Wer hat erfolgreich die Ventildeckeldichtung abgedichtet?

Bitte bei Problemen mit dem Forum das Endgerät und Version angeben!
Wir haben zu Testzwecken das Einbinden von Grafik ohne https erlaubt. Bald wird es wieder erzwungen.
Bitte passt eure Links an.
Spritmonitor(z.B.) ist auch über https erreichbar und Firefox meckert dann nicht mehr.
Also statt
http://www.spritmonitor.de/de/detailansicht/83...
https://www.spritmonitor.de/de/detailansicht/83...
Am Samstag den 22.06.2019 werden gegen 23 Uhr bis Sonntag dem 23.06.2019 um 4 Uhr morgens Wartungsarbeiten sein.
Dabei werden Sicherheitsupdates und andere Software Updates installiert.
Zu diesen Zeiten wird das Forum evtl. nicht erreichbar sein.
Gegen den Entzug...
  • Moin, wer von euch hat schonmal erfoglreich erfolgreich die Ventildeckeldichtung bzw. Zylinderkopfhaube beim ACV abgedichtet?


    Bekanntermaßen gibt es ja offiziell nur die komplette Haube mit anvulkanisierter Lippe für 100+ €


    Wenn jetzt jemand eine Zubehördichtung und Dichtmittel empfiehlt, werde ich das mal zuerst ausprobieren wollen :)


    Meine verteilt ringsum das Öl großflächig am Motor :pinch:


    Gruß
    Knolle

  • schon bei drei motoren (AJT, ACV und AXG) eine 17,90€ Dichtung aus ebay verbaut.


    die Alte ging jeweils relativ leicht aus dem deckel zu popeln (zwar einvulkanisiert, aber mit Schraubendreher gut zu lösen). Dann hab ich die neue Dichtung beim ersten mal mit Ofensilikon eingeklebt (Hitzefest bis 1200°, lag hier noch rum), nach dem trocknen dann mit Hylomar auf dem Kopf eingebaut. ein paar 1000km später hab ich das Fahrzeug aber verkauft, zu dieser kombi hab ich also keine Langzeiterfahrung.


    beim ACV und auch beim AXG hab ich die Dichtungen mit Hylomar sowohl in die Haube als auch auf dem Kopf abgedichtet, jeweils 20.000km ohne Probleme. Beim abnehmen der Haube jetzt an Weihnachten musste ich schon etwas ziehen um die immer noch elastische Dichtmasse abzubekommen. Die Reste auf dem Kopf konnte ich mit einem Baumwolltuch abrubbeln.


    Jetzt wird beim zusammenbau aus Sicherheitsgründen wieder eine neue Dichtung eingebaut, aber ich werde wieder Hylomar nehmen.


    http://www.amazon.de/80ml-Tube…-Dichtmasse/dp/B005QDH77K


    Die dichtungen sind seitdem sogar wieder billige geworden :thumbsup:


    http://www.ebay.de/itm/ELRING-…4f0bd3:g:nMsAAOSwbdpWXtCO

  • Hi,


    war da nicht irgendetwas mit dem Deckel ? Meiner war mal undicht und die Werkstatt sagte das der Deckel an einer Stelle defekt sein weil er nicht richtig montiert war und die Dichtung tauschen würde das Problem auch nicht lösen ...


    Gruß Frank

  • Hi,


    war da nicht irgendetwas mit dem Deckel ? Meiner war mal undicht und die Werkstatt sagte das der Deckel an einer Stelle defekt sein weil er nicht richtig montiert war und die Dichtung tauschen würde das Problem auch nicht lösen ...


    Gruß Frank


    Ich kann mir höchstens vorstellen, dass sich der Deckel leicht verzogen hat. Dann dichtet eine Gummidichtung natürlich auch nicht mehr richtig. Nimmt man nun aber zusätzlich zur Gummidichtung noch Hylomar oder Reinz Flächendichtung, sollte selbst bei verzogenem Deckel alles dicht werden. Das steht halt nur nicht in der VW-Reparaturanweisung und wird deshalb von der "Fachwerkstatt" nicht gemacht. Mal ganz davon ab, dass ein neuer Deckel natürlich deutlich mehr Geld bringt :evil:

  • Den Elring habe ich auch. Aber das dicht zu bekommen ist/war nicht einfach. Bestimmt x-mal runter und wieder rauf gehabt bis es dann endlich dicht war (ohne Dichtmasse). Allerdings ist mein Deckel auch verzogen (zumindest schauts so aus..).

  • Hi,


    Zitat

    dass sich der Deckel leicht verzogen hat


    soweit ich mich erinner sind da irgendwelche Plastikteile drin die brechen wenn man den Deckel zu fest anzieht und dann ist der nicht mehr dicht zu bekommen.


    Gruß Frank

  • bei mein AXG
    hat coco irgendwas gemacht mit dem deckel das die schrauben vbesser aunzuziehn sind danach war er wieder dicht
    und er meinte das hat nu 4 euro gekostet und nich 100 euro fürn neuen decken

  • Also meiner verschmiert da wirklich rundherum das Öl.
    Ich habe mal nachgeschaut... Der Deckel kostet mittlerweile 150€ Listenpreis :evil:


    Also werde ich mir mal eine Elring Dichtung bestellen und dazu noch Hylomar Dichtmasse.


    Soll ich dann die alte Gummilippe vom Deckel entfernen oder dran lassen?

  • Danke.
    Reicht es, die Dichtmasse dann zwischen dem Zylinderkopf und der Dichtung aufzubringen oder auch nochmal zwischen Dichtung und Haube?


    Der Motorblock in Wagenfarbe ist aber sehr dekadent :P
    Obwohl, wenn ich eh dabei bin ihn raus zu nehmen 8) ...

  • Wenn ich Ventildeckel und Dichtmasse höre/lese bekomme ich ich immer so ein mulmiges Gefühl. Ich möchte hier keinen belehren, ihr seid ja zu 99% kompetent, aber ich möchte nur zu gewissenhafter Arbeit raten.
    Bei meinem Motortausch (AAB) haben wir die Dichtung auch mit Dichtmasse (den halbrunden Nockenwellenausschnitt) fixiert. Ich vermute mal, das sich da ein kleines Klümpchen gelöst hat und irgendwann die Kurbelwellenölzufuhr verstopft hat. Fakt ist, die KW lief trocken ;(
    War für mich im Nachhinein eine eventuelle Ursache.
    Soll nur zur Info dienen, eine kleine Unaufmerksamkeit und ihr habt dss Zeug im Motor.


    Gutes Gelingen und schön aufpassen.......

    "T4, never change a running problem"


    Die dümmsten Ideen beginnen mit den Worten: "Halt mal mein Bier....."