Sie sind nicht angemeldet.

delorean

Eroberer

  • »delorean« ist männlich
  • »delorean« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 55

Registrierungsdatum: 17. Mai 2016

Wohnort: Hamburg

Motor: T4 - AAB Diesel 2370ccm 57kW

Grundversion: Transporter

Erstzulassung: 10. März 1992

Kilometerstand: 160000

  • Nachricht senden

1

Montag, 8. Oktober 2018, 21:19

Welche Länge "Landstrom"-Kabel sinnvoll

Hallo

ich bin gerade dabei, mir ein Landstromkabel zu bauen,
3x2.5mm2 mit CEE Steckern, sowie halt einen Adapter auf Schuko...

Ich habe keine Camping-Erfahrung mit dem Bus.

Welche Längen sind sinnvoll? Auf Campingplätzen, bei Treffen, beim Bauern auf der Wiese, etc.
Bestellt habe ich mir 26m Gummileitung H07RN-F,
Ich möchte mir ein eher kurzes Kabel bauen, was immer dabei ist, sowie ein längeres Kabel bei grösseren Touren resp. um noch zu verlängern.
Wie würdet ihr "stückeln"?



Danke
Gruss
Fabian

rheinhesse

Das wird Konzikwensen haben...

  • »rheinhesse« ist männlich

Beiträge: 3 813

Registrierungsdatum: 1. Februar 2006

Wohnort: 55232 Alzey

Motor: T4 - ACU Benzin 2461ccm 81kW

Grundversion: California

Sondermodell: Coach

Erstzulassung: 29. November 1995

Kilometerstand: 200758

  • Nachricht senden

2

Montag, 8. Oktober 2018, 21:40

Normale "Outdoor-geeignete" Kabeltrommel und ein kurzes CEE-Kabel (1,5m ?) zum Anschluss vom Bus.
Mit meiner 25m Kabeltrommel bin ich bisher immer gut ausgekommen,
mit sportlichem Händedruck, rheinhesse


Rheinhessen first "We have Weck, Worscht and Woi

3

Montag, 8. Oktober 2018, 21:42

Ich hab 25m dabei + jeweils 0,5 m "Adapterkombinationen". Bisher hat`s immer gereicht.
Mit dem Kopf durch die Wand...

Enif

Tripel-As

  • »Enif« ist männlich

Beiträge: 164

Registrierungsdatum: 29. April 2013

Wohnort: Lampertheim

Motor: T4 - ACV Diesel 2461ccm 75kW

Grundversion: Multivan

Sondermodell: Atlantis

Erstzulassung: 5. Januar 2001

Kilometerstand: 300000

  • Nachricht senden

4

Montag, 8. Oktober 2018, 21:52

Auf Campingplätzen reichen 25m eigentlich immer.

Auf nem Bauernhof musste ich auch schon mal 40m verlegen, das wusste ich aber zum Glück vorher und ist bisher auch nur einmal vorgekommen...

Reifenquaeler

Tripel-As

L P
-
M X * * * *
S O
-
M X * * * *
  • »Reifenquaeler« ist männlich

Beiträge: 153

Registrierungsdatum: 15. Mai 2018

Wohnort: Lippstadt

Motor: T4 - ACV Diesel 2461ccm 75kW

Grundversion: Multivan

Sondermodell: Classic

Erstzulassung: 17. Februar 1997

Kilometerstand: 360000

  • Nachricht senden

5

Montag, 8. Oktober 2018, 22:21

ich hab immer 30 meter dabei, außer ein/zwei mal hats immer gereicht :thumbup:
Hätte abzugeben:
Caravelle 3er Sitzbank (2 Kopfstützen)
Mittlere Seitenscheibe ungetönt
Orig. MV1 Halter für Verbandsmaterial unter dem Beifahrersitz

Tubanist

Routinier

K I
-
B B * * * *
  • »Tubanist« ist männlich

Beiträge: 333

Registrierungsdatum: 2. Mai 2017

Wohnort: 24159 Kiel

Motor: T4 - ACV Diesel 2461ccm 75kW

Grundversion: Multivan

Erstzulassung: 9. Januar 2001

Kilometerstand: 255000

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 9. Oktober 2018, 09:42

Normale "Outdoor-geeignete" Kabeltrommel und ein kurzes CEE-Kabel (1,5m ?) zum Anschluss vom Bus.
Mit meiner 25m Kabeltrommel bin ich bisher immer gut ausgekommen,

jo!
Der Thread zu meinem sarigelben Tubabulli

Mein Durchschnittsverbrauch:

  • »Holgiontherocks« ist männlich

Beiträge: 840

Registrierungsdatum: 19. Januar 2015

Wohnort: Lemwerder

Motor: T4 - AXG Diesel 2461ccm 111kW

Grundversion: Karmann

Sondermodell: Pritsche

Erstzulassung: 2. Februar 2002

Kilometerstand: 180000

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 9. Oktober 2018, 10:00

Moin Fabian,

Wie würdet ihr "stückeln"?

ich würde auch nicht "stückeln".
Wenn Du dann mal nur das kurze (10 Meter) mithast, kommt Murphy ins Spiel und das Kabel reicht um 1 Meter nicht.
Ist ja auch doof, oder?

25 mtr. immer dabei.
Das hat meist gereicht.
Sollte aber auch nicht länger sein.
Wenn Du das Kabel noch länger machst, besteht die Möglichkeit der der Fi des Campingplatzanschlußes nicht mehr auslöst, im Fehlerfall.


Mfg
Holger
Die dämlichsten Ideen beginnen immer mit: " Halt mal eben mein Bier".
Mein "Umbau" Trööt. Reparaturen und andere Katastrophen

Ypluess

Tripel-As

-
S O
-
- * * * * *
B S
-
* * * *
  • »Ypluess« ist männlich

Beiträge: 169

Registrierungsdatum: 25. September 2017

Wohnort: Braunschweig

Motor: T4 - ACV Diesel 2461ccm 75kW

Grundversion: California

Sondermodell: Coach

Erstzulassung: 1. November 1997

Kilometerstand: 185000

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 9. Oktober 2018, 11:29

Stückeln kann :my2cent: nach Sinn ergeben für Touren auf Campingplätzen "mit bekannter Steckdosenposition" und unbekannter. Meiner Erfahrung nach gibt's 2 Arten von CPs. Die, wo an jedem Platz ne Dose ist, da reicht bei geschickter Anordnug der Aussensteckdose eine Buslänge (5-10 m) dennn manchmal ist die Dose "vorne" mal "hinten", mal links, mal rechts. Und dann gibt es die 2. Art Stromverteilung, die oft auch auf den selbstbedienungs-WoMo-Stellplätzen anzufinden ist mit einer Zentralen Steckdose. Da ist man mit 25 m in der Regel gut bedient.

Nur eine Rolle finde ich ungeschickt, denn die Rolle Aufgewickelt lassen ist ja auch nicht ideal, falls mal nicht die ganze Länge benötigt wird. Von Der Stückelung würd ich's einfach so machen, dass Du beide Kabelhälften unabhängig benutzen kannst. Mal das kurze Ende, mal das lange Ende, mal beide in Kombi. Um die genaue Länge der kurzen Hälfte zu bestimmen, würde ich Dir anraten, machs von den Platzverhältnissen abhängig. Limitier Dich bei der kurzen Länge, auf die grösse die Du an einem Ort verstauen kannst, wo das Kabel gut zugänglich ist, ohne rumzukramen. Das Lange kannst Du dann irgenwo zu unterst in den Radkästen oder wo auch immer du Platz hast reinfummeln.
Die frühe Katze fängt den Vogel! :mampf:

krozinger

~Fauler Schrauber~

  • »krozinger« ist männlich

Beiträge: 2 955

Registrierungsdatum: 5. August 2005

Wohnort: Markgräflerland

Motor: -

Grundversion: Multivan

Sondermodell: -

Erstzulassung: 3. Januar 2000

Kilometerstand: 265000

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 9. Oktober 2018, 11:33

Zur Verwendung im Campingbereich gibt's diverse Vorschriften,die auch das Kabel betrifft.

Max . 25 MTR lang
3x 2,5 Quadrat
Beidseitig mit den blauen CE Steckverbindungen und
Die Gummierung des Kabels ist auch vorgeschrieben.
Google hilft hier weiter . ^^
Gruß Sigi
:winker:

bullinator

Zweiraumwohnung

B L
-
U E 1 H
  • »bullinator« ist männlich

Beiträge: 10 160

Registrierungsdatum: 12. Dezember 2010

Wohnort: Münster

Motor: T4 - ACV Diesel 2461ccm 75kW

Grundversion: Multivan

Sondermodell: Atlantis 96 kW

Erstzulassung: 14. März 1999

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 9. Oktober 2018, 12:13

Max . 25 MTR lang

da fahr mal mit zum Treffen auf Fehmarn :tear:

Ich musste meine 50 M Rolle noch mit 10 Meter verlängern.
Nehme nur noch ne 50er Rolle mit, soviel mehr Platz als eine 25er braucht sie ja nu nicht wirklich. ;)
Ich bin Der, der auf das H - Kennzeichen wartet :thumbup:
1985: T2 b - 1988: T3 TD - 1996:T4 ABL Caravelle - 2000: T4 MV1, und Der bleibt auch. :geil: :taetschel:

. Meiner <<<<< zum Bus und Anhänger, hier sanft drücken :love:

malibu-jogi

Blauer Nasenbär

M A
-
L I B U 2 8
  • »malibu-jogi« ist männlich

Beiträge: 3 623

Registrierungsdatum: 28. Mai 2004

Wohnort: Gießen

Motor: T4 - ACV Diesel 2461ccm 75kW

Grundversion: Carthago

Erstzulassung: 7. April 1999

Kilometerstand: 282100

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 9. Oktober 2018, 15:53

Ob 1,5mm² oder 2,5mm² gab es hier schon mal eine Diskussion. Offiziell vorgeschrieben (oder zumindest empfohlen) wird 2,5mm²!

Bezgl. der Länge werden ebenfalls in der Regel 25 m empfohlen. Mehr kann aber manchmal nicht schaden ...
Wie Kollen krozinger schon schreibt ...

Zitat

Max . 25 MTR lang
3x 2,5 Quadrat
Beidseitig mit den blauen CE Steckverbindungen und
Die Gummierung des Kabels ist auch vorgeschrieben.
Google hilft hier weiter .

... ist es top!

Nobbe le fou

Alter Schalter

  • »Nobbe le fou« ist männlich

Beiträge: 6 805

Registrierungsdatum: 14. November 2013

Wohnort: D-97078 Würzburg Unterfranken quasi im Mittelpunkt der Welt

Motor: T4 - AES Benzin 2792ccm 103kW

Grundversion: Multivan

Sondermodell: Platzistinderkleinstenhütte

Erstzulassung: 16. Februar 1999

Kilometerstand: 315000

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 9. Oktober 2018, 16:03

Ich brauchs eigentlich nicht hab aber 2x5 und 1x10 Meter dabei plus je ein Adapterstecker mit ca. 1Meter.

Der Vorteil ist, dass ich das Ganze im Bus verteilen kann und so flexibeler beim Stauen bin als mit einer Trommel.
Sari fahri :coffee:

Bulli fahren ist keine Tätigkeit ! Bulli fahren ist Philosophie !

Auch wenn ich einen gelben Bus fahre bin ich kein Postsammler !


Nützliches für den Bulli

Matze777

Devotee

  • »Matze777« ist männlich

Beiträge: 722

Registrierungsdatum: 28. März 2012

Wohnort: Hude

Motor: T4 - AUF Diesel 2461ccm 75kW

Grundversion: California

Sondermodell: Exclusive

Erstzulassung: 1. Oktober 1999

Kilometerstand: 180000

  • Nachricht senden

13

Dienstag, 9. Oktober 2018, 20:32

Mein Kabel ist 2m :D - von der Solarzelle zum Regler :weg:
















...zur Not hab ich aber 20m mit Adapterstücken dabei :whiteflag:

Fubar

Iron Stallion

  • »Fubar« ist männlich

Beiträge: 5 981

Registrierungsdatum: 8. Januar 2013

Wohnort: Bad Hersfeld

Motor: T4 - AET Benzin 2461ccm 85kW

Grundversion: Multivan

Sondermodell: Edition Snow-White Syncro

Erstzulassung: 20. April 1999

Kilometerstand: 199999

  • Nachricht senden

14

Dienstag, 9. Oktober 2018, 20:39

25m reichen eigentlich. Fehmarn ist da schon ne extreme Ausnahme :whistling:
Greetz Florian
Mein Fuhrpark:
17er Ford Kuga ST-Line AWD TDCI (Alltagsauto)
99er AET Multivan Syncro

PS geben an, wie schnell man in die Mauer einschlägt, Drehmoment wie tief!!!!!

Mein Bus: High Five Syncro Update:Bulli geHeckschuladeD Post 106

delorean

Eroberer

  • »delorean« ist männlich
  • »delorean« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 55

Registrierungsdatum: 17. Mai 2016

Wohnort: Hamburg

Motor: T4 - AAB Diesel 2370ccm 57kW

Grundversion: Transporter

Erstzulassung: 10. März 1992

Kilometerstand: 160000

  • Nachricht senden

15

Donnerstag, 11. Oktober 2018, 09:34

hi

ich habe 2,5mm im bus, zumindest die hauptverteilung und bis zur Küchenzeile.
Wenn ich Landstrom habe, möchte ich eine mobile Induktionsplatte verwenden, die alleine zieht schon 2200W, Batt. Lader nochmals 300W.
Da macht es für mich schon Sinn die gesetzlichen 2.5mm einzuhalten, erst recht bei 25m Zuleitung und alten korrodierten Elektroinstallationen irgendwo.

Die Stückelung fand ich halt gut, um flexibler zu sein. Platzmässig. Weil die Kabel halt schon sperrig sind, v.a bei längeren.
Werde wohl ein 9m sowie ein 17m bauen.

Danke für die Erfahrungstipps

Gruss
Fabian

  • »Verschwindibus« ist männlich

Beiträge: 908

Registrierungsdatum: 24. Oktober 2007

Wohnort: Pforzheim

Motor: T4 - ACV Diesel 2461ccm 75kW

Grundversion: Transporter

Sondermodell: Womo (Verschwindibus)

Erstzulassung: 11. Januar 2002

Kilometerstand: 161000

  • Nachricht senden

16

Donnerstag, 11. Oktober 2018, 10:15


Wenn ich Landstrom habe, möchte ich eine mobile Induktionsplatte verwenden, die alleine zieht schon 2200W, Batt. Lader nochmals 300W.


und wie kochst du wenn du keinen Landstrom hast?


Die Dummen haben es nur deshalb so weit gebracht, weil
die Klügeren immer nachgegeben haben.

Mein Ausbau

delorean

Eroberer

  • »delorean« ist männlich
  • »delorean« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 55

Registrierungsdatum: 17. Mai 2016

Wohnort: Hamburg

Motor: T4 - AAB Diesel 2370ccm 57kW

Grundversion: Transporter

Erstzulassung: 10. März 1992

Kilometerstand: 160000

  • Nachricht senden

17

Donnerstag, 11. Oktober 2018, 10:29

Spiritus(Saucen, Eintopf,etc.) und Benzinvergaser( wenn ich Dampf brauch),
der Tüv kriegt nur die Induktionsplatte und den Spiritusbrenner zu Gesicht....