California Ladegerät A10 Kondensator

Bitte bei Problemen mit dem Forum das Endgerät und Version angeben!
Wir haben zu Testzwecken das Einbinden von Grafik ohne https erlaubt. Bald wird es wieder erzwungen.
Bitte passt eure Links an.
Spritmonitor(z.B.) ist auch über https erreichbar und Firefox meckert dann nicht mehr.
Also statt
http://www.spritmonitor.de/de/detailansicht/83...
https://www.spritmonitor.de/de/detailansicht/83...
  • Hallo,
    nachdem ich neue Batterien habe erfolgte heute der erste enttäuschende Test. Nach kurzer Zeit roch es beißend und elektrisch verschmort.
    Also schnell Stecker raus und Fehlersuche. Meine Nase führte mich zum Ladegerät A10.


    Wie Wiki lehrte mich, dass defekte Kondensatoren häufig der Fehler sind. Nachgesehen, Patient lokalisiert.


    Nun erwähnt die Wiki 3 Arten von Ladegeräten. Zwei Kondensatoren können es sein, MP3-X2 100N oder MPE-X2 680N. Finde ich beide bei Reichelt.


    Der bei mir defekte trägt aber die Aufschrift 0q022 (q=u mit Strich rechts).


    Ich vermute aufgrund der Größe und Position das es der 100N ist, bin mir aber nicht sicher. Werde zwar eh beide bestellen, aber nicht das es doch ein anderer ist.


    Keine Sorge, ich mache das nicht selbst, ein Bekannter (macht sowas beruflich) erledigt das für mich.


    Grüße Klaus


    (der immer wieder neue BusBaustellen findet...)

  • Hallo,
    zur Information, bei meinem Ladegerät 1. Generation (mit gesteckter Platine) war es der Kondensator mit 22 NF den es zerschossen hat. Naja, sicherheitshalber haben wir den großen und zwei weitere kleine schon mal vorsorglich mitgetauscht sowie die zwei Brücken eingelötet.
    Wenn man das ganze macht sollte man folgende Artikel am besten tauschen:
    4x MP3-X2 100N
    1x MP3-X2 680N
    1x MP3-X2 22N


    Z. B. wie auch in der Wiki erwähnt, findet man exakt die gleichen Bauteile wie sie original verbaut sind bei reichelt.


    Ich hatte leider nur zwei mit 100N mitbestellt so das ich die wichtigeren zwei der vier getauscht habe.


    Was auch nicht schadet: Die restlichen Steckkontakte leicht anrauhen/reinigen und mit Kontaktspray versehen.

  • Mir ist gestern bei einem geliehenen T4 California BJ90 das gleiche passiert. Kannst du mir sagen was die Platine/n kostet/n und was der Einbau geschätzt ausmacht? Hab dich jetzt so verstanden, dass dir jemand geholfen hat...


    Grüße

  • Du braucht nur Kondensatoren, keine Platine. Kosten alle nur paar cent. Da ich zu blöd zum löten bin hab ich mir nen bekannten Fernsehtechniker dazugeholt, aber jeder der irgendwie n Lötkolben bedienen kann sollte es hinbekommen... vielleicht sogar ich, nachdem ich mal zugesehen habe :)


    Schau mal in der T4 Wiki, da ist alles beschrieben und auch die Ersatzteile aufgeführt.


    Dann ausbauen, aufschrauben und dann siehst du welcher durch ist. Und am besten alle die irgendwie nicht ganz so frisch aussehen tauschen, kosten nicht viel, und bevor dann im Urlaub der Kühlschrank ausfällt...

  • Hallo, mein erster Beitrag in diesem Forum :-)


    Bin normalerweise eher luftgekühlt unterwegs, aber dennoch habe ich gleich mal eine Frage:)


    So wie es sich anfühlt werde ich auch alle Kondensatoren bei meinem California tauschen müssen.


    Habe das Ladegerät zwar noch nicht ausgebaut, aber gehe davon aus.


    Den alle Beschreibungen passen zu 100% zu meinen Symptomen:


    Sobald ich Netzstrom anstecke, stinkt mein Fahrzeug nach verbrannten Plastik, Kühlschrank etc funktioniert nicht mehr... Gel-Batterien sind leer.


    Dachte mir das ich daraufhin direkt das Netzteil ausbauen und gleich die im Wiki beschriebene Brücke mache und die Kondensatoren tausche.


    Benötige ich also nur diese 5 beschriebenen Kondensatoren oder?


    MP3-X2 100N

    MP3-X2 680N

    MP3-X2 22N


    Sind das die passenden der Firma Reichelt?


    Beim 22N gab es mehrere, da habe ich den ausgewählt der eine Spannung von 275 V hat.


    Würde mich über eine Antwort freuen.


    Grüße