Faltenbalg Aufstelldach wechseln

Bitte bei Problemen mit dem Forum das Endgerät und Version angeben!
Wir haben zu Testzwecken das Einbinden von Grafik ohne https erlaubt. Bald wird es wieder erzwungen.
Bitte passt eure Links an.
Spritmonitor(z.B.) ist auch über https erreichbar und Firefox meckert dann nicht mehr.
Also statt
http://www.spritmonitor.de/de/detailansicht/83...
https://www.spritmonitor.de/de/detailansicht/83...
  • Hallo zusammen,


    ich habe gerade den 24 Jahre alten Original-Faltenbalg an meinem Cali gegen einen neuen ersetzt.
    Dabei war mir die Anleitung in der Wiki sehr hilfreich. Beschrieben ist zwar das Wechsel ab Bj 96, beim 92er gehts aber genauso.


    Hier einfach mal ein Dankeschön an den Verfasser Paulchen für die prima Anleitung ! :thumbup:
    Ohne hätte ich mich bestimmt sehr viel schwerer getan.


    Den neuen Faltenbalg habe ich bei Stoff-am-Stück bestellt. Dabei habe ich mich für die Version mit drei Fenster entschieden. Der 92er Cali hatte original nur ein Frontfenster. Sehr schnelle Lieferung, und der Faltenbalg ist mit dem Origial identisch. Ich konnte jedenfalls keinen Unterschied feststellen (bis eben auf die zusätzlichen Seitenfenster).
    Weil mich die nicht verschließbare Zwangsbelüftung oben im Faltenbalg schon immer gestört hat, habe ich mir rund um das Fliegengitter gleich mal ein Klettband annähen lassen. Stoff-am-Stück hat mir sogar gratis einen Streifen Stoff geschickt, aus dem ich mir einen "Deckel" mit Flauschband zum Verschließen der Zwangsbelüftung habe nähen lassen.


    Wie gesagt, Montage nach der Anleitung in der Wiki. Der neue Balg paßt sehr genau. Hier ist kein Milimeter zu viel. Ich würde ihn gern weniger spannen, aber es gibt wohl keine Einstellmöglichkeit. Vielleicht dehnt sich der Stoff auch noch etwas ? Jedenfalls sitzt der neue Faltenbalg faltenfrei und gut gespannt im Dach.


    Schwierigkeiten haben vor allem die mickrigen Kreuzschlitzschräubchen, mit denen der Dachrahmen angeschraubt ist gemacht. Ruck zuck ist der Kreuzschlitz rund gedreht und die Schraube hin.

  • Danke! Uns steht der Wechsel auch noch an.


    Hättest Du mit den mickrigen Kreuzschlitzschrauben im Nachhinein besser etwas anders gemacht oder gilt hier das Motto: bisschen Schwund ist immer.


    Bin für jeden Tipp dankbar. Lieber Akkuschrauber oder "Hand gedreht"?

  • Ich würde raten vorsichtshalber vorher Ersatzschrauben zu besorgen. Schon beim rausdrehen nimmt doch der eine oder andere Kreuzschlitz schaden.
    Ich habe so weit wie möglich einen Akkuschrauber verwendet. Wichtig ist, beim wieder anschrauben der Deckenleisten das vorhandene Bohrloch wiederzufinden. Trifft man das nicht, ist die Schraube garantiert hin.
    Ich würde zuerst die Deckenleiste ohne Faltenbalg locker anschrauben. Dann den Faltenbalg von vorne nach hinten reinpfriemeln. Hinten muß man sanfte Gewalt anwenden, um den Balg über die Leiste zu bringen. Der sitzt ziemlich stramm. Dann erst alle Schrauben festziehen. In der Wiki ist das eigendlich recht gut beschrieben.
    Ist der Faltenbalg oben fest, ist der Rest ziemlich einfach. Dach etwas ablassen und den unteren Wulst mit dem Keder in die Aluschiene klemmen. Statt Pfannenwender habe ich ein 3mm Alublech mit abgerundeter Kante verwendet. Damit habe ich den Keder mit leichten Hammerschlägen in die Schiene geklopft.

  • B.Rude :


    Vllt. wäre es hilfreich die Doku um den Tipp mit den Schrauben zu ergänzen.


    Nur mal so als Vorschlag. Inhaltlich gehören die beiden Dinge zusammen, zumal das hier beschriebene Vorgehen auf dem von Paulchen aufsetzt.

  • wer richtigen Durst hat, dem schmeckt alles :prost:


  • Wenns schmecken soll kann ich dir das Wiesener Landbier empfehlen, bisher das beste Bier aus weißen Kästen das ich kenne.


    Gruß oLLi

  • Hallo,


    nun ist es endlich geschafft.


    Bei meinem Faltenbalg wurde für 40 € hinten ein neues Stück Stoff eingenäht.


    Anschließend habe ich ihn mit Nikwax tech wash gewaschen (Baumwollprogramm mit 40 Grad, kein Schleudern), danach mit Nikwax Cotton proof imprägniert (Baumwollprogramm mit 40 Grad, kein Schleudern).


    Ist richtig geil sauber geworden, kann ich nur empfehlen.


    Achja, eine weiße Bierkiste habe ich mir nicht extra besorgt, ein 30-Ltr.-Faß ging auch 8o


    Andreas

  • Mein vierten Faltenbalg habe ich in Rheda-Wiedenbrück bei Westfalia umgebaut....das heisst , ich war mit einem Kundenwagen da und habe zugeschaut wie ein Monteur den Faltenbalg in 2 Stunden gewechselt hat, dazu hat er das Dach runtergebaut und auf Böcke gelegt, das ging wunderbar........seitdem habe ich die Faltenbalge auch nur noch gewechselt wenn ich vorher das dach runtergebaut habe.

    :D mit freundlichem Gruss Horst :thumbup:
    :thumbsup: Hola, Si quieres ser bien servido, sírvete a ti mismo


    ..Unus pro omnibus, omnes pro uno 8o En la duda, ten la lengua muda

  • Hallo,

    bei unserem California steht demnächst auch der Austausch des Faltenbalges an. Ich habe mich für den Faltenbalg von Günzel Classic Parts entschieden, da der dem Original von Westfalia entsprechen soll. Leider ist der momentan nicht lieferbar, soll aber in den nächsten Wochen wieder verfügbar sein. Da ich mir den Austausch selbst nicht zutraue bin ich auf der Suche nach einer Werkstatt im Großraum Ruhrgebiet die diese Arbeit durchführt. Bisher habe ich nur eine Werkstatt gefunden, nach deren Kalkulation soll der Austausch ca. 600€ kosten. Ist dieser Preis realistisch?