschrieben...die Leerlauf Erhöhung fehlt auch.

Zu dem Poti. Du hast ein Multimeter dabei, wenn nicht reicht die Diagnose erstmal. Gehe in MWB 2 Anzeigefeld 3 Gaspedalstellung. Dann schau dir den wert an und trete das Gaspedal langsam und gleichmäßig ganz durch, der Wert muss ohne Sprünge von 0-100 % laufen. Am besten den Wert Aufzeichnen dann hast du eine schöne Grafik.

Ich denke bei dir geht es nur bis vllt 20% und danach ist Ende....dann ist das Poti kaputt. Vllt hilft zerlegen und reinigen der Kohleschicht Flächen mit Alkohol.

http://www.t4-wiki.de/wiki/Geber_G79_(Gaspedalstellung)

Viel Erfolg :)
Geht nicht gibt's nicht !

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Jalle91« (4. September 2016, 08:33)


Zwickl

Foren-As

  • »Zwickl« ist männlich
  • »Zwickl« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 92

Registrierungsdatum: 22. November 2014

Wohnort: Regensburg

Motor: T4 - ACV Diesel 2461ccm 75kW

Grundversion: Transporter

Sondermodell: Syncro

Erstzulassung: 9. Oktober 1999

Kilometerstand: 436600

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 4. September 2016, 09:19

Hallo Jalle91,

vielen Dank für deine Erklärung. Die 1xx ist also Leerlaufdrehzahl erhöht, das passt zu meiner Situation, jedoch habe ich die ganze Zeit die Klimaanlage aus.
Die Leerlaufdrehzahl steigt von 770 U/min langsam auf 1200 U/min sobald ich das Gaspedal auch nur berühre.

Anhand der Software sehe ich zwar, dass das Gaspedal betätigt wurde, jedoch steigt der Wert nicht von 0% auf 100%, sondern bleibt bei 0%.
Multimeter habe ich dabei und kann alles durchmessen.

Gereinigt habe ich es auch schon und da war eine Menge Dreck drauf :-)

Viele Grüße,
Zwickl
Karlchen, mein Syncro
Unser 7-Monatiger Roadtrip mit dem VW-Bus von Deutschland nach Thailand: karlchenkaiser.wordpress.com

Jalle91

Routinier

- * *
-
J D * *
  • »Jalle91« ist männlich

Beiträge: 328

Registrierungsdatum: 5. Januar 2015

Wohnort: Trier

Motor: T4 - AXG Diesel 2461ccm 111kW

Grundversion: Caravelle

Sondermodell: LR

Erstzulassung: 1. September 2002

Kilometerstand: 251000

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 4. September 2016, 10:39

Wie gesagt versuche mal mit dem Multimeter die Kennlinie zu erstellen durch langsamen bewegen des Potis, wenns dann halbwegs linear ist ist es ein Leitungs/Steckerproblem.

Ein analoges Drehspulmessgerät wäre natürlich perfekt da sieht man den Zeiger schon steigen oder sinken und sieht Sprünge sofort.
Geht nicht gibt's nicht !

yellowone

ohne "st"

  • »yellowone« ist männlich

Beiträge: 18 952

Registrierungsdatum: 8. März 2011

Motor: T4 - ACV Diesel 2461ccm 75kW

Grundversion: -

Erstzulassung: 1. Januar 1997

Kilometerstand: 500000

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 4. September 2016, 11:13

http://www.t4-wiki.de/wiki/Geber_G79_(Gaspedalstellung))

Beim zitieren wird die hintere Klammer gefressen, deshalb funktioniert der Link nicht ... bitte manuell hinzufügen

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »PeZe« (4. September 2016, 11:33)


PeZe

lmg(t4)tfy

  • »PeZe« ist männlich

Beiträge: 15 945

Registrierungsdatum: 11. Juni 2008

Wohnort: Winsen(Luhe)

Motor: T4 - ACV Diesel 2461ccm 75kW

Grundversion: California

Sondermodell: Coach

Erstzulassung: 3. November 1999

Kilometerstand: 385000

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 4. September 2016, 11:37

Vielleicht könnte man sich mit Potis und Widerständen aus einem alten Radio/Fernseher ein paar fixe Gaspedalstellungen zusammenklöppeln.
Informationen zur Forums-Stellplatzliste und zur Notrufliste

Wenn ich sage, dass ich das repariere, dann mach ich das auch.
Da brauchst Du mich nicht alle 6 Monate dran zu erinnern!

Jalle91

Routinier

- * *
-
J D * *
  • »Jalle91« ist männlich

Beiträge: 328

Registrierungsdatum: 5. Januar 2015

Wohnort: Trier

Motor: T4 - AXG Diesel 2461ccm 111kW

Grundversion: Caravelle

Sondermodell: LR

Erstzulassung: 1. September 2002

Kilometerstand: 251000

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 4. September 2016, 15:59

Wenn man die Kennlinie bzw die Werte des potis kennen würde einfach ein halbwegs passendes Poti und du hast Handgas. Hauptsache du kommst Heim oder zur Werkstatt
Geht nicht gibt's nicht !

yellowone

ohne "st"

  • »yellowone« ist männlich

Beiträge: 18 952

Registrierungsdatum: 8. März 2011

Motor: T4 - ACV Diesel 2461ccm 75kW

Grundversion: -

Erstzulassung: 1. Januar 1997

Kilometerstand: 500000

  • Nachricht senden

10

Sonntag, 4. September 2016, 17:47

Mit einem Multimeter kann man es ausmessen (wenn nicht gar drauf steht) - Kennlinie wird linear sein.

Hannes87

Eroberer

  • »Hannes87« ist männlich

Beiträge: 66

Registrierungsdatum: 24. September 2015

Motor: T4 - ACV Diesel 2461ccm 75kW

Grundversion: Transporter

Erstzulassung: 17. Juni 2002

Kilometerstand: 401000

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 13. März 2018, 10:11

Geber 1/2 für Gaspedalstellung (G79)+G185 unplausibles Signal

Hallo,
entschuldigt dass ich dieses alte Thema wieder heraushole, aber das passt perfekt zu meiner Situation.

Der hinterlegte Fehler lautet bei mir: Geber 1/2 für Gaspedalstellung (G79)+G185 unplausibles Signal
P1639 - 35-10 --- sporadisch (ich glaube es war auch schon mal 35-00)

ich bekomme auch den Zustand 110 im MWB 2 Feld 3, heißt für mich: Klima an, Gaspedal in Leerlaufstellung...nur blöd, dass ich gar keine Klimaanlage habe :D

Ich kann den Fehler auch provozieren, wenn der Motor aus, die Zündung an ist. Dann beobachte ich das Feld 3 und spiele ein wenig mit dem Gas herum. Irgendwann, wenn ich "das Gaspedal loslasse" wird die 1-1-0 in das Feld geschrieben und er nimmt kein Gas mehr an.

Ich vermute auch Poti, wenn mir jetzt jemand meine Vermutung bestätigt, wäre das sehr gut.
Leider kann ich bei der Gaspedalstellung keinen Graphen zeichnen, wegen Freeware.

Was könnte ich noch tun, um den Fehler weiter einzukreisen.

Danke schon mal
Grüße aus Bayern

yellowone

ohne "st"

  • »yellowone« ist männlich

Beiträge: 18 952

Registrierungsdatum: 8. März 2011

Motor: T4 - ACV Diesel 2461ccm 75kW

Grundversion: -

Erstzulassung: 1. Januar 1997

Kilometerstand: 500000

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 13. März 2018, 11:06

Ich vermute auch Poti, wenn mir jetzt jemand meine Vermutung bestätigt, wäre das sehr gut.


Das kannst Du vermutlich nur ausprobieren.

Hannes87

Eroberer

  • »Hannes87« ist männlich

Beiträge: 66

Registrierungsdatum: 24. September 2015

Motor: T4 - ACV Diesel 2461ccm 75kW

Grundversion: Transporter

Erstzulassung: 17. Juni 2002

Kilometerstand: 401000

  • Nachricht senden

13

Dienstag, 13. März 2018, 11:19

Hallo,

Danke,
das dachte ich mir auch schon. Ich werde mal versuchen das Innenleben des Gaspedals zu reinigen, gibt es da etwas zu beachten?

VG

Zwickl

Foren-As

  • »Zwickl« ist männlich
  • »Zwickl« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 92

Registrierungsdatum: 22. November 2014

Wohnort: Regensburg

Motor: T4 - ACV Diesel 2461ccm 75kW

Grundversion: Transporter

Sondermodell: Syncro

Erstzulassung: 9. Oktober 1999

Kilometerstand: 436600

  • Nachricht senden

14

Dienstag, 13. März 2018, 11:31

@Hannes87:
Wir haben dann nach über zwei Tagen suchen den Fehler endlich gefunden gehabt: Eine Leiterbahn auf der Unterseite der Platine vom Gaspedalsensor war gebrochen.
Wir haben daraufhin eine zusätzliche Leitung parallel gelötet. Damit ging es dann und hat fast 40.000km gehalten :-)
Danach musste ich die Lötstelle wieder erneuern und dann gings wieder. Nun hab ich mir ein ein neues Gaspedal gekauft, um sicher zu gehen, dass es so schnell nicht wieder passiert.

Wenn du willst, dann kann ich heute Abend mal ein Foto von der neu verlegten Leitung machen.

Viele Grüße,
Zwickl
Karlchen, mein Syncro
Unser 7-Monatiger Roadtrip mit dem VW-Bus von Deutschland nach Thailand: karlchenkaiser.wordpress.com

Hannes87

Eroberer

  • »Hannes87« ist männlich

Beiträge: 66

Registrierungsdatum: 24. September 2015

Motor: T4 - ACV Diesel 2461ccm 75kW

Grundversion: Transporter

Erstzulassung: 17. Juni 2002

Kilometerstand: 401000

  • Nachricht senden

15

Dienstag, 13. März 2018, 12:31

Hallo Zwickl,

danke für das Angebot.
Ich würde vorschlagen, dass ich mit heute Abend erst mal das Gaspedal anschaue.
Ich gehe davon aus, dass das Foto kein großer Aufwand ist, das du ja keine 2 Gaspedale verbaut hast oder?? :weg:
Vielleicht hilft es mir ja.

ich kann mir Lötstelle gut vorstellen, das es erst auftrat, als es bei uns -25°C über Nacht hatte.

VG
Johannes

Hannes87

Eroberer

  • »Hannes87« ist männlich

Beiträge: 66

Registrierungsdatum: 24. September 2015

Motor: T4 - ACV Diesel 2461ccm 75kW

Grundversion: Transporter

Erstzulassung: 17. Juni 2002

Kilometerstand: 401000

  • Nachricht senden

16

Montag, 19. März 2018, 08:54

Hallo,

kurzes Update:
Vor 5 Tagen habe ich den Stecker am Gaspedal etwas gereinigt, dann bin ich ans MSG und habe festgestellt, dass die Verriegelung des Steckers offen war.
Gut, diesen Stecker auch gereinigt, 2-3 gesteckt (um Kontaktflächen zu reinigen) und wieder draufgesteckt und ordentlich verriegelt.
Seit gut 300km ist der Fehler nicht mehr aufgetaucht.

Über eventuelle Neuigkeiten zu diesem Thema halte ich euch auf dem Laufenden.

Danke an alle
VG