Sie sind nicht angemeldet.

Angela W

T4 Schrauberin da geht doch noch was

  • »Angela W« ist weiblich

Beiträge: 2 929

Registrierungsdatum: 5. Dezember 2004

Motor: -

Grundversion: -

  • Nachricht senden

61

Freitag, 14. September 2018, 04:45

nah ja bevor ich in den bus viel rein stecke

würde ich erstmal den bus ein mal komplett leer machen um den wirklichen zustand zu schecken

den das was ich in den radlauf sehe das wird bestimmt ein wenig mehr

und wenn der teppich raus ist kommt da bestimmt das große erwachen den von der radlauf kommt bestimmt wasser nach innen was dann schönen rost unter den teppich

erzeugt

machmal ist ein wenig mehr ausgeben besser

viel glück

  • »weyermannski« ist männlich
  • »weyermannski« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 58

Registrierungsdatum: 16. September 2016

Wohnort: Berlin

Motor: -

Grundversion: Caravelle

  • Nachricht senden

62

Freitag, 14. September 2018, 11:33

nah ja bevor ich in den bus viel rein stecke

würde ich erstmal den bus ein mal komplett leer machen um den wirklichen zustand zu schecken

den das was ich in den radlauf sehe das wird bestimmt ein wenig mehr

und wenn der teppich raus ist kommt da bestimmt das große erwachen den von der radlauf kommt bestimmt wasser nach innen was dann schönen rost unter den teppich

erzeugt

machmal ist ein wenig mehr ausgeben besser

viel glück
Nächstes We werden wir den Dicken mal richtig unter die Lupe nehmen. Da wird auch der Radlauf bearbeitet. Werde euch dann mal ein paar Bilder zuschicken.

Hoffen auf das wenig übelste :)

Kann uns einer sagen, wie diese Klippsysteme mit der Verkleidung funktionieren? Oder fehlt da bei der Verkleidung etwas, damit es mit dem Klipp verbindet?

Beste Grüße,
Consti
»weyermannski« hat folgendes Bild angehängt:
  • photo_2018-09-14_11-25-51.jpg

Bulli500

König

B U L
-
L I * * *
  • »Bulli500« ist männlich

Beiträge: 929

Registrierungsdatum: 2. April 2009

Wohnort: Land der Sonne (LDS)

Motor: T4 - AVT Benzin 2461ccm 85kW

Grundversion: Transporter

Sondermodell: Bundespolizei PKW-Zulassung (2xSchiebetür)

Erstzulassung: 30. November 2000

Kilometerstand: 155000

  • Nachricht senden

63

Freitag, 14. September 2018, 15:06

Hier gibts ein Versuchsobjekt bzw. Ersatzteilspender in der gleichen Farbe. Innenausstattung ??? Nur der Preis :thumbdown: . Für 100€ würde es sich vielleicht lohnen.
... und mein orangefarbenes Arbeitstier mit AJA (ohne alles)

  • »weyermannski« ist männlich
  • »weyermannski« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 58

Registrierungsdatum: 16. September 2016

Wohnort: Berlin

Motor: -

Grundversion: Caravelle

  • Nachricht senden

64

Montag, 24. September 2018, 22:05

Nach dem Wochenende Schrauben in Altenberg

Hey zusammen,

ich hatte ein ereignisreiches Schrauberwochenende hinter mir.

Hauptgrund war der wechsel des Regel Kat's auf einen Kat der den Dicken auf Euro 2 aufwertet.

Gewechselt wurde an dem Wochenende:

- Regelkat zu Kat Euro 2
- Luftfilter
- Benzinfilter
- Zündkerzen

Der Kat wurde bestätigt und muss jetzt nur noch über die Zulassungsstelle in Fahrzeugschein eingetragen. Dann sind es nicht mehr 526 € Steuern sondern 184 € !!!

Wir hatte außerdem das Problem mit dem ausgehen des T4 Bj. 92 Benziner 2,5 l AAF. Das Problem hat sich kurzzeitig gelöst, als wir ein bisschen an der Drosselklappenschraube gedreht habe.
Wir haben die Zigarre ausgetauscht und auch gereinigt/getestet. Alles ok. Drosselklappe sieht auch gut aus und wurde gereinigt.

Es wir dann wieder nach Berlin fahren wollten ist der Dicke leider nicht mehr angesprungen. Nach einigen hin und her probieren, haben wir festgestellt, dass die Benzinpumpe nicht mehr funktioniert und somit auch kein Benzin ankommt. Um genau Sicherheit zu bekommen, haben wir noch den ADAC gerufen. Diese hat uns den Ausfall der Benzinpumpe bestätigt und noch den Stromfluss zur Pumpe gemessen und bestätigt.

Somit musste heute die neue Pumpe gekauft werden und verbaut werden.
Der Dicke läuft wieder und das Problem mit dem ausgehen ist wohl auch behoben. Fürs erste. Hoffen wir mal, dass es so bleibt.

Des weiteren haben wir zwei Roststellen bearbeitet. Es ist sicherlich keine langfristige Lösung, aber für das erste sollte es passen.
Bei der einen Roststellen hätte ich gerne eure Meinung zu. Siehe im Bild die Rosstelle an der B Säule/Schweller

Könnte ihr mir außerdem noch sagen, wo ich die C/O Schraube und Drosselklappenschraube einstellen lassen kann? Möchte dafür nicht unnötig Geld rausfeuern.

Soweit so gut. Ich muss den Dicken jetzt noch in Altenberg abholen, da ich gestern dann mit der Mifa nach Berlin musste, da ich heute wieder uff Arbeit musste.

Es hat einen haufen Spaß gemacht und ich habe eine Menge gelernt.

Beste Grüße,
Consti (Schlucker)
»weyermannski« hat folgende Bilder angehängt:
  • photo_2018-09-24_21-44-15.jpg
  • photo_2018-09-24_21-44-18.jpg
  • photo_2018-09-24_21-44-20.jpg
  • photo_2018-09-24_21-44-21.jpg
  • photo_2018-09-24_21-44-23.jpg
  • photo_2018-09-24_21-44-25.jpg
  • photo_2018-09-24_21-44-26.jpg
  • photo_2018-09-24_21-44-28.jpg
  • photo_2018-09-24_21-44-29.jpg
  • photo_2018-09-24_21-44-31.jpg

  • »weyermannski« ist männlich
  • »weyermannski« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 58

Registrierungsdatum: 16. September 2016

Wohnort: Berlin

Motor: -

Grundversion: Caravelle

  • Nachricht senden

65

Montag, 24. September 2018, 22:13

Kann mir zu den markierten Bild noch eine sagen was was ist?

Das eine ist die C/O Schraube?

Was ist das über der Zigarre und warum hat das kein Anschluss?

Was ist diese Schraube zur Drosseklappe?

Was soll dieser Gummiaufsatz( der Luft anzieht, wenn man ihn abmacht?)

Beste Grüße,
Consti
»weyermannski« hat folgende Bilder angehängt:
  • photo_2018-09-24_21-44-32.jpg
  • photo_2018-09-24_21-44-33.jpg
  • 1-min.jpg

Angela W

T4 Schrauberin da geht doch noch was

  • »Angela W« ist weiblich

Beiträge: 2 929

Registrierungsdatum: 5. Dezember 2004

Motor: -

Grundversion: -

  • Nachricht senden

66

Montag, 24. September 2018, 22:51

nah ja rostbehandelt sehe ich nicht, nur angemalt das hilft wenig

und warum nimmt man nicht den teppich raus um an die pumpe zu kommen

geht ja schon gut los ich dachte ihr wolt länger gut von haben

  • »weyermannski« ist männlich
  • »weyermannski« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 58

Registrierungsdatum: 16. September 2016

Wohnort: Berlin

Motor: -

Grundversion: Caravelle

  • Nachricht senden

67

Montag, 24. September 2018, 23:44

nah ja rostbehandelt sehe ich nicht, nur angemalt das hilft wenig

und warum nimmt man nicht den teppich raus um an die pumpe zu kommen

geht ja schon gut los ich dachte ihr wolt länger gut von haben
Also der Rost an dem Schweller muss noch richtig bearbeitet werden. Dort habe ich nur die erste Behandlung gemacht plus Unterbodenschutz.

Bei dem Radkasten, haben wir den Rost "entfernt" und mit Rostumwandler eingeschmiert. Danach das "Loch" mit Acryl verdichtet und dann aushärten lassen. Im Anschluss mit Unterbodenspray behandelt. Somit ist das loch erst mal gegen Nässe/etc. geschützt.

Den Teppich musste wir nicht groß rausnehmen, da er schon parallel zur Handbremse einen Schnitt hatte. Somit kommt man ihn relativ einfach wegnehmen um an die Pumpe zu kommen.
Also bitte nicht immer gleich den Teufel an die Wand malen.

Und ja wir wollen von dem Dicken etwas länger haben

Aeronaut

Haudegen

  • »Aeronaut« ist männlich

Beiträge: 673

Registrierungsdatum: 14. Juli 2008

Wohnort: 72108 Rottenburg am Neckar

Motor: T5 - AXA Super 1984ccm 85kw

Grundversion: Caravelle

Sondermodell: Camper light

Erstzulassung: 8. Oktober 2008

Kilometerstand: 125045

  • Nachricht senden

68

Gestern, 09:06

Welchen Kat von welchem Anbieter habt ihr denn jetzt verbaut??

Danke für die Info, weiter viel Erfolg mit dem Dicken !!
Nach 10 Jahre meine grüne Caravelle AAB verkauft ;-(

Jetzt neue Wanderdüne: T5 AXA Caravelle in schwefelgelb =8-)

Angela W

T4 Schrauberin da geht doch noch was

  • »Angela W« ist weiblich

Beiträge: 2 929

Registrierungsdatum: 5. Dezember 2004

Motor: -

Grundversion: -

  • Nachricht senden

69

Gestern, 09:42

oh rostumwandler macht kein neues blech

und Acryl ersetst auch kein blech

nah ihr macht das schon

so ist das ganze nur verschlimmbestert

viel erfolg beim tüv mit sowas

da frage ich mich warum mache ich mir so viel arbeit

damit es alles vernüftig über den tüv geht

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Angela W« (Gestern, 09:44)


  • »weyermannski« ist männlich
  • »weyermannski« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 58

Registrierungsdatum: 16. September 2016

Wohnort: Berlin

Motor: -

Grundversion: Caravelle

  • Nachricht senden

70

Gestern, 09:47

Welchen Kat von welchem Anbieter habt ihr denn jetzt verbaut??

Danke für die Info, weiter viel Erfolg mit dem Dicken !!
Wir haben einen "7073-EU2, Kat T4 2,5 AAF/ACU" verbaut. Der Kat hat 439 Euro gekostet und war innerhalb von 2 Tagen bei uns in Berlin mit alle Zusatzteilen, die man zur Montage braucht. Der Anbau war Kinderleicht. Der Abbau des alten Kat's war ein bisschen knifflig, da er ordentlich eingerostet war :)
Wir haben den Kat füer KAT-Versand bestellt. Kann ich nur empfehlen. Tolle Abwicklung.

ABE zur Eintragung etc. war alles dabei. Ich gebe noch mal ein Update, wenn wir damit bei der Zulassung waren.

Beste Grüße,
Consti

  • »weyermannski« ist männlich
  • »weyermannski« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 58

Registrierungsdatum: 16. September 2016

Wohnort: Berlin

Motor: -

Grundversion: Caravelle

  • Nachricht senden

71

Gestern, 10:07

oh rostumwandler macht kein neues blech

und Acryl ersetst auch kein blech

nah ihr macht das schon

so ist das ganze nur verschlimmbestert

viel erfolg beim tüv mit sowas

da frage ich mich warum mache ich mir so viel arbeit

damit es alles vernüftig über den tüv geht
Da wie ich oben schon geschrieben habe, es nur eine Zwischenlösung ist bräuchte ich natürlich auf kurz oder lang einen vernünftigen Schweißpartner.

Könnt ihr mir einen aus Berlin empfehlen. Vielen Dank.

Bulli500

König

B U L
-
L I * * *
  • »Bulli500« ist männlich

Beiträge: 929

Registrierungsdatum: 2. April 2009

Wohnort: Land der Sonne (LDS)

Motor: T4 - AVT Benzin 2461ccm 85kW

Grundversion: Transporter

Sondermodell: Bundespolizei PKW-Zulassung (2xSchiebetür)

Erstzulassung: 30. November 2000

Kilometerstand: 155000

  • Nachricht senden

72

Gestern, 10:57

Die Arbeit mit den beiden gezeigten Roststellen hättest du dir wirklich sparen können. Entweder mit Owatrol eingejaucht und Bleche drübergeklebt (und abgedichtet) um damit über den Winter zu kommen, oder so gelassen und schnellstmöglich schweißen. Da muss sowieso großzügig das Blech entfernt werden.
Bevor du den Motor richtig einstellen lässt, geh die Sache mit dem Motoröl an (wie ich dir schon geschrieben habe). Wann war nochmal der ZR fällig. Nicht, dass du in einem halben Jahr nochmal an die Einstellungen musst.
Sehen die Reifen an den Flanken mehr abgefahren aus, oder ist das vom Profil her so?
Dann gehe schnellstmöglich zur Zulassungsstelle und lass den Euro2-KAT eintragen.
... und mein orangefarbenes Arbeitstier mit AJA (ohne alles)

  • »weyermannski« ist männlich
  • »weyermannski« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 58

Registrierungsdatum: 16. September 2016

Wohnort: Berlin

Motor: -

Grundversion: Caravelle

  • Nachricht senden

73

Gestern, 11:13

Die Arbeit mit den beiden gezeigten Roststellen hättest du dir wirklich sparen können. Entweder mit Owatrol eingejaucht und Bleche drübergeklebt (und abgedichtet) um damit über den Winter zu kommen, oder so gelassen und schnellstmöglich schweißen. Da muss sowieso großzügig das Blech entfernt werden.
Bevor du den Motor richtig einstellen lässt, geh die Sache mit dem Motoröl an (wie ich dir schon geschrieben habe). Wann war nochmal der ZR fällig. Nicht, dass du in einem halben Jahr nochmal an die Einstellungen musst.
Sehen die Reifen an den Flanken mehr abgefahren aus, oder ist das vom Profil her so?
Dann gehe schnellstmöglich zur Zulassungsstelle und lass den Euro2-KAT eintragen.
Die Bilder von den Roststellen sind tatsächlich nicht so wie auf dem Bild. Ich habe leider kein Bild vom Endergebnis gemacht. Das war nur der Anfang der Bearbeitung. Natürlich ist das keine Dauerlösung. Ist mir auch bewusst.

Zu den ZR konnte mir der Verkäufer leider keine genaue Auskunft machen. Ich habe mal was von vor 50k Kilometern gehört. Aber ob das stimmt, weiß keiner. Nachprüfen kann man das ja auch nicht groß oder?

Die Reifen sind schwer in Ordnung und stellen eig. kein Problem da.

Werde ich direkt machen, wenn ich den Dicken wieder in Berlin habe.

Aeronaut

Haudegen

  • »Aeronaut« ist männlich

Beiträge: 673

Registrierungsdatum: 14. Juli 2008

Wohnort: 72108 Rottenburg am Neckar

Motor: T5 - AXA Super 1984ccm 85kw

Grundversion: Caravelle

Sondermodell: Camper light

Erstzulassung: 8. Oktober 2008

Kilometerstand: 125045

  • Nachricht senden

74

Gestern, 13:55

Zahnriemen

....ist ja bei dem Benziner nicht so teuer.

Das würde ich als Werterhaltende Maßnahme als erstes machen (lassen).

Nicht das der ganze Aufwand mit dem Kat für die Katz war :taetschel:
Nach 10 Jahre meine grüne Caravelle AAB verkauft ;-(

Jetzt neue Wanderdüne: T5 AXA Caravelle in schwefelgelb =8-)

driver.87

Doppel-As

Beiträge: 121

Registrierungsdatum: 29. Mai 2018

Wohnort: Großraum Stuttgart

Motor: T4 - AAF Benzin 2461ccm 81kW

Grundversion: California

Erstzulassung: 10. Juni 1991

Kilometerstand: 256000

  • Nachricht senden

75

Gestern, 22:18

Hallo,
habe den Thread leider erst eben wieder gesehen.
Ich habe mir vor einigen Tagen einen Mini-Kat in meinen AAF einbauen lassen. Da es ein gebrauchter Mini-Kat war, wollte der TÜV Prüfer noch eine AU für die Funktionsprüfung.
Der Einbau wurde dann per Gutachten (Einbaubestätigung reicht beim Mini-Kat leider nicht) eingetragen und damit bin ich dann zur Zulassungsstelle. Freitag kam der Brief vom Zoll: Euro 2 bestätigt. :thumbsup:

Mein Radhaus sah genauso aus, habe es vom Profi für 300€ machen lassen. Neu abgedichtet (leider eine ziemliche T4 Schwachstelle) und innen ein Blech eingesetzt. Naja, dass T4 fahren billig ist, hat nie einer gesagt. Aber das Auto gibt viel zurück. 8)

Gruß,
driver.87