Sie sind nicht angemeldet.

Wolfram

Mitglied

  • »Wolfram« ist männlich
  • »Wolfram« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 45

Registrierungsdatum: 17. April 2009

Motor: -

Grundversion: California

Sondermodell: eigenes Sondermodell

Erstzulassung: 12. März 1992

Kilometerstand: 520000

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 12. Juli 2018, 19:25

Verlauf der Kraftstoffleitung im Motorraum ??

Hallo
die Kraftstoffleitung (gemeint sind die 3 Leitungen in der Hartkunststoffummantelung) vom Filter vor der Starterbatterie läuft bei mir direkt hinter dem fahrerseitigen Kühlerlüfter vorbei runter zur ESP.
Der Diesel wird schön angeblasen, was ich nicht gut finde.
In der Wiki habe ich vergeblich nach einem Bild gesucht auf dem mehr als die letzten 10-20cm vor der ESP drauf sind.
Hat jemand ein Bild vom Verlauf der Leitung ?
Danke und Gruß

Knolle

Power User

* *
-
* * * * *
* *
-
* * * * *
  • »Knolle« ist männlich

Beiträge: 9 553

Registrierungsdatum: 19. März 2009

Wohnort: Duisburg

Motor: T4 - ACG Diesel 2461ccm 100kW

Grundversion: Transporter

Sondermodell: 1. Rostiger, ungewaschener ex-KTW aus Frankreich | 2. AXL Syncro EZ 22.05.2002, 452.500km

Erstzulassung: 18. Februar 2000

Kilometerstand: 292900

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 12. Juli 2018, 19:33

Normal gehört (beim 5 Zylinder) ein Halter an die Abdeckung des ESP Zahnriemens und er wird dann am Motorblock entlang geführt in richtung Scheinwerfer Fahrerseinte. Aber soo viel Abstand ist da ja eh nicht.
:drive: -->


KTW- Umbauthread :D
2018 fest geplant: Mammutpark | BulliDays Nr. 172 | Stover Strand

hemisoft

... der mit dem Multibully 2.0

  • »hemisoft« ist männlich

Beiträge: 15 266

Registrierungsdatum: 9. April 2011

Wohnort: St Ingbert

Motor: T4 - ACV Diesel 2461ccm 75kW

Grundversion: Sonderumbau

Sondermodell: Multibully 2.0 (ehem. KTW, jetzt ähnl. Caravelle mit Camping-Ausbau)

Erstzulassung: 17. Januar 2001

Kilometerstand: 354000

  • Nachricht senden

3

Freitag, 13. Juli 2018, 08:20

Der Diesel wird schön angeblasen, was ich nicht gut finde.

Kraftstoffvorwärmung hat doch auch was feines - vor allem im Winter.

Dem Kraftstoff macht das doch nichts aus ...
Der wird kurz darauf eh entweder verbrannt oder am Motorblock (ESD) erwärmt und in den Tank oder DiFi zurückgefördert. Nach einer längeren Fahrt mekrt man deutlich dass der Kraftstoff im Tank erwärmt ist. Das kommt aber eher von der Rückförderung und den Temperaturen am Motorblock und nicht von dem kurzen Stück Schlauch im Kühler-Luftstrom.Gruß, Jörg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »hemisoft« (13. Juli 2018, 08:22)


Wolfram

Mitglied

  • »Wolfram« ist männlich
  • »Wolfram« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 45

Registrierungsdatum: 17. April 2009

Motor: -

Grundversion: California

Sondermodell: eigenes Sondermodell

Erstzulassung: 12. März 1992

Kilometerstand: 520000

  • Nachricht senden

4

Freitag, 13. Juli 2018, 22:41

Danke für die Info´s, dann schau ich morgen, ob die Schlauchführung optimiert werden kann.

Beiträge: 695

Registrierungsdatum: 7. August 2016

Wohnort: Dresden

Motor: T4 - ACV Diesel 2461ccm 75kW

Grundversion: Transporter

Sondermodell: Selfmade-Optikpaket

Erstzulassung: 1. Januar 2002

Kilometerstand: 300000

  • Nachricht senden

5

Freitag, 13. Juli 2018, 22:58

Warum willst du das denn optimieren? Diesel brennt viel besser, wenn er lauwarm ist. VW macht den Aufwand und baut ein Diesel-Vorwärmventil ein...
Die Luft muss kalt sein, ja. Diesel hat in unseren Bussen ziemlich genau die richtige Temperatur, wenn er eingespritzt wird. Zumal in den Schläuchen sowieso die geringste Vorwärmung passiert. Das meiste passiert in den Einspritzdüsen, wo ein Teil des Diesels durch die Rücklaufleitung in den Tank geht. Deshalb wird es am Ende recht wirkungslos sein, die Schläuche zu verlegen...

Grüße!
Jakob