Sie sind nicht angemeldet.

  • »mansonquasch« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 55

Registrierungsdatum: 3. September 2013

Wohnort: München

Motor: T4 - AXG Diesel 2461ccm 111kW

Grundversion: Multivan

Erstzulassung: 10. Januar 2003

Kilometerstand: 240000

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 8. November 2018, 20:31

Leichter Ölverlust am 111kw AXG: AXG Gurus mit Glaskugel vortreten, bitte. Mit Bildern!

Hello,

der Betreff sagt eigentlich schon alles. Hab nen 2003er AXG, der schon immer leichten Ölverlust hat, allerdings ohne sein Revier zu markieren (vielleicht drei Öltropfen in vier Jahren). Hab jetzt mal die Motorabdeckung abgenommen. Innen hat die kein (!) Öl, nur außen recht hinten (in Richtung Haken). Dafür hat die Ölwannenabdeckung Öl drinnen gehabt. Der Schaumstoff darin ist förmlich zerfallen, hab ich mal entsorgt. Mein Schrauber meinte mal Ölpumpendichtung, aber die sollte doch schon aus Metall sein, oder? Mir scheints eher aus der Ölwanne zu kommen.

Habs nun sauber gemacht und fahre mal eine Weile. Trotzdem würden mich mal eure Meinungen interessieren.

Hier mal die Bilder.


Möms-chen

Moderator...Exclusive

  • »Möms-chen« ist männlich

Beiträge: 28 096

Registrierungsdatum: 9. September 2005

Wohnort: Bad Zwischenahn

Motor: T4 - AXG Diesel 2461ccm 111kW

Grundversion: California

Sondermodell: Exclusive Motor: T5 - CAAC Diesel 1968ccm 103kw . Grundversion: Caravelle Trendline

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 8. November 2018, 20:34

An meinem alten AHY war ein ganz kleiner Riss in der Ölwanne. Vermutlich bei irgendeiner vorherigen Reparatur passiert (nicht bei mir).

Reinige mal alles gründlich. So kann man die Leckstelle nicht orten.
Grüße aus dem Ammerland - Marc
Mein California Exclusive und Mein Caravelle T5.2

Erst wenn man VW Bus fährt...merkt man wie eng es draußen ist!

nansen2

König

  • »nansen2« ist männlich

Beiträge: 759

Registrierungsdatum: 10. Dezember 2016

Wohnort: Rhein-Main-Gebiet

Motor: T4 - AXL Diesel 2461ccm 75kW

Grundversion: Caravelle

Sondermodell: LR Syncro 2 Schiebetüren, So.-Kfz Wohnmobil

Erstzulassung: 1. März 2002

Kilometerstand: 252000

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 8. November 2018, 20:39

Die Dichtung zwischen Ölkühler und Motorblock ist auch ein 'üblicher Verdächtiger'. Oder einer der Wellendichtringe an der Kurbel- und der Nockenwelle. Es kann auch vom Ventildeckel oder dem an diesem festgeschraubten Ölnachfüllrohr kommen.
Wie aus unserem Bus ein Wohnmobil geworden ist
Verkaufe 4 Felgendeckel, neues Ersatzrad, Schneeketten

Denisss

Kaiser

Beiträge: 1 098

Registrierungsdatum: 27. Dezember 2007

Motor: T4 - ABL Diesel 1896ccm 50kW

Grundversion: Transporter

Kilometerstand: 73000

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 8. November 2018, 21:09

Ganz sicher, das es Motoröl ist?
brrrrrrrrrrrrrrrrrrrum

  • »mansonquasch« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 55

Registrierungsdatum: 3. September 2013

Wohnort: München

Motor: T4 - AXG Diesel 2461ccm 111kW

Grundversion: Multivan

Erstzulassung: 10. Januar 2003

Kilometerstand: 240000

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 8. November 2018, 21:12

Ganz sicher, das es Motoröl ist?


Hm. Was denn sonst? Das Getriebe schwitzt auf der anderen Seite auch ein wenig, kriecht aber nicht rüber. Diesel? Wo soll der denn herkommen?

M.R.

König

  • »M.R.« ist männlich

Beiträge: 824

Registrierungsdatum: 30. Oktober 2013

Wohnort: Stralsund

Motor: T4 - AXG Diesel 2461ccm 111kW

Grundversion: Multivan

Sondermodell: Generation

Erstzulassung: 1. Februar 2003

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 8. November 2018, 21:27

Die Dichtung zwischen Ölkühler und Motorblock ist auch ein 'üblicher Verdächtiger'. Oder einer der Wellendichtringe an der Kurbel- und der Nockenwelle. Es kann auch vom Ventildeckel oder dem an diesem festgeschraubten Ölnachfüllrohr kommen.
Die Richtung würde ich auch tippen.
2013-2015 T4 Kombi KR KV 2000 ABL Friesengrün
2015-2017 T4 Trapo LR KV 1999 ACV Grauweiss
2017-2017 T4 Kombi LR LV 2002 ACV Grauweiss
2017-20xx T4 Multivan KR LV 2003 AXG Oceanicgrün

  • »mansonquasch« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 55

Registrierungsdatum: 3. September 2013

Wohnort: München

Motor: T4 - AXG Diesel 2461ccm 111kW

Grundversion: Multivan

Erstzulassung: 10. Januar 2003

Kilometerstand: 240000

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 8. November 2018, 21:31

Die Dichtung zwischen Ölkühler und Motorblock ist auch ein 'üblicher Verdächtiger'. Oder einer der Wellendichtringe an der Kurbel- und der Nockenwelle. Es kann auch vom Ventildeckel oder dem an diesem festgeschraubten Ölnachfüllrohr kommen.
Die Richtung würde ich auch tippen.


Also der Ölfilter war total trocken. Der Ölkühler sitzt ja über dem Ölfilter und da drüber die Dichtung, nicht? Dann kann man die wohl ausschließen?

Wo sitzen denn Ventildeckeldichtung und Ölnachfüllrohrdichtung?

https://volkswagen.7zap.com/de/rdw/trans…0/1/115-115060/

Muss ich mir mal in Ruhe anschauen. Simmerringe geht ja vermutich erst wieder bei nem ZR Wechel...

Ventildeckeldichtung ist die 18, oder? https://volkswagen.7zap.com/de/rdw/trans…0/1/103-103060/ Müsste man doch von oben sehen können...

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »mansonquasch« (8. November 2018, 21:38)


Denisss

Kaiser

Beiträge: 1 098

Registrierungsdatum: 27. Dezember 2007

Motor: T4 - ABL Diesel 1896ccm 50kW

Grundversion: Transporter

Kilometerstand: 73000

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 8. November 2018, 21:45

Manchmal vermischt sich auch wasser mit öl und denn denkt man das ist öl
brrrrrrrrrrrrrrrrrrrum

Möms-chen

Moderator...Exclusive

  • »Möms-chen« ist männlich

Beiträge: 28 096

Registrierungsdatum: 9. September 2005

Wohnort: Bad Zwischenahn

Motor: T4 - AXG Diesel 2461ccm 111kW

Grundversion: California

Sondermodell: Exclusive Motor: T5 - CAAC Diesel 1968ccm 103kw . Grundversion: Caravelle Trendline

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 8. November 2018, 21:58

Manchmal vermischt sich auch wasser mit öl und denn denkt man das ist öl

@Denisss:
Kannst du bitte mal was produktives schreiben? Ob Wasser mit oder ohne Öl ist wohl hier egal...es leckt was.
Grüße aus dem Ammerland - Marc
Mein California Exclusive und Mein Caravelle T5.2

Erst wenn man VW Bus fährt...merkt man wie eng es draußen ist!

Denisss

Kaiser

Beiträge: 1 098

Registrierungsdatum: 27. Dezember 2007

Motor: T4 - ABL Diesel 1896ccm 50kW

Grundversion: Transporter

Kilometerstand: 73000

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 8. November 2018, 22:36

Macht ja schon Unterschied, ob Wasser oder Öl? Wo ist denn dein sinnvoller Beitrag?
brrrrrrrrrrrrrrrrrrrum

Denisss

Kaiser

Beiträge: 1 098

Registrierungsdatum: 27. Dezember 2007

Motor: T4 - ABL Diesel 1896ccm 50kW

Grundversion: Transporter

Kilometerstand: 73000

  • Nachricht senden

11

Donnerstag, 8. November 2018, 22:46

Ich erkläre dir das auch einmal, wenn es Wasser ist, entfallen alle Öl Leckkagen und wenn es Öl ist alle Wasserlackagen. Ich hatte den Fall, das es aus einem Kühlwasserflasch leckte und ich dachte das war Öl.
So ganz sinnbefreit ist mein Beitrag leider nicht. Für Motoröl finde ich das Öl zu hell.
brrrrrrrrrrrrrrrrrrrum

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Denisss« (8. November 2018, 22:48)


PeZe

lmg(t4)tfy

  • »PeZe« ist männlich

Beiträge: 16 542

Registrierungsdatum: 11. Juni 2008

Wohnort: Winsen(Luhe)

Motor: T4 - ACV Diesel 2461ccm 75kW

Grundversion: California

Sondermodell: Coach

Erstzulassung: 3. November 1999

Kilometerstand: 385000

  • Nachricht senden

12

Donnerstag, 8. November 2018, 22:51

@Denisss:
Ich hatte Dich gebeten, bei neueren Ideen Deine Beiträge zu editieren.
Informationen zur Forums-Stellplatzliste und zur Notrufliste

Wenn ich sage, dass ich das repariere, dann mach ich das auch.
Da brauchst Du mich nicht alle 6 Monate dran zu erinnern!

  • »mansonquasch« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 55

Registrierungsdatum: 3. September 2013

Wohnort: München

Motor: T4 - AXG Diesel 2461ccm 111kW

Grundversion: Multivan

Erstzulassung: 10. Januar 2003

Kilometerstand: 240000

  • Nachricht senden

13

Donnerstag, 8. November 2018, 22:52

Ich erkläre dir das auch einmal, wenn es Wasser ist, entfallen alle Öl Leckkagen und wenn es Öl ist alle Wasserlackagen. Ich hatte den Fall, das es aus einem Kühlwasserflasch leckte und ich dachte das war Öl.
So ganz sinnbefreit ist mein Beitrag leider nicht. Für Motoröl finde ich das Öl zu hell.


Also es war definitiv kein reines Wasser. Ich hab das ja mit Bremsenreiniger sauber gemacht. Öl-Wasser-Gemisch ist meiner Erfahrung nach eher so weißlich.

Aber ausschließen kann ich nicht, dass es kein Wasser dabei hat. Allerdings frisst meiner Kein Wasser - wo solls dann herkommen?

Was wären denn Leckagen mit Wassereintrag? Kopfdichtung? Wasserpumpe?

nansen2

König

  • »nansen2« ist männlich

Beiträge: 759

Registrierungsdatum: 10. Dezember 2016

Wohnort: Rhein-Main-Gebiet

Motor: T4 - AXL Diesel 2461ccm 75kW

Grundversion: Caravelle

Sondermodell: LR Syncro 2 Schiebetüren, So.-Kfz Wohnmobil

Erstzulassung: 1. März 2002

Kilometerstand: 252000

  • Nachricht senden

14

Freitag, 9. November 2018, 09:21

Also der Ölfilter war total trocken. Der Ölkühler sitzt ja über dem Ölfilter und da drüber die Dichtung, nicht? Dann kann man die wohl ausschließen?

Nicht unbedingt, wenn es zwischen Motorblock und dem Halter für den Ölkühler rausläuft (Dichtung 6a, eine Metalldichtung oder bei älteren Bj, ein Gummiring) läuft es am Motorblock runter.

Wo sitzen denn Ventildeckeldichtung und Ölnachfüllrohrdichtung? siehe unten.

https://volkswagen.7zap.com/de/rdw/trans…0/1/115-115060/

Muss ich mir mal in Ruhe anschauen. Simmerringe geht ja vermutich erst wieder bei nem ZR Wechel... es ist ein erheblicher Aufwand die KW-Simmeringe zu wechseln. Wenn das wirklich die Ursache ist, ist auf jeden Fall auch ratsam den ZR zu wechseln, weil der dann Öl abbekommen kann.

Ventildeckeldichtung ist die 18, oder? https://volkswagen.7zap.com/de/rdw/trans…0/1/103-103060/ Müsste man doch von oben sehen können...


Korrekt, die Nr 18. Wenn es am Ölrohr rausläuft (Dichtung nr 20 im ersten Link), sieht man das von oben, um zu sehen ob es an der Ventildeckeldichtung rauskommt hilt ein kleiner Spiegel.
Wie aus unserem Bus ein Wohnmobil geworden ist
Verkaufe 4 Felgendeckel, neues Ersatzrad, Schneeketten

taxman

∼the real transporter∼

  • »taxman« ist männlich

Beiträge: 4 144

Registrierungsdatum: 5. Juli 2008

Wohnort: Weil am Rhein

Motor: -

Grundversion: -

Sondermodell: eigenes Sondermodell

Erstzulassung: 1. August 2000

Kilometerstand: 6000000

  • Nachricht senden

15

Freitag, 9. November 2018, 09:28

Hi,

wenn Du wirklich ein sinnhaftes Ergebnis haben willst, dann reinige den Motor einfach gründlich, fahr ein wenig rum und schau dann nach wo es rauskommt. Alles andere ist reine :glaskugel:

Gruß, Uwe
T4 LR - aus Freude am mitnehmen

T4 Caravelle LR mit 2 Schiebtüren AHY + Box

Vernünftige Leute fahren mit dem Bus zur Arbeit

Meine bisherigen Busse:
T2 Bj. 72 mit Umbau auf 1,7 Liter Doppelversager mit 68 PS = Saufmobil
T4 Allstar Bj. 95 mit ABL = Supersparsam
T4 Topstar TDI Bj. 98 = Superschön
T4 Caravelle kurz ACV mit 2 Schiebetüren = Extrem Praktisch

Mad Atze

T4 Edition 25

  • »Mad Atze« ist männlich

Beiträge: 2 179

Registrierungsdatum: 23. August 2011

Wohnort: Otterndorf

Motor: T4 - AXG Diesel 2461ccm 111kW

Grundversion: Multivan

Sondermodell: oettinger Atlantis

Erstzulassung: 10. August 2001

Kilometerstand: 240000

  • Nachricht senden

16

Freitag, 9. November 2018, 11:23

bei mir war sonen billig teil
was oelfilter und Motor verbindet da is irgendwas grundfalsch und nicht halbar ab werk
ichhabe da was verbesertes von coco bekommen
aber ich weiss echt nich was das war oder wie das teil heisst
Wer Rechtschreibfehler Findet darf sie behalten