Mobiles Internet im Ausland - wie macht ihr das?

Bitte bei Problemen mit dem Forum das Endgerät und Version angeben!
  • Ich will die Strahlung möglichst außerhalb des Autos haben


    dann aber auch ein Gerät, an dem man eine "externe Antenne" tatsächlich fest anschließen kann, und das sind heutzutage die wenigstens.
    Ich kenne kein aktuelles Handy oder Smartfon, dass das kann und nur wenige Mobilfunk-Router.


    die Strahlung des Sendemastes kommt trotzdem ins Auto


    HF-Strahlungsleistung nimmt über die Entfernung ab, und zwar nicht linear, sondern logarithmisch;
    was in etwa heißt, dass bereits eine kurze Strecke kräftig Einfluss auf die Feldstärken hat.


    Im übrigen stellt ein (Blech-)Auto einen recht guten Käfig dar, der sie Strahlungsleistung (gerade auf den GSM und LTE-Frequenzen) enorm abschwächt.
    Eine Außenantenne ist also tatsächlich eine gute Geschichte, wenn man denn kein Kunststoffdach am Auto hat (so wie ich).


    Im meinem Bus befinden sich alle Antennen unter dem GFK-Hochdach, weil dieses ohnehin nur wenig abschirmt.


    Wäre ein schönes Thema für einen gesonderten Thread. ;)

    In meinem Haushalt gibt es nur bewährte Fahrzeuge und Oldtimer.

    Für Schrott habe ich nicht genug Geld.

  • Möchte hier gerade mal ein bisschen "klugscheißen", da dieses Wissen manchmal leicht verdrängt wird - die Handys sind nun mal sehr beliebt und ständige Datenverbindung am Smartphone ja fast schon Standard ...

    Aber die Strahlung des Sendemastes kommt trotzdem ins Auto :opa:

    Die Strahlungsintensität nimmt aber mit dem Quadrat der Entfernung vom Sendemast ab - und der Sendemast ist ja doch etwas weiter entfernt als die Antenne vom Handy im Auto.


    Die eine (Smarphone, Handy) hat (maximal, bei schlechtem Netz-Empfang) 2 Watt, die andere (Sendestation für Handy am Mast) im D-Netz maximal bei 50 Watt, im E-Netz maximal bei 10 Watt (jeweils am Sender gemessen - in der Entfernung im Quadrat abnehmend ...).


    Es bringt also durchaus eine starke Verringerung des elektromagnetischen Feldes im Fahrzeug wenn man die Antenne außen platziert.


    Ob das etwas hilft oder nicht bzw der umgekehrte Fall etwas schädigt - keine Ahnung.


    Die Handystrahlung hat man dennoch im Fahrzeug wenn man (oder ein Mitfahrer) da ein eingeschaltetes Handy mitführt und das immer mal wieder online geht. Schaltet man die mobile Datenverbindung aus, hat man nur Handysendestrahlen für kurze Zeit in größeren Abständen und während eines Telefonates. Die WLAN-Funktion eines Handy erzeugt auch Strahlen - allerdings maximal 0,2 Watt. Die Bluetooth-Funktion erreicht nur eine Sendestärke von maximal 0,1 Watt.


    Zu Hause der Mikrowellenherd darf außerhalb (!) beim Heizen wohlgemerkt auch mit 50 Watt strahlen ... (laut Grenzwert - meistens ist er aber weniger).


    edit: axelb : da waren wir ja fast gleichzeitig ... und ziemlich einer Meinung ... :thumbup:


    Gruß, Jörg

  • und ziemlich einer Meinung ...


    ja ... wobei mir ein anderer Wert für die Abnahme der Strahlungsleistung über die Entfernung im Sinn ist.
    Mein Wissen mag da etwas eingestaubt sein ... aber sicher ist, dass man die HF-Strahlung durch einfache Mittel stark verringern oder erhöhen kann.

    In meinem Haushalt gibt es nur bewährte Fahrzeuge und Oldtimer.

    Für Schrott habe ich nicht genug Geld.

  • wobei mir ein anderer Wert für die Abnahme der Strahlungsleistung über die Entfernung im Sinn ist.
    Mein Wissen mag da etwas eingestaubt sein ...

    ... oder mein Wissen - auch meine Experimentierphase im Bereich Grundlagenforschung ist schon länger her ...


    Ich sehe da später noch mal nach. In der Praxis läuft es aber auf das selbe hinaus - wie du schon schreibst - die Leistung sink extrem stark mit der Entfernung zum Sender ab ...


    Gruß, Jörg

  • Nach meinen Vorabrecherchen vermute ich mal als Anbieter die Maroc Telecom (IAM) und einen Tarif Namens Pass JAWAL.
    Liege ich damit richtig oder gibts was anderes / besseres?


    axelb : Mit Maroc Telekom habe ich für die Telefonie (und über Handy ins Internet) gute Erfahrungen gemacht.
    Ich weiß ja nicht, wie das mit einer reinen Datenkarte ist, aber.....
    Beim Kauf der Sim-Karte musste diese telefonisch aktiviert werden. Das unbedingt im Laden vom Verkäufer machen lassen, wenn man nicht fließend französisch spricht. Das Ganze geht auch nur in einem "richtigen" Telekom-Laden, nicht in den unzähligen Telefonkarten-Kiosken, die es so gibt.
    Nachladen der Karte geht problemlos und schnell.

  • Das Ganze geht auch nur in einem "richtigen" Telekom-Laden


    kommt man da zwangsläufig an einem empfehlenswerten vorbei, wenn man in Tanger von der Fähre fährt?
    oder muß man da erst man suchen?

    In meinem Haushalt gibt es nur bewährte Fahrzeuge und Oldtimer.

    Für Schrott habe ich nicht genug Geld.

  • Nein - also ich habe da keinen gesehen. Nur diverse Wechselstuben, nachdem man durch Zoll und Passkontrolle durch war und losfahren durfte. Aber da würde ich mal gucken, ist bei mir schon 2 1/2 Jahre her......


    Kommst du wirklich in Tanger mit der Fähre an - oder in Tanger Med?? Zwischen beiden Örtlichkeiten liegen ca. 50 km. Gib mal "Port de Tanger Med" im Google ein. Wir sind in Tanger Med an Land gefahren und das ist ziemlich in der Pampa. Soweit ich weiß, legen die großen Fähren nur noch dort an.


    Solche Fragen findest du vielleicht im Saharaforum beantwortet oder kannst sie da loswerden ;)

  • Habe keine Ahnung wo die kleinen Fähren aus Spanien anlanden; war nur so aus dem Sinn genannt.
    Im Saharaforum werde ich mal nachfragen.


    Und wenn ich die Reise hinter mir habe, dann werde ich hier mal berichten wie man sinnvollerweise außerhalb der EU erreichbar bleiben kann.
    Ich habe da einige Tests vor, bis hin zu VPN-Verbindung mit der heimischen FritzBox und telefonieren über den Anschluß zu Hause.
    Das dürfte dann sogar für viele User umsetzbar sein ... na schauen wir mal, welche Methode welche Qualität hat und realisierbar ist.


    Es geht aber erst Ende Februar los ... ist also noch Zeit.

    In meinem Haushalt gibt es nur bewährte Fahrzeuge und Oldtimer.

    Für Schrott habe ich nicht genug Geld.

  • mußt du recht viel telefonieren?
    ich muß im Urlaub bloß so ein oder 2 Gespräche/Tag führen und hab das der Einfachheit halber über skype aufs heimische Festnetz gemacht
    mit dem Netbook und dem Billig-LTE-Smartfon als Modem
    oder whatsapp zu whatsapp
    allerdings in anderen afrikanischen Ländern (Kapverden und Mauritius)

  • mußt du recht viel telefonieren?


    Das ist immer relativ.
    Meine Firma ist zu klein, als daß sie 5 Wochen lang ohne mich auskommen kann.
    Also muß auch irgendeine Art Erreichbarkeit und Telefoniemöglichkeit vorhanden sein, auch mal für ein viertelstündiges Gespräch.


    Das mit den VoIP-Telefonaten, auch Skype und WA, soll in Marokko ein wenig problematisch sein, weil das bei der Maroc Telecom angeblich gesperrt ist.
    Auch in den diversen Reiseblogs über Marokko wird das immer wieder erwähnt.
    Als letztes hatte mir ein Forenkollege sein Leid geklagt, dass die von mir extra für ihn eingerichtete sipgate-Telefonnummer auf seinem Handy in Marokko nicht funktioniert hat.


    Das macht die Geschichte dann ein wenig komplizierter :wacko:

    In meinem Haushalt gibt es nur bewährte Fahrzeuge und Oldtimer.

    Für Schrott habe ich nicht genug Geld.

  • Das VoIP bei der Maroc Telekom gesperrt ist können meine Bekannten so bestätigen.


    Die hatten übrigens ein älteres Smartphone als "Router" dabei mit dem sie dann auch teilweise telefoniert haben.
    Allerdings waren das maximal zwei kurze Gespräche am Tag, das ist natürlich was anderes als bei einer "Tele-Selbstständigkeit" ;-)

  • Mich täte mal interessieren ob WLanCall (oder wie das bei den anderen Netzbetreibern heißt) funktioniert.


    Das Mobilnetz (GSM/LTE etc.) beim Schmartfon komplett ausschalten und nur WLan aktivieren.
    Die marokkanische Karte in einen mobilen Router packen und das Smartfon daran anmelden.


    In Europa und auch in der Schweiz funktioniert das bestens und man ist über seine heimische Rufnummer OHNE ROAMINGGEBÜHREN erreichbar.
    Diese und noch einige andere Sachen möchte ich gerne mal in Marokko ausprobieren.

    In meinem Haushalt gibt es nur bewährte Fahrzeuge und Oldtimer.

    Für Schrott habe ich nicht genug Geld.

  • aahh
    wußte ich gar nicht
    hatte mich geärgert, daß telefonica, wo ich seit Anfang voriges jahr bin, diese Funktion mittels einer App promt einstellte, kurz bevor ich sie in Afrika das erste Mal nutzen wollte
    https://www.teltarif.de/o2-mes…-app-ende/news/68673.html


    aber stattdessen gibts ja tatsächlich was anderes, mit dem ich (die eh seltenen) Telefonate annehmen könnte, statt mit skype zurückzurufen
    mir ist das aber im Gegensatz zu der genannten app noch nicht klar, wie das funktioniert
    und ob mein schlichtes telefon dafür eine Option hat
    https://www.teltarif.de/telefo…schaltung/news/71641.html


    aber ich hab ja noch ein paar Monate, um das rauszufinden ;-)

  • allerdings werde ich das dann nur im Appartement im FestnetzWLAN nutzen können(was mir auch reicht), denn man kann ja wohl nicht mit einer fremden SIM-Telefonnummer Internet haben und gleichzeitig unter einer anderen Nummer erreichbar sein


    (zum Glück funktioniert Whatsapp gerätegebunden auch mit fremder SIM, was mir aber genaugenommen recht schräg vorkommt, weil WA ja eigentlich an einer Telefonnummer hängt)

  • denn man kann ja wohl nicht mit einer fremden SIM-Telefonnummer Internet haben und gleichzeitig unter einer anderen Nummer erreichbar sein


    wieso nicht?
    Ach ja ... weil die "zuHause-SIM" ja dann nicht im Smartfon steckt. :patsch:


    Zu dem Zweck bieten sich Zweitfones an, die die meisten hier ja schon irgendwo herumliegen haben,
    oder eben der mobile Router, in den dann die Landes-SIM eingesteckt wird,
    oder vielleicht das Tablet, in dem bisher keine oder die Zweit-SIM des heimischen Anbieters eingebaut ist ...


    Möglichkeiten gibts da ja viele.


    und dann wäre für die iPhone-Besitzer ja auch noch die Möglichkeit sich einen sipgate satellite Anschluß zusätzlich aufs Handy zu packen,
    also eine deutsche Mobiltelefonnummer, die ohnehin nur eine Internetverbindung benötigt.

    In meinem Haushalt gibt es nur bewährte Fahrzeuge und Oldtimer.

    Für Schrott habe ich nicht genug Geld.

  • ja, so habe ichs bisher schon gemacht: hauptfon für Whatsapp und Erreichbarkeit (Nummernanzeige)
    Altfon als Modem fürs Netbook per USB, wenn WLAn des Festnetz mal wieder hakelt
    dieses fon könnte ich natürlich auch als Wlanrouter einstellen für das andere telefon
    ist aber trotzdem nervig, abseits der Ferien-Wohnung 2 Geräte mitzuschleppen
    praktisch habe ich das Telefon tags eh nicht dabei,denn:
    Ich bin im Urlaub und meine Firma hat halt zu

  • Ich bin im Urlaub und meine Firma hat halt zu


    Andere Branche ... das funktioniert hier nicht wirklich, jedenfalls nicht über die für Marokko ja sinnvollerweise benötigten 4 oder mehr Wochen.
    Eine Woche oder mal 10 Tage ... OK ... aber meine angestellten Mitarbeiter bekommen ihre Aufträge ja nicht unbedingt automatisch,
    und irgendwoher muß auch meine Kohle ja kommen.


    nervig, abseits der Ferien-Wohnung 2 Geräte mitzuschleppen


    Das ist ja der Punkt ... der mobile Router wird ja nicht mitgeschleppt, sondern ist im Auto fest eingebaut, spannt sein WLan auf und verbleibt dort.
    OK ... kann man nur in unmittelbarer Nähe des Autos benutzen, genügt mir dann aber völlig.
    und (wie Du schon schreibst) man muß ja nicht ständig erreichbar sein, beim Stadtbummel oder so; ist ja auch irgendwie Urlaub.

    In meinem Haushalt gibt es nur bewährte Fahrzeuge und Oldtimer.

    Für Schrott habe ich nicht genug Geld.

  • ich überleg grad, wie teuer es wäre, mein Auto mitzunehmen
    so ein Standardcontainer ist innen 2,38 hoch. könnte grad so ausreichen, wenn ich auf den felgen reinfahre


    nee ;-)
    wird weiter mit skype gemacht, denn mein Telefon unterstützt das nicht, wie ich eben in den Einstellungen nachgesehen habe, und werde mir deshalb keins anschaffen, daß das kann.


    PS: so rein theoretisch wäre denkbar, mit einem DualSIMSmartphone mit der einen Karte Internet zu haben, um damit auf der anderen SIM VoLTE zu machen
    ob das praktisch geht, weiß ich nicht