Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: T4Forum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Dongle

Eroberer

  • »Dongle« ist männlich
  • »Dongle« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 51

Registrierungsdatum: 09.03.2010

Kilometerstand: 290000

  • Nachricht senden

1

09.03.2010, 08:46

Zylinderkopfdichtung kaputt?

Hallo T4ler!
Ich war mal eine Zeitlang als Interessierter im T5-board unterwegs, hab mir jetzt aber einen T4 gekauft.
Baujahr 93, 80 PS Saugdiesel, 2.4 l
Es macht zwar Spass damit zu fahren, leider verliert er aber Kühlwasser. Am Anfang nicht viel, seit er aber in der Werkstatt war, um das Problem zu beheben (zwei Flansche wurde ausgetauscht), verliert er aber schon 2-3 l auf ca. 700 km.
Die Werkstatt meinte, dann müsse es die Zylinderkopfdichtung sein. Das würde 1500 - 2000 CHF kosten. (1000-1300€)

Was meint Ihr dazu? Ist die Ursache wahrscheinlich, oder ist es doch was anderes? Kann ich das irgendwie prüfen (lassen)?

Ich kenne noch in Deutschland eine Werkstatt, die mir das günstiger machen könnte und der ich auch vertraue - aber kann ich mit dem Bus noch 200 km fahren, um dorthinzukommen?

Ich hoffe, Ihr könt mir helfen...

Viele Grüsse
Dongle

  • »bluestar74« ist männlich

Beiträge: 1 080

Registrierungsdatum: 18.03.2006

Grundversion: Caravelle

Sondermodell: -und nen MX5:-)

  • Nachricht senden

2

09.03.2010, 09:21

Raucht er weiß aus dem Auspuff? "Sprudelt" es im Ausgleichsbehälter? Hast Du beige/weissen Schleim im Deckel des Öleinfüllstutzens?
All das wären Anzeichen für eine defekte ZKD. Allerdings kann sie es auch ohne solche Anzeichen sein. Wenn Du nirgends sonst am Wassersystem Undichtigkeiten finden kannst (das müsstest Du eigentlich bei 2-3l/700km) spricht das ebenfalls für ZKD.
200km fahren würde ich in dem Fall noch, kannst ja ab und an anhalten zum Wasser nachkippen. Und nicht Vollgas bitte!
Viele Grüße,
Marc

Dongle

Eroberer

  • »Dongle« ist männlich
  • »Dongle« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 51

Registrierungsdatum: 09.03.2010

Kilometerstand: 290000

  • Nachricht senden

3

09.03.2010, 09:30

Danke für die Tipps!
Es ist grad recht kalt, daher raucht er schon etwas, besonders beim losfahren - ob das nur am Wasser liegt, oder ganz normal ist, weiss ich leider nicht.
Sprudeln im Ausgleichsbehälter habe ich es nicht gesehen, hab aber auch nur bei Standgas reingeschaut.
Den Öleinfüller werde ich überprüfen! Geht das auch bei kaltem Auto? Der Bus stand jetzt seit gestern abend...

Multi-Fanfare

Lebendes Inventar

  • »Multi-Fanfare« ist männlich

Beiträge: 22 058

Registrierungsdatum: 01.02.2006

Wohnort: Hannover & Los Baños de Fortuna

Motor: -

Grundversion: -

  • Nachricht senden

4

09.03.2010, 09:30

stell dir ein 5 liter Kanister Wasser oder ein Kasten Sprudel die du mit Wasser abfüllst ins Auto, damit du unterwegs mal was nachfüllen kannst und fahre sinnig los in die Werkstatt deines Vertrauens
:D mit freundlichem Gruss Horst :thumbup:
:thumbsup: Hola, Si quieres ser bien servido, sírvete a ti mismo

..Unus pro omnibus, omnes pro uno 8o En la duda, ten la lengua muda

xe-flash

König

  • »xe-flash« ist männlich

Beiträge: 786

Registrierungsdatum: 21.08.2009

Wohnort: Kraichgau

Motor: T4 - AMV Benzin 2792ccm 150kW

Grundversion: Caravelle

Sondermodell: Business

Erstzulassung: 07.07.2002

Kilometerstand: 285

  • Nachricht senden

5

09.03.2010, 09:32

RE: Zylinderkopfdichtung kaputt?

Soviel Wasser verliert man nicht einfach ohne dass unter dem Auto Wasserflecken zu finden sind.
Wenn die Zylinderkopfdichtung defekt ist gibt es einen Gas-Wasseraustausch zwischen Kühlsystem und Verbrennungsraum. Beim Ansaugen wird Wasser in den Zylinder gezogen und beim Verdichten tritt Dieselluftgemisch in den Kühlwasserkreislauf. Da das Gas mit mehr Power hinausgedrückt wird ist es mehr als das Wasser. Dadurch entstehen im Wasserkreislauf Gasblasen und der Druck im Kühlsystem steigt erheblich an (Wasserschläuche sind nicht weich und nachgiebig sondern recht fest.) Irgendwann macht das Ausgleichsventil im Wasserbehälter vorne im Motorraum auf und lässt den Überdruck ab. Dabei verschwindet dann das Wasser.


Ob sich bei deinem sicher sehr geliebten Bus die Reparatur lohnt musst du selbst entscheiden.

Ich weiß, dass in Tschechien die Menschen mit defekten Zylinderkopfdichtungen jahrelang herumfahren. Irgendwann nach 30000 oder auch 100000 km ist dann in dem Kolben, der die Undichtigkeit hat dann der Kolbenfresser dran und der Motor ist kaputt.

Nimm immer ausreichend Wasser mit, so dass du das Kühlsystem bei jedem Tanken nachfüllen kannst und im Zweifel auch mal dazwischen. Auf der deutschen Autobahn 6 könntest du diesen Vorgang jeden Tag viele male bei Fahrern von Fahrzeugen mit Pl. Lt, Est. Cz, Sk, .... auf dem blauen Streifen im Kennzeichen beobachten.

Kurz: Du kannst damit fahren wenn du immer Wasser nachfüllst. Auf Dauer geht der Motor kaputt.
Tipp: Leite den Überdruckschlauch in einen 5 l Kanister und du kannst das hinausgedrückte Kühlmittel wieder einfüllen.

Gruß
xe-flash
Wir gasen wieder - Durchschnitt 120 --> (9 € nur Handys werden billiger) jetzt 10,50 €

Noodles

Kaiser

  • »Noodles« ist männlich
  • »Noodles« wurde gesperrt

Beiträge: 1 117

Registrierungsdatum: 10.05.2004

Grundversion: Caravelle

Sondermodell: eigenes Sondermodell

  • Nachricht senden

6

09.03.2010, 09:33

Horst mach mal deinen Briefkasten leer ;-)

Der Posteingang von Benutzer »Multi-Fanfare« ist bereits voll.

sorry für Offtopic

  • »bluestar74« ist männlich

Beiträge: 1 080

Registrierungsdatum: 18.03.2006

Grundversion: Caravelle

Sondermodell: -und nen MX5:-)

  • Nachricht senden

7

09.03.2010, 09:34

Zitat

Original von Dongle
...
Den Öleinfüller werde ich überprüfen! Geht das auch bei kaltem Auto? Der Bus stand jetzt seit gestern abend...


Ja klar. Der Schleim kann aber auch bei Kurzstreckenbetrieb kommen und "verbrennt" dann wieder bei längeren Fahrten.

Ansonsten so wie Multifanfare sagt.

Grüße,
Marc

Noodles

Kaiser

  • »Noodles« ist männlich
  • »Noodles« wurde gesperrt

Beiträge: 1 117

Registrierungsdatum: 10.05.2004

Grundversion: Caravelle

Sondermodell: eigenes Sondermodell

  • Nachricht senden

8

09.03.2010, 09:36

Hast du hinten denn zweiten Wärmetauscher vielleicht verliert er da irgendwo Wasser?

Dongle

Eroberer

  • »Dongle« ist männlich
  • »Dongle« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 51

Registrierungsdatum: 09.03.2010

Kilometerstand: 290000

  • Nachricht senden

9

09.03.2010, 09:46

RE: Zylinderkopfdichtung kaputt?

Ihr seid ja super!
Soviele Antworten!
Ganz lieben Dank!

Ich fahre also mal in die Werkstatt in Deutschland. Ich möchte ja auch keinen kaputten Bus weiterverkaufen.

Einen zweiten Wärmetauscher habe nicht, soweit ich weiss. Bin aber leider absoluter Neuling beim T4 und hab nch nie an einem Auto rumgeschraubt. Wies funktiniert weiss ich grob.

Zitat

Original von xe-flash
Soviel Wasser verliert man nicht einfach ohne dass unter dem Auto Wasserflecken zu finden sind.
Wenn die Zylinderkopfdichtung defekt ist gibt es einen Gas-Wasseraustausch zwischen Kühlsystem und Verbrennungsraum. Beim Ansaugen wird Wasser in den Zylinder gezogen und beim Verdichten tritt Dieselluftgemisch in den Kühlwasserkreislauf. Da das Gas mit mehr Power hinausgedrückt wird ist es mehr als das Wasser. Dadurch entstehen im Wasserkreislauf Gasblasen und der Druck im Kühlsystem steigt erheblich an (Wasserschläuche sind nicht weich und nachgiebig sondern recht fest.) Irgendwann macht das Ausgleichsventil im Wasserbehälter vorne im Motorraum auf und lässt den Überdruck ab. Dabei verschwindet dann das Wasser.


Danke für die gute Beschreibung! dann glaube ich, dass es tatsächlich die ZKD ist denn:
Als ich den Deckel letztes mal aufgemacht habe (bei warmen Motor), habe ih richtig gesehen, wie der Wasserspiegel ansteigt, weil der Druck weg ist. Ich dachte, das könnte normal sein, weil das Wasser ja heiss ist, die Luft auch und sich daher alles ausdehnt.
Du meinst aber es pricht für ein ZKD-Problem... Schade...

Also, ich weiss jetzt bescheid. Zur Werkstatt kann ich fahren, und dann machen die das hoffentlich irgendwie bezahlbar wieder heil...

ID7315

Grünschnabel

  • »ID7315« ist männlich

Beiträge: 7

Registrierungsdatum: 05.09.2008

Sondermodell: Allstar

Kilometerstand: 223000

  • Nachricht senden

10

09.03.2010, 10:14

Hallo,
es kann auch sein das der Zylinderkopf gerissen ist, dann kannste die Kopfdichtung erneuérn lassen und das Problem ist immer noch.
Abgesehen davon hat VW in der Modellpflege die Kopfdichtung von
der Papiermetalldichtung in eine Metalldichtung ersetzt. Dann müssen laut VW auch die Wirbelkammern ersetzt werden. Ich würde schon mal mit einem neuen Zylinderkopf rechnen.

MfG

Archie

Kaiser

G A P
-
A A 2 0 0
  • »Archie« ist männlich

Beiträge: 1 082

Registrierungsdatum: 07.01.2010

Wohnort: Mittenwald

Motor: T4 - AES Benzin 2792ccm 103kW

Grundversion: Multivan

Sondermodell: "Al t star"

Erstzulassung: 23.04.1997

Kilometerstand: 200000

  • Nachricht senden

11

09.03.2010, 10:35

Riecht es aus dem Kühlwasserausgleichsbehälter nach Abgasen?
"Man kann ein Auto nicht wie ein menschliches Wesen behandeln, ein Auto braucht Liebe" (Walter Röhrl)

Multi-Fanfare

Lebendes Inventar

  • »Multi-Fanfare« ist männlich

Beiträge: 22 058

Registrierungsdatum: 01.02.2006

Wohnort: Hannover & Los Baños de Fortuna

Motor: -

Grundversion: -

  • Nachricht senden

12

09.03.2010, 11:33

RE: Zylinderkopfdichtung kaputt?

Zitat

Original von Dongle
Ihr seid ja super!
Soviele Antworten!
Ganz lieben Dank!

Ich fahre also mal in die Werkstatt in Deutschland. Ich möchte ja auch keinen kaputten Bus weiterverkaufen.

Einen zweiten Wärmetauscher habe nicht, soweit ich weiss. Bin aber leider absoluter Neuling beim T4 und hab nch nie an einem Auto rumgeschraubt. Wies funktiniert weiss ich grob.

Zitat

Original von xe-flash
Soviel Wasser verliert man nicht einfach ohne dass unter dem Auto Wasserflecken zu finden sind.
Wenn die Zylinderkopfdichtung defekt ist gibt es einen Gas-Wasseraustausch zwischen Kühlsystem und Verbrennungsraum. Beim Ansaugen wird Wasser in den Zylinder gezogen und beim Verdichten tritt Dieselluftgemisch in den Kühlwasserkreislauf. Da das Gas mit mehr Power hinausgedrückt wird ist es mehr als das Wasser. Dadurch entstehen im Wasserkreislauf Gasblasen und der Druck im Kühlsystem steigt erheblich an (Wasserschläuche sind nicht weich und nachgiebig sondern recht fest.) Irgendwann macht das Ausgleichsventil im Wasserbehälter vorne im Motorraum auf und lässt den Überdruck ab. Dabei verschwindet dann das Wasser.


Danke für die gute Beschreibung! dann glaube ich, dass es tatsächlich die ZKD ist denn:
Als ich den Deckel letztes mal aufgemacht habe (bei warmen Motor), habe ih richtig gesehen, wie der Wasserspiegel ansteigt, weil der Druck weg ist. Ich dachte, das könnte normal sein, weil das Wasser ja heiss ist, die Luft auch und sich daher alles ausdehnt.
Du meinst aber es pricht für ein ZKD-Problem... Schade...

Also, ich weiss jetzt bescheid. Zur Werkstatt kann ich fahren, und dann machen die das hoffentlich irgendwie bezahlbar wieder heil...


das ist normal das der Wasserstand steigt...der normale Druck ist dann ja weg und dieser Druck muss sein...das hat nix mit der dichtung zu tun.......aber die Dichtung geht auch oft nach aussen kaputt..da rinnt das wasser den motorblock runter und verdunstet dann...deshalb sieht man oft keine wasserspuren
:D mit freundlichem Gruss Horst :thumbup:
:thumbsup: Hola, Si quieres ser bien servido, sírvete a ti mismo

..Unus pro omnibus, omnes pro uno 8o En la duda, ten la lengua muda

Lohmac

Mitglied

  • »Lohmac« ist männlich

Beiträge: 38

Registrierungsdatum: 21.06.2008

Grundversion: California

Sondermodell: Coach

Kilometerstand: 157000

  • Nachricht senden

13

16.03.2010, 17:07

schlick....

So..
nun bitte auch nochmal für mich..Ich habe bemerkt das etwas Wasser hochspritzt vom Öleinlaufstutzen und sich darin ein wenig Schlick befindet..

Mein Wagen stand allerding auch 4 Monate und wurde insgesamt nur kurzstrecke gefahren.
Der Wasserverbrauch ist normal ....allerding ist ein kleines rattern hörbar...
was aber auch vielleicht nichts heissen muss...

ist ein Benziner 1,9

Aber was mich stutzig macht ist der Schlick im einfüllstutzen...
nur Gleitschirmflieger wissen warum Vögel singen ;-)

Whipmaster

Tripel-As

  • »Whipmaster« ist männlich

Beiträge: 192

Registrierungsdatum: 06.01.2010

Motor: T5 - BRS Diesel 1896ccm 75kw

Grundversion: Transporter

Erstzulassung: 20.01.2007

Kilometerstand: 110000

  • Nachricht senden

14

16.03.2010, 17:26

Methode 1 Fahr zu ATU oder in irg eine freie werke die drücken dir für 5 euro den Kühlkreislauf ab! Methode 2 CO Test im Auspuff machen auch fast alle AU Werkstätten Methode 3: UV zeugs in das Kühlmittel und nach 100km mit der UV lampe drunter und schaun ob da was zu sehen ist..Erst nach den 3 Methoden würde ich mich der ZKD widmen,muss jeder für sich selber entscheiden nur die Tests sind sehr hilfreich und kostengünstig im gegensatz zur ZKD ;)

Franke

Doppel-As

  • »Franke« ist männlich

Beiträge: 111

Registrierungsdatum: 11.11.2009

Wohnort: Erlangen

Motor: -

Grundversion: -

  • Nachricht senden

15

18.03.2010, 00:29

Rückfragen...

Zitat

Original von Whipmaster
Methode 1 Fahr zu ATU oder in irg eine freie werke die drücken dir für 5 euro den Kühlkreislauf ab!
Methode 2 CO Test im Auspuff machen auch fast alle AU Werkstätten
Methode 3: UV zeugs in das Kühlmittel und nach 100km mit der UV lampe drunter und schaun ob da was zu sehen ist.


Interessante Tipps, dazu hätte ich noch ne Frage:

zu Methode 1: kann man das auch selber machen mit nem Kompressor und einem Adapter?
Wo bekäme man so einen Adapter her? Kann man den ggf. selber basteln? Wie müsste der aussehen?
Was wäre zu beachten?

zu Methode 3: konkrete Empfehlung für das "UV Zeugs"?
Muss man nach der Aktion mit dem "UV Zeugs" die Kühlflüssigkeit komplett wechseln?
Kann das "UV Zeugs" mit dem Kühlmittel ungewollt reagieren?

Gruß,
Franke

  • »Speed Freak« ist männlich

Beiträge: 788

Registrierungsdatum: 17.11.2009

Grundversion: Transporter

Sondermodell: Traravelle

Erstzulassung: 22.05.2003

Kilometerstand: 114800

  • Nachricht senden

16

18.03.2010, 00:43

mal so nebenbei - habe auch kühlwasserverlust beim AAB

lustigerweise immer wenn er über 90° warm wird (berg etc.)


habe auch nie wasserspuren gefunden bis ich zufällig nachdem ich die matte im unterfahrschutz gewechselt habe nach ner langen fahrt reingeschaut habe!

die matte war unter einem großen kühlwasserschlauch der vom kühler zum motor läuft etwas nass!
=> immer wenn der motor warm wird und das system unter druck steht drückt es das wasser dort raus!


aber bei 2-3l auf 700km müsste es was anderes sein bzw. man müsste deutlichere spuren finden!
bei mir warns so 500ml wenn ich einen tag damit rumgefahren bin und er manchmal etwas schwitzen musste!

Uwe aus Berlin

Rasende Pommesbude

  • »Uwe aus Berlin« ist männlich

Beiträge: 3 065

Registrierungsdatum: 30.05.2005

Wohnort: Berlin

Grundversion: Sonderumbau

Sondermodell: Ratte

Erstzulassung: 04.01.1994

Kilometerstand: 370000

  • Nachricht senden

17

18.03.2010, 01:06

Zitat

Original von Whipmaster
Methode 1 Fahr zu ATU oder in irg eine freie werke die drücken dir für 5 euro den Kühlkreislauf ab! Methode 2 CO Test im Auspuff machen auch fast alle AU Werkstätten Methode 3: UV zeugs in das Kühlmittel und nach 100km mit der UV lampe drunter und schaun ob da was zu sehen ist..Erst nach den 3 Methoden würde ich mich der ZKD widmen,muss jeder für sich selber entscheiden nur die Tests sind sehr hilfreich und kostengünstig im gegensatz zur ZKD ;)


CO-Test im Auspuff?? Wird wohl positiv sein... :D

Du meinst sicher am Kühlwasserbehälter ;)
MfG Uwe


Der frühe Vogel kann mich mal... :sleeping:

T4 94er rollende Pommesbude :aetsch: - geklaut
Mazda MX3 1,9 V6 mit LPG ...läuft wie eine Biene
MB 250d T-Modell natürlich auch zu 100% auf Pöl - verkauft

Dongle

Eroberer

  • »Dongle« ist männlich
  • »Dongle« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 51

Registrierungsdatum: 09.03.2010

Kilometerstand: 290000

  • Nachricht senden

18

12.04.2010, 18:37

So, hier der Endbericht - ich möchte Euch ja nicht hängen lassen:

Hat etwas gedauert, aber ich hab Euren Rat befolgt und bin nach D in eine nette Werkstatt. War tatsächlich die ZKD. Ist jetzt aber wieder heil und der Bus wieder brav unterwegs, ohne neben Diesel auch noch Wasser zu saufen. War auch gar nicht soo teuer...

Gruss
Dongle

Whipmaster

Tripel-As

  • »Whipmaster« ist männlich

Beiträge: 192

Registrierungsdatum: 06.01.2010

Motor: T5 - BRS Diesel 1896ccm 75kw

Grundversion: Transporter

Erstzulassung: 20.01.2007

Kilometerstand: 110000

  • Nachricht senden

19

12.04.2010, 19:51

Zitat

Original von Uwe aus Berlin

Zitat

Original von Whipmaster
Methode 1 Fahr zu ATU oder in irg eine freie werke die drücken dir für 5 euro den Kühlkreislauf ab! Methode 2 CO Test im Auspuff machen auch fast alle AU Werkstätten Methode 3: UV zeugs in das Kühlmittel und nach 100km mit der UV lampe drunter und schaun ob da was zu sehen ist..Erst nach den 3 Methoden würde ich mich der ZKD widmen,muss jeder für sich selber entscheiden nur die Tests sind sehr hilfreich und kostengünstig im gegensatz zur ZKD ;)


CO-Test im Auspuff?? Wird wohl positiv sein... :D

Du meinst sicher am Kühlwasserbehälter ;)


Oh sorry hab mich wohl verschrieben meinte Wasser test die halten da ein messding in den auspuff wie bei der au und messen den (wassergehalt) der abgase^^

Lohmac

Mitglied

  • »Lohmac« ist männlich

Beiträge: 38

Registrierungsdatum: 21.06.2008

Grundversion: California

Sondermodell: Coach

Kilometerstand: 157000

  • Nachricht senden

20

18.05.2010, 20:47

Wieviel Wasser verbaucht denn das System so...
mir ist aufgefallen das er bei mir fast gar kein wasser braucht..aber ich fahre ja auch nie Vollgas oder heize wie ein berserker...

Wäre jetzt mal meine Frage...
Wieviel Wasser verbraucht der Kühler im normalfall..
nur Gleitschirmflieger wissen warum Vögel singen ;-)