Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: T4Forum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

dbeckord

Grünschnabel

  • »dbeckord« ist männlich
  • »dbeckord« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4

Registrierungsdatum: 02.02.2011

Grundversion: Multivan

Sondermodell: Allstar

Erstzulassung: 16.03.1995

Kilometerstand: 250000

  • Nachricht senden

1

02.02.2011, 22:50

HILFE mein T4 springt nicht mehr an

Hallo,
ich habe einen T4 2,4l Saugdiesel (Schiffsdiesel) - Bj. 95 - und habe folgendes Problem:
Wenn mein Bus über Nacht bei kalten Temperaturen draußen steht springt er morgens zum verrecken nicht an ... ich kann auch 6 u. mehr mal vorglühen lassen und orgeln bis der Papst kommt aber er will nicht anspringen - Sprüht man etwas Startpilot in den Luftfilter springt er an. Sobald der Motor dann einmal gelaufen ist kann ich den Motor ausmachen und problemlos wieder starten.
Hab den Wagen nun in der Werkstatt beim Marc Rüdiger in Duisburg (T4-Spezialist), aber der weiß auch momentan nicht weiter.
Was bisher gemacht wurde:
Glühkerzen wurden alle überprüft und sind vollkommen OK - sind auch noch nicht so alt.
Glühanlage u. Sicherunge überprüft - Auch OK
Förderbeginn richtig eingestellt -Wagen fährt nun so gut wie noch nie!
Dieselfilter zuerst entlüftet und auch ausgetauscht.
Dieselzuleitung vom Tank bis Dieslfilter überprüft und dabei auch eine kleine Undichtigkeit beseitigt
Baterie OK
Anlasser OK
Half leider alles nicht - Steht der Wagen eine Nacht in der Kälte - kein Starten ohne Autopilot möglich - Startet er dann einmal kann der Wagen den ganzen Tag problemlos gestartet werden.
So, hoffe dass ich mein Problem gut beschrieben habe und bin nun gespannt, ob ich hier einen guten Tipp bekomme - Wäre super - ich vermisse meinen Bus, der nun schon 1 Woche in der Werkstatt steht :-(
Vielen Dank schon mal und schöne Grüße

KUGLER

11 Jahre T4

  • »KUGLER« ist männlich

Beiträge: 7 973

Registrierungsdatum: 10.02.2003

Wohnort: Thüringer

Grundversion: Caravelle

Sondermodell: -

Erstzulassung: 07.08.2001

Kilometerstand: 291000

  • Nachricht senden

2

02.02.2011, 23:10

Relaissteckplatz fürs Vorglührelais weggebrannt...

WIe wurden die Glühkerzen geprüft ?
Es Grüßt Kai :D

Strolchenmann

unregistriert

3

02.02.2011, 23:12

Kommt Spannung an den Glühkerzen an?

Kompressionswerte falls GK in Ordnung?

Eine Fachwerkstatt sollte doch die Grundzüge der Dieseltechnik beherrschen

tononkel

Jungspund

  • »tononkel« ist männlich

Beiträge: 14

Registrierungsdatum: 20.12.2010

Wohnort: 48268 Greven

Grundversion: Multivan

Sondermodell: eigenes modell/Multivan

Erstzulassung: 25.09.1991

Kilometerstand: 374000

  • Nachricht senden

4

02.02.2011, 23:31

wie hat er die glühkerzen geprüft?
mit nem messgerät oder die düsen und dahinterliegenden Schutzplättchen rausgemacht und eine sichtprüfung vorgenommen?
Ich mein 6 mal vorglühen bei intakter gühanlage,da kannste schon fast schweröl reinkippen und der springt sofort an,
übertrieben gesehen jetzt
ist die pumpe ok?
ich mein förderbeginn ist das eine,Anliegender Druck an den einspritzdüsen das andere.
Kompression geprüft?
Weil wenn er mit startpilot läuft und anspringt,und die vorglühanlage in ordnung ist,würde es heissen
das er zu wenig kraftstoff bekommt...............oder gar keinen.

dbeckord

Grünschnabel

  • »dbeckord« ist männlich
  • »dbeckord« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4

Registrierungsdatum: 02.02.2011

Grundversion: Multivan

Sondermodell: Allstar

Erstzulassung: 16.03.1995

Kilometerstand: 250000

  • Nachricht senden

5

03.02.2011, 21:34

Hallo,
erst mal Danke für die Tipps!
Wie die Glühkerzen genau geprüft werden weiß ich leider nicht - werde da morgen mal nachhorchen. Spannung kommt auf jeden Fall an und und Stromtechnisch ist auch alles OK.
Hab nun noch den Tipp bekommen, dass es evtl. an der Dieselrücklaufleitung liegen könnte - diese Schläuche werden wohl gerne porös - bei längerem stand ist dann Luft in der Leitung und nix ist mit Starten - aber schauen wir mal.

Schön Grüße

Haumoaster

Eigenbau-Syncro

  • »Haumoaster« ist männlich

Beiträge: 2 116

Registrierungsdatum: 16.01.2011

Wohnort: 85301 Schweitenkirchen

Motor: T4 - AAB Diesel 2370ccm 57kW

Grundversion: Transporter

Sondermodell: 2,4 TD SYNCRO und Womo light

Erstzulassung: 26.04.1994

Kilometerstand: 465900

  • Nachricht senden

6

03.02.2011, 21:47

vll ist deine einspritzpumpe undicht, an der welle vom gaspedal, kommt mit dem alter und den kilometern, wenn er leicht bergauf oder bergauf steht läuft der diesel zurück, und dann braucht er zum Starten

Grüße Michel
beste grüße aus der Holledau Michel

Edersee # 130 :D

T4 Transporter AAB, Womo, Höhergelegt, Syncro, Standheizung UND Gelbe Plakette, AAB Turbo, und jetzt mit HOCHDACH
Meine Umbaustory, zum Syncro usw zu sehen hier

Knolle

Foren Gott

* *
-
* * * * *
* *
-
* * * * *
  • »Knolle« ist männlich

Beiträge: 6 571

Registrierungsdatum: 19.03.2009

Wohnort: Duisburg

Motor: T4 - ACG Diesel 2461ccm 100kW

Grundversion: Transporter

Sondermodell: 1. Rostiger, ungewaschener ex-KTW aus Frankreich | 2. AXL Syncro EZ 22.05.2002, 416.000km

Erstzulassung: 18.02.2000

Kilometerstand: 288000

  • Nachricht senden

7

03.02.2011, 22:37

Uh, wenn Marc nicht weiter weiss... ;(

Ich würde der Reihenfolge nach:
-Kompression Messen
-Steuerzeiten überprüfen
-ESP und Rücklaufleitung Prüfen (wie hier schon geschrieben wurde)

LG
Christian
:drive: -->

Suche: Schrauberhalle in/um DU! | Syncro-Bus mit nem AXL drin :D
Mein Bus im Originalzustand :D || KTW- Umbauthread
2014: Edersee, Stover Strand, Ahr, Wietzendorf :thumbup:

joey104

Foren Gott

  • »joey104« ist männlich

Beiträge: 5 691

Registrierungsdatum: 01.04.2004

Wohnort: südlich von München

Motor: -

Grundversion: Transporter

Sondermodell: -

Erstzulassung: 08.07.1999

Kilometerstand: 280000

  • Nachricht senden

8

04.02.2011, 00:02

Bei der Saugschnecke gibts einen Schnelltest für Glühanlage. Wenn beim Anschleppen nach 5m der Motor läuft, fehlt Glühen. Springt er erst später an, fehlts an der Spritversorgung. Springt er garnicht an, kann man immer noch die Haube aufmachen :D

Gruss
Joey
2,5 TDI (ACV) Bj99 Klima
D45 L315T3T D31N G3H1RN M1T 531N3R 3NORM3N L3RNF43HIGKEIT. 8331NDRUCK3ND, OD3R?

flieger-maus

Mäuserich

- L
-
M A A 6 9
  • »flieger-maus« ist männlich

Beiträge: 2 398

Registrierungsdatum: 17.02.2009

Wohnort: 27404 Zeven

Motor: T4 - ACV Diesel 2461ccm 75kW

Grundversion: Multivan

Sondermodell: ...

Erstzulassung: 21.04.1996

Kilometerstand: 335000

  • Nachricht senden

9

04.02.2011, 00:16

Habe gerade in einem anderen Forum gelesen das dieses Verhalten oft am Öl liegemn soll. Die Hydros sollen dann nicht vernünftig arbeiten und dadurch keine Kompression aufbauen.

Mal ein Ölwechsel und anders Öl rein ?
...

Haumoaster

Eigenbau-Syncro

  • »Haumoaster« ist männlich

Beiträge: 2 116

Registrierungsdatum: 16.01.2011

Wohnort: 85301 Schweitenkirchen

Motor: T4 - AAB Diesel 2370ccm 57kW

Grundversion: Transporter

Sondermodell: 2,4 TD SYNCRO und Womo light

Erstzulassung: 26.04.1994

Kilometerstand: 465900

  • Nachricht senden

10

04.02.2011, 22:33

das mit dem öl hört sich auch gut an, wir hatten erst so ein problem bei unserem BMW, haben dann von 15w40 auf 5w40 gewechselt, und schon startet er kalt einwandfrei

Grüße Michel
beste grüße aus der Holledau Michel

Edersee # 130 :D

T4 Transporter AAB, Womo, Höhergelegt, Syncro, Standheizung UND Gelbe Plakette, AAB Turbo, und jetzt mit HOCHDACH
Meine Umbaustory, zum Syncro usw zu sehen hier

skoot

Haudegen

  • »skoot« ist männlich

Beiträge: 565

Registrierungsdatum: 28.01.2008

Wohnort: 24364 Holzdorf

Grundversion: Multivan

Sondermodell: Classic

Erstzulassung: 02.06.1997

Kilometerstand: 225000

  • Nachricht senden

11

04.02.2011, 22:41

ich hatte mal nen Mercedes /8 der sprang unter Null Grad auch ums verrecken nicht an, nur mit anschleppen. Über null gings immer irgendwie und ab +10° sogar richtig gut. Wenn er einmal gelaufen ist war es immer problemlos. Das waren damals nur die ca 750.000km Der Karren war schlicht und einfach verschlissen.
remember the times when sex was safe and fuel was cheap

Schraubär

DER BUSDOKTOR

  • »Schraubär« ist männlich

Beiträge: 805

Registrierungsdatum: 31.01.2005

Motor: -

Grundversion: -

Sondermodell: CARAVELLE BLACK EDITION

  • Nachricht senden

12

05.02.2011, 01:57

Ich tippe auch auf Kuglers Tipp... :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup:

neulich auch gehabt an einem 2,4 AAB... Relaissteckplatz vom Vorglührelais verschmort! in der ZE war ein richtiges Chaos...

Gruß OLE





"DER SCHRAUBÄR"



dbeckord

Grünschnabel

  • »dbeckord« ist männlich
  • »dbeckord« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4

Registrierungsdatum: 02.02.2011

Grundversion: Multivan

Sondermodell: Allstar

Erstzulassung: 16.03.1995

Kilometerstand: 250000

  • Nachricht senden

13

07.02.2011, 21:25

Hallo,
danke für die Vielen Tipps,
noch ist der Fehler leider immer noch nicht behoben - es wurden nun auch die Leckölleitungen und die Rücklaufleitung getauscht - Heute wird auch noch an der ESP irgend ein Ventil überprüft -
Würde jetzt auch noch die Kompression der ESP prüfen wollen, aber das kann der Marc Rüdiger leider nicht :-(
Wenn es an diesem Relais liegen sollte, wieso springt der Wagen dann an, sobald man da etwas Autopilot in den Luftansaugstutzen sprüht?
Schätze also auch, das er irgendwie beim 1. Start keinen Sprit kriegt.
Aber was mach ich, wenn nun die ESP undicht ist - kann man das reparieren oder muss dann eine neue rein?
Was kostet sowas - bzw. wo kann man sowas gut u. günstig in meiner nähe (Mülheim an der Ruhr) machen lassen?
Schöne Grüße und noch mal vielen Dank

dbeckord