Sie sind nicht angemeldet.

1

Donnerstag, 9. August 2018, 21:23

Renovierung Vorderachse

Hallo
Nachdem ich nun meinen 111KW Syncroumbau fertig habe und nun 3 Wochen in Island getestet habe brauche ich eine neue Baustelle. 8)

Mein Bus hat auf dem Rückweg die 400000 KM geknackt. Ich hab ihn 2010 mit 220000 km gekauft. Was bis dahin alles gemacht wurde weiss ich nicht - ich vermute aber nicht viel. Bei mir wurden halt immer Bremsenklötze, wenn nötig Bremsscheiben, Auspuff, Öl etc. getauscht. Die Radlager hinten hab ich vor Island neu gemacht.
Auf dem guten deutschen Teer läuft er ruhig, aber auf der Insel hab ich gemerkt was an einem Bus alle klappern und rappeln kann und damit meine ich nicht die Teller im Schrank.
Lohnt es sich nun mal an der Vorderachse und Hinterachse alle Gummimetalllager etc. zu tauschen. Grube/Presse/Werkzeug und KnowHow wäre ja da- oder halten die Gummimetallager ewig, so dass man da eigentlich nie ran muss.
Genauso für die Motorlager. Ich nehme stark an, dass die nun auch die 4000000 KM hinter sich haben, Halten die so lange oder sind die mit Sicheheit schon lange hinüber ohne das ich das übehaupt merke. Im Leerlauf rappelt eigentlich nix. Die Vibrationen im Lenkrad beim Fahen hatt ich immer auf schlecht gewuchtetet Reifen geschoben.

Grüße
Dirk

domii666

Schiffschaukelbremser

  • »domii666« ist männlich

Beiträge: 706

Registrierungsdatum: 8. Dezember 2015

Wohnort: Schwaben

Motor: T4 - ACV Diesel 2461ccm 75kW

Grundversion: Multivan

Erstzulassung: 2. Juli 1996

Kilometerstand: 3400000

  • Nachricht senden

2

Freitag, 10. August 2018, 07:18

ich habe vor in dem Zuge gleich den Aggregateträger auszubauen, strahlen und wieder lackieren. Würde ich dir auch empfehlen, dann kommst gleich vernünftig hin.
Mein Umbauthread bzw. hier schraube ich: Domi's 96er Multivan & 98er California Joker

GASVR6

Tripel-As

Beiträge: 248

Registrierungsdatum: 29. August 2016

Wohnort: Dresden

Motor: T4 - AES Benzin 2792ccm 103kW

Grundversion: Caravelle

Sondermodell: Comfortline Leder - ABT Umbau - Syncro - ABV Benzin 2861ccm 140 kW -

Erstzulassung: 1. April 1999

Kilometerstand: 230000

  • Nachricht senden

3

Freitag, 10. August 2018, 12:55

ich lese gleich mal mit, das mache ich plane ich für September.
@fried chycken: -deine Tipps hab ich ja zum Glück schon :)

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »GASVR6« (10. August 2018, 15:20)


RobertP

prozessorgesteuert

D D
-
L R * * *
K M
-
L R 2 8 5

Beiträge: 4 647

Registrierungsdatum: 2. Juni 2010

Wohnort: Laußnitz

Motor: T4 - APL Benzin 2461ccm 85kW

Grundversion: Transporter

Sondermodell: Multivan Startline LR

Erstzulassung: 4. Oktober 1999

Kilometerstand: 392000

  • Nachricht senden

4

Freitag, 10. August 2018, 14:39

Viele Grüße Robert


Vorsicht!
Dieser Beitrag kann Spuren von Ironie, Sarkasmus, satirischen Äußerungen und weiteren rhetorischen Figuren enthalten.

sebihees

König

  • »sebihees« ist männlich

Beiträge: 937

Registrierungsdatum: 10. Oktober 2013

Wohnort: Siegen

Motor: T4 - ACV Diesel 2461ccm 75kW

Grundversion: Transporter

Sondermodell: Syncro

Erstzulassung: 11. November 1998

Kilometerstand: 178000

  • Nachricht senden

5

Freitag, 10. August 2018, 21:20

Ich habe das schon hinter mir. Alle Lager etc getauscht. Dabei vorne und hinten die dicken Stabis verbaut. Als Verbund würde ich direkt die Radlager, das Lenkgetriebe, Dämpfer und Federn machen. Das lohnt sich. Fährt sich super!!!

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher