Austauschmotor hält nicht das, was er verspricht.

Bitte bei Problemen mit dem Forum das Endgerät und Version angeben!
Wir haben zu Testzwecken das Einbinden von Grafik ohne https erlaubt. Bald wird es wieder erzwungen.
Bitte passt eure Links an.
Spritmonitor(z.B.) ist auch über https erreichbar und Firefox meckert dann nicht mehr.
Also statt
http://www.spritmonitor.de/de/detailansicht/83...
https://www.spritmonitor.de/de/detailansicht/83...
  • Hi Leute,


    nun habe ich einen niegel nagel neuen AT.Motor (AAB) drin (incl. Kopf und neuer Düsen), doch das laufverhalten ist schlechter als das meines defekten Motors.


    1. Wenn es richtig kalt ist, -5 und mehr, springt er nach einmaligem Glühen zwar an, geht aber sofort wieder aus. Selbst bei zweimaligem Glühen muss ich Gas geben, damit er an bleibt.


    2. Mit gezogenem Kaltstart, macht er fette patschige Nagelgeräusche. Schieb ich den Kaltstart rein, lassen diese Geräusche nach, kehren jedoch beim Wärmer werden wieder zurück.


    3. Nachdem der Motor nun eingefahren ist (ca. 10.000 Km), ist er in der Endgeschwindigkeit deutlich langsamer als mein defekter Motor. Der Bechleunigte auf gerader Strecke bis 140 KM nach Navi.
    Der neue kommt mit Mühe und Not auf gerade mal 130 KM, wobei alles über 100 echt zäh wird.


    4. Der Spritverbrauch liegt gut 1,5 Liter über vorher.


    5. 1 Liter Öl auf 1000 KM ist auch nix.


    Wären die Zylinderbuchsen nicht gerissen beim alten, dann hätte ich diesen lieber drin gelassen.


    Ist das so bei AT-Motoren? Was läuft falsch?


    Der AT-Motor ist kein "Billigteil".


    Habt ihr da Erfahrungswerte oder hilfreiche Tips, wie mein Bus und ich wieder Freunde werden?

  • Wenn der Motor von einem Fachbetrieb eingebaut wurde, dann würde ich mit dieser Liste hingehen und reklamieren.
    Wenn Du ihn selbst eingebaut hast (was ich vermute), dann muß irgendetwas faul sein. Ich würde alles in einer Werkstatt prüfen lassen.
    Wenn alles korrekt eingebaut und eingestellt ist, kann es ja nur am Motor selbst liegen und auf den hast Du doch sicher Garantie.

    "Man kann ein Auto nicht wie ein menschliches Wesen behandeln, ein Auto braucht Liebe" (Walter Röhrl)

  • wer hat den eingebaut und eingestellt...Zahnriemen ..ESP

    :D mit freundlichem Gruss Horst :thumbup:
    :thumbsup: Hola, Si quieres ser bien servido, sírvete a ti mismo


    ..Unus pro omnibus, omnes pro uno 8o En la duda, ten la lengua muda

  • Es gibt Techniken (Vedrdichtungsmessung) um den Verschleißzustand eines zusammengabuten Motors beurteilen zu können. Dazu gehört auch der Ölverbrauch, hier gilt die Verschleißgrenze 1l / 1000 Km. Nach der Einfahrzeit (1000 - 1500 Km bzw nach den Vorschriften des Motoreninstandsetzers) wären höhere Ölverbräuche auch ein Mangel.

    Lars aka Lovejoy


    Hubraum ist durch nichts zu Ersetzen,. . . ...außer durch mehr Hubraum.
    . . .und hätte der Herrgott gewollt das wir Schaltwagen fahren, hätte er uns ein 3. Bein gegeben.

    "RAUM"-Gleiter: Multivelle-lang, VR6-Automat

  • Zitat

    Original von Archie
    Wenn der Motor von einem Fachbetrieb eingebaut wurde, dann würde ich mit dieser Liste hingehen und reklamieren.
    Wenn Du ihn selbst eingebaut hast (was ich vermute), dann muß irgendetwas faul sein. Ich würde alles in einer Werkstatt prüfen lassen.
    Wenn alles korrekt eingebaut und eingestellt ist, kann es ja nur am Motor selbst liegen und auf den hast Du doch sicher Garantie.


    Hi,


    den Motor habe ich bei einem Fachbetrieb für Motoreninstantsetzung in Verl (bei Gütersloh) selbst gekauft. Die haben im Allgemeinen gute Referenzen und machen keine "Schnellüberholung" mit nur mal eben größeren Kolbenringen und so.


    Eingebaut hat ihn dann mein Mechaniker meines Vertrauens. Fachbetrieb. Deshalb ist es nicht ganz so einfach mit der Garantie.


    Klar, wenn deutlich ist, dass der Motor was weg hat, dann Garantie. Doch die Fehlersuche bis dahin hängt sich der Mechaniker natürlich nicht an Bein, da er ja nur für den Einbau, nicht aber für die Funktion des Motors einsteht (einstehen kann).


    Deshalb dachte ich, dass Tips und Hinweise von euch mir vorab schon mal ein bischen weiterhelfen könnten.


    Bin jetzt gerade von Wiedenbrück nach Witten gefahren. Mit Mühe schafft der Bus 140 KM auf gerader Strecke und Rückenwind.

  • Eingetragene Höchstgeschwindigkeit (ohne Hochdach) ist doch 137 km/h.
    Von daher doch okay.
    Vielleicht war der alte Motor eben ein gut gehendes Exemplar.

  • ich würde den FB mal einstellen lassen.Aber von einem der wirklich Ahnung hat.

    Weihnachtsstammtisch 30.11.2019 Dachsenberg ( fix)

    Sachsentreffen Stausee Bautzen 21.-23.6.

    Ancampen Spreewalddreieck 12.-14.4.

  • Zitat

    Original von ColaMike
    ich würde den FB mal einstellen lassen.Aber von einem der wirklich Ahnung hat.


    und die Steuerzeiten und ESP...hat er da beim Einbau noch was verändert oder kontrolliert....oder alles so wie der Motor kam.....er müsste dann schon mal die ganzen Einstellwere kontrollieren.....auf deine Kosten......man braucht schliesslich gewissheit wenn man auf den Tisch klopfen will......oder du musst sofort zum Instandsetzer.....der kann ja auch gucken

    :D mit freundlichem Gruss Horst :thumbup:
    :thumbsup: Hola, Si quieres ser bien servido, sírvete a ti mismo


    ..Unus pro omnibus, omnes pro uno 8o En la duda, ten la lengua muda

    Einmal editiert, zuletzt von Multi-Fanfare ()

  • Ist bei mir schon sehr lange her, da bekam ich für meinen 2er Golf, da war das Auto noch aktuell auch einen nagelneuen AT-Motor vom Werk und bei ner Vertragswerkstatt eingebaut. War ein GTI, der lief allerdings nur 170. War in zwei verschiedenen Werkstätten deswegen, die schoben alles auf den Kat weil sie nichts gefunden haben. Der läuft eben nicht so gut wie einer ohne.
    Seit da geh ich in keine Werkstatt mehr, nachdem ich selber gekuckt habe und sah ich dass der Zahnriemen um einen Zahn versetzt war. Alles richtig eingestellt und er lief wieder 200.
    Leider ist so was kein Einzelfall, beim Audi war es nicht viel besser.
    Ob das bei dir so was ist kann ich dir allerdings nicht sagen.

  • Zitat

    Original von ColaMike
    ich würde den FB mal einstellen lassen.Aber von einem der wirklich Ahnung hat.


    So schaut es aus, die benannten Probleme sprechen dafür


    Zahnriemeneinstellung der Nockenwelle auch nochmal überprüfen, un dann ESP abstecken und einstellen und den Rest dann per Meßuhr justieren an die Obergrenze

  • Hallo,


    ich weiß das Thema ist nun 9 Jahre alt. Mich würde interessieren wie das Ausgegangen ist.

    Mein neuer AAB, denke vom gleichen Instandsetzer, hat ähnliche Symtome.

    Der ist richtig langsam. Er kommt auf der Landstraße gefühlt nach einer Minute erst auf 100.

    Der Bereich 70 - 100 ist extrem. Ab 100 geht es einigermaßen besser, aber auch nicht wirklich gut. Der alte Motor war wesentlich besser.

    Er nimmt sich auch einen Liter Öl auf 1000.

  • @yellowstone

    Den hatten wir eingestellt.

    Vermute da aber erstmal das da der Hase im Pfeffer liegt. Da ich nicht sicher bin das weir den richtig eingestellt haben (Trotz Anleitung aus WIKI) werde mir mal eine Werkstatt suchen, die den nochmal prüft. Ist nur nicht so ganz einfach.

    Hatte hier schon 3 Werkstätten (Boschdienste) angerufen. 2 machen das gar nicht mehr und der 3 konnte mir keine Konkreten Kosten nennen.

    150 Euro nur zur Prüfung finde ich jetzt erstmal teuer.


    Knolle

    Mh...nicht gut. Danke.