Sie sind nicht angemeldet.

Paulitho

Routinier

  • »Paulitho« ist männlich
  • »Paulitho« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 277

Registrierungsdatum: 23. August 2016

Motor: T4 - AET Benzin 2461ccm 85kW

Grundversion: Kombi

Sondermodell: Syncro

Erstzulassung: 30. August 2001

Kilometerstand: 121000

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 10. Juli 2018, 21:11

Differential absenken und Kardanwelle

Da ich demnächst auch vorhabe noch etwas höher zu kommen (momentan bin ich bei 43,5cm und die Antriebswellen hinten sind so gut wie horizontal), habe ich mir auch ein paar Distanzscheiben (1 x 16mm, 2 x 21mm) besorgt um das Differential abzusenken. Als ich heute mal so unter den Bus geschaut habe, kam mir ein Gedanke der so hier noch nicht geäußert wurde:
Was passiert mit der Kardanwelle wenn ich das Diff absenke? Beweglich ist die Kardanwelle doch nur an den Hardyscheiben, wenn ich nun also nur das Diff absenke erzeuge ich doch zwangsläufig einen Knick an den Verbindungsstellen der Kardanwelle, oder?
Weiterhin viel mir auf, das wir uns viele Sorgen um die Antriebswellen des hinteren Diffs machen, aber wenn ich den Bus vorne höher drehe, erzeuge ich doch auch einen größeren Winkel in den Antriebswellen vorne, welche dann stärker verschleißen...

Hat einer von euch dazu eine Meinung, bzw. kann mir z.B. einer erklären warum es besser ist die hinteren Antriebswellen auf Kosten der Kardanwellenverbindungen zu schonen.Ich habe in meiner Überlegung bestimmt was übersehen, weil es kann ja nicht sein, dass hier immer empfohlen wird das Diff abzusenken wenn man den Bus höher gelegt hat, dann aber die Kardanwelle leidet...Wenn man sich bei Seikel das Höherlegungskit anschaut, dann liegen da auch die Distanzscheiben und Schrauben für die Absenkung des Diffs bei.
BITTE KLÄRT MICH AUF!! In der Wiki finde ich dazu nichts.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Paulitho« (10. Juli 2018, 21:16)


Paulitho

Routinier

  • »Paulitho« ist männlich
  • »Paulitho« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 277

Registrierungsdatum: 23. August 2016

Motor: T4 - AET Benzin 2461ccm 85kW

Grundversion: Kombi

Sondermodell: Syncro

Erstzulassung: 30. August 2001

Kilometerstand: 121000

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 10. Juli 2018, 21:22

Bin hier gerade etwas fündig geworden:
Distanzscheiben Differenzial
Die Hardyscheiben scheinen das also ausgleichen zu können, auch weil die Distanzscheiben zur Absenkung unterschiedlich dick sind!?

Naseweis

ist voll gesperrt

  • »Naseweis« ist männlich

Beiträge: 6 049

Registrierungsdatum: 24. August 2014

Wohnort: Dresden / Sachsen & Ronneburg /Thüringen

Motor: T4 - AXG Diesel 2461ccm 111kW

Grundversion: Multivan

Sondermodell: Generation Syncro " Voll Gesperrt "

Erstzulassung: 16. Januar 1996

Kilometerstand: 238000

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 11. Juli 2018, 06:53

Gruß Wolfram :weg: :brav: ?( :drive: Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten :evil:

maciek

Haudegen

  • »maciek« ist männlich

Beiträge: 735

Registrierungsdatum: 26. April 2016

Wohnort: Stralsund

Motor: T4 - AAB Diesel 2370ccm 57kW

Grundversion: Multivan

Sondermodell: Allstar 2.4TD Syncro

Erstzulassung: 1. Januar 1993

Kilometerstand: 365000

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 11. Juli 2018, 11:28

Mit der 16/21mm Diffabsenkung bekommt man das Diff. und die Kardanwelle schon ziemlich gut in eine Flucht. (16mm vorne, 21mm hinten)
Ich habe noch eine 3-teilige Kardanwelle. Da musste ich mit U-Scheiben ein bisschen nachhelfen. (siehe Beitrag 12 im zuletzt geposteten Link)

Calex

Routinier

*
-
C A L E X
  • »Calex« ist männlich

Beiträge: 283

Registrierungsdatum: 18. September 2016

Wohnort: AUT/KTN/KLU

Motor: T4 - ACV Diesel 2461ccm 75kW

Grundversion: Kasten

Sondermodell: Edition: Syncrotier

Erstzulassung: 13. Januar 1999

Kilometerstand: 191000

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 11. Juli 2018, 11:57

Ich habe alle Komponenten von Seikel verbaut und noch zusätzlich 20mm Stahlscheiben ober den Gummifedertellern und hatte bis jetzt noch keine Probleme mit der Kardan.
Vorne habe ich halt den "üblichen" Verschleiß der inneren Achsmanschetten. 8o
He who is afraid of life will never live.

MarcoPolo

Foren-As

  • »MarcoPolo« ist männlich

Beiträge: 77

Registrierungsdatum: 6. Januar 2013

Wohnort: Vogtlandkreis

Motor: T4 - ACV Diesel 2461ccm 75kW

Grundversion: Transporter

Sondermodell: Model: "more than you have @home"

Erstzulassung: 10. Oktober 1999

Kilometerstand: 600000

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 11. Juli 2018, 17:46

Hey, Die hinteren Antriebswellengelenke lassen keine so starken Knickwinkel zu und werden bei extremer Höherlegung zu Kurz, deswegen die Absenkung des Diff. Bei der Kardan ist aber auch ein Gelenk an der Hinteren Verbindungsstelle die das absenken ausgleicht, es darf aber keine Spannung auf der Hardyscheibe entstehen die muss genau Fluchten zum Diff sonst reißt die ein, deshalb hinten mehr als vorn unterlegen das es schräg wird. Bei mir zum beispiel hat auch das Vordere Segment des Kardan einen Knick nach links Richtung Getriebe zum Rest des Kardan. Bei stärker geknickten Gleichlaufgelenken vorn ist der Verschleiß geringer als bei dehnen die gerade stehen weil die Kugeln in einem größeren bereich hin und herlaufen innen und außen, sie sollen nur nicht über den Bereich der Möglichkeit hinauslaufen sonst fällt es auseinander (merkt man aber ;) )
Besser Mann hat als Mann hätte!!!!


Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten..... 8)