California: Ladegerät Ersatz für A10 -> Fraron

Bitte bei Problemen mit dem Forum das Endgerät und Version angeben!
  • Danke,


    aber das stinkt mir schon wieder gewaltig:
    "Die zu ladenden Batteriebänke müssen vom gleichen Typ sein, also nur GEL-Batterien oder nur Blei-Säurebatterien gleichzeitig. ... Es gilt für beide Ausgänge die gleiche Ladekennlinie."


    Das geht doch wieder total an der Realität vorbei, wenn man schon zwei Ladeausgänge verbaut. Oder?


    Gruß,
    RalphCC


  • Eine andere technische Lösung würde kein Mensch bezahlen wollen - du bräuchtest 2 unabhängige ladekreisläufe.
    Üblicherweise wird nur die wohnraumbatterie (gel/AGM) richtig geladen und die starterbatterie wird nur gestützt (1A)



    gesendet mit schnurlos-Telefon und tabadingens...

  • Knolle :
    Hast Du "im Schrank" eine Möglichkeit der Lüftung eingebaut. Der California hat serienmäßig einen ca. 20 x 20 cm großen/kleinen Lüftungseinlass, der zwar durch die Sitzbank verdeckt ist, aber Nachts schon mal ein paar Geräusche von sich gibt, wenn der Kompressor meint, er müsste etwas tun.


    Wie hast Du das gebaut? Mit Lüftung oder ohne?


    Ungefähr so....

  • Jetzt gibt es ein Austausch Kit für das originale LG:
    für das original verbaute Philips / Westfalia Ladegerät PE 2169/00, PE 2169/01 bzw. PE 2169/02


    https://www.fraron.de/batterie…a-camping-bus/a-85859176/


    und was ist daran nun anders, als an diesem , was ich schon lange drin habe und auch mehrere hier im Forum schon vor Jahren verkauft habe?


    aha, gerade gesehen, einige vorkonfektionierte kabel mehr.....

    Gruß Tommi
    ----------------------------------

    Wer morgens betet, hat den ganzen Rest des Tages Zeit für Spaß und Sauereien.



    Einmal editiert, zuletzt von mactommi ()


  • und was ist daran nun anders, als an diesem , was ich schon lange drin habe und auch mehrere hier im Forum schon vor Jahren verkauft habe?

    Ganz einfach: das "neue" hat den passenden Anschluss um das steckersymbol im Cali-Display anzuzeigen :D
    Einfach mal alles lesen :thumbsup:

  • Ganz einfach: das "neue" hat den passenden Anschluss um das steckersymbol im Cali-Display anzuzeigen :D
    Einfach mal alles lesen :thumbsup:


    ich war da aber schneller, ;)

    Gruß Tommi
    ----------------------------------

    Wer morgens betet, hat den ganzen Rest des Tages Zeit für Spaß und Sauereien.



  • Nun, ich habe den 20-A-Lader von Fraron, und der Lüfter bläst leiser als der meines Laptops, und auch nur für ein paar Minuten. Meine Kühlbox ist da lauter.


    Der Fraron kann zwei Batterien laden, allerdings eben mit einer Kennlinie. Das kann aber der Westfalialader auch nicht anders, denn der lädt auch nur die Zweitbatterie.


    Der Fraronlader kann jedoch Blei-Säure, Blei/gel/AGM oder Calzium per Auswahlschalter laden, also auf Wohnbatterie ausgelegt.


    Man kann auch die Starterbatterie damit laden, da ein zweiter Anschuss vorhanden ist, aber die würde dann im Bleigel-Modus überladen. Daher muss da eigenverantwortlich gehandelt werden.


    Alle sagen, "das ist unmöglich". Einer hatte das nicht gewusst, und es dann gemacht.

  • Knolle :
    Hast Du "im Schrank" eine Möglichkeit der Lüftung eingebaut. Der California hat serienmäßig einen ca. 20 x 20 cm großen/kleinen Lüftungseinlass, der zwar durch die Sitzbank verdeckt ist, aber Nachts schon mal ein paar Geräusche von sich gibt, wenn der Kompressor meint, er müsste etwas tun.


    Wie hast Du das gebaut? Mit Lüftung oder ohne?


    Ungefähr so....


    Dort ist eine kleine Lüftungsöffnung in der Nähe, 2stk 50mm Belüftungslöcher mit Gitterdeckel.


    Und wenn der Schrank offen ist, hort man von ihm leises Rauschen, also kein nerviges Geräusch

  • Ich habe bei meinem letzten Posting nicht vorher den Link angeklickt. Der verlinkte Fraronlader unterscheidet sich scheinbar nur durch den Ausgang für das Steckersymbol der California-ZE. Das kostet dann ca 40 € mehr. Wer darauf verzichten kann kann auch dieses wählen, jedoch ohne Feedback auf die ZE.


    Alle sagen, "das ist unmöglich". Einer hatte das nicht gewusst, und es dann gemacht.