Sammelthread: Ideen zur Montage der Planar Luftstandheizung

Bitte bei Problemen mit dem Forum das Endgerät und Version angeben!
Wir haben zu Testzwecken das Einbinden von Grafik ohne https erlaubt. Bald wird es wieder erzwungen.
Bitte passt eure Links an.
Spritmonitor(z.B.) ist auch über https erreichbar und Firefox meckert dann nicht mehr.
Also statt
http://www.spritmonitor.de/de/detailansicht/83...
https://www.spritmonitor.de/de/detailansicht/83...
  • Hallo ihr Busverrückten!


    Ich habe mir wie viele andere hier ja auch ein schönes Weihnachtsgeschenk gemacht und mir in der Sammelbestellung von tigerexped eine Planar 2d Luftstandheizung bestellt.
    Da jetzt natürlich schnellstmöglich die Montage ansteht und angeregt durch diverse Nachfragen und Ideen im Sammelbestellungsthread dachte ich ein Sammelthread zu Montage- und Platzierungsmöglichkeiten könnte dem ein oder anderen helfen.
    Ich fang hier einfach mal an und würde mich über Mithilfe, Kritik und angeregte Diskussionen freuen!


    Dimensionen


    Die 2D ist ein angenehm kompaktes Gerät was die Montage recht einfach gestalten sollte:

    Foto von http://www.tigerexped.de


    Montageorte


    Denkbar sind hier wohl am ehesten diese drei Möglichkeiten:


    1. Unterflur


    + leise
    + kein Raumverlust
    + Löcher in der Karosserie nicht unbedingt nötig
    - extra Einbaukasten nötig da nicht wasserdicht
    - korrosionsgefährdet
    - aufwändigere Verrohrung


    Dazu gibts im Wiki schon eine sehr schöne Anleitung:
    Nachrüstung Luftstandheizung


    2. Unter dem Beifahrersitz


    + geschützter Einbau
    + kaum Raumverlust
    - bei zweitem Wärmetauscher kein Platz für Auspuff
    - Lautstärke?


    3. "Irgendwo" sonst im Innenraum


    + geschützter Einbau
    + Einfluss auf "Heizrichtung"
    - Raumverlust
    - Probleme mit Durchbruch für Ansaugung und Abgase
    - Lautstärke



    Falls jemand zu dieser Liste Ergänzungen hat werde ich sie gerne vervollständigen.




    Ich tendiere im Moment zum dritten Punkt, werde aber gleich mal mit dem Teil und der Kamera durch den Bus tigern und mögliche Orte ausprobieren. Und ihr so?



    Gruß vom bald wintercampenden Max :)

  • Noch tendiere ich auch zum Einbau irgendwo im Innenraum. Habe schon überlegt, ob ich die Heizung zwischen den beiden B2B-Sitzen montiere und dann einen Kasten, quasi als Trittstufe darüber baue. Aber auch die Unterflurmontage habe ich noch nicht komplett verworfen, wenngleich mir die Innenraummontage sympatischer ist. Unter dem Beifahrersitz geht beim MV ja wohl nicht, wg. der Rohre für den hinteren Wärmetauscher. Vielleicht kommen hier ja noch andere Ideen auf.


    Gruß aus Hamburg
    Torsten

  • Hier mal das Ergebnis meiner Fotoexpedition:


    Unter den B2B Sitz kann man wohl zwei oder drei dieser Biester einbauen ohne dass sie im Weg sind :D



    Vorteil sehe ich hier in der Ausnutzung eines ansonsten schwierig füllbaren Raumes, bei uns fliegt da im Urlaub immer irgendwelcher Kram rum.


    Nachteil dürfte die Bodenplatte und die entsprechend schwierige Montage sein.



    Auf der Fahrerseite habe ich eine selbstgebauten Zwischenebene montiert auf der (in dem Korb) die Kühlbox mitfährt. Der Raum darunter lässt sich jetzt hervorragend mit einem Wäschekorb und diversem füllen. Darunter ist auch massig Platz für die kleine 2D, Nachteil allerdings wie oben.



    Mein Favorit und eine Stelle die ich vorher überhaupt nicht in Erwägung gezogen habe ist der Beifahrereinstieg:



    Dort passt die 2D wie auf dem Foto zu erkennen sehr gut rein und lässt davor noch Platz für einen einsteigenden Fuß. Die Durchführung der Anschlüsse gestaltet sich relativ einfach, man muss nur das Bodenblech durch einschweißen eines kleines Bleches einebnen da hier eine Ausbeulung für den darunter liegenden Auspuff vorhanden ist. Dann lässt sich darüber ein schöner Holzkasten zimmern und die Planar kann vorne Luft ansaugen und sie zwischen B-Säule und Sitz nach hinten pusten. Für mich bis jetzt die beste Variante und die die ich wohl ausprobieren werde. Ich berichte und dokumentiere!


    Gruß Max

  • Ich werde meine Heizung Unterflur verbauen.


    Mein Schlosser macht mir gerade den Kasten für die Planar und die Halter ums am Unterboden zu befestigen. Material wird wohl 1mm - 1,5mm Edelstahl sein, bin mir nur noch nicht sicher ob ich das ganze "wasserdicht" oder nur spritzwasser geschützt machen soll.


    Die "Originalkästen" sind wahrscheinlich auch nur Spritzwasser geschützt und nicht komplett wasserdicht.


    Grüße

    Fahre:


    T4 2,5l TDI in Ontariogrün LH6J
    T4 2,5l TDI AXL Kombi LR Syncro mit Sperre

  • Danke FRIDOLIN, deine Bilder waren für mich der Anlass überhaupt im Innenraum nach Plätzen zu suchen :thumbup:


    Hier mal die direkten Links zu FRIDOLINs Posts:


    Eingebaut von innen


    Und von unten


    Hast du noch genauere Infos wie die Durchführung im Boden gemacht wurde? Die originalen Stehbolzen an der Heizung reichen ja nicht durch die Holzplatte oder?




    Zitat

    Die "Originalkästen" sind wahrscheinlich auch nur Spritzwasser geschützt und nicht komplett wasserdicht.


    Ich denke auch dass das langt, die Stecker wirken alle sehr hochwertig und abgedichtet, Feuchtigkeit an sich macht der sicher nichts aus. Spritzwasser würde ich allerdings auch vermeiden wollen.

  • Hast du noch genauere Infos wie die Durchführung im Boden gemacht wurde? Die originalen Stehbolzen an der Heizung reichen ja nicht durch die Holzplatte oder?

    Sorry, mehr Infos habe ich leider nicht. 8)


    Das einzige das ich weiß, ist, daß der Heizungshalter zum montieren der Heizung in veränderter Form,
    sprich - zurechtgeschnitten, für die Montage verwendet wurde.


    Grüße :winker:


    VW-Bus fahren heißt -

    Bleiben, wo es schön ist; schlafen, wenn man müde ist; flüchten, wenn es Zeit ist :thumbup:


    Einmal editiert, zuletzt von "FRIDOLIN" ()

  • Hallo Leute,
    ich werde den Einbau erst im neuen Jahr beginnen, lese hier aber interessiert mit. Ich will/muss erstmal ein paar andere Dinge am Bus reparieren und anbauen.


    Für den Inneneinbau hat tigerexped auch ein Montageblech mit im Angebot, weis nicht, ob das hier schon angesprochen wurde, habs zumindest nicht gesehen. Im Moment bin ich eher für den Einbau im Bus. Zum Beispiel hinter den Fahrersitz, wie bei "FRIDOLIN" : in Post 5. Wie sind denn hier die Erfahrungen zur Geräuschentwicklung?


    Unterflur hat natürlich auch seinen Charme. Spritzwassergeschützt sollte das Gehäuse mindestens sein. Bei den Leuten mit Syncro und Offroadeinsatz mit Flussdurchfahrten sollte der Kasten vielleicht doch Wasserdicht sein.


    So erstmal einen schönen Abend...

    Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist.
    Henry Ford

  • Was würde den passieren wenn die Standheizung mal einen Schwung Wasser abgekommt?


    Ist sie dann gleich total kaputt oder muss erstmal wieder trocknen?


    Grüße

    Fahre:


    T4 2,5l TDI in Ontariogrün LH6J
    T4 2,5l TDI AXL Kombi LR Syncro mit Sperre

  • Eine wunderbare Idee, mOOse - du warst schneller, danke! :)


    Bei mir soll die 2D in erster Linie wegen der Geräuschentwicklung unterflur eingebaut werden.
    Dazu komme ich aber wohl erst im neuen Jahr, wenn ich anfange meinen Resturlaub zu verbraten...

    lu
    *Das Tragische an jeder Erfahrung ist, dass man sie erst macht, nachdem man sie gebraucht hätte.*
    (Friedrich Nietzsche)


    Ob der auch schon am Bussle geschraubt hat...? :kratz:

  • Was das Wasser in der Heizung macht, kann ich auch nicht genau sagen. Aber ich könnte mir vorstellen, dass es an der falschen Stelle beim Starten oder im Betrieb einen Kurzschluss verursachen könnte. Und so ein Schaden in der Elektrik/Elektronik geben oder auch die heiße Brennkammer durch den Temperaturschock reißen könnte. Dann würden Verbrennungsgase in den Innenraum gelangen. Und das darf auf keinen Fall passieren.


    Martin, von tigerexped, hat mich auch darauf hingewiesen, dass die Luftschläuche (60mm für die Warmluft) auch nur aus Alu-kaschierter Pappe bestehen und nicht nass werden sollten. Ich denke, dass diese Schläuche auch keine Steinschläge vertragen werden. Und auch nicht isoliert sind. Hier sind sicher die originalen Luftschläuche der Originalheizung vorzuziehen.


    MfG

    Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist.
    Henry Ford

  • Ich werde sie in Variante 3. verbauen. Und das wahrscheinlich hinter dem Beifahrersitz. Was mich jetzt allerdings stutzig gemacht hat war der Entnehmer für den Diesel auf dem Originaltank. Ich bin irgendwie davon ausgegangen das man die reguläre Spritleitung anzapfen kann?!


    Falls jemand aus dem Süden Lust hat die Standheizung zu zweit zu verbauen an jeweils dem anderen Bus kann sich gerne bei mir melden. Mit vier Händen geht alles schneller. Hebebühne oder Grube wäre natürlich was ;) (Ich hab Zugang zu einer Bühne da dürfen allerdings nur die Leute aus unserer Schraubergemeinschaft drauf)

  • Hallo,
    bei meinem alten Bus (´95er AAB) wurde die Spritleitung angezapft (Werkstatt), hat auch während der Fahrt funktioniert. Würde ich jetzt beim TDI nicht machen. Aber ich habe einen Zuheizer. Da werde ich Allerwahrscheinlichkeit die Leitung aufteilen.
    MfG

    Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist.
    Henry Ford

  • Hallo,
    möchte euch hier kurz meine Version zeigen.
    Eigentlich wollte ich Unterflur montieren, wie hier schon einige beschrieben haben und die warme Luft
    über den 2. Wärmeauscher einleiten.
    Wegen der Problematik "Platz an der Kardanwelle" habe ich diesen Plan aber verworfen.
    Deshalb habe ich gleich den ganzen Wärmetauscher unter der Trittstufe demontiert.
    Den Warmwasserkreislauf mit einem Stück der entfallenen Gummileitung im
    Kreis gelenkt und das entstandene Loch mit einem Edelstahlblech
    verschlossen.
    Dafür gleich die Dichtuung vom Warmluftgebläse verwendet.
    Ins Blech aber vorher noch die nötigen Öffnungen der LSH gebastelt.
    Nach Montage der Planar im Innenraum anstelle der Mäusetreppe, wurde von
    unten die Heizung angeschlossen, die Dieselleitung nach der Dosierpumpe
    des Zuheitzers mittel T Stück eigebunden.
    Funktionier so alles prima, bin froh kein weiteres Loch im Bus zu haben.
    Natürlich kann ich jetzt nicht mehr über den Gebläseschalter im Amaturenbrett hinten einheizen, dafür aber wenn nötig Warmluft über die planar einbringen.
    Das Loch was jetzt noch offen ist ( Trittstufe) werde ich vielleicht noch
    als automatisches Frischlufgebläse im Sommer missbrauchen.


    Edit: Mal versucht Bilder in verkleinerter Form einzubinden....



    Gruß Tobias

    Dateien

    • K800_DSC1.JPG

      (111,3 kB, 314 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • K800_DSC2.JPG

      (86,74 kB, 261 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • K800_DSC3.JPG

      (79,84 kB, 284 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • K800_DSC4.JPG

      (111,44 kB, 147 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • K800_DSC5.JPG

      (118,86 kB, 252 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • K800_DSC6.JPG

      (117,81 kB, 220 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • K800_DSC7.JPG

      (99,39 kB, 233 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • K800_DSC8.JPG

      (86,25 kB, 334 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • K800_DSC9.JPG

      (67,3 kB, 306 Mal heruntergeladen, zuletzt: )

    Einmal editiert, zuletzt von T4us ()

  • stimmt an die Kardanwelle vom Syncro hab ich jetzt noch garnicht gedacht. Da wird es bei mir auch schwierig den 2. Wärmetauscher zu verwenden. Dann wohl doch eher Innenraummontage...Auf den 2. Wärmetauscher würde ich jetzt nicht unbedingt verzichten wollen.

    Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist.
    Henry Ford

  • Servus Leute,


    hab auch ne Heizung zu verbauen und wollte mal meinen Plan teilen... Möchte sie auch Unterflur befstigen, allerdings ohne extra Kasten. Meine Idee war es stattdessen das Kunstoffgehäuse zu öffnen und entlang der Gehäusekante mit Dichtmasse abzudichten. Danach sollte die Heizung eingentlich mindestens so dicht sein, wie sie in so einem Einbaukasten wäre... Hat sowas schonmal jemand gemacht? Den Luftanschluss wollte ich auch über den 2. Wärmetauscher realisieren. Hab zwar auch eine Kardanwelle im Weg, aber ich hoffe ich komme da irgendiwe dran vorbei.. Als Platz habe ich mir den der originalen Luftstandheizung ausgesucht... Hab heute schonmal angefangen einen Halter zu basteln...

  • Der Halter sieht schonmal nicht schlecht aus. Aber die Heizung würde ich nicht aufmachen, dann dürfte die Garantie weg sein und ob es wirklich dicht ist, weis ich auch nicht. Du hast doch Blech und Schweißgerät, mach doch einen Kasten selber...

    Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist.
    Henry Ford

  • Der Halter ist soweit fertig. Müssen nur noch Löcher gebohrt werden und Lack drauf... Das mit der Garantie ist natürlich richtig, aber der Aufwand einen Kasten zu bauen ist mir grade echt zu groß :rolleyes: , v.a. weil ich auch nicht unbedingt die super ausgestattete Werstatt zu Verfügung habe. Bin noch am überlegen, ob ich nicht was mit irgendeinem Klebeband machen kann. Das hätte den Vorteil, dass ich das Gehäuse nicht aufmachen muss. Es gibt ja verschiedenste Dichtbänder zu kaufen... Weiß da zufällig jemand was Gutes? Meine Idee wäre es halt einfach den Spalt ringsrum zuzukleben. Um die Luft in den Innenraum zu bekommen hab ich mir solch einen Adapter bestellt: http://www.ebay.de/itm/Eberspa…t%3D8%26sd%3D162314247087 Den möchte ich mit dem 2. Wärmetauscher verschrauben. Mal sschauen, ob das so hinhaut, wie ich mir das vorstelle...