Sie sind nicht angemeldet.

Tornador

Kaiser

Beiträge: 1 349

Registrierungsdatum: 25. Juni 2015

Motor: -

Grundversion: -

  • Nachricht senden

21

Dienstag, 12. Juni 2018, 11:14

Ist der Zahnriemen denn fällig?

Wie groß ist der Ölverlust, Bilder sind hilfreich

Lässt sich die Kupplung nicht mehr betätigen oder wie kommt man auf den undichten Kupplungszylinder?

chris_te

Mitglied

  • »chris_te« ist männlich

Beiträge: 44

Registrierungsdatum: 27. Juli 2017

Wohnort: Cadolzburg

Motor: T4 - ACV Diesel 2461ccm 75kW

Grundversion: Multivan

Sondermodell: Allstar

Erstzulassung: 16. Juni 1998

Kilometerstand: 333000

  • Nachricht senden

22

Dienstag, 12. Juni 2018, 12:16

Nur der Kupplungsnehnerzylinder hat bei uns in der VW Werkstatt 980 Euro Brutto gekostet.

Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk

Katbhull

Grünschnabel

  • »Katbhull« ist männlich
  • »Katbhull« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8

Registrierungsdatum: 11. Juni 2018

Wohnort: Köln

Motor: T4 - ACV Diesel 2461ccm 75kW

Grundversion: Multivan

Erstzulassung: 16. September 1997

Kilometerstand: 330000

  • Nachricht senden

23

Dienstag, 12. Juni 2018, 23:33

Vielen Dank euch allen für die vielen Antworten und Anregungen. Das hilft mir weiter..

Mich würde aber noch interessieren, ob eine undichte Vakuumpumpe großen Einfluß auf das Bremssystem und damit auf die Sicherheit hat?
LG Alex

Katbhull

Grünschnabel

  • »Katbhull« ist männlich
  • »Katbhull« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8

Registrierungsdatum: 11. Juni 2018

Wohnort: Köln

Motor: T4 - ACV Diesel 2461ccm 75kW

Grundversion: Multivan

Erstzulassung: 16. September 1997

Kilometerstand: 330000

  • Nachricht senden

24

Dienstag, 12. Juni 2018, 23:37

Ist der Zahnriemen denn fällig?

Wie groß ist der Ölverlust, Bilder sind hilfreich

Lässt sich die Kupplung nicht mehr betätigen oder wie kommt man auf den undichten Kupplungszylinder?

Der Zahnriemen ist noch nicht fällig. Wurde vor 20.000km gemacht. Der Ölverlust ist etwa 1 Euro großer Ölfleck nach einem Tag parkend auf der Straße.
Die Kupplung lässt sich betätigen. Wie sie auf den undichten Kupplungszylinder kommen ist mir auch schleierhaft. Verlust von Bremsflüssigkeit ist auch nicht zu erkennen. Du meinst, dass kann man vernachlässigen?

LG Alex

Tornador

Kaiser

Beiträge: 1 349

Registrierungsdatum: 25. Juni 2015

Motor: -

Grundversion: -

  • Nachricht senden

25

Mittwoch, 13. Juni 2018, 05:19

Schau erstmal wo genau das Öl herkommt, Bremsenreiniger und dann nochmal schauen, nicht das es von oben kommt

Wenn bei der Kupplung alles intakt ist, warum sollte man da was machen, bist wohl an eine üble Abzockbude geraten die gerade Aufträge braucht

Was ist denn das problem mit der Vakuumpumpe, verlierst du Bremskraftverstärkung?

taxman

∼the real transporter∼

  • »taxman« ist männlich

Beiträge: 3 992

Registrierungsdatum: 5. Juli 2008

Wohnort: Weil am Rhein

Motor: -

Grundversion: -

Sondermodell: eigenes Sondermodell

Erstzulassung: 1. August 2000

Kilometerstand: 6000000

  • Nachricht senden

26

Mittwoch, 13. Juni 2018, 08:31

Hi,

das Thema wird immer interessanter, vor allem wenn die Fehleranalyse der Werkstatt mit den tatsächlich vorhandenen Problemen verglichen wird.

Zahnriemen:
Wurde vor 20tkm gemacht. Welcher Idiot wechselt den ZR und dichtet dabei nicht eine siffende Ölpumpendichtung ab? Denn die Dichtung wird nicht von heut auf morgen inkontinent.
Hier sollte als erstes, wie Tronador schon schrieb, die Ursache des Öllecks gefunden werden. Ordentlich abdampfen, 'ne Runde fahren und dann GENAU schauen, wo das Öl herkommt. Wenn es wirklich die Ölpumpendichtung ist, dann kann man auch versuchen die Schrauben nachzuziehen. Hilft in vielen Fällen.

Vakuumpumpe:
Normaler Weise klappert die, kann auch richtig heftig werden. U-Druckverlust ist dabei i. d. R. nicht festzustellen.
Nach einem Tausch sollte Ruhe sein.
U-Druckverlust wäre eine Thema, bei dem man den Wechsel sofort vornehmen sollte. Wobei auch hier zuerst die Verschlauchung zu prüfen ist, denn die macht zuerst die Grätsche.

Nehmerzylinder:
Wenn der undicht ist, dann sieht man die Bremsflüssigkeit austreten. Im Extremfall kann man die Kupplung nicht mehr betätigen, weil das Ausrücklager nicht mehr ausfährt. Dann ist ein Wechsel angesagt.
Aber: Oft ist die Ursache für eine komische Kupplung auch am Kupplungspedal und dem Geberzylinder zu suchen. Suche mal hier nach dem Thema "Verstärkungsblech für das Kupplungspedal".

Fazit:
Wie Du siehst, können hier durchaus verschiedene Probleme für die von Dir genannten Ursachen sein. Und die dazu PASSENDEN Lösungen werden deutlich günstiger als 3.600 € ausfallen.

Gruß, Uwe
T4 LR - aus Freude am mitnehmen

T4 Caravelle LR mit 2 Schiebtüren AHY + Box

Vernünftige Leute fahren mit dem Bus zur Arbeit

Meine bisherigen Busse:
T2 Bj. 72 mit Umbau auf 1,7 Liter Doppelversager mit 68 PS = Saufmobil
T4 Allstar Bj. 95 mit ABL = Supersparsam
T4 Topstar TDI Bj. 98 = Superschön
T4 Caravelle kurz ACV mit 2 Schiebetüren = Extrem Praktisch

Allstar

Haudegen

  • »Allstar« ist männlich

Beiträge: 737

Registrierungsdatum: 16. August 2007

Wohnort: 22609 Hamburg

Motor: T4 - AAB Diesel 2370ccm 57kW

Grundversion: Multivan

Sondermodell: Rost Edition

Erstzulassung: 20. April 1994

Kilometerstand: 705000

  • Nachricht senden

27

Mittwoch, 13. Juni 2018, 09:54

3. Unterdruckpumpe undicht

Mich würde aber noch interessieren, ob eine undichte Vakuumpumpe großen Einfluß auf das Bremssystem und damit auf die Sicherheit hat?


Ich bin mit klappernder Vakuumpumpe über 300.000 km gefahren, ohne dass es negative Auswirkungen auf die Bremsen gab.
Meine letzte Vakuumpumpe ist über 160.000 km total leise gewesen, hat dafür aber immer leichten Ölverlust gehabt. Letzen Herbst ist schlagartig die Bremskraftunterstützung ausgefallen. Also Totalausfall der Pumpe von einem Augenblich zum nächsten.

Gruß aus Hamburg
Torsten