Sie sind nicht angemeldet.

T41971

Kaiser

  • »T41971« ist männlich

Beiträge: 1 342

Registrierungsdatum: 29. Mai 2004

Wohnort: Ostholstein

Motor: T4 - ACV Diesel 2461ccm 75kW

Grundversion: Multivan

Erstzulassung: 16. Oktober 1996

Kilometerstand: 318

  • Nachricht senden

81

Montag, 11. Juni 2018, 12:32

Ich glaube @Ellig: spielt bei dem Umbau der Säulen darauf an, dass in Wirklichkeit gar nix an den Bus umgebaut wurde, sondern nur die Fahrgestellnummer eines Kastens auf einen MV verpflanzt wurde. Da stellt sich dann halt die Frage: Wieso und war das legal?



Ohh.........., dies wäre ja schon ein Hammer! Denn Sinn macht das nicht!
P.S. Macht ggf. Sinn u.a. die Motornummer zu checken! Dann weiß man, ob er irgendwo gezockt wurde.

Ist natürlich reine Spekulation!

Ein Umbau der Säulen(Transporter auf Multi oder Cara.) von innen macht keinen Sinn (Aufwand/Nutzen) und ich kenne auch keinen , der so etwas jemals in Betracht gezogen hätte!
Mein Motortuning oder wie ich meine 68 PS Diesel etwas mehr Motivation einhauchte:
meine Leistungssteigerung auf ca. 110 PS

Ellig

Cruiserbusfahrer u. Bastelbussammler

  • »Ellig« ist männlich

Beiträge: 1 973

Registrierungsdatum: 30. April 2013

Wohnort: Landkreis Oberhavel

Motor: -

Grundversion: California

Sondermodell: Cali Coach, Camper-Eigenbauten (ABL, ACV/Syncro)

  • Nachricht senden

82

Montag, 11. Juni 2018, 12:35

Ja, ich wollte nicht den Teufel an die Wand malen aber es ist nun mal Realität, dass auch solche "Nummern-Umbauten" vorgenommen werden (das mit den Säulen war Ironie) und wer selbst schon mal tatsächlich komplett umgebaut hat, weiß, wie schwer es ist, ein in allen Details wirklich perfektes Ergebnis zu erzielen.
Gruß

Gerd

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Ellig« (11. Juni 2018, 12:37)


Sahnepaul

Lebende ForenLegende

Beiträge: 2 996

Registrierungsdatum: 8. Januar 2012

Motor: T4 - ACV Diesel 2461ccm 75kW

Grundversion: Multivan

Sondermodell: Classic

Erstzulassung: 12. August 1997

Kilometerstand: 211000

  • Nachricht senden

83

Montag, 11. Juni 2018, 12:45

So rum wird eher ein Schuh daraus - weil der Umbau wie gesagt mega aufwändig ist und auf den Bildern schon recht stimmig aussieht.
Falls wirklich nur eine Fahrgestellnummer eingezogen sein sollte, dann sollten die Umstände die dazu geführt haben von größten Interesse sein.
So oder so wäre ich aber schon im Vorfeld raus...

Triplewanker

T4 Custom Berlin

  • »Triplewanker« ist männlich

Beiträge: 1 270

Registrierungsdatum: 21. August 2013

Wohnort: Berlin

Motor: T4 - ACV Diesel 2461ccm 75kW

Grundversion: Caravelle

Sondermodell: XXL

Erstzulassung: 1. Juli 1996

Kilometerstand: 347000

  • Nachricht senden

84

Montag, 11. Juni 2018, 13:07

Also wie schon erwähnt, der Umbau selbst ist nicht das Problem, bis auf die Blecharbeiten. Ein riesen Aufwand ist es dennoch. Aber ich kann ja, wenn es mir reicht, alles aus dem MV in den Trapo verpflanzen und dennoch nur 2 bzw. 3 Sitzplätze eingetragen haben. Ich habe zwar die Bank drin, aber offiziel nutzen darf ich sie nicht. Ich sehe zwar den Vorteil eines solchen Umbaus nicht, möglich wäre es aber.

Weiterhin denkbar wäre es, dass der Tüver, der da nen Mutlivan-Anhang in den FZ-Schein geschrieben hat, keine Ahnung vom T4 hat. Ganz auszuschließen ist das leider nicht. Tüver gibt es, die sollte es lieber nicht geben.

Der Vergleich über die Motornummer muss bei so einem Umbau leider nicht zwangsläufug was bringen. Wer sagt denn, dass der Motor aus dem Spenderfahrzeug stammt? Zumal es, so möchte ich meinen, ja auch keine "Matching Numbers" beim T4 gibt. Du kannst Dir zwar von AuWeh nen Zertifikat über die Fahrgestellnummer ausstellen lassen, aber da steht, bis auf Modell, Fahrzeugfarbe, Polsterfarbe, Sonderausstattung, Bautag, Ausliefertag und Bestimmungsort zum Motor auch nur die Motorvariante drin, ohne Nummer.

Sehen kannst Du es nur mit abgenommener Innenverkleidung. Da könnte man sich dann auch die Qualität des Umbaus im Gesamten mal anschauen. Wäre schon mal interessant zu wissen.

Geht denn aus der Historie der Papiere hervor, wer den Umnbau gemacht haben könnte?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Triplewanker« (11. Juni 2018, 13:09)


holybabel

Mitglied

  • »holybabel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 31

Registrierungsdatum: 16. Mai 2018

Wohnort: Wacken

Motor: T4 - AXG Diesel 2461ccm 111kW

Grundversion: Kasten

Sondermodell: komplett zum Multivan Generation umgebaut

Erstzulassung: 6. Februar 2002

Kilometerstand: 320000

  • Nachricht senden

85

Montag, 11. Juni 2018, 14:56

Na toll, jetzt zeigt sich langsam aber sicher der Haken an diesem Bus ;(

Im Fahrzeugschein steht tatsächlich unter "Sitzplätze einschließlich Fahrersitz" nur eine "4".
Die Rückbank darf also theoretisch nur als Schlafbank genutzt werden :(.
Das wird man wahrscheinlich auch nicht ändern können, oder? Ich mein wir sind nur zu dritt, von daher passt das schon, nervig ist es aber trotzdem. Glaube kaum das jemand (die Pol) darauf achten wird, aber im Fall der Fälle möchte ich bei einem Unfall keinen da hinten sitzen haben, da die Haftung durch die Versicherung dann sicherlich flöten geht.

nonius

Routinier

Beiträge: 302

Registrierungsdatum: 14. Dezember 2006

Motor: -

Grundversion: -

Sondermodell: -

  • Nachricht senden

86

Montag, 11. Juni 2018, 15:18

Ist es zulassungstechnisch ein Wohnmobil oder PKW? Bei Wohnmobilen bin ich sicher, dass es egal ist, was in den Papiern für eine Anzahl Sitzplätze eingetragen ist. Du darfst auch mehr mitnehmen, wenn alle Sitzplätze "sicher" sind, also den gesetzlichen Vorgaben entsprechen. Ob diese Regelung auch für PKW gilt, weiß ich nicht.
Allerdings ist das auf jeden Fall seltsam, dass ein MV nur mit 4 Sitzplätzen zugelassen sein soll... Das würde für die Trapo-Variante der C-Säulen sprechen. Meinst du mit "Trapo" = geschlossener Kasten? Beim "Trapo = Fensterbus" sind die C-Säulen genau so verstärkt wie beim MV...
Gruß Rainer
Du weißt nicht, was du gesagt hast, bevor du nicht gehört hast, was der Andere verstanden hat!
Mit unterwegs

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »nonius« (11. Juni 2018, 15:43)


holybabel

Mitglied

  • »holybabel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 31

Registrierungsdatum: 16. Mai 2018

Wohnort: Wacken

Motor: T4 - AXG Diesel 2461ccm 111kW

Grundversion: Kasten

Sondermodell: komplett zum Multivan Generation umgebaut

Erstzulassung: 6. Februar 2002

Kilometerstand: 320000

  • Nachricht senden

87

Montag, 11. Juni 2018, 15:29

Naja, laut Fahrzeugschein ist es ein:
Transporter
Volkswagen-VW
LKW GESCHL.KASTEN
Also sind die C-Säulen nicht verstärkt und somit gibt es keine Chance die hintere Sitzbank bzw. die Anschnaller vernünftig zu befestigen, richtig?

  • »SurfMattes« ist männlich

Beiträge: 1 802

Registrierungsdatum: 10. Februar 2013

Wohnort: Bonn

Motor: T4 - ACV Diesel 2461ccm 75kW

Grundversion: Transporter

Sondermodell: KiteSurf Edition

Erstzulassung: 6. Juni 2000

Kilometerstand: 275000

  • Nachricht senden

88

Montag, 11. Juni 2018, 15:42

Naja, laut Fahrzeugschein ist es ein:
Transporter
Volkswagen-VW
LKW GESCHL.KASTEN
Also sind die C-Säulen nicht verstärkt und somit gibt es keine Chance die hintere Sitzbank bzw. die Anschnaller vernünftig zu befestigen, richtig?


Mein Trapo hat auf der rechten Seite die Vorbereitung für Gurte, links nicht.
Ne zweier Sitzbank haben se Mir eingetragen, ein Sitzplatz mit Hüftgurt, einer mit Dreipunktgurt.
Kommt aber immer auf die Fähigkeit des Prüfers an. Der erste wollte nen Teile Gutachten für eine original VW Bank.
Die hier hat dem nächsten Prüfer wohl sehr weiter geholfen.
Natürlich dürfen die Aufnahmepunkte nur von einer "Fachfirma" gebohrt werden ;)

holybabel

Mitglied

  • »holybabel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 31

Registrierungsdatum: 16. Mai 2018

Wohnort: Wacken

Motor: T4 - AXG Diesel 2461ccm 111kW

Grundversion: Kasten

Sondermodell: komplett zum Multivan Generation umgebaut

Erstzulassung: 6. Februar 2002

Kilometerstand: 320000

  • Nachricht senden

89

Montag, 11. Juni 2018, 15:47

Hm, wie müssen diese Aufnahmepunkte den aussehen? Kann mir da einer eventuell mal nen Foto schicken? Ich würde nachher auch mal ein Foto von meinen reinstellen. Eventuell kann man dann ja etwas mehr sagen.

Ypluess

Doppel-As

-
S O
-
- * * * * *
B S
-
* * * *
  • »Ypluess« ist männlich

Beiträge: 130

Registrierungsdatum: 25. September 2017

Wohnort: Braunschweig

Motor: T4 - ACV Diesel 2461ccm 75kW

Grundversion: California

Sondermodell: Coach

Erstzulassung: 1. November 1997

Kilometerstand: 185000

  • Nachricht senden

90

Montag, 11. Juni 2018, 16:00

Und jetzt mal so rum betrachtet:

Hinten 1. Reihe 2er Sitzbank neben Tür einbauen
Vorne Fahrersitz plus Doppelbeifahrerbank einbauen.
- > Damit zum TÜV (5 Sitze eintragen lassen)
<- Dann nach Hause, Einzelbeifahrersitz und 3er Sitzbank einbauen...
= Auto mit 5 Sitzen, Fahrzeugschein mit 5 Sitzen.

Das merkt doch dann keiner mehr... :?: (Oder steht im Deutschen Fahrzeugschein wie die Sitzverteilung vorne hinten ist?)
Die frühe Katze fängt den Vogel! :mampf:

holybabel

Mitglied

  • »holybabel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 31

Registrierungsdatum: 16. Mai 2018

Wohnort: Wacken

Motor: T4 - AXG Diesel 2461ccm 111kW

Grundversion: Kasten

Sondermodell: komplett zum Multivan Generation umgebaut

Erstzulassung: 6. Februar 2002

Kilometerstand: 320000

  • Nachricht senden

91

Montag, 11. Juni 2018, 16:08

Ähm, mir geht es um die Sicherheit der Mitfahrer. Was hilft mir das wenn ich zwar "offiziell" 5 Leute mitnehmen darf, diese aber bei einem Unfall durchs ganze Auto fliegen...

T41971

Kaiser

  • »T41971« ist männlich

Beiträge: 1 342

Registrierungsdatum: 29. Mai 2004

Wohnort: Ostholstein

Motor: T4 - ACV Diesel 2461ccm 75kW

Grundversion: Multivan

Erstzulassung: 16. Oktober 1996

Kilometerstand: 318

  • Nachricht senden

92

Montag, 11. Juni 2018, 16:32

DU kannst machen was du willst!
Der Tüv trägt dir das alles ein, weil er nicht hinter die Holme schauen kann und auch nicht wird! Er nimmt alles von außen in Augenschein und gut!

Fragen tauchen nur beim Unfall und rausreißen der Gurte auf.

Letzlich kannste 5 Plätze nutzen:


  • 2 x Back to Back (Hüftgurt oder die neuen Sitze mit 3 Punkt Gurt)
  • Beifahrer und Fahrer
  • Mittelsitz mit Hüftgurt der 3 er Bank

Die 3 er Bank hat überall vorgesehene Punkte am Boden, die Rückenlehne kann allerdings m.E. auch nicht offiziell an der Seitenwand befestigt werden (Verstärkung fehlt). Die Bügel alleine nutzen herzlich wenig. Aber auch das sieht der Tüver in der Regel nicht! Also für WOMO aber ausreichend!
Mein Motortuning oder wie ich meine 68 PS Diesel etwas mehr Motivation einhauchte:
meine Leistungssteigerung auf ca. 110 PS

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »T41971« (11. Juni 2018, 16:37)


Ypluess

Doppel-As

-
S O
-
- * * * * *
B S
-
* * * *
  • »Ypluess« ist männlich

Beiträge: 130

Registrierungsdatum: 25. September 2017

Wohnort: Braunschweig

Motor: T4 - ACV Diesel 2461ccm 75kW

Grundversion: California

Sondermodell: Coach

Erstzulassung: 1. November 1997

Kilometerstand: 185000

  • Nachricht senden

93

Montag, 11. Juni 2018, 16:43

Ähm, mir geht es um die Sicherheit der Mitfahrer. Was hilft mir das wenn ich zwar "offiziell" 5 Leute mitnehmen darf, diese aber bei einem Unfall durchs ganze Auto fliegen...


Wenn's Dir um Sicherheit geht, und nicht um's Gesetz, dann könntest Du den 3Punkt Gurt vom California "hinten links" einbauen. Der wird am Dach befestigt, und das ist im MV (oder Trapo) sicher weniger geschwächt als im California
Die frühe Katze fängt den Vogel! :mampf: