Sie sind nicht angemeldet.

Bulli500

König

B U L
-
L I * * *
  • »Bulli500« ist männlich

Beiträge: 766

Registrierungsdatum: 2. April 2009

Wohnort: Land der Sonne (LDS)

Motor: T4 - AVT Benzin 2461ccm 85kW

Grundversion: Transporter

Sondermodell: Bundespolizei PKW-Zulassung (2xSchiebetür)

Erstzulassung: 30. November 2000

Kilometerstand: 154000

  • Nachricht senden

41

Donnerstag, 12. Juli 2018, 17:22

Ich bin (mittlerweile) zu einem VW-Händler vor Ort gefahren. Dort habe ich ein Teilegutachten (1871-2/02) incl. Anhang 1-3 bekommen. Dort steht genau drin (Drehstäbe/Zugfedern ALB/Schraubenfedern) was man machen muss.
So wie ich gehört habe, werden nicht einfach die (eingetragenen) Achsgewichte zusammengezogen.
Bei deinen 40kg würde ich allerdings mal bei einem aaS vorsprechen. Vielleicht brauchst du gar nichts (technisch) zu ändern.
..................................................................................................................................................................................................................................
... und T4 (LKW) mit Schiffsdiesel(AJA) ohne alles - mein Arbeitstier

red.cargo

Lebende ForenLegende

  • »red.cargo« ist männlich

Beiträge: 2 940

Registrierungsdatum: 11. September 2007

Wohnort: südl. Münsterland

Motor: T4 - AXG Diesel 2461ccm 111kW

Grundversion: Caravelle

Sondermodell: Blue "Generation Four"

Erstzulassung: 23. Februar 2003

Kilometerstand: 292000

  • Nachricht senden

42

Donnerstag, 12. Juli 2018, 18:15

7.1 1510kg und 8.1 1030kg

Du meinst sicher 7.1 und 7.2 oder alternativ 8.1 und 8.2 :D

Die paar Kilo mehr kriegste bestimmt auch ohne techn. Änderung eingetragen...
.................................................

axelb

Team-Mitglied und Nexialist

  • »axelb« ist männlich

Beiträge: 23 713

Registrierungsdatum: 26. September 2003

Wohnort: 30627 Hannover

Motor: T4 - AXL RMT opt. 2461ccm 99kW

Grundversion: Kombi

Sondermodell: T4 plus - für die Generation ab 50

Erstzulassung: 4. Januar 2000

Kilometerstand: 446000

  • Nachricht senden

43

Donnerstag, 12. Juli 2018, 21:33

Mein T4 hat laut Schein 7.1 1510kg und 8.1 1030kg eingetragen

Ich kann mir auch kaum vorstellen, dass das Auto an der VA um 480kg runter gewogen ist, denn die Angaben in dem Beitrag würden bedeuten 7.1 technisch möglich sind 1.510kg und 8.1 tatsächlich zugelassen sind 1.030kg.
Mit dem Vorderachsgewicht dürfte ein AXG vermtlich nicht auskommen.

Andererseits wären die 1.030kg für die HA auch extrem wenig bei einem AXG ... zumindest werksseitig
Das wären 460kg wenger als bei meinem etwa baujahrgleichen ACV/AXL (lt. Papieren 1.490kg)

Ob da schon mal jemand was hat ändern lassen :nixpeil:
Kann ich mir aber auch nicht vorstellen, denn für Bereifungsänderungen ist zumeist das VA-Gewicht zu hoch.

@holybabel: bitte nochmals genau nachschauen und hier posten
..
Eigentlich wollte ich ja putzen ...
aber da blitzt es auf dem Weg in die Küche,
nun ist der Lappen weg :huh:

unbekannter Verfasser

holybabel

Mitglied

Beiträge: 31

Registrierungsdatum: 16. Mai 2018

Wohnort: Wacken

Motor: T4 - AXG Diesel 2461ccm 111kW

Grundversion: Kasten

Sondermodell: komplett zum Multivan Generation umgebaut

Erstzulassung: 6. Februar 2002

Kilometerstand: 320000

  • Nachricht senden

44

Donnerstag, 12. Juli 2018, 23:24

Ja, meine 7.1 und 7.2, sorry. Der T4 war ursprünglich ein TraPo mit 1.9TD Motor der auf Multivan und 2.5 TDI umgebaut wurde. Ich werde morgen mal zu einem TüV fahren und nachfragen.

sebihees

König

  • »sebihees« ist männlich
  • »sebihees« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 930

Registrierungsdatum: 10. Oktober 2013

Wohnort: Siegen

Motor: T4 - ACV Diesel 2461ccm 75kW

Grundversion: Transporter

Sondermodell: Syncro

Erstzulassung: 11. November 1998

Kilometerstand: 178000

  • Nachricht senden

45

Freitag, 13. Juli 2018, 19:25

@holybabel:
Hallo Leute,
ich beschäftige mich auch gerade mit dem Thema Auflastung. Mein T4 hat laut Schein 7.1 1510kg und 8.1 1030kg eingetragen. Das zGG liegt bei 2460kg. Wie schaffe ich es nun das zGG über 2500kg zu bekommen?
Reicht es zum TÜV zu fahren und eine Auflastung auf 1510+1030 = 2540kg zu "beantragen". Ich habe wirklich keine Ahnung von dem Thema, habe nur gelesen das man es theoretisch so machen könnte.
Bin für Hilfe und Ratschläge sehr dankbar.
Du solltest es so machen wie hier beschrieben:

Ich bin (mittlerweile) zu einem VW-Händler vor Ort gefahren. Dort habe ich ein Teilegutachten (1871-2/02) incl. Anhang 1-3 bekommen. Dort steht genau drin (Drehstäbe/Zugfedern ALB/Schraubenfedern) was man machen muss.
So wie ich gehört habe, werden nicht einfach die (eingetragenen) Achsgewichte zusammengezogen.
Bei deinen 40kg würde ich allerdings mal bei einem aaS vorsprechen. Vielleicht brauchst du gar nichts (technisch) zu ändern.

Genau so habe ich es auch gemacht. Mit dem Fahrzeugschein. Dann bekommst du ein Teilegutachten in dem steht was wie ausgeführt sein muss um auf 2810 kg zu kommen. Leider werden dort nur Originalteile von VW benannt! Dafür ist das Gutachten kostenlos!

Ich bin dann zunächst zu meinen sonstigen Prüfer. Aufgrund vom Teilen (Feder Lesjeförs und Dämpfer von Sachs) die nicht dem Gutachten entsprechen, konnte er nichts machen. Bin dann zum TÜV. Für 135 Euro ist die Begutachtung erfolgreich erfolgt.
Habe nun zunächst 2810 kg zgG.

sebihees

König

  • »sebihees« ist männlich
  • »sebihees« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 930

Registrierungsdatum: 10. Oktober 2013

Wohnort: Siegen

Motor: T4 - ACV Diesel 2461ccm 75kW

Grundversion: Transporter

Sondermodell: Syncro

Erstzulassung: 11. November 1998

Kilometerstand: 178000

  • Nachricht senden

46

Mittwoch, 18. Juli 2018, 17:02

Hallo zusammen,
ich habe das Fahrzeug mit Hilfe des VW-Gutachtens mittlerweile (eingetragen) auf 2810 kg aufgelastet.
Jetzt habe ich den alten und den neuen Fahrzeugbrief verglichen.

Erste Änderung Feld J Fahrzeugklasse: von ehemals 16 auf 21
Feld (5) von ehemals SO.KFZ WOHNMOBIL auf SO.KFZ WOHNM.UEB.2,8T

Feld (10) Code zu P.3 von ehemals 0429 auf 0002
Was bedeuten diese Änderungen und vor allem welche Auswirkungen haben diese?Gruß

Bulli500

König

B U L
-
L I * * *
  • »Bulli500« ist männlich

Beiträge: 766

Registrierungsdatum: 2. April 2009

Wohnort: Land der Sonne (LDS)

Motor: T4 - AVT Benzin 2461ccm 85kW

Grundversion: Transporter

Sondermodell: Bundespolizei PKW-Zulassung (2xSchiebetür)

Erstzulassung: 30. November 2000

Kilometerstand: 154000

  • Nachricht senden

47

Mittwoch, 18. Juli 2018, 17:28

Die Dämpfer sollten doch eigentlich gar keine Rolle spielen. :kratz:
Hast du nur die hinteren Federn getauscht (+Dämpfer)?
Theoretisch sollen ja andere Drehstäbe rein. Welche hast du jetzt drin?
Von wieviel GG auf 2810kg hast du geändert?
Danke

Zu den Schlüsselnummern/Codes kann ich auf die Schnelle erstmal nichts zu beitragen.
..................................................................................................................................................................................................................................
... und T4 (LKW) mit Schiffsdiesel(AJA) ohne alles - mein Arbeitstier

amicar

Foren Gott

  • »amicar« ist männlich

Beiträge: 5 241

Registrierungsdatum: 1. Mai 2005

Wohnort: Sachen Anhalt

Motor: T4 - ACV Diesel 2461ccm 75kW

Grundversion: Multivan

Sondermodell: Allstar

Erstzulassung: 10. Januar 1997

Kilometerstand: 111111

  • Nachricht senden

48

Mittwoch, 18. Juli 2018, 17:35

Hallo zusammen,
ich habe das Fahrzeug mit Hilfe des VW-Gutachtens mittlerweile (eingetragen) auf 2810 kg aufgelastet.
Jetzt habe ich den alten und den neuen Fahrzeugbrief verglichen.

Erste Änderung Feld J Fahrzeugklasse: von ehemals 16 auf 21
Feld (5) von ehemals SO.KFZ WOHNMOBIL auf SO.KFZ WOHNM.UEB.2,8T

Feld (10) Code zu P.3 von ehemals 0429 auf 0002
Was bedeuten diese Änderungen und vor allem welche Auswirkungen haben diese?Gruß



... viel Spass beim neuen Steuerbescheid :-)

Der Prüfer hat zwar die FZ Art korrekt umgeschlüsselt von 16XX auf 21XX aber der Abgasschlüssel ist nicht richtig von Fahrzeugen bis 2800kg von 0429 auf Fahrzeuge ab 2800kg mit 0002 umgeschlüsselt.

Nach meinem Wissen wird die 0429 je nach Gerächschklasse auf 0652 oder 53 umgeschlüsselt wenn das zgG mehr als 2800kg . :whistling:

Ich weis auch nicht warum Du so erpicht auf 2810kg bist.

Hättest Du 2800kg eingetragen wäre alles beim alten geblieben, also FZ Art und Abgasschlüssel wären gleich geblieben, KFZ Steuer wäre auch 10€ weniger als Womo 8o 8o 8o

MfG der Kay
Du möchtest den Bus mit einer Alarmanlage für oringinal FFB Funkfernbedienung absichern ?

dann schau mal hier: Sammelbestellung T4 Alarmanlage für oringinal FFB Funkfernbedienung plug and play für starren und klappbaren Funkschlüssel

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »amicar« (18. Juli 2018, 17:46)


sebihees

König

  • »sebihees« ist männlich
  • »sebihees« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 930

Registrierungsdatum: 10. Oktober 2013

Wohnort: Siegen

Motor: T4 - ACV Diesel 2461ccm 75kW

Grundversion: Transporter

Sondermodell: Syncro

Erstzulassung: 11. November 1998

Kilometerstand: 178000

  • Nachricht senden

49

Mittwoch, 18. Juli 2018, 17:45




Der Prüfer hat zwar die FZ Art korrekt umgeschlüsselt von 16XX auf 21XX aber der Abgasschlüssel ist nicht richtig von 0429 auf 0002 umgeschlüsselt.

Nach meinem Wissen wird die 0429 je nach Gerächschklasse auf 0652 oder 53 umgeschlüsselt. :whistling:



Also ist hier ein Fehler passiert??
Um wieviel wird die Steuer denn nun von alt zu neu anders werden?
Konnte im Netz leider nichts dazu finden!
Gruß

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »sebihees« (18. Juli 2018, 17:47)


amicar

Foren Gott

  • »amicar« ist männlich

Beiträge: 5 241

Registrierungsdatum: 1. Mai 2005

Wohnort: Sachen Anhalt

Motor: T4 - ACV Diesel 2461ccm 75kW

Grundversion: Multivan

Sondermodell: Allstar

Erstzulassung: 10. Januar 1997

Kilometerstand: 111111

  • Nachricht senden

50

Mittwoch, 18. Juli 2018, 17:50




Der Prüfer hat zwar die FZ Art korrekt umgeschlüsselt von 16XX auf 21XX aber der Abgasschlüssel ist nicht richtig von 0429 auf 0002 umgeschlüsselt.

Nach meinem Wissen wird die 0429 je nach Gerächschklasse auf 0652 oder 53 umgeschlüsselt. :whistling:



Also ist hier ein Fehler passiert??
Um wieviel wird die Steuer denn nun von alt zu neu anders werden?
Konnte im Netz leider nichts dazu finden!
Gruß



... ab zu Prüfer und ändern lassen.

Wenn er das Gutachten eh noch mal neu schreibt, würde ich das zgG nur bis 2800kg erhöhen und die PKW FZ Art und Abgasschlüsselnummer bei behalten.

Was ist das Teil den eigentlich, WOMO LKW usw ?=??

Mfg der Kay

PS: mit 2810kg darfst du z.B. nicht halb auf dem Gehweg parken wo es erlaubt ist. :D
Du möchtest den Bus mit einer Alarmanlage für oringinal FFB Funkfernbedienung absichern ?

dann schau mal hier: Sammelbestellung T4 Alarmanlage für oringinal FFB Funkfernbedienung plug and play für starren und klappbaren Funkschlüssel

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »amicar« (18. Juli 2018, 17:54)


sebihees

König

  • »sebihees« ist männlich
  • »sebihees« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 930

Registrierungsdatum: 10. Oktober 2013

Wohnort: Siegen

Motor: T4 - ACV Diesel 2461ccm 75kW

Grundversion: Transporter

Sondermodell: Syncro

Erstzulassung: 11. November 1998

Kilometerstand: 178000

  • Nachricht senden

51

Mittwoch, 18. Juli 2018, 17:53




Der Prüfer hat zwar die FZ Art korrekt umgeschlüsselt von 16XX auf 21XX aber der Abgasschlüssel ist nicht richtig von 0429 auf 0002 umgeschlüsselt.

Nach meinem Wissen wird die 0429 je nach Gerächschklasse auf 0652 oder 53 umgeschlüsselt. :whistling:



Also ist hier ein Fehler passiert??
Um wieviel wird die Steuer denn nun von alt zu neu anders werden?
Konnte im Netz leider nichts dazu finden!
Gruß



... ab zu Prüfer und ändern lassen.

Wenn er das Gutachten eh noch mal neu schreibt, würde ich das zgG nur bis 2800kg erhöhen und die PKW FZ Art und Abgasschlüsselnummer bei behalten.

Mfg der Kay

PS: mit 2810kg darfst du z.B. nicht halb auf dem Gehweg parken wo es erlaubt ist. :D

Wo finde ich denn Infos dazu, dass der Abgasschlüssel falsch ist??
War und ist übrigens ein WoMo.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »sebihees« (18. Juli 2018, 18:01)


amicar

Foren Gott

  • »amicar« ist männlich

Beiträge: 5 241

Registrierungsdatum: 1. Mai 2005

Wohnort: Sachen Anhalt

Motor: T4 - ACV Diesel 2461ccm 75kW

Grundversion: Multivan

Sondermodell: Allstar

Erstzulassung: 10. Januar 1997

Kilometerstand: 111111

  • Nachricht senden

52

Mittwoch, 18. Juli 2018, 19:31

... weil der Abgasschlüssel 06XX haben muß, da das Fahrzeug über 2800kg nach Deiner Auflastung hat.

Dein Prüfer sollte das wassen.

Infos findest Du im Netz reichlich dazu.

MfG der Kay
Du möchtest den Bus mit einer Alarmanlage für oringinal FFB Funkfernbedienung absichern ?

dann schau mal hier: Sammelbestellung T4 Alarmanlage für oringinal FFB Funkfernbedienung plug and play für starren und klappbaren Funkschlüssel

sebihees

König

  • »sebihees« ist männlich
  • »sebihees« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 930

Registrierungsdatum: 10. Oktober 2013

Wohnort: Siegen

Motor: T4 - ACV Diesel 2461ccm 75kW

Grundversion: Transporter

Sondermodell: Syncro

Erstzulassung: 11. November 1998

Kilometerstand: 178000

  • Nachricht senden

53

Mittwoch, 18. Juli 2018, 20:22

Da wir morgen in den Urlaub fahren werden, kann ich dagegen nichts mehr tun...
Was kann ich also gegen diese Geschichte am sinnvollsten tun?
Überlege echt die ganze Angelegenheit meiner Rechtsschutz (ADAC) vor die Füsse zu legen und die den Mist machen zu lassen. Habe gefühlte 100x die Tüv Stelle besucht, weil ständig irgendwas nicht gepasst hat. Hatten mir sogar die Wohnmobilgeschichte zunächst rausgenommen...

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher