Sie sind nicht angemeldet.

lederuwe

Mitglied

  • »lederuwe« ist männlich

Beiträge: 39

Registrierungsdatum: 6. März 2017

Wohnort: Bennigsen bei Hannover

Motor: T4 - AAB Diesel 2370ccm 57kW

Grundversion: California

Erstzulassung: 1. Juni 1995

Kilometerstand: 205000

  • Nachricht senden

41

Montag, 15. Oktober 2018, 20:03

Jetzt frotzele ich mal etwas rum:
im Grunde geht es doch nur um die Stromversorgung deiner Musikanlage, oder?
Da sind geschlossene Kopfhörer beim Fahren bestimmt einfacher zu realisieren als der hier diskutierte Elektrokram.
Für einen armen Studenten bestimmt auch billiger.
_______________________________________________________________________________________________________________________________________
-wenn du aber dann dein Hochdach noch zur Bassreflexbox umbaust, also mind. 10 cm Wandstärke mit Teroson erstellen, bewegliches Flexrohr, (nach hinten?), 4 Stück 58cm Spulen von Olufsen in die Zwischendecke . . . .
Ich hab noch ´ne Weiche für 25Hz- belastbar bis 1,8KW rumfliegen, brauche ich nicht mehr, . . .. :D
MfG Lederuwe

Marthole

Eroberer

  • »Marthole« ist männlich
  • »Marthole« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 57

Registrierungsdatum: 22. Oktober 2012

Wohnort: München

Motor: T4 - AAB Diesel 2370ccm 57kW

Grundversion: California

Sondermodell: Westfalia

Erstzulassung: 1. Januar 1993

Kilometerstand: 275000

  • Nachricht senden

42

Montag, 15. Oktober 2018, 20:33

Haha ja sicher, aber macht dann nur halb so viel Spaß. Ich versuche hier ja nur die richtige Lösung zu finden. Wenn es nur eine Gel sein kann, dann muss ich halt darauf sparen. Es wäre halt schade wenn die Gel dann daran kaputt geht oder die Anlage immer ausfällt. Ich hab eben gelesen dass AGM/EBF für Hifi besser geeignet sind und dass Gel besser für gleichmäßige Verbraucher wie Licht Kühlschrank etc ist, aber ich lasse mich sehr gern eines besseren belehren, dafür bin ich ja hier.

  • »Holgiontherocks« ist männlich

Beiträge: 838

Registrierungsdatum: 19. Januar 2015

Wohnort: Lemwerder

Motor: T4 - AXG Diesel 2461ccm 111kW

Grundversion: Karmann

Sondermodell: Pritsche

Erstzulassung: 2. Februar 2002

Kilometerstand: 180000

  • Nachricht senden

43

Gestern, 06:58

Also die LiMa liefert schon konstante 14,4V

Also meine nicht.
Bei mir sind da so 13,8 bis 14 Volt. Ich habe so ein Voltmeter für den Ziggi. (Das zeigt genau an, ich habe das mal mit meinem Fluke12 gegengemessen.)
Im Leerlauf wenn ich ne Stunde gefahren bin steigt es mal höher, aber nur ohne große Stromverbraucher.

Deien
Maximal sind das 470W was bei 12V also ca. 40A wären wenn ich mich nicht täusche.

Doch da täuscht Du dich sicher. 470 Watt Musikleistung ist nicht gleich 470Watt Leistung beim Strom.
Ich schätze Du verbrauchst hier 5-7Ah.
Dein Problem ist die Pufferung bei den Bässen.
Hier brauchst du einen Pufferkondensatior. Erhältlich im guten Autohifi Laden.
sowas vielleicht

Mit der Art der Batterie hat das nix zu tun.
Mess doch mal, zum Spaß, wieviel Volt bei deiner Zweitbatterie dahinten noch ankommen, während der Motor läuft.

Mfg
Holger
Die dämlichsten Ideen beginnen immer mit: " Halt mal eben mein Bier".
Mein "Umbau" Trööt. Reparaturen und andere Katastrophen

Marthole

Eroberer

  • »Marthole« ist männlich
  • »Marthole« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 57

Registrierungsdatum: 22. Oktober 2012

Wohnort: München

Motor: T4 - AAB Diesel 2370ccm 57kW

Grundversion: California

Sondermodell: Westfalia

Erstzulassung: 1. Januar 1993

Kilometerstand: 275000

  • Nachricht senden

44

Gestern, 13:10

Das wären ja gute Nachrichten :) dann wär ich doch länger autark als gedacht.

Ich hab jetzt von einem befreundeten Elektrotechniker noch den Tipp zu einem B2B-Ladebooster bekommen. Da würde ich preislich auf das gleiche wie eine Gel-Batterie kommen und könnte trotzdem eine AGM verbauen. Ich les mich jetzt zu der Thematik noch ein bisschen besser ein. ^^