Sie sind nicht angemeldet.

xlspecial

Könich der Insel

H
-
* * * * * *
H
-
* * * * * *
H
-
* * * * * *
-- H
-
P * * H
  • »xlspecial« ist männlich

Beiträge: 15 297

Registrierungsdatum: 26. September 2004

Wohnort: H

Motor: T4 - ACG Diesel 2461ccm 100kW

Grundversion: Kombi

Sondermodell: LUDER EDITION

Erstzulassung: 23. Dezember 1999

Kilometerstand: 333333

  • Nachricht senden

21

Mittwoch, 12. September 2018, 21:02

Interessant. Bei meinem MJ 2000 ACV steht jedenfalls 506.00 drin... was er in Form von 0w30 auch die ersten 150tkm bekommen hat. Seitdem, also ungefähr 200tkm, nur 507.00 5w30 verschiedener Hersteller, hauptsächlich DBV und Mannol.
Er ist gechipt, wird regelmäßig auf Strecke gefordert, also kein 130 km/h Tempomat als Höchstleistung.
Intervall steht seit 2005 auf 720 Tage oder 50.000km ( mehr gibt die Einstellung im KI nicht her), was sich bei mir nix tut, da ca 25k km im Jahr. Aktuell knapp 350k km Laufleistung und keine Probleme. Sagt mir, dass der ACV was Öl angeht sehr genügsam ist.

Gruß XLspecial.
Gesendet von meinem Gameboy Color
Gruß XLspecial
8o Dasss....äääähhhh....läuft.... 8o

:whistling: Wenn Du glaubst, das Zwiebel das einzige Gemüse ist, das Dich zum weinen bringt, hast Du noch nie einen Kürbis mit dem Gesicht gefangen...:whistling:

Multi-Fanfare

Lebendes Inventar

  • »Multi-Fanfare« ist männlich

Beiträge: 25 230

Registrierungsdatum: 1. Februar 2006

Wohnort: Hannover & Los Baños de Fortuna

Motor: -

Grundversion: -

  • Nachricht senden

22

Mittwoch, 12. September 2018, 21:53

Zuerst einmal ist es so, dass Öle grundsätzlich untereinander mischbar sind. Dabei sind auch Öle mit verschiedenen Viskositäten mischbar. Ausschlaggebend ist aber immer die Qualität - API, ACEA oder die jeweilige Herstellerfreigabe entscheidet, ob das Öl verwendet werden kann. Entsprechen beide Öle den Anforderungen können sie ohne Probleme gemischt werden. Motoröle für das gleiche Motorkonzept lassen sich grundsätzlich immer untereinander mischen, auch synthetische mit mineralischen. Zu beachten sind jedoch stets die von den Kfz-Herstellern vorgeschriebenen Leistungsmerkmale. Wird in einen Motor ein Öl mit geringerer Leistungsfähigkeit als vorgeschrieben nachgefüllt, kann dies zu Schäden führen. Das Nachfüllen von höherwertigerem Öl ist dagegen problemlos. Mischt man nun ein „gutes“ Öl mit einem „schlechterem“ vermindert sich die Qualität. Umgekehrt verbessert sie sich.Aufgrund der unterschiedlichen Anforderungsprofile sollte Öl für den Ottomotor nicht mit Öl für den Dieselmotor gemischt werden und Öle aus dem Zwei-Takt-Bereich (Roller) sind daher für die normalen Vier-Takt-Benzin und Dieselmotoren nicht geeignet.
Motoröl von unterschiedlichen Herstellern kann gemischt werden, wenn die Spezifikationen übereinstimmen. Darüber hinaus muss das Öl vom Automobilhersteller freigegeben werden, damit es verwendet werden kann. Wer sich nicht sicher ist, welches Motoröl benötigt wird sollte immer ein gutes Öl, welches auch zu seinem Motor passt oder vorgeschrieben ist, nehmen.

https://www.motoroel-test.com/mischen-vo…voll-oder-nicht
:D mit freundlichem Gruss Horst :thumbup:
:thumbsup: Hola, Si quieres ser bien servido, sírvete a ti mismo

..Unus pro omnibus, omnes pro uno 8o En la duda, ten la lengua muda

Raab

König

  • »Raab« ist männlich
  • »Raab« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 852

Registrierungsdatum: 3. Dezember 2013

Wohnort: Oberfranken

Motor: T4 - ACV Diesel 2461ccm 75kW

Grundversion: Transporter

Sondermodell: KALLE ON FIRE

Erstzulassung: 1. Februar 2002

Kilometerstand: 204000

  • Nachricht senden

23

Mittwoch, 12. September 2018, 21:59

Der Ölstand hat sich scheinbar wieder beruhigt. Zumindest war er heut früh im richtigen Bereich.
Mein größeres Problem ist mittlerweile die Lichtmaschine. Nach anfänglichen Schwankungen zwischen nix und 14,1V hat sie sich bei 13,6V eingependelt (Laut verbautem Voltmeter im Auto). Was das jetzt genau bedeutet, kann ich nicht einschätzen. Der Riemen scheint es nach Sicht- und Fühlprüfung nicht zu sein. Hat jemand nen Vorschlag parat? Fahre im Moment nur am Tag und komplett ohne Verbraucher. Nen Werkstattbesuch würde ich gern vermeiden. Fürchte aber ich werd nicht drum rum kommen. Wir sind noch dreieinhalb Wochen unterwegs und ohne funktionierende Lima wird das Stress. Werkzeug hab ich nur das nötigste dabei.
Suche zwei schmale Lüftungsgitter für die Schiebefenster (re und li).



Sagt doch ein Kollege neulich ich leide an BULLImie!!! Ich glaub der hat sie nicht mehr alle der hat recht ... :D

  • »DerRangierer« ist männlich

Beiträge: 46

Registrierungsdatum: 17. Juli 2018

Wohnort: Kassel

Motor: T4 - ACV Diesel 2461ccm 75kW

Grundversion: Multivan

Sondermodell: Tim & Tom

Kilometerstand: 270000

  • Nachricht senden

24

Mittwoch, 12. September 2018, 22:13

Bei voller batterie sind 13,6 wunderbar.

Beim öl würd ich keinen stress machen, ich hab dich so verstanden das nach dem urlaub der wechsel fällig ist.
Wahnsinn welchen kopf man sich hier bzgl nachkippen macht.

Multi-Fanfare

Lebendes Inventar

  • »Multi-Fanfare« ist männlich

Beiträge: 25 230

Registrierungsdatum: 1. Februar 2006

Wohnort: Hannover & Los Baños de Fortuna

Motor: -

Grundversion: -

  • Nachricht senden

25

Mittwoch, 12. September 2018, 22:25

meine Lima zeigt 13,5 Volt an...alles okay
:D mit freundlichem Gruss Horst :thumbup:
:thumbsup: Hola, Si quieres ser bien servido, sírvete a ti mismo

..Unus pro omnibus, omnes pro uno 8o En la duda, ten la lengua muda

Raab

König

  • »Raab« ist männlich
  • »Raab« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 852

Registrierungsdatum: 3. Dezember 2013

Wohnort: Oberfranken

Motor: T4 - ACV Diesel 2461ccm 75kW

Grundversion: Transporter

Sondermodell: KALLE ON FIRE

Erstzulassung: 1. Februar 2002

Kilometerstand: 204000

  • Nachricht senden

26

Donnerstag, 13. September 2018, 00:30

Was kann dann das rote Batteriesignal noch bedeuten? Sorry, hatte vergessen zu erwähnen, dass das angesprungen ist.
Die Lichtmaschine hat auf jeden Fall irgendein Problem. Die Spannung schwankt viel zu sehr, auch wenn das Signal nicht leuchten würde.
Suche zwei schmale Lüftungsgitter für die Schiebefenster (re und li).



Sagt doch ein Kollege neulich ich leide an BULLImie!!! Ich glaub der hat sie nicht mehr alle der hat recht ... :D

nerox

König

  • »nerox« ist männlich

Beiträge: 977

Registrierungsdatum: 1. März 2010

Wohnort: 44894 Bochum

Motor: T4 - 1X Diesel 1896ccm 44kW

Grundversion: Transporter

Erstzulassung: 2. Februar 1992

Kilometerstand: 240000

  • Nachricht senden

27

Donnerstag, 13. September 2018, 02:09

Dann ist der Regler wohl Defekt.

  • »DerRangierer« ist männlich

Beiträge: 46

Registrierungsdatum: 17. Juli 2018

Wohnort: Kassel

Motor: T4 - ACV Diesel 2461ccm 75kW

Grundversion: Multivan

Sondermodell: Tim & Tom

Kilometerstand: 270000

  • Nachricht senden

28

Donnerstag, 13. September 2018, 04:39

Vergleichsmessung mit multimeter machen.
Leuchtet das symbol dauerhaft?

hemisoft

... der mit dem Multibully 2.0

  • »hemisoft« ist männlich

Beiträge: 15 168

Registrierungsdatum: 9. April 2011

Wohnort: St Ingbert

Motor: T4 - ACV Diesel 2461ccm 75kW

Grundversion: Sonderumbau

Sondermodell: Multibully 2.0 (ehem. KTW, jetzt ähnl. Caravelle mit Camping-Ausbau)

Erstzulassung: 17. Januar 2001

Kilometerstand: 350000

  • Nachricht senden

29

Donnerstag, 13. September 2018, 09:17

Nach anfänglichen Schwankungen zwischen nix und 14,1V hat sie sich bei 13,6V eingependelt (Laut verbautem Voltmeter im Auto).

Falls das so ein China-Billig - Anzeigeteil ist unbedingt mit einem Multimeter kontrollieren. Ich hatte schon solche Billig-Dinger die jahrelang problemlos korrekt anzeigen und welche die nach kurzer Zeit völlig falsche Spannungswerte anzeigen ...
Falls die Ladekontrolleuchte angeht bedeutet das, dass entweder die +12 Volt von der Batterie oder die +12V von der Lichtmaschine nicht an der Ladekontrolleuchte ankommen.
Entweder ist da eine Leitung gebrochen oder die Lichtmaschine erzeugt keinen Strom mehr ...
Bei laufendem Motor und funktionierender Lima sollte die Ladespannung auf Werte über 13,8 Volt bis maximal 14,4 Volt ansteigen - zumindest dann wenn die Batterie ziemlich geladen ist und wenig Verbraucher eingeschaltet sind.
Ist die Batterie sehr leer (dann fließt ein großer Ladestrom) oder sind starke elektrische Verbraucher eingeschaltet (Fahr-/Brems-Licht, Kühlerlüfter, Innenraumlüfter) dann kann die angezeigte Spannung auch um die 13,6 Volt liegen - je nachdem wo diese gemessen wird sogar darunter. Am besten misst man mit einer eigenen Fühlerleitung direkt an der Batterie - dann wird die angezeigte Spannung nicht so stark von den Verbrauchern beeinflusst und ist viel genauer.

Gruß, Jörg

Raab

König

  • »Raab« ist männlich
  • »Raab« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 852

Registrierungsdatum: 3. Dezember 2013

Wohnort: Oberfranken

Motor: T4 - ACV Diesel 2461ccm 75kW

Grundversion: Transporter

Sondermodell: KALLE ON FIRE

Erstzulassung: 1. Februar 2002

Kilometerstand: 204000

  • Nachricht senden

30

Donnerstag, 13. September 2018, 10:51

Zitieren am Handy ist nervig, deswegen hier meine Antworten der Reihe nach:

Die Lima (Bosch) ist etwas über ein Jahr alt und wurde komplett getauscht (Bei der alten war die Diodenplatte defekt). Der Regler kann theoretisch ne Macke haben, aber nach so kurzer Zeit?

Das Symbol leuchtet dauerhaft, ja. Dachte eigentlich, dass es bei 13,6V nicht mehr leuchtet. Macht es ja sonst (wenn Verbraucher laufen und der Wert sogar geringer ist) auch nicht.

Ich hab zwei von den China-Voltmetern verbaut (Je eins für Starter- und Verbraucherbatterie) und die Werte passen zueinander. Ein richtiges hab ich gerade nicht zur Hand. Den üblichen Spannungsverlauf, wenn Verbraucher laufen, kann ich mittlerweile einigermaßen einschätzen. Ist gerade auf jeden Fall nicht normal.



Laut Betriebsanleitung kann es auch der Keilrippenriemen sein. Wie kann ich den prüfen?
Suche zwei schmale Lüftungsgitter für die Schiebefenster (re und li).



Sagt doch ein Kollege neulich ich leide an BULLImie!!! Ich glaub der hat sie nicht mehr alle der hat recht ... :D

reimo

Haudegen

  • »reimo« ist männlich

Beiträge: 661

Registrierungsdatum: 21. Oktober 2011

Wohnort: Bei Landshut

Motor: -

Grundversion: -

Sondermodell: Zur Zeit leider kein Bus mehr

  • Nachricht senden

31

Donnerstag, 13. September 2018, 12:36

Die Lampe leuchtet auch wenn du ein Problem mit der Verkabelung zur Lichtmaschine (D+) hast.

Bei hoher Drehzahl kann es trotzdem sein, dass sich die Lichtmaschine selbst erregt und die Ladespannung schafft.

Wenn die rote Lampe ab und zu leuchtet oder blinkt solltest du das auf jeden Fall genauer anschauen.

  • »DerRangierer« ist männlich

Beiträge: 46

Registrierungsdatum: 17. Juli 2018

Wohnort: Kassel

Motor: T4 - ACV Diesel 2461ccm 75kW

Grundversion: Multivan

Sondermodell: Tim & Tom

Kilometerstand: 270000

  • Nachricht senden

32

Donnerstag, 13. September 2018, 23:08

Ein multimeter gibts im baumarkt unter zehn euro.
Auch im urlaub.

Raab

König

  • »Raab« ist männlich
  • »Raab« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 852

Registrierungsdatum: 3. Dezember 2013

Wohnort: Oberfranken

Motor: T4 - ACV Diesel 2461ccm 75kW

Grundversion: Transporter

Sondermodell: KALLE ON FIRE

Erstzulassung: 1. Februar 2002

Kilometerstand: 204000

  • Nachricht senden

33

Freitag, 14. September 2018, 09:21

Stimmt.
Und wie checke ich jetzt den Keilrippenriemen?
Suche zwei schmale Lüftungsgitter für die Schiebefenster (re und li).



Sagt doch ein Kollege neulich ich leide an BULLImie!!! Ich glaub der hat sie nicht mehr alle der hat recht ... :D