Sie sind nicht angemeldet.

Mulli

Kaiser

  • »Mulli« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 152

Registrierungsdatum: 14. Juni 2011

Wohnort: Berlin

Motor: T4 - ACU Benzin 2461ccm 81kW

Grundversion: Multivan

Sondermodell: Allstar

Erstzulassung: 29. Juli 1995

Kilometerstand: 285000

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 12. September 2018, 10:32

Startprobleme ACU

Hallo zusammen,

vorab: Bardis Liste kenne ich natürlich, hat mir jetzt aber nicht so richtig weitergeholfen.

Und zwar springt er wenn er länger stand nicht gut an. Mann muss ca. 10-15 Sekunden orgeln. Dann gibts die erste halbe Zündung. Dann muss man noch 3-4 x starten und irgendwann läuft er als ob nichts wäre.

- Die Benzinpumpe ist grad mal 20.000 km alt.
- Unterdrucksensor G71 zeigt im Leerlauf 25% und beim Gastoss 90% an. (also i.=O.)
- Zündung komplett alles neu
- Alle Temp.Sensoren zeigen plausible Werte an.

Kann das vielleicht am Benzindruckregler liegen? Der ist zwar auch relativ neu (weil Sensor G71 mit Benzin vollgeschnoddert war) aber ich habe das Gefühl, dass er seit dem Austausch nicht mehr so gut startet.
Drosselklappenpoti ist defekt, aber daran sollte so ein Kaltstart nicht scheitern denk ich mal.

Oder hatte einer das gleiche Problem und weiss noch worans lag?
1000 Dank schonmal!
Grüße
Rolf

Mulli

Kaiser

  • »Mulli« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 152

Registrierungsdatum: 14. Juni 2011

Wohnort: Berlin

Motor: T4 - ACU Benzin 2461ccm 81kW

Grundversion: Multivan

Sondermodell: Allstar

Erstzulassung: 29. Juli 1995

Kilometerstand: 285000

  • Nachricht senden

2

Freitag, 14. September 2018, 13:47

Benzindruckregler und Drosselklappenpoti getauscht. Keine Besserung-

Ansauglufttemperaturfühler habe ich auch mal abgezogen. Keine Änderung.

HansiT4

><((((*>

  • »HansiT4« ist männlich

Beiträge: 661

Registrierungsdatum: 4. Juni 2014

Wohnort: Hamburg

Motor: T4 - ACU Benzin 2461ccm 81kW

Grundversion: Multivan

Sondermodell: Allstar

Erstzulassung: 14. Mai 1996

Kilometerstand: 212000

  • Nachricht senden

3

Freitag, 14. September 2018, 18:09

Moin Mulli,
.

habe den gleichen Motor wie Du. Wenn er länger steht, wie lange ist denn das? Eher 3 Tage oder 3 Wochen?
Und steht er dann trocken (Garage) oder kann er gut Feuchtigkeit ziehen (auf einer Wiese)?
.
Prüfe mal die Batterie. Und prüfe die wichtigsten Masseverbindungen im Motorraum, auch vom Anlasser!
Kann eventuell Korrosion sein und zu Kontaktproblem führen an d. Schraubverbindungen der Massekabel...
.
Zündspule ist absolut in Ordnung? Bist Du da zu 100% sicher?
Kann sein, dass er hier Feuchtigkeit reinzieht wenn er länger steht.

Auch die Glühkerzen und das sonstige Zündgeschirr zu 100% in Ordnung?
.
Was sagt der Fehlerspeicher?

.
Grüßle, HansiT4


Hammer Video: https://www.youtube.com/watch?v=HJtIyKbkpzE
Die Dummen haben es nur soweit gebracht, weil die Klügeren immer nachgegeben haben.
:D

Mulli

Kaiser

  • »Mulli« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 152

Registrierungsdatum: 14. Juni 2011

Wohnort: Berlin

Motor: T4 - ACU Benzin 2461ccm 81kW

Grundversion: Multivan

Sondermodell: Allstar

Erstzulassung: 29. Juli 1995

Kilometerstand: 285000

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 18. September 2018, 11:00

Ahoi,

danke erstmal fürs Mitdenken.

Startprobleme passieren auch im trockenen Zustand (war ja zuletzt immer trocken) sobald er 1-2 Stunden oder mehr Stand. Zündspule habe ich schon durch eine andere getauscht gehabt vor paar Monaten, die sind ja schnell umgesteckt. Kerzen, Zündkabel etc. sind 3 Wochen alt und von BOSCH.

Das mit der Masseverbindung werde ich aber mal prüfen! Das ist nochmal ein guter Hinweis...

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher