Sie sind nicht angemeldet.

Mab41

Jungspund

  • »Mab41« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11

Registrierungsdatum: 18. August 2018

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 6. Dezember 2018, 18:36

Rost Übergang Radhaus ladeboden

Hallo zusammen ,

Ganze vier Wochen kann ich einen t4 tdi 88ps aus dem Jahr 2000 mein Eigen
Nennen. Schaut untenrum und auch vom Laderaum auf den ersten Blick gut aus .
Doch ich war neugierig und hab die dichtmasse zwischen Radhaus und ladeboden mal entfernt.
Übel ist was anderes aber ich brauche Hilfe zur Vorgehensweise.
Das Loch ist ca 3x1 cm ...

Schweißen unausweichlich?!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Mab41« (6. Dezember 2018, 18:38)


Mab41

Jungspund

  • »Mab41« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11

Registrierungsdatum: 18. August 2018

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 6. Dezember 2018, 18:40

Bild dazu

Hier das Bild dazu
»Mab41« hat folgendes Bild angehängt:
  • E86E6979-0D53-4B73-B6EC-6640D4E2AF22.jpeg

Möms-chen

Moderator...Exclusive

  • »Möms-chen« ist männlich

Beiträge: 28 224

Registrierungsdatum: 9. September 2005

Wohnort: Bad Zwischenahn

Motor: T4 - AXG Diesel 2461ccm 111kW

Grundversion: California

Sondermodell: Exclusive Motor: T5 - CAAC Diesel 1968ccm 103kw . Grundversion: Caravelle Trendline

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 6. Dezember 2018, 18:41

Moin,
von oben sieht es fast OK aus...aber schau mal bei abmontiertem Rad ins Radhaus wie es da aussieht...
Grüße aus dem Ammerland - Marc
Mein California Exclusive und Mein Caravelle T5.2

Erst wenn man VW Bus fährt...merkt man wie eng es draußen ist!

T4 Daniel

Mitglied

  • »T4 Daniel« ist männlich

Beiträge: 38

Registrierungsdatum: 21. März 2018

Wohnort: Bamberg

Motor: T4 - ACV Diesel 2461ccm 75kW

Grundversion: Transporter

Sondermodell: Langer Radstand

Erstzulassung: 22. März 2001

Kilometerstand: 241000

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 6. Dezember 2018, 18:44

Ich würde Schweißen, Spachtel hält bei einem Loch in der Größe nicht (bröselt nach und nach raus) und Glasfasermatten wären reiner Pfusch.
Aber dafür brauchst du ja kein Ersatzteil, sondern einfach ein Stück Karosserieblech, d.h. es kostet nicht viel.
Gruß,
Daniel

maciek

Kaiser

  • »maciek« ist männlich

Beiträge: 1 086

Registrierungsdatum: 26. April 2016

Wohnort: Stralsund

Motor: T4 - AAB Diesel 2370ccm 57kW

Grundversion: Multivan

Sondermodell: Allstar 2.4TD Syncro mit DRH Getriebe

Erstzulassung: 1. Januar 1993

Kilometerstand: 380000

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 6. Dezember 2018, 20:06

So habe ich das gelöst:



Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »maciek« (6. Dezember 2018, 20:08)


Mab41

Jungspund

  • »Mab41« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11

Registrierungsdatum: 18. August 2018

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 6. Dezember 2018, 20:30

@maciek Danke fuer die Info ,

Aber welche Stelle ist das genau ?

Bei mir ist das Loch noch am Radhaus wie ich das sehe , also Radhaus ist gekantet und dann der Boden darauf oder ?

Schweißen macht doch auch keinen Sinn wenn ich „nur“ das Stück aus der Fuge raus trenne oder ?

maciek

Kaiser

  • »maciek« ist männlich

Beiträge: 1 086

Registrierungsdatum: 26. April 2016

Wohnort: Stralsund

Motor: T4 - AAB Diesel 2370ccm 57kW

Grundversion: Multivan

Sondermodell: Allstar 2.4TD Syncro mit DRH Getriebe

Erstzulassung: 1. Januar 1993

Kilometerstand: 380000

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 6. Dezember 2018, 20:45

Ja, leider ist das Bodenblech oben drüber.
Da muss man ein kleines Stück rausschneiden. Bei mir war das Stück Bodenblech von unten rostig. Da habe ich lieber ein neues Stück gebaut.

Hier noch ein paar Bilder:







Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von »maciek« (6. Dezember 2018, 20:51)


jo-ben

Kaiser

  • »jo-ben« ist männlich

Beiträge: 1 911

Registrierungsdatum: 14. November 2006

Wohnort: Gütersloh

Motor: T4 - AXG Diesel 2461ccm 111kW

Grundversion: Multivan

Sondermodell: Generation

Erstzulassung: 8. Januar 2003

Kilometerstand: 344000

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 6. Dezember 2018, 20:53

:thumbup: das sieht aber sehr ordentlich aus!

Gruß
Meinolf

Mab41

Jungspund

  • »Mab41« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11

Registrierungsdatum: 18. August 2018

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 6. Dezember 2018, 20:59

Vielen Dank !
Muss mir erst mal n Aufsatz für Dremel besorgen , zum raustrennen , flex. ist da zu grob.
Leider kommt man von unten in die Ecke gar nicht dran ,
Habe das Loch erst mit Licht von oben , von unten sehen können.

florio7

Foren-As

  • »florio7« ist männlich

Beiträge: 94

Registrierungsdatum: 21. November 2012

Wohnort: Bad Oldesloe

Motor: T4 - ABL Diesel 1896ccm 50kW

Grundversion: Multivan

Sondermodell: Grüner Star

Erstzulassung: 3. Mai 1995

Kilometerstand: 430000

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 6. Dezember 2018, 22:29

Hi @maciek,
hast du das mit dem Dremel rausgetrennt? Kommt man damit so weit in die Innenecken? Die Scheiben sind ja leider rund, hab noch keine quadratischen Trennscheiben gesehen ;-)

maciek

Kaiser

  • »maciek« ist männlich

Beiträge: 1 086

Registrierungsdatum: 26. April 2016

Wohnort: Stralsund

Motor: T4 - AAB Diesel 2370ccm 57kW

Grundversion: Multivan

Sondermodell: Allstar 2.4TD Syncro mit DRH Getriebe

Erstzulassung: 1. Januar 1993

Kilometerstand: 380000

  • Nachricht senden

11

Freitag, 7. Dezember 2018, 10:05

Da gibt es einen einfachen Trick:
einfach das Blech soweit rauschneiden wie es geht, dann den Rest hochbiegen und abschneiden.
Danach klopft man die Biegekante einfach wieder zurück.
Teilweise habe auch mit einer Schruppscheibe und mit einem Gerad-Schleifer mit Hartmetallfräser gearbeitet.

yellowone

ohne "st"

  • »yellowone« ist männlich

Beiträge: 19 692

Registrierungsdatum: 8. März 2011

Motor: T4 - ACV Diesel 2461ccm 75kW

Grundversion: -

Erstzulassung: 1. Januar 1997

Kilometerstand: 500000

  • Nachricht senden

12

Freitag, 7. Dezember 2018, 11:08

Muss mir erst mal n Aufsatz für Dremel besorgen ,

Maximale Empfehlung: das Schnellspannsystem ist soooo viel besser als die vorherige Microschraubbefestigung

http://www.dobyu.de/dremel/zubehoer/EZ-S…AiABEgJqbfD_BwE

HSG T4 T5

Kaiser

- V I E
-
R T 4
  • »HSG T4 T5« ist männlich

Beiträge: 1 739

Registrierungsdatum: 24. Juli 2011

Wohnort: im schönen Niederrhein

Motor: T4 - AAB Diesel 2370ccm 57kW

Grundversion: Kombi

Sondermodell: EX-Teekanne-Shuttle; LR; 2 Schiebetüren; mit UB-Lack, Mike Sanders, Owatrol...; Dauerbaustelle :-) ; Gebaut am 02.07.1993

Erstzulassung: 9. September 1993

Kilometerstand: 374008

  • Nachricht senden

13

Freitag, 7. Dezember 2018, 11:54

Bei dem Preis könnte ich schwach werden, danke für die neuen Flausen im Kopf, muss schon wieder Werkzeug shoppen gehen :thumbup:
Habe ich doch bisher immer die großen von Proxon für meinen Dremel benutzt, alleine beim Terios 31Stück, da wird einem dat jefummel mit der Minischraube echt langsam zu blöde.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »HSG T4 T5« (7. Dezember 2018, 11:55)


yellowone

ohne "st"

  • »yellowone« ist männlich

Beiträge: 19 692

Registrierungsdatum: 8. März 2011

Motor: T4 - ACV Diesel 2461ccm 75kW

Grundversion: -

Erstzulassung: 1. Januar 1997

Kilometerstand: 500000

  • Nachricht senden

14

Freitag, 7. Dezember 2018, 12:00

Habe ich doch bisher immer die großen von Proxon für meinen Dremel benutzt,

Ich auch, ist aber vorbei jetzt :D ... ich finde auch die Scheiben besser - und es gibt verschiedene, auch Diamantscheiben.

Für den Anfang würde ich das Anfütterungs-Set empfehlen, das geht preislich i.O.

https://www.amazon.de/Dremel-SC-Aufspann…ASIN=B0035PVTHA

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »yellowone« (7. Dezember 2018, 12:02)


ABL95

Grünschnabel

  • »ABL95« ist männlich

Beiträge: 7

Registrierungsdatum: 9. November 2018

Motor: T4 - ABL Diesel 1896ccm 50kW

Grundversion: Transporter

  • Nachricht senden

15

Freitag, 7. Dezember 2018, 14:05

Die Speed-Clic Scheiben sind der Hammer, lässt sich mühelos und präzise mit arbeiten.

Dazu hab ich einen 500 Watt Spannungswandler (nen billigen!) mit drei Meter langen Leitungen und Polklemmen für die Autobatterie versehen und kann so mit dem Dremel autark rund ums Auto arbeiten.

Viel Spaß noch :thumbup:

Knolle

Power User

* *
-
* * * * *
* *
-
* * * * *
  • »Knolle« ist männlich

Beiträge: 9 645

Registrierungsdatum: 19. März 2009

Wohnort: Duisburg

Motor: T4 - ACG Diesel 2461ccm 100kW

Grundversion: Transporter

Sondermodell: 1. Rostiger, ungewaschener ex-KTW aus Frankreich | 2. AXL Syncro EZ 22.05.2002, 452.500km

Erstzulassung: 18. Februar 2000

Kilometerstand: 292900

  • Nachricht senden

16

Freitag, 7. Dezember 2018, 14:15

hab noch keine quadratischen Trennscheiben gesehen

Ich nutze dafür meine oszillierende Akkusäge von Bosch mit den passenden Metallblättern (Wie direkt auf dem ersten Produktbild ersichtlich... https://www.amazon.de/Bosch-Professional…0/dp/B06X6FY5YQ )
:drive: -->


KTW- Umbauthread :D
2019 fest geplant: Mammutpark | BulliDays | Stover Strand